31. Mai 2012

Welt Skeptiker Kongress in Berlin

Foto: fotolia
Der rbb schreibt: Was sind Skeptiker? - Ein Skeptiker ist landläufig ein misstrauischer, ungläubiger, zum übertriebenen Zweifel neigender Mensch - so jedenfalls die Wikipedia-Definition. Und da daran ein gesunder Zweifel angebracht ist, gehen wir der Sache jetzt auf den Grund. Das gesamte Interview hören Sie hier. http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/wissenswerte/201205/172766.html 

Die Stuttgarter Zeitung tituliert es als: Im Kampf gegen die Esoterik 

Ein Skeptiker, der sich sogar noch auf einem Weltkongress organisieren muss, ist für mich ein Mensch, der das Gegenteil eines gutgläubigen Deppen (kein Maßstab der Intelligenz) darstellt, der alles am Biertisch gequatschte glaubt. Der notorische Skeptiker glaubt grundsätzlich mal gar nichts, es sei denn er kann es selbst mehrfach selbst nachvollziehen. Aber selbst dann wird es schwer, sofern es über seinen eigenen geistigen Horizont hinausgeht. 

Aber es ist gut, dass die Welt auch die Skeptiker hat, so wird das Gleichgewicht zu den Gutgläubigen wieder hergestellt, denn die Wahrheit liegt oftmals in der Mitte.

30. Mai 2012

Italien Erdbeben und kein Ende - Nur Italien?

Es ist auch für jeden Laien interessant und bestürzend zugleich zu sehen, was sich gerade tut. Nicht nur in Italien siehe die Beben-liste NUR der letzten 24 Stunden aus der Region Mittelmeer. HIER.

Erdbeben durch Fracking ausgelöst? Auch eine Sichtweise die ich nicht prüfen kann. Deshalb hier vollkommen wertfrei zur Information und NO COMMENT.




RIA NovostiErdbebenserie in NorditalienErdbebenserie in Norditalien: 16 Tote, 14 000 obdachlos
13:42 30/05/2012 In der norditalienischen Region Emilia-Romagna, die am Dienstagmorgen von einem verheerenden Erdbeben der Stärke 5,8 auf der Richter-Skala heimgesucht worden war, haben sich in der Nacht zum Mittwoch mindestens 40 weitere Erdstöße ereignet, berichtet das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie.>>

Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft...

... und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!

Ein Vortrag von Andreas Popp zum Geldsystem. Sehr erleuchtend und bewusstseinserweiternd.

Nicht am 21.12.2012, sondern am 30. Mai ist Weltuntergang - wir leben nicht mehr lang

Bildquelle: fotolia.com
... singt der Volksmund schon seit langer Zeit Jahr für Jahr und immer noch verpesten viele Menschen mit ihrer Anwesenheit auf dem Planeten die Luft. Stimmt es vielleicht gar nicht, was viele Esoteriker und Hobbymayakalender-interpretierer über den 21.12.2012 sagen?

Wie schön ist doch das Leben
auf dieser bunten Welt.
Wir können einen heben
so oft es uns gefällt.
Das macht uns allen Spaß
Herr Ober, noch ein Glas!

Der Wirt "Zur blauen Schnecke"
ist wirklich sehr auf Draht
da steht in einer Ecke:
"Paß auf dein Ende naht
jedoch bei Bier und Wein
da schläfst du selig ein."
Die lieben holden Frauen
vergessen wir ja nie
wenn wir ins Glas 'reinschauen
wir denken nur an sie.
Drum habt zu uns Vertrau'n
Zum Wohl ihr lieben Frau'n!

Am dreißigsten Mai ist der Weltuntergang
|: wir leben nicht mehr lang :|
am dreißigsten Mai ist der Weltuntergang
wir leben nicht, wir leben nicht mehr lang.
Doch keiner weiß in welchem Jahr
und das ist wunderbar.
Wir sind vielleicht noch lange hier
und darauf trinken wir.

29. Mai 2012

Hermetik leichtgemacht: Das geheime Wissen der Freimaurer

.... oder auch "was Du alles lernen könntest, wenn Dein Kopf nicht im Hintern steckte und Du keine tiefe Abneigung gegen die (aus gutem Grund) Geheimgesellschaften hegtest".

Am 18.5. hielt ich in Coburg vor fast ausverkauftem Haus einen Vortrag zum Master Key System. Der erste Teil drehte sich dabei um die Hermetik, d.h. die sieben hermetischen Prinzipien (Gesetzmäßigkeiten), die unser aller Leben steuern und somit be-stimmen - auch Deines! 

Wie gewohnt fragte ich in die Runde, wer dieses Thema noch gar nicht kennt. Die Antwort war schockierend: Ungefähr 9 von 10 Teilnehmern hatten noch nie etwas davon gehört. 9 von 10! Da gibt es etwas, was unser gesamtes Leben von A-Z (Atmung bis Zeugung :) ) be-stimmt, und trotzdem ist es fast 90% voll-kommen fremd. Man bedenke jetzt, dass an diesem Vortrag hauptsächlich Menschen teil-nahmen, die schon eine gewisse Offenheit be-saßen. Der Masse, die es vor-zog, den Abend vor dem Fernseher oder mit anderer Unterhaltung zu ver-bringen, wird dieses Thema noch viel fremder sein - wenn es zu fremd überhaupt einen Superlativ gibt. 

Wen wundert es, dass es einige Wenige gibt, die die Geschicke der Welt in der Hand haben und "den Rest" so leiten, wie sie es gern hätten?! Dieser (Rest) ist anscheinend zu faul oder einfach nicht daran interessiert, das eigene Leben selbst zu ge-stalten. Ausreden gibt es spätestens seit dem Internet nicht mehr, denn das Wissen um die schöpferischen Vorgänge des Geistes (Bewusstseins) ist mittlerweile überall ver-fügbar. Nur suchen muss man schon selber.

Jetzt der Clou: Da durch Unterlassung ein Vakuum ent-steht, muss dieses zwangsläufig ge-füllt werden. Das wird es auch, nur muss man nicht über-rascht sein, wenn einem dadurch das vor-gesetzt wird, was die anderen (die einigen wenigen) einem zu-gedacht haben. Man selbst hat es da durch Unterlassung herbei-ge-führt.

Wie man nun mittels der in Freimaurer- und anderen Kreisen be-kannten und ge-lebten Hermetik jegliche Missstände in ihr Gegenteil um-wandeln kann, das er-kläre ich in dem folgenden Beitrag, der zu deiner In-formation und Er-leuchtung zu Pfingsten, dem Fest der Er-leuchtung das Licht der Welt er-blickte.

28. Mai 2012

Erdbeben der Stärke 6,7 in Argentinien

Ein heftiges Erdbeben hat den Norden Argentinies erschüttert. Der Erdstoß in den frühen Morgenstunden hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 6,7. Das Zentrum lag demnach rund 120 Kilometer von der Stadt Santiago del Estero entfernt. Über Schäden oder Opfer gab es zunächst keine Angaben. http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article106383716/Erdbeben-der-Staerke-6-4-im-Norden-Argentiniens.html

Lt. der USGS Seite war es jedoch ein MAG 6,7
http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Quakes/quakes_big.php

Auch Europa bleibt in den letzten Tagen nicht verschont. Italien, Griechenland, Türkei und Norwegen liegen mit Beben zwischen 4,1 und 5,1 an der Spitze. Siehe Bebenliste > 4,0 HIER

Die Enthüllung der langfristigen Pläne der Weltelite (Teil 2)


Vor einigen Tagen wurden auf dieser Webseite die lang- fristigen Pläne der Weltelite veröffentlicht. Heute werden hier, exklusiv, weitere hochbrisante Informationen veröffentlicht.

Diese Enthüllungen sind schockierend und werden Sie bis ins Mark erschüttern. Sie sind dermaßen aufrüttelnd, dass die erste Seite nun ihre ... zweite zeigt.

Lesen Sie auf keinen Fall weiter, denn das, was Sie hier erwartet, wartet schon seit über 3000 Jahren auf Sie!

27. Mai 2012

Meter-Asteroid rast am Montag an der Erde vorbei

>
RIA Novosti30-Meter-Asteroid rast am Montag an der Erde vorbei30-Meter-Asteroid rast am Montag an der Erde vorbei

12:12 25/05/2012 Astronomen aus der Mount Lemmon Observatory (US-Bundesstaat Arizona) haben einen neuen Asteroiden entdeckt, der am Montag in nur 56 000 Kilometer Entfernung an der Erde vorbeisausen soll.>>

Das Gesetz der Anziehung (The Law of Attraction) funktioniert...

... sowohl bei Informationen als auch bei Planeten wie Sie Heute in meinem Bericht über Melancholia sehen konnten. Ein Beispiel, wie es mit Informationen funktionieren kann, habe ich soeben wieder erkennen können. Just als ich mich mit meinem Artikel über "Melancholia" beschäftigt habe (ich lese mir meine Artikel oft morgens nochmal selbst durch), landen weitere Informationen zum Thema in meinem Postkorb. Neugierig geworden gebe ich 1-2 Suchbegriffe ein und lande auf weiteren verknüpften Informationen dazu. 
Da dies alles ungeplant und unbeabsichtigt heute nach Erscheinen des Artikels (siehe Unten) geschehen ist, musste ich gleich noch diesen Beitrag hinterher schieben.


Sie erinnern sich vielleicht, dass ich am 24. März 2012 einen Artikel über ein "Objekt" neben der Sonne geschrieben habe (Aufgezeichnet von den NASA Satelliten) das sich an der Sonne "auftankt", oder was auch immer tut. Jeder konnte es sehen und die Erklärungsversuche der NASA waren mehr als dürftig und selbst für einen Nichtfachmann mehr als "ein für dumm verkaufen" zu erkennen.

Nun tauchen immer öfter ähnliche "Objekte" auf.  Zuletzt wieder am 25.05.2012. Das interessante dabei ist, was jeder mit seinen eigenen Augen sehen kann: Einen CME, der von einem "Objekt" nahe der Sonnenkorona wieder reflektiert und abgelenkt wird. Siehe folgendes Video als Zusammenschnitt einer NASA Aufzeichnung.



Am 23. Mai 2012 schreibt die Daily Mail in ihrer Online Ausgabe, dass der Astronom Rodney Gomes, vom National Observatory of Brazil in Rio de Janeiro, darauf besteht, den Beweis für einen weiteren Planeten am Rande unseres Sonnensystems gefunden zu haben. Er vermutet diesen Planeten mit einer Größe von dem 4-fachen der Erde.


National Geographic schreibt am 11. Mai 2012:  New Planet Found in Our Solar System?
Durch extreme Farbfilter hervorgehoben. Quelle: Helioviewer
Nun muss ich Sie mit Ihren Schlussfolgerungen über die Pfingsttage leider wieder alleine lassen, da wir (alles Laien) nicht wissen, welcher Wissenschaftler von wem finanziert und gesteuert wird und warum welche Informationen nur in die Welt gesetzt werden, um welche Ziele auch immer zu erwirken, und was wirklich Fakten sind.
Die Indizienlage wird zwar immer umfassender, das Bild für logisch denkende Menschen immer klarer, aber am ende des Tages wissen wir erst dann, was die Realität war, wenn uns der Himmel auf den Kopf fällt. - Oder auch nicht! ....und Übrigens: selbst wenn es einen weiteren Planeten im Sonnensystem wirklich gibt, muss es ja nicht bedeuten, dass dieser am 21.12.2012 wie eine Billardkugel auf die Erde knallt.

25. Mai 2012

Unfassbare Entfernungen: Wie wir das Weltall vermessen



Astronomen messen die Entfernungen von Mond, Sternen und fremden Galaxien kaum anders, als wir auch im Alltag vorgehen - ob wir unseren Abstand zu einem Gewitter, zu einer Flasche auf dem vor uns stehenden Tisch oder zu dem auf einer nächtlichen Landstraße herannahenden Auto abschätzen. Manchmal müssen die Forscher indessen trickreicher vorgehen, berichtet Prof. Dr. Joachim Wambsganß vom Astronomischen Rechen-Institut in Heidelberg. Dann nehmen sie sogar ihr Wissen um die Expansion des Universums zu Hilfe. 

Quelle: www.youtube.com/playlist?list=PLE0C82B92EA648AD6

24. Mai 2012

Sterneruptionen Häufigkeit von Superflares abgeschätzt

Foto: NASA
von Maike Pollmann - Spektrum.de -  Auf der Sonne finden immer wieder heftige Eruptionen statt, bei denen beachtliche Materiemengen – nicht selten von der Masse des Mount Everests – mit mehreren tausend Kilometern pro Sekunde ins Weltall schießen. Andere Sterne des gleichen Typs zeigen teils noch heftigere, rund 10 000 Mal energiereichere Ausbrüche. 

Hiroyuki Maehara von der Kyoto University in Japan und seine Kollegen haben diese "Superflares" nun erstmals systematisch untersucht und abgeschätzt, wie häufig sie auftreten.  

Rund 83 000 Sterne mit Massen und Temperaturen ähnlich der Sonne haben die Forscher über 120 Tage mit dem Weltraumteleskop Kepler beobachtet. In diesem Zeitraum spürten sie 365 Superflares auf insgesamt 148 Sternen auf. Die Ereignisse dauerten zwischen einer und zwölf Stunden an, wobei die Helligkeitszunahme zwischen 0,1 und 30 Prozent rangierte. Aus den Daten schließen Maehara und sein Team, dass langsam rotierende Sterne wie die Sonne deutlich seltener Superflares aufweisen als rasch rotierende. ...lesen Sue den gesamten Artikel HIER weiter.

23. Mai 2012

Erdbeben der Stärke 6,2 erschüttert Kufstein - ist der Titel der aktuellsten Erdbebenübung in Österreich +++ ACHTUNG es ist nur eine Übung +++

"Behörden und Einsatzorganisationen trainieren von 22. bis 24. Mai für den Ernstfall. 2000 Kräfte sind im Gelände und in den Einsatzstäben." schreibt die Tiroler Tageszeitung.

Die TZ weiter: "Kufstein – Von 22. bis zum 24. Mai ist der Bezirk Kufstein neben dem Außerfern Hauptschauplatz der Landeskatastrophenübung mit Beteiligung Deutschlands und der Schweiz. Bei der Erdbebenübung Terrex 2012 wird angenommen, dass der Raum Kufstein und Kiefersfelden am Montag, den 21. Mai, in den frühen Morgenstunden von einem Erdbeben der Stärke 6,2 nach Richter erschüttert wurde: 
Zahlreiche Gebäude sind eingestürzt oder nicht mehr bewohnbar. Verkehrswege wurden zerstört, lebenswichtige Infrastruktur ist beschädigt. Die zivile und militärische Katastrophenhilfe ist angelaufen. Alle verfügbaren Kräfte sind im Einsatz, Hilfe aus dem Ausland ist angefordert.
„Bei dieser Übung geht es einmal mehr darum, den Ernstfall und das Zusammenspiel aller Kräfte zu proben – auch wenn wir alle hoffen, dass er niemals eintritt“, sagen LH Günther Platter und Sicherheitsreferent LHStv. Anton Steixner."  

Quelle: http://2011.geocataclysm.org
Den gesamten Artikel und weitere können Sie HIER einsehen.

Was ist so besonderes an einer Erdbebenübung? Eigentlich nichts, wenn sie in bekannten erbebengefährdeten Gebieten stattfindet.

Auffällig ist jedoch, dass ich den letzten 12 Monaten vermehrt großangelegte Erdbeben-übungen in Regionen angehalten werden, die von der Bevölkerung als nicht wirklich bedrohlich angesehen werden. Sehen das unsere Behörden anders und haben sie weitreichendere Informationen als das Volk? Oder haben sich Regierungsverantwortliche lediglich von einer allgemeinen 2012 Hysterie anstecken lassen? wohl kaum.

Über einige der letzten Erdbebenübungen habe ich bereits berichtet. Schweiz Mai 2012, Mexiko März 2012 (zeitgleich mit einem tatsächlichen 7,9er Beben), Oklahoma und Kalifornien November 2011, Mai 2011 New Madrid Fault USA, ganz Großbritannien September 2010, Portugal November 2011, Slowenien + 10 EU Staaten Oktober 2011, Österreich Juli 2011, New Delhi, Februar 2012, Westküste USA, 2008 raining für "The big one", Januar 2012 - Studie wie wohl der Kölner Dom auf ein schweres Erdbeben reagiert.

Mir fehlt leider die Zeit weiter und auch noch in anderen Sprachen zu recherchieren, aber ich bin mir ziemlich sicher dort noch weiter fündig zu werden. Es würde mich jedoch wundern, wenn all diese Regierungen nur mal so ins "blaue" hinein mal eine Erdbebenübung abhalten. Steckt dort mehr dahinter? Niemand sagt es uns wirklich und ich bin sicher, dass auch die Beteiligten der Übung nichts wissen. Intreressanterweise ist von einer der Größten Kongresse der Letzten Jahre Geocataclysm 2011 auch nicht wirklich viel in die Öffentlichkeit gelangt, außer dem, was ich darüber berichtet hatte. Siehe HIER.

Es gibt ein altes Indianersprichwort: "Wo Rauch ist, ist auch Feuer"

22. Mai 2012

Erdbeben der Stärke 5,8 erschüttert Westen Bulgariens

Die Welt schreibt: Im Westen Bulgariens, unweit der Hauptstadt Sofia, hat sich in der Nacht ein heftiges Erdbeben ereignet. Nach Angaben der bulgarischen Erdbebenwarte hatte es eine Stärke von 5,8, das Epizentrum lag rund 30 Kilometer südwestlich von Sofia zwischen den Ortschaften Pernik und Radomir. Menschen kamen offenbar nicht zu Schaden. Es habe "keine Opfer" gegeben, sagte Innenminister Zwetan Zwetanow am Morgen in Sofia. Nach Angaben der bulgarischen Erdbebenwarte ereignete sich das Beben gegen 03.00 Uhr Ortszeit (02.00 Uhr MESZ), anschließend folgten mehrere Nachbeben. .... gesamten Artikel HIER weiterlesen
Sofia. “The possibility to have a 7.5-magnitude earthquake in Bulgaria at moment is more than hypothetical,” said Nikolay Miloshev, Director of the National Institute of Geophysics, Geodesy and Geography, speaking with FOCUS News Agency. “None of the seismologists with the Bulgarian Academy of Science (BAS) has even thought of issuing a warning for an earthquake of this scale, since it cannot be predicted. After the jolt registered at 00:59 a.m. today, there have not been any other reported so far. There will be after-shocks around the epicentre around the town of Pernik today and the seismologists hope they would be weaker,” Miloshev added. Quelle: www.focus-fen.net

No Comment - Geo-Engineering anno 1968

Zu den damaligen Zeiten war das Thema HAARP und seine Geschwister noch kein öffentliches Thema, aber offenbar noch nicht weit weg. Was es damit auf sich hat, können Sie in einigen Berichten HIER nachlesen oder sehen.

20. Mai 2012

Woher kommt die Teilchenstrahlung aus dem Weltall?



Noch immer ist die Herkunft der energiereichen kosmischen Strahlung ein Rätsel. Vor rund 100 Jahren hatte sie Victor Hess bei einem Ballonexperiment entdeckt, und in den folgenden Jahrzehnten gewannen die Astronomen immer genaueren Aufschluss über ihre Zusammensetzung. Woher aber stammt sie? Weil kosmische Magnetfelder die energiereichen geladenen Teilchen von ihrer geraden Bahn ablenken, gelangen sie von allen Seiten zur Erde und geben uns keine Chance, ihre Bahn zurückzuverfolgen. Wirklich keine? Mit trickreichen Messungen kommen die Forscher dem Rätsel allmählich doch auf die Spur, wie Prof. Dr. Werner Hofmann vom Max-Planck-Institut für Kernphysik berichtet.

18. Mai 2012

Vorwurf gegen Nasa: Neue Alien-Bilder totgeschwiegen

Überraschende Wende: Das mysteriöse Objekt, bei dem Enthusiasten ein Alien-Raumschiff wittern, ist einem Zeitungsbericht zufolge von einer weiteren Raumsonde gefilmt worden. Die Nasa soll die Bilder wegen Geheimhaltung eilig gelöscht haben.

Wie die russische Tageszeitung „Komsomolskaja Prawda“ berichtete, wurde das Ufo nahe der Sonne am 3. Mai vom amerikanischen Solar Dynamics Observatory (SDO) fotografiert. Das Objekt sei ab 13:19 Uhr UTC zu sehen gewesen. Dann habe die Nasa die Bilder von ihrer Webseite entfernt.

Der Blogger mit dem Nicknamen rob19791, der die SDO-Bilder auf YouTube platzierte, mutmaßte, dass die Nasa nicht in Erklärungsnot geraten wolle. Wenn die zweite Sonde in Folge das Ufo aufnehme, gelinge es kaum mehr, auf einen Aufnahmedefekt zu verweisen. Fazit: Jemand (wer denn, wenn nicht die Aliens) sei nahe der Sonne unterwegs – und die Nasa nehme diese Tatsache sehr ernst, daher die Geheimhaltung.  ...gesamten Artikel HIER lesen - Den Originalbericht in russisch finden Sie HIER

Eine Auswahl von über 300 weiteren Bildern von den NASA Satelliten finden Sie HIER

17. Mai 2012

M5.1 Solar Flare + CME Kurz nach Mitternacht

Der Flare speziell für alle Vatertagsgänger. (auch für Mütter und Kinderlose) - Der CME war nicht zur Erde gerichtet.

RADIATION STORM UNDERWAY:  
Energetic solar protons are swirling around Earth following an M5-class solar flare from departing sunspot 1476. The sunspot erupted on May 17th around 0130 UT. This radiation storm, which peaked at S2 on NOAA storm scales, is subsiding but still capable of confusing spacecraft imaging systems and causing 'single event upsets' in orbiting electronics.

2012: Time for Change - volle Länge



Bestsellerautor Daniel Pinchbeck auf einer faszinierenden Entdeckungstour zu Menschen, die nicht erst auf das prophezeite Wendejahr 2012 warten, sondern jetzt schon nachhaltigen Lebensstil und geistigen Wandel leben und lebbar machen. 

"Auf diesem Planeten passieren gute Dinge, und ich möchte daran teilhaben. 2012 ist ein interessantes Jahr - wir müssen es zu einem positiven Jahr machen!" 

Der Bestsellerautor und Journalist Daniel Pinchbeck begibt sich auf die Suche nach einem neuen Denken, das archaische Weisheit mit moderner Wissenschaft vereint. Das Jahr 2012 wird keinen Zusammenbruch unserer Gesellschaft einläuten, wie apokalyptische Prophezeiungen proklamieren, sondern die Geburt einer globalen nachhaltigen Kultur: Zusammenhalt statt Wettbewerb. 

Das Wertschätzen von Geist und Seele wird den nutzlosen Materialismus ablösen, der unsere Welt an den Rand des Abgrunds getrieben hat. Dass das Wissen und Know-how für den Wandel im Geistigen sowie ganz pragmatisch in u. a. Städtebau, Landwirtschaft, Energieversorgung und Mobilität bereits vorhanden sind, zeigt Daniel Pinchbeck im Gespräch mit wissenschaftlichen wie spirituellen Vordenkern, Architekten, Ökonomen, Erfindern, Öko-Unternehmern, Prominenten und vielen mehr WINNER Best Environmental Documentary Chagrin Documentary Film Festival. Quelle: www.youtube.com

16. Mai 2012

Internationale Raumstation ISS auf einem Flug durch einen geomagnetischen Sturm



Grün und Rot, schimmert hypnotisch über den Nachthimmel. Es ist das Polarlicht (Aurora Borealis), das wie ein Wunder anzusehen ist. Langjährige Himmelsbeobachter sagen, es sei die größte Show der Welt. Es könnte auch die größte Show in der Erdumlaufbahn sein. Hoch über unserem Planeten, an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) genießen die Astronauten den Blick aus ihrem Fenster, wenn die ISS durch die geomagnetischen Stürme fliegt.

"Wir können tatsächlich in die Polarlichter fliegen", sagt Augenzeuge Don Pettit, ein Flugingenieur der 30. ISS Expedition.


Polarlichter werden durch Sonnenaktivität ausgelöst. Böen von Sonnenwind und koronalen Massenauswürfen schlagen auf das Erdmagnetfeld, die unseren Planeten schützende Magnethülle. Dies führt dazu, daß geladene Teilchen über den Polen "herabfallen" und dort, wo sie auf die Atmosphäre treffen, diese zum leuchten bringen. Die Physik ist vergleichbar mit dem, was in der Bildröhre eines Farb-TVs abgeht.


Das ist genau das, was Ende Januar 2012 passiert ist, als Folge von M-Klasse und X-Klasse Sonneneruptionen.


Die Videos erfassen das gesamte Spektrum der Aurora-Farben Rot, Grün und viele Schattierungen von lila. "Red Polarlichter erreichen den ganzen Weg bis zu unserem 400 km Höhe über der Erde", sagt Pettit. "Manchmal fühlen Sie sich wie Sie erreichen können und berühren sie." Astronaut Don Pettit ist ein überaus produktiver Fotograf und Schriftsteller. Mehr von Don´s Erfahrungen an Bord der ISS finden Sie auf seinem Online-Blog.

15. Mai 2012

Einflüsse auf die menschliche Gesundheit durch Sonnen-/ Geomagnetische Aktivität ??

Bildquelle: Fotolia.com
Lesen Sie folgend einen Ausschnitt aus einer Studie der Lincoln University, Canterbury, Neuseeland über

Schumann Resonanzen, ein plausibler biophysikalischer Wirkmechanismus bei Einflüssen auf die menschliche Gesundheit durch Sonnen- / Geomagnetische Aktivität

Eine große Anzahl von Studien haben signifikante Wirkweisen physikalischer, biologischer und gesundheitlicher Natur aufgezeigt, die mit den Veränderungen der Sonnen- und der Geomagnetischen Aktivität (S-GMA) in Zusammenhang stehen.   

Schwankungen bei der Sonnenaktivität, der Geomagnetischen Aktivität und der Ionen/Elektronen Konzentrationen der Ionosphäre, stehen alle durch geophysikalische Vorgänge in höchstem Maße miteinander in Korrelation und sind stark miteinander vernetzt. Eine wissenschaftliche Schlüsselfrage besteht darin, welcher Faktor in der natürlichen Umwelt die beobachteten biologischen und physikalischen Wirkweisen auslöst?  

Zu den Wirkweisen gehören: veränderter Blutdruck, veränderter Melatoninspiegel, Zunahme an Erkrankungen und Todesfällen bei Krebs, Fortpflanzungsorganen, Herzproblemen, und neurologischen Unregelmäßigkeiten
    Viele berufsspezifische Studien haben erwiesen, dass die Strahleneinwirkung durch ELF Felder zwischen 16,7 Hz und 50/60 Hz den Melatoninspiegel erheblich reduziert. Sie werden auch mit den gleichen und sehr ähnlichen Wirkweisen auf die Gesundheit wie die S-GMA Effekte in Zusammenhang gebracht. Die Zellmembran besitzt ein elektrisches Feld in der Größenordnung von 105 V/cm. Die Elf Gehirnwellen agieren mit etwa 10-1 V/cm. 
    Dr. Neil Cherry, der leider 2003 bereits gestorben ist, hat hier eine gigantische Vorarbeit geleistet, die von Wissenschftlern die Prof. Franz Halberg, Dieter Broers, Prof. Dr. Abdullah A. Al Abdulgader und vielen anderen  mittlerweile wissenschaftlich gesichert sind.



    Somit kämen wir der Erkennnis nahe, dass Sonnenaktivitäten (die nach Studien der NASA zwischen 2011 und 2013 Ihr Maximum erreichen, durchaus eine Auswirkung auf Kundenverhalten und Entscheidungen bewirken können. Mehrfach hatte ich im Blog hier darüber geschrieben und mittlerweile liegen mir so viele Studien und ederen Ergebnissen vor, dass ich über die Zweifler dieser Effekte - auch unter den Wisenschaftlern - mittlerweile nur noch ein müdes Lächeln übrig habe. Bewusst oder unbewusst, es bleibt spannend!!

    14. Mai 2012

    The 3rd Annual World Summit on Infrastructure Security

    Heute am 14. und 15. Mai 2012 findet die nun 3. Konferenz "The 3rd Annual World Summit on Infra-structure Security" kurz EISS in London im UK Parlament statt.

    Basierend auf Berichten und Studien, von der NASA und der National Academy of Sciences, der EMP Kommission des US-Kongresses, Congressional Strategic Posture Commission, der Federal Energy Regulatory Commission, dem Department of Energy and dem Department of Homeland Security, der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten werden die schwerwiegende Risoken und Folgen von noch nie dagewesenen, kontinentweiten Schäden durch elektromagnetische Bedrohungen für unsere kritischen Infrastrukturen diskutiert um schnelle Lösungen zu finden.

    Wir hatten bereits HIER öfters über die vorhergegangenen Kongresse berichtet. Interessanterweise hatte es nie eine dieser vorbereitenden Fachkonferenzen zu einer Erwähnung in der deutschen Presse geschafft, während in UK und den USA viel darüber berichtet wurde. 

    Bildquelle: J. Schmidt
    Einen ganz besonderen Stellenwert nimmt dabei auch die Olympiade 2012 in London ein, zu der immense Vorbereitungen getroffen werden. Wir berichteten bereits HIER. Einige Presseberichte im Ausland spekulierten bereits darüber. Ein Summary dazu HIER

    Wie schon öfters erwähnt sollen diese Informationen keine Angst und erst recht keine Panik schüren. Nur das Wissen um eine potentielle Gefahr kann einen vor Panik hindern, sollte ein Krisenfall wirklich eintreffen, was wir alle nicht hoffen wollen. Aber nur wer vorbereitet ist (in welchem maße auch immer) kann besonnen handeln und die richtigen Entscheidungen treffen. (Ich vergesse die vielleicht viel zu oft zu erwähnen, da es für mich selbst-verständlich ist) 

    13. Mai 2012

    POLSPRUNG - Katastrophale Versuchsanordnungen

    9. Mai – 29. Mai 2012 - Öffnungszeiten: Freitags, Samstags, Sonntags, 16-18h
    Künstlerhaus Hamburg e.V. FRISE
    Arnoldstrasse 26-30 - 22765 Hamburg

    Die Frage nach der Katastrophe verlangt nicht ein “ob” sondern ein “wann”. POLSPRUNG ist die erste Installation von Erich Berger in einem Zyklus von Arbeiten der sich mit mit der Psychologie und Politik der Katastrophe auseinandersetzt. Als Polsprung wird eine Umpolung des Erdmagnetfelds bezeichnet die der Wissenschaft zufolge, zyklisch und im Moment längst überfällig ist.
    Ausgehend von (un)möglichen Katastrophen während eines Polsprungs, wird versucht sich generell mit Bedrohungs- szenarien und Ausnahmezuständen auseinander-zusetzen. Es interessiert hierbei vor allem die Rolle dieser Szenarien in den Medien und die Rolle der Medien in der Erzeugung eines permanenten Ausnahmezustandes, sowie die gesellschaftliche Funktion und mögliche Instrumentalisierung von Katastrophen für politische und kommerzielle Zwecke.
    Erich Berger zeigt eine Installation, die aus 3 Teilen besteht.
    Teil 1: Polsprungdetektor
    Ein Magnetometer vermisst das Erdmagnetfeld um einen möglichen Polsprung zu
    verfolgen. Da ein solcher im Durchschnitt 10.000 Jahre dauert werden wir nur
    Zeuge eines kurzen Abschnitts des Prozesses falls der Sprung beginnt. Eine
    Sonifizierung macht die Abweichung des Pols von seiner “normalen” Position
    hörbar.
    Teil 2: Myonteleskop
    Ein Myonteleskop misst permanent die durch den Sonnenwind verursachte
    Gammastrahlung. Die gemessenen Daten werden in einer Soundinstallation den
    spekulativen Gammastrahlungsdaten während eines Polsprungs gegenübergestellt.
    Teil 3: Leseraum
    mit Informationen zu Polsprungforschung und Katastrophenspekulationen.
    Gefördert durch: Kulturbehörde Hamburg,Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur Österreich, Arts Council of Finnland

    Die EU-Schuldenunion (ESM-Vertrag) und unser aller Bewusst-Sein

    Es sind nicht nur Sonnenstürme, Stromausfälle oder Erdbeben die für uns zur Katastrophe werden können. Der Feind sitzt oft am eigenen Herd oder im eigenen Parlament.

    Ich habe lange mit mir gerungen wieder mal ein "politisches" Thema zu posten, bin aber zu den Schluss gekommen, daß dies weniger eine Frage der Politik (die beschäftigt sich ja schon lange nicht mehr mit dem Bürger), sondern eher eine Frage von mangelnder Information und Bewusstsein ist. Wir müssen uns aber alle BEWUSST machen was hier geschehen soll! Und Bewusst Sein kommt auch von Wissen!

    Es kann eigentlich niemand mehr behaupten, er wisse nichts über den ESM, die Euro Schuldenkrise, die Banken und Staatenrettung und was dahinter steckt. Selbst militante Informationsverweigerer dürften mittlerweile alles mitbekommen haben, und unsere Volksvertreter können jederzeit sagen; "Es steht doch alles offen und für jedermann zur Einsicht war zu lesen, Ihr habt es also alle gewusst und nichts getan!"

    Das stimmt wohl, dennoch stelle ich immer wieder auch bei mir fest, dass die Zeit viele Wunden heilt und Dinge, über die ich mich noch vor einigen Monaten erregen konnte, sind Heute zur normalen Nachrichtenlektüre verkommen. Die Massenmedien berichten tagtäglich in so vielfacher Weise darüber, dass die meisten von uns die Dinge nicht mehr wahrnehmen, weil ihnen oft aufgrund der täglichen Arbeit die Zeit dazu fehlt und es auch einfach nur noch nervig ist. - Der folgende Videobeitrag bringt jedoch die Brisanz in wenigen Minuten  auf den Kern der Dinge und möglicherweise die tatsächlichen Hintergründe in den Vordergrund, die viele von uns und offenbar auch vielen unserer Standardpolitikern nicht verständlich wird, denn sonst müssten sie ja prinzipiell dagegen stimmen.

    Wie heisst es so schön: 
    Ein Staubsaugervertreter verkauft Staubsauger,
    ein Versicherungsvertreter verkauft Versicherungen und 
    ein Volksvertreter verkauft ........... ??

    Ganz offensichtlich geht es nur Vordergründig um die Rettung des Euros und Hintergründig um eine diktatorische Steuerung von Rest-Europa. Darüber sollte jeder von uns einmal einige Minuten Gedanken nachen und ohne Beeinflussung der Medien seine eigene Entscheidung treffen. Viele Bürger sind Handlungsunfähig, da sie nicht wissen was sie tun sollen und ihnen oft die intellektuellen Grundlagen fehlen um zu wissen, wie sie es tun, wenn sie wissen was sie tun wollen. Hierbei kann das Hilfsmittel des AbgeordnetenCheck helfen, ihre lokalen Volksvertreter etwas enger auf den Pelz zu rücken.

     

    www.abgeordneten-check.de

    12. Mai 2012

    Aktueller kosmischer Wetterbericht



    Die Sonne ist wieder recht launisch geworden, hat zwar viele Sonnenflecken, die aber alle recht schwach sind. Alle, außer dem Megaflecken, der gerade ins Blickfeld der Erde rotiert. Das Wetter auf der Erde ist auch recht launisch. Alle großen Luftströmungsfelder befinden sich in ihrer neutralen Phase. Langzeitprognosen sind deswegen alles andere als einfach.
    Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=V_5bPeIvszY&feature=uploademail 

    Solar Update: Ein Filament, das zur Erde gerichtet war hat sich von der Korona gelöst. Der daraus resultierende Ausbruch hat zu einem koronalen Massenauswurf geführt, der zur Erde gerichtet ist. Noch ist es zu früh zu sagen in wieweit es sich auf das Magnetfeld der Erde auswirken wird, aber es scheint so, dass der CME so um den 15 mai die Erde erreichen könnte. Details hier bei Solarwatcher.
     

    Stichworte / Keywords

    Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (153) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

    Zitat des Jahres

    ..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
    -
    Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen