1. September 2013

Alternativloses Gequatsche

Während sich derzeit angeblich 50% der Bürger (das sind die, die für die Schuldenmacherei der Politik bürgen) das alternativlose Gequatscheduell von dem Merkel und Steindigsbumms ansehen, gibt es eine Alternative
Übrigens; Ich konnte soeben in meiner Wahlheimat definitiv NICHT feststellen, daß 50% sich diese abgekartete Propagandadiskussion ansehen. Die Straßen waren ebenso voll wie jeden Sonntag Abend. Stattdessen empfehle ich Ihnen als Alternative die Rede von Prof. Bernd Lucke (Alternative für Deutschland). Auch wenn diese Partei derzeit von vielen Ecken verunglimpft wird, so ist es vielleicht wirklich eine Alternative. Definitiv aber ist es ein dringend benötigter Gegenpol zu den altbackenen PARTeien die uns in den letzten Jahren belogen und betrogen haben. Und damit meine ich alle etablierten Parteien. Es ist Zeit, nachdem es im Dezember 2012 keinen massiven Wandel gegeben hat, diesen im September 2013 einzuleiten. WIR sind das Volk!



HIER geht es zur nachfolgenden Rede im Münchner Augustinerkeller. Ich empfehle JEDEM noch klar denkenden Menschen, sich die Rede anzuhören und dann für sich zu enstscheiden. Was Murkel und Steinbrück propagieren ist halt nicht ALTERNATIVLOS.

Kommentare:

  1. das Gequatscheduell war nicht alternativlos. gleichzeitig lief "V wie Vendetta" auf rtl2. wie ich finde, eine gute alternative mit perfektem timing. auch wenn gewalt keine lösung darstellt, ein guter film zum aufwachen. den afd-clip habe ich mir geschenkt, da die lösung unserer probleme aus meiner sicht nicht im system, sondern in vernetzung + autarkie zu finden ist. selbst wenn die führer dieser partei momentan nur das beste wollen, werden sie ab dem punkt an dem erfolg abzusehen ist unterwandert (falls sie nicht von anfang an gegründet wurden, um uns die illusion einer alternative innerhalb der alten gewohnten und geliebten muster vorzugaukeln) siehe die bilderberger der grünen, trittin, öcalan (oder wie der heißt) usw. da waren in der gründungszeit auch echte überzeugungstäter dabei (meine mutter z.b.). bzgl. vernetzung gibt´s im netz auch schon verschiedenes, dem man sich anschließen könnte z.b. http://www.mundraub.org/ oder http://www.transition-initiativen.de/ oder http://gartenpiraten.net/ oder einfach mal "urban gardening deutschland" googlen. viel spass auf unserem weg in die eigenverantwortlichkeit
    lg daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, "V wie Vendetta" zeitgleich zum auf allen Hauptkanälen laufenden Verblödungsduell, das fand ich auch auffällig. :o)

      Löschen
  2. Ich wähle die Gläserne Urne, weil ich keiner Partei mehr meine Stimme gebe. Damit entziehe ich dem System die Legitimität. Wenn es die Gläserne Urne nicht geben würde, hätte ich wohl - wie die letzten Jahre seit Schröder - ungültig gewählt. Ich habe damit zum Ausdruck gebracht, dass ich ja wählen will, aber keine der Parteien zutraue, mich zu vertreten. Das war Mißtrauenswahl.

    Die AfD, insbesondere Lucke, haben mit ihrer Argumentation durchaus gute Ansatzpunkte. Aber alle durch die Bank haben bereits entsprechende Kontakte und Vernetzungen in die Wirtschaft, die uns den Garaus macht. Die Afd vertritt einen neoliberalen Stil, der von der Finanzwirtschaft gewünscht wird, es soll hie und da etwas an den Stellschrauben gedreht werden, aber ernsthaft das System in Frage stellen, tun die Herrschaften auch nicht, denn sie alle profitieren davon. Lucke hat sich da in diversen Interviews sehr deutlich ausgedrückt. Sehr deutlich. Von daher ist die Afd keine wirkliche Alternative und vielleicht sind sie gegründet worden, um eine Alternative vorzugauckeln. Ich weiß es aber nicht. Ich weiß nur, dass ich mein Sein nicht mehr dafür hergebe, ein System zu legitimieren, dass menschenverachtend ist und das den Profit einiger weniger fördert. Jeden Tag, an dem ich - gezwungenermaßen - innerhalb des Systems arbeite und mein Geld hier verdiene, ist eigentlich ein Tag zu viel. Den letzten Schritt traue ich mir aber noch nicht, zu tun. Es ist aber unsere Verantwortung und deshalb fordere ich alle auf, sich an einer offenen Diskussion zu beteiligen, wie wir leben wollen. Sucht Euch die Leute im Netz, in Eurer Umgebung und fangt an. Demokratie ist Mitarbeiter, kein Konsumgut.

    VG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sybille, kann ich grundsätzlich verstehen, auch ich habe jahrtelang "dem System" meine Stimme vorenthalten.

      Die Legitimität entziehst Du dem System definitiv nicht, oder was passiert, wenn du es tust?

      NICHTS!

      Das Einzigste was du damit bewirkst, Du entziehst Dir selbst jegliche Möglicheit mit zu bestimmen. Eine AFD ist sicher nicht die Lösung, aber es ist ein erster Schritt den Altparteien einen Riegel vorzuschieben.

      Und ein Stopschild wird dort dringend gebraucht. Das System brauch Dich nicht um sich zu legitimieren. Die Väter solcher Gedanken argumentieren immer damit "wenn das alle machen bricht das System zusammen" - Das wäre richtig, aber es machen nicht alle und es werden NIE ALLE machen und das wissen auch die Ideengeber.

      Du kannst nicht die Frösche befragen wenn Du den Sumpf trocken legen willst, aber du kannst den Fröschen zeigen, dass es gesünder ist nicht zu weit zu hupfen!

      Das ist narürlich arbeit und Aufwand , genau der Aufwand den die meisten nicht bereit sind zu leisten. :-(

      Löschen
  3. wie vermutet: vertane Zeit siehe Fazit von Spiegel Online:

    Fazit: Beide Kontrahenten verstehen es aufs Beste, bei Bedarf den gestellten Fragen auszuweichen und stattdessen einstudierte Programme abzuspulen. Nur selten gelang es den Moderatoren, den beiden Kandidaten mehr als Routineantworten zu entlocken. Neues haben wir kaum erfahren.

    Dafür glänzten die Kontrahenten mit bekannten Wahlversprechen, deren spätere Realisierbarkeit mit guten Argumenten angezweifelt wird. Dass die Rentenpläne beider Parteien kaum finanzierbar sein dürften: Allein das ist sicher. Merkel hütete wie erwartetet ihre Zunge, während Steinbrück Klartext probte, aber damit nicht immer richtig lag.

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fakten-check-zum-tv-duell-von-merkel-und-steinbrueck-a-919794.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut zwei Drittel werden die beiden trotzdem wieder wählen. Das ist das eigentlich Armselige dabei. Eben mal geschaut, laut Umfrage liegt die AfD bei 3-4%. Und in ein paar Monaten regen sich dann wieder alle auf, wenn alternativlos weitere Milliarden irgendwo reingepumpt werden, weil angeblich sonst die Welt untergeht. Ein Irrsinn das alles!

      Löschen
    2. Bitte: Ihr glaubt doch nicht allen Ernstes den Umfragen?

      Habt Ihr mal mitbekommen was die Leute gefragt werden? Da erscheint von vornherein klar was rauskommen soll. Ist nur eine Frag der Fragestellung :-)

      Löschen
    3. Na hoffentlich. Bin mal gespannt in 3 Wochen. Würde mich sehr freuen, wenn AfD und auch Linke - die immer noch einzigen, die in der ganzen Euro und EU-Diskussion immer Tacheles geredet haben - http://www.linksfraktion.de/themen/eurokrise-eurorettung/ - möglichst viele Stimmen kriegen. Wäre mal ein Anfang, der mich glauben ließe, dass wir in der Masse noch nicht ganz verblödet sind.

      Löschen
    4. Und ja, ich weiß, dass das dann immer noch innerhalb des Systems wäre und wenig Hoffnung zum Optimismus böte. Aber es wäre zumindest mal ein Fingerzeig, ob und wie sich Volkesmeinung ändert und ein Zeichen, dass wir überhaupt noch was merken ;o)

      Löschen
  4. Nach 40 Minuten Duell habe ich das einstudierte Verbal-Tennis abgeschaltet - es wurde einfach nur ermüdend.

    Wer wirklich etwas verändern will, darf auch keine AfD oder andere Kleinstparteien wählen - keine von denen schafft die 5 % Hürde (AfD 3 %). Das wäre somit auch eine verschenkte Stimme ohne Gewicht.
    Und was aus einem Newcomer wird, haben wir alle mit den Piraten erleben dürfen - Chaos pur und nur mit sich selber beschäftigt.

    Wie zu jeder Wahl stellt sich dem wachen Bürger die Wahl zwischen Pest und Cholera. Aus meiner Sicht gibt es jedoch auch eine Lösung: Wenn jeder zuerst nach seinem Geldbeutel wählt und dann vielleicht noch seine soziale Gesinnung einfließen läßt (wie auch immer die aussieht), wäre schon sehr viel gewonnen.

    Der dümmste Protest ist auf jeden Fall die Nichtwahl - denn der wird garantiert vom größeren Übel regiert.

    Und es gibt auch einen noch sehr unterschätzten Punkt:

    WIR SIND DAS VOLK


    Solange alle Wähler sich nach dem Urnengang aus der Eigenverantwortung stehlen und sagen "so - jetzt macht ihr mal" darf sich nicht wundern, wenn Politik zur Farce wird. Es waren die protestierenden Menschen, die die Wende 1989 herbeiführten - wer hätte das für möglich gehalten ?

    In einer dramtischen Phase wie der jetzigen, ist es für mich sowieso unverständlich, sich für ein Parteiprogramm entscheiden zu müssen: die Hütte brennt, und da brauchts die besten Köpfe, die für ihr Land einstehen und nicht für ihr Polit-Ego.

    Auch wenn es derzeit nur ein Wunsch ist: der Bürger sollte sich für einzelne Sachthemen entscheiden können und nicht für Verbal Akrobaten mit unterschiedlichem Anstrich. Die Bundesliga machts doch vor - nur die Top Spieler kommen in die Nationalmannschaft. Und wir dürfen bei den Existenzentscheidenden Fragen des Lebens nur zwischen Pest und Cholera wählen ????? Wir sind wirklich noch weit von einer echten Demokratie entfernt - nur ist das ja kein deutsches Problem alleine.

    Eine Weltenreform ist dringend erforderlich: Erde 2.0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erde 2.0 ist gut! Wenn ich richtig liege, braucht uns die Erde nicht, wir aber die Erde. Aber ich denke, ich verstehe, was du meinst. Eine Art Menschheit 2.0. Ich befürchte nur, dass unsere Gehirnsoftware irgendwie veraltet ist und dringend ein Update benötigt. Der Virenschutz ist wohl auch nicht der beste. Und möglicherweise müsste sogar das ganze Betriebssystem erneuert werden. Ach was - Reboot! ... hoffentlich denken sich unsere fleißigen Programmierer das nicht auch: "Systemabsturz und dann Reboot!"

      Open Source wäre eine Alternative und autonome Hardware, die sich untereinander ganz neu vernetzt :o)

      Löschen
    2. Erde 2.0 wäre schon mal ein Anfang. Bei Manchen reboot und bei Manchen gerne auch DEL

      Löschen
    3. Der Reboot läuft doch gerade: das macht gerade u.a. die Sonne für uns. Das ist für mich kein Esogequatsche. Dort, wo Joe Böhe + Co. komplett daneben liegen, hat Dieter Broers umso mehr Recht. Broers Thesen aus seinen DVD´s + Büchern kenne ich erst seit ca. 1 Jahr. Ich selber lebe mit dieser Wahrnehmung intensivst seit sehr vielen Jahren und "fahre" gut damit. Es mag abgedroschen klingen, aber die Grundsätze "Energie folgt meiner Aufmerksamkeit" und immer auch "aus dem Herzen handeln" funktionieren derzeit immer besser und intensiver.

      Mehr raus in die Natur, weg von einem Zuviel vor der TV + Internet Glotze, möglichst gute Ernährung etc. - wurde ja alles hier im Blog zigfach diskutiert - all das hilft derzeit sehr gut seinen eigenen Neustart 2.0 zu realisieren.

      Würde genau das jeder nur mit sich selber realisieren, anstatt immer mit dem Finger nur auf die Mißstände der anderen zu zeigen, wäre Erde 2.0 schon ein ganzes Stück weiter.

      Wir haben nicht nur die Wahl am 22.09.13 sondern jeden Tag aufs neue.

      Löschen
  5. ich werde auch die afd wählen. einzig das die der Meinung sind das das renteneintrittsalter sogar noch erhöht werden sollte (quelle: Wahl-o-mat bei t- online),ist nicht in meinem sinne.
    aber ich denke das sich in den kommenden jahren das System eh selbst zerlegt, also solls mir egal sein.

    gruß andy

    AntwortenLöschen
  6. Von hinter dem Vorhang
    Wer wählt, wählt die Besatzungsmacht, egal welche Partei er wählt. Die Bundesregierung ist KEINE REGIERUNG egal welche Farbe das Parteilogo hat. Ich finde es blamabel das immer noch darüber diskutiert wird wer das bessere Programm hat und das tatsächlich noch jemand wählen will ... Die Wahlen SIND ILLEGAL und Deutschland unter Besatzungsstatut und es gelten Militärgesetze! Es hat anscheinend keinen Wert die Menschen aufzufordern zu Begreifen, nicht mal wenn ein Mitglied des Bundestages ausspricht das wir unter einer Miitärregierung stehen, begreift Ihr ... ist Euch noch zu helfen?. Nein! Sie geben tatsächlich wieder ihre Stimme ab. Da kann man nur den Kopf schütteln. Die meisten begreifen es nie!
    Ursache - Unfähigkeit - Wirkung - Gegenwärtiges geschehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was nützt uns dieses wissen ? gewählt wird eh ,ob mit oder ohne unsere stimme.
      es ist wie es ist.....wir ändern nichts dran

      gruß andy

      Löschen
    2. Von hinter dem Vorhang
      Lieber Andy. Was es uns nützt ist die falsche Frage. Die richtige Frage lautet: wie können wir Verantwortung wahrnehmen und nicht abgeben!

      Löschen
    3. Solange nicht alle oder zumindest sehr viele begriffen haben, dass die Regeln des Staates ungültig sind und somit der ganze Staat, ist es doch sinnlos, was du schreibst. Der Staat geht weiter, ob du nun willst oder nicht. Du bist vielleicht nicht unmittelbar beteiligt, weil du ihn nicht gutheißt und seine Legalität nicht anerkennst, aber trotzdem lebst du innerhalb der Grenzen des Staates und bist auch seinen Gegebenheiten zumindest rudimentär unterworfen, wie gesagt, ob du nun willst oder nicht.

      Nicht wählen zu gehen, ändert daran gar nichts. Dass die Wahlen illegal sind auch nicht, solange jeder glaubt, sie seien legal. Dein Vorschlag ist wie zu sagen: "Ich erkenne die Straßenverkehrsordnung nicht an, weil sie aus Grund XY rechtswidrig ist!" Dann aber doch - gezwungermaßen, weil du dich irgendwie fortbewegen muss - am Verkehr teilzunehmen, und sei es nur als Fußgänger.

      Die einzige sinnvolle Möglichkeit ist meiner Meinung nach, dass immer mehr Menschen von diesen Vorgängen erfahren und dann aktiv handeln, indem sie sich auch anderweitig verweigern, nicht nur bei Wahlen. Vor allen anderweitig. So dass es auch Medienecho nach sich zieht. Autharkie und Vernetzung.

      Das, was du versuchst zu vermitteln, weil es für dich sonnenklar ist, verstehen nicht mal ein paar Tausend von 80 Millionen, darauf möchte ich wetten. Es interessiert auch niemanden, solange es nicht auf Ottonormalhirn runtergebrochen wird und sich dafür keine "prominenten" Erklärer/Vermittler finden. Dafür wäre zu sorgen. Das wäre der Ansatzpunkt. Wenn nicht einmal die vermeintlich hellsten Köpfe des Landes in der Lage sind, diese Pille zu schlucken und danach anderen zu "verkaufen", kannst du das alles eh vergessen. Also wäre das der Ansatz.

      Ich bin auf deiner Seite, aber ich habe ehrlich gesagt wenig Hoffnung, dass diese schockierende Wahrheit in absehbarer Zeit der breien Masse vermittelbar ist. So traurig das auch ist. Bis dahin gibt es eben illegale Wahlen, die die Richtung des illegalen, aber realen, Staates vorgeben, in dem wir alle leben.

      LG
      Omar

      Löschen
    4. "Die richtige Frage lautet: wie können wir Verantwortung wahrnehmen und nicht abgeben!"
      that´s it! danke, und nochmal an alle: EIGENVERANTWORTUNG nicht Papastaat, werden wir doch endlich erwachsen und lassen den Alten sterben!!!
      lg daniel

      Löschen
    5. Was ist denn das Blatt Papier, auf dem der Friedensvertrag steht, wirklich wert? Wie oft sind Verträge, die zwischen Ländern abgeschlossen wurden, schon gebrochen worden?
      Als das Wesentliche sehe ich die vorherrschende Einstellung eines Volkes zum Gedanken der Freiheit und des Friedens innerhalb der Staatengemeinschaft an. Und da denke ich, dass es einen grundlegenden Wandel im Gegensatz zu früheren Zeiten im deutschen Volk gegeben hat. Was den Frieden anbelangt haben die meisten Deutschen aus ihrer bitteren Erfahrung etwas gelernt und große Entwicklungsschritte gemacht. Der Friedensvertrag wird kommen, oder auch nicht, aber die friedliche Einstellung halte ich für wichtiger als einen juristischen Vertrag.

      Löschen
    6. Von hinter dem Vorhang
      An Omar Anonym und Surprise. Die Gedanken die hier geäußert wurden sind gar nicht falsch. Und dennoch: "Die richtige Frage lautet: wie können wir Verantwortung wahrnehmen und nicht abgeben!"
      Das allererste ist es nicht zur Wahl zu gehen. Das kann jeder unabhängig vom Bildungsstand und geistigem Vermögen. Es waren immer einfache Menschen die etwas zum Nutzen aller ausgearbeitet haben. Menschen die den Respekt ihrer Mitmenschen hatten und die Autorität verliehen bekamen weil sie in der Wahrheit waren und feststanden. Niemals war es eine elitäre Gesellschaft die lediglich zum Eigennutz handelte. Wenn es nach Omar geht ergeben wir uns dann jetzt wieder in den Moloch und die Tretmühle?
      Leute wacht auf ! Das ist ein Zitat von Mr. Flare, nicht wahr? Das Motto kann doch nicht sein "wir können eh nichts tun". Das heisst auch in Wahrheit so: "Mir geht der Arsch auf Grundeis und ich habe Angst, eine Scheißangst etwas am Status Quo zu verändern. Ich warte erst mal ab was die anderen machen!" Das ist die Wahrehit Omar, nicht wahr? Nicht mangelnde Intelligenz, Geld oder Zeit, sondern schlicht und einfach ANGST! Die macht starr, geniesse es! Wenn du auf meiner Seite bist (hast du selbst gesagt) dann sag ich dir jetzt etwas über meine Seite.

      Lasst mich mal eine Frage stellen:
      Muss ich das überhaupt lesen was Ihr schreibt und zwar in dem Kontext das ich den Eindruck gewinne das die Menschen die hier schreiben nach Wahrheit suchen? Und gleich noch eine andere Frage: "Leute! Wacht auf!": Über was schreibt ihr denn nach der Bundestagswahl? Habt ihr schon ein Thema zum beklagen und hinnehmen? Zu meiner Seite sage ich Euch, wenn sich JETZT nichts ändert dann seid ihr in eurem Orwellschen Staat angekommen. Versteht ihr das? Ob ihr wollt oder nicht, die letzt Stunde hat geschlagen. Entweder ihr handelt jetzt und zwar jeder wie er kann oder handelt nach dem "Sch...egal ich kann eh nichts ändern" und habt weiter Angst vor Veränderung. Die Gute Nachricht ist aber wie auch immer ihr euch entscheidet: JETZT wird sich was ändern! Nachzügler sind dabei auch willkommen.

      Bloss JETZT braucht es Menschen mit Mut! Soll ich noch mal Wilhelm Busch zitieren oder geht das auch so? Ich würde sagen das ich ganz ohne dünkel einfach mal hier ausscheide und wichtigeren Dingen nachgehe. Es führt ja offenkundig zu nichts. Nichts für ungut, man sieht sich!

      September ist der 9te Monat

      Löschen
    7. @Von hinter dem Vorhang
      Zitat"September ist der 9. Monat"Zitaende
      Was willst du uns damit sagen, das eine Geburt bevor steht?
      Das wäre natürlich schön!!!
      Allerdings möchte ich auch noch mal anmerken dass du schon mehrmals auf den September verwiesen hast aber leider nie konkret schreibst was du meinst das geschehen wird, obwohl du sonst alles sehr ausführlich beschreibst.
      Bin sehr dafür dass du uns an deinem Wissen teilhaben lässt.

      Löschen
    8. Vorsicht, Diabolo !!!

      Löschen
    9. @ Von hinter dem Vorhang

      jedes Jahr haben wir einen September (jedenfalls seit mir das vor 50 jahren aufgefallen war) und immer ist es der 9. Monat.

      Und jeden Monat gibt es einen Tag der der 9. tag ist. Und in jeder Warteschlange gibt es einen "Deppen", der 8 weitere vor sich hat. USW ..... manche geburten sind auch frühgeburten und manche brauchen länger

      Trächtigkeitsdauer in Tagen
      Tierart mittlere Dauer
      Goldhamster 16
      Hausmaus 18–23
      Hausratte 21–23
      Hauskaninchen 30–32
      Hauskatze 58–63
      Haushund 63-68
      meerschweinchen 63–70
      Hausschwein 114
      Hausziege 150
      Hausschaf 150
      Hausrind 280
      Hauspferd 336
      Hausesel 365–370
      Igel 35
      Waschbär 65
      Schimpanse 220-250
      Seelöwe 342–365
      Giraffe 420–450
      Nashorn 450–540
      Afrikanischer Elefant 630–722

      Was willst Du uns denn eigentlich sagen?

      Löschen
    10. "Hinter dem vorhangs" antwort stand nach dem ron paul-artikel,bevor er entschwand :

      ".....Ein Hinweis aus der geistigen Welt und für alle Hobby Kabbalisten:
      Der September ist der NEUNTE Monat. Da wird was geboren und dieses Mal könnte es der Dritte Weltkrieg werden, nicht wahr!
      Kann man da was machen?
      Daraus kann nur folgen: Das hat eine ECHTE Regierung zu erledigen!
      Wie ich zuvor schon mal sagte, es wird erst niemand bemerken, aber dann geht es sehr rasch..."

      friedensvertrag ?oder krieg?immer noch rätselhaft,was er meinte...

      Löschen
  7. Arbeitsplätze und Renten - das übliche Gerede, über welches sich schon meine Mutter immer so aufgeregt hat. Wenn nichts mehr da ist gibt es auch keine Arbeitsplätze mehr. GOTT, IHM sei Dank, keine Ausbeute mehr. Die gesagt hat: "Es muss noch FEUER VOM HIMMEL WEHEN bevor die Menschen hier irgendetwas verstehen", die alles nur zerstört haben.

    Die einzige Alternative sind die SELIGPREISUNGEN - HIER anschauen:

    http://www.e-water.net/index.php?lng=de

    Theresa.

    Da frage ich mich, wofür andere bezahlt werden. Mir bezahlt keiner etwas trotz permanenter Hochleistung.

    http://www.kuenstler.co.at/kuenstler/christiane-philipp/

    https://www.facebook.com/kuenstlercoat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal eine Frage wegen Bezahlung usw.:
      Wer hat dir deine "Engelsburg" samt Flügel, hochwertigem Mobiliar, Traumgarten, Fischteich usw. denn eingerichtet? Sieht alles ziemlich propper und geräumig aus ... hört sich andererseits aber fast so an, als wenn du von der Hand in den Mund leben müsstest, weil dich keiner für deine "permanenten Hochleistungen bezahlt". Und sehe ich das richtig, dass du dich auf deiner Website mehr oder weniger bitter darüber beklagst, dass keine Kohle reinkommt und bittest daher um Spenden? Oder verstehe ich das falsch?

      "Arbeitsplätze und Renten - das übliche Gerede, über welches sich schon meine Mutter immer so aufgeregt hat. Wenn nichts mehr da ist gibt es auch keine Arbeitsplätze mehr. GOTT, IHM sei Dank, keine Ausbeute mehr."

      "Da frage ich mich, wofür andere bezahlt werden. Mir bezahlt keiner etwas trotz permanenter Hochleistung."

      Ich finds Hammer, was du schreibst. Fliiieeeeg Engel, fliiiieeeeg! Gott trägt dich!!! (offensichtlich, was aber nicht heißt, dass man nicht noch etwas mehr aus ihm rausleiern könnte ;-)

      Löschen
    2. Omar, darauf wird es wohl keine Antwort geben. Das scheint mir so ein Fall (natürlich reine Vermutung) der Berufsesoteriker die gerne mal Wasser predigen und wein saufen.

      Nicht wegen dem 200qm Haus mit Bergsee und Grotte, und Teich und Flügen, kann ja sein, daß das eine Schenkung war.

      Sondern dass mir die Webseite der "Engelsburg" eher nach einem EGO Schaukasten aussieht. Ehrliche spirituelle Menschen stellen meist ihr Ego in den Hintergrund und zeiogen vielleicht was von ihrer Arbeit (die, wenn sie gut ist auch gutes Geld bringen soll) aber sie zeigen nicht ihre gesamte Wohnungseinrichtung.

      Wahrscheinlich läufts Geschäft auch deshalb nicht so gut. Wie gesagt, alles nur Mutmassungen, aber die selbst präsentieret Inditienlage geht stark in die Richtung, daß wir es hier mit einem der Esoteriker zu tun haben der/die von Authentizität noch nicht so viel gehört hat und die ich sooo liebe :-)

      Löschen
    3. Wie schnell und hässlich qui in Germania doch immer noch strake Urteile gesprochen werden, von ZEITENWENDE KEINE SPUR, semper eadem, immer noch dieselbe Gesinnung, ich habe in den Neuigkeiten auf meiner Seite etwas geschrieben, wen es wirklich interessiert, und kann nur herzliches Beileid wünschen.

      Manche brauchen ja ein Statussymbol wie ein Auto, ich habe leider nur ein Fahrrad und freue mich lieber an einem schönen Instrument für LIEDER, EINGABEN DES FRIEDENS ohne technisches Equipment, ohne Lautsprecher, und sogar ohne elektrischen Strom auch im Dunkeln kraft eines grossen GEISTES der in einem tiefen HERZEN wohnt. Mein Vater war Strafrichter und hat mit mir jeden Abend gebetet, mit Esoterik habe ich nicht das geringste zu tun, habe viel Leid gesehen und bewältigt. HERZLICHES BEILEID und GUTE BESSERUNG.

      Löschen
    4. Im übrigen ist mir kein Esoteriker bekannt, der BACH als absoluten Favoriten nennt und spielt, der lateinische Psalmen schreibt. Wer so schlampig liest, nur mit einem neiderfüllten kurzsichtigen Ego, dem sei ebenfalls mein herzliches Beileid kundgetan, von ZEITENWENDE NULL SPUR!

      Löschen
    5. Theresa, es geht hier um die kommenden Wahlen und wie man dazu steht und du kommst mit Seligpreisungen und beklagst deine mangelnde Wertschätzung in Form von Barem. Dazu immerfort fleißige Verlinkungen auf deine diversen HPs. Was erwartest du, was darauf für Kommentare kommen? Deine Texte habe ich zumindest überflogen. Überflogen deshalb, weil mir da ein riesiges abgehobenes Ego entgegenspringt, das sich wortreich darin gefällt, möglichst viel Mitleid zu erwecken und nebenher um Spenden bittet für die "überirdische" Arbeit, die es leistet. Sorry, aber das passt alles hinten und vorne nicht.

      Löschen
    6. Hab Acht auf Deine Seele, Deine Gedanken, Deine Worte, Dein Handeln. Dass sie sich nicht vergreifen und verirren.

      Löschen
    7. Oh, ist das jetzt eine Art überirdische Warnung aus den lichten Gefilden der Engelsburg? ... um mal in deinem Duktus zu bleiben ;o)

      Nichts für ungut, aber da ist nichts, was dich dafür qualifiziert, mir Tipps zu geben. Vielleicht ziehst du einfach in Erwägug, dass nicht alle Echos nur negativ und "hässlich" sind, wie du es nennst. Das meiste ist im Grunde wohlmeinend. Belassen wir es dabei.

      Alles Gute
      Omar

      Löschen
  8. Eine Wahl die unrechtmäßig ist
    in einem Land, das nicht souverän ist,
    sondern unter Besatzung und im Feindstatus

    - wie kann man das überhaupt unterstützen?

    Wie kann ich weiter Holz auf ein Feuer legen,
    das mehr und mehr Deutshland verbrennt?

    NEIN, da hilft auch die AfD nicht,
    das falsche System muss sterben,
    erst dann können neue Pflanzen wachsen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich verstehs immer noch nicht, tut mir leid. Vielleicht kannst du es mir ja erklären.

      Am besten anhand eines einfachen konkreten Beispiels:

      1.
      10 Leute wählen CDU = 40%
      10 Leute wählen SPD = 40%
      5 Leute wählen AfD = 20%
      5 Leute wählen gar nicht = 0%

      2.
      10 Leute wählen CDU = 50%
      10 Leute wählen SPD = 50%
      10 Leute wählen gar nicht = 0%

      Jetzt musst du mir mal bitte erklären, wie Nichtwählen das etablierte System schwächt?



      Löschen
  9. Das ist ja alles ganz gut und schön. Dennoch finde ich, dass immer und immer wieder nur geredet (geschrieben) wird. Wie könnte man, wenn man wollte... Es ist ja recht, die Dinge als schieflaufend zu identifizieren und zu betrauern. Dennoch hilft das keinen Millimeter weiter. Ja, wie Jürgen schon sagt: "WIR SIND DAS VOLK"! Das sollte man aber eben auch mal zeigen - nicht nur rumjammern und intellektuell rumdiskutieren. Das hat noch nie irgendjemandem geholfen. Erst nachdem sich enorm viele Menschen damals (in der DDR) die nachfolgenden Fragen stellten und die Antworten fanden, zeitigte das ein unglaubliches Ergebnis!!! Trotz Angst. Ich denke, es ist sinnvoll, wenn sich jeder Einzelne fragt: WIE WILL ICH LEBEN, WO HABE ICH EINEN PLATZ, WIE SCHAFFE ICH MIR DIESEN, WIE GEHEN MEINE BEDÜRFNISSE MIT DENEN DER ANDEREN ZUSAMMEN? IST DER RAHMEN IN DEM ICH LEBE FÜR MICH AKZEPTABEL? Dann kommen von ganz alleine Antworten. Was geht und was nicht. Das, was mindestens 99% der Menschen auf diesem Planeten wollen ist: FRIEDEN! D.h. Kooperation statt Konfrontation Und Gerechtigkeit, Freiheit - statt dem Gegenteil. Nicht aus materiellen Gründen, sondern weil wir MENSCHEN sind und zusammen hier unser Leben leben. Nicht um die Gier einiger Weniger zu befriedigen oder unsere Energie abschöpfen zu lassen!!!! Das sollte sich einmal jeder für sich klar werden. Dann hat er auch in sich selbst die Antwort auf jede Frage und das Handlungsbedürfnis in sich selbst. Ja - es war mir ein Bedürfnis, dies einmal zu sagen! Denn, es gibt Alternativen: Autarkie und Vernetzung. Hinwendung zu NEUEN, bisher UNGLAUBLICHEN Möglichkeiten...
    "Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, das ihre Verwirklichung von vorn herein ausgeschlossen erscheint" Albert Einstein

    AntwortenLöschen
  10. Hab vergessen, mich zu benennen, Kommentar 22:03 - MARA

    AntwortenLöschen
  11. Nur noch mal so zur Erinnerung:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=VuO2vQBwDGU#t=1440.
    Das meint der "Vorhang" doch, oder???
    Soll wohl heissen wer wählt, wählt das was in dem Film zu sehen ist, dann wird's klar warum er sich so aufregt. Oder was findet Ihr?
    S.

    AntwortenLöschen
  12. Wer nicht wählt, muß sich damit abfinden von Menschen regiert zu werden, die nichts mit der eigenen Überzeugung zu tun haben. Jede Wahl - ob legitim oder nicht - läuft immer auf die Wahl des kleinsten Übels hinaus - Omar hat´s ausführlich beschrieben.

    Wer nicht wählt, gibt freiwillig den Extremisten das Ruder in die Hand; oder das schöne Zitat, welches nicht von Goethe stammt: Wer in einer Demokratie schläft, wacht in einer Diktatur auf.

    Wer de jure und de facto in der Lage ist, die These der BRD GmbH und wie man es auch noch nennen will, zu beweisen, der sollte schnellstens kompetent Klage einreichen. Es gibt genügend rebellische Staatsrechtler in diesem Land und Finaziers lassen sich bestimmt auch finden.
    Der falscheste Zeitpunkt ist jedoch 5 Minuten vor der Wahl. Ansonsten hat dieser erbärmliche Aufruf keine andere Qualität als das immer unerträglichere Geschwätz der Eso-Gemeinde (siehe Nebadonien Blog), die sich von einem Selbstbetrug in den nächsten einlullen läßt. Und keiner denkt darüber nach, wer davon profitiert...........

    Die vermeintlichen Weckrufer haben derzeit Hochkonjunktur. Warum wohl ?
    Weil die Zeit eines Umbruches schon immer günstig war, sich eines Systemes zu bemächtigen und das ganz ohne Legitimation. Ein Blick in die Geschichtsbücher kann helfen.

    Andere Menschen, ob verunsichert oder nur ahnungslos, als dummes Stimmvieh hinzustellen, zeugt von keiner intelligenten, sozialen Verantwortung. Wer etwas faktisch weiß, kann das in unserem aktuellen System auch offenlegen. Dazu brauchts Mut und eine saubere Gesinnung.
    Der Grad zwischen Wahrheit und Zersetzung ist m.E. nicht so schmal, wie manche es uns verkaufen wollen.

    Die reißerischsten Theorien beinhalten traditionell auch die meiste heiße Luft.

    Der Kommunismus hat völlig zu recht die Grätsche gemacht. Der Kapitalismus zieht gerade nach. Beide Systeme stellen sich in erschreckender Weise als menschenverachtend heraus. Profiteure waren und sind immer eine gleiche Kategorie Mensch, die wie selbstverständlich von einem ins nächste Lager wechseln - Hauptsache die Kohle und das Machtportfolio stimmen.


    Wer Menschen wirklich aufwecken will, sollte mit gutem Beispiel vorangehen und nicht die Schlafschafe als das Übel der Gesellschaft bezeichnen. Der reale Systemzerstörer (wer auch immer das sein mag) ist wesentlich kleverer, als daß er sich von ein paar wilden Thesen (auch wenn sie inhaltlich war sind) aus dem Konzept bringen ließe.

    Verunsicherer und Angstmacher sind m.E. derzeit die gefährlichsten Demagogen. Oder anders ausgedrückt: Wer in einem kleinen Rettungsboot umzingelt von Haien auf dem Atlantik treibt, den interessiert das fehlende CE Zeichen des Schlauchbootes sehr wenig - das sichere Erreichen des Festlandes ist das Maß der Dinge.

    Wer die gestrigen Streitgespräche sich angetan hat (Niebel+Gysi und zuvor Gysi, Tritin + Brüderle), der konnte sich ein Bild unseres politischen Systemes machen.

    Dort wo nur noch der fehlgeleitete Verstand ohne Herz regiert, kann nur ein Ergebnis herauskommen, in dem wir alle Leben.

    Wir sollten mehr über eine Erde 2.0 reden, anstatt ein vollkommen verkorkstes System per Aktenlage retten zu wollen.

    Ist natürlich nur meine Meinung !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ist natürlich nur meine Meinung!"

      Der ich mich in weiten Teilen gerne anschließe. Sehr inspirierend. Danke!

      Löschen
    2. Obwohl, Tom, hast du nicht gesagt ; "der sollte schnellstens kompetent Klage einreichen.". Wie macht man das denn in einem nich-staatlichen Geheimdientsstaat? Doch Aktenlage wälzen, oder? Das ist leider schon eine Diktatur. Daher kann man hier so kompetent wie man will Klage einreichen. Da gilt Kapitänsrecht. Wird einfach unterschlagen. Was ist denn Erde 2.0 und wie wird Erde 2.0 mit Erde 1.0 fertig? Danke für deine antwort.
      S.

      Löschen
  13. /#'**@Arrrggghhhh
    Ich krieg noch die Krise. Wie lange dauert das denn bis bei euch endlich der groschen fällt???? die sogenannte Regierung IST KEINE! Die können wählen wann wen was sie wollen, das ist ILLEGAL also SCH...EGAL. das interessiert überhaupt niemand. das ist privatveranstaltung!!!!Wie wärs mit ein bisschen zivilem ungehorsam. habt ihr post von denen dann antwortet denen die sollen sich erst mal legitimieren!!! das gilt für die jungs vom ard zdf deutschlandradio für die polizei für gerichte und alle organisationen dieses duns registrierten polit vereins. es ist völlig egal wer was wählt es ist NICHTG!!! hats jetzt gerasselt? die sind eine vasallenregierung, angestellte des ami geheimdienst und ihr zahlt sie damit sie euch märchen erzählen. die einzige gültige verfassung auf dem boden dieses landes ist die 1871er. lests halt nach. die machen jetzt wahlkrampfduelle das ist ein ablenmkungsmanöver. wir sind das volk. ihr müsst bloss nicht mehr mitmachen aber dann müsst ihr den allerwertesten auch bewegen und alternativen aufzeigen und da bleibt momentan nur die verfassung als völkerrechtliche basis! ihr wollt keine juristen werden ist schon klar aber ein bisschen unterstüzen könntet ihr wohl wenn ihr mal die richtigen unterlagen lesen würdet. dann könnet ihr auch was richtiges machen und nicht eure zeit vershchwenden! manomanoman ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die regIerung ist keine, .... Und jetzt? Zu diesem Thema habe ich meiner Bihler immer nur geschfel und aufhetze gehört, die nur für jemanden umsetzbar ist, der eh nicht N der Gesellschaft teilnehmen möchte.

      Beschreibt doch mal, was ihr getan habt und wie!

      Löschen
  14. /#'**@Arrrggghhhh 2.0
    .-) wer hat den mumm mal das aufzuschreiben was zu tun ist wenn sie euch wieder malträtieren mit strafzettelchen und abgabenordnung und von eurem geld u-boote an isisraundel verscheneken? das dpürfend die gar nicht. weil ihr dsas ignoriert und nix macht nennt man euch stimmvieh oder schlafschafe. insofern stimmt das ja wohl, oder nicht? da muss erst ein neuer blog geschrieben werden glaub ich. der vorhang hats hier schon hundertmal gesagt es gibt was zu tun. bloss fragt den keiner was sondern alle tanzen um den heissen brei, na ja der vorhang auch ein wenig. aber wenigstens bringt der mal dinge auf den punkt und scheint wenigstens ahnung zu haben von was er redet! tschö mit ö

    AntwortenLöschen
  15. In diesem Thread geht es nur um die Entscheidung "Wen wähle ich, um wenigstens etwas zu verändern ab dem 22.09.13" und "Ist es klug seine Stimme nicht abzugeben oder verpuffen zu lassen". Und das wurde hier hinreichend beantwortet.

    Wir leben also in einer Art Diktatur ohne Rechtsstaatlichkeit ?
    Aha - danke für die Aufklärung. Dann ist das also eine paradiesische Vorzeigediktatur, in der wir alle ausgezeichnet leben. Jammern auf allerhöchstem Niveau. Es gibt nicht viele Länder, denen es besser geht als uns.

    Und "perfekt, menschlich, liebevoll, sozial gerecht etc. etc." - all das sind Attribute, die rund um den Globus leider keine Realität sind.

    Ich bin mir sicher, daß es Lücken im juristischen Sinne geben kann. Die derzeitige NSA Affäire deutet darauf hin, daß die USA diese Nieschen bersetzen frei nach dem Motto "Wo kein Kläger da kein Richter". Dazu gehören aber immer 2. Ahnungslos waren vielleicht die meisten Parlamentarier, aber sicher nicht die verantwortlichen aktiven Institutionen. Das ist ein Preis, den wir nach dem 1. und 2. Weltkrieg seither zahlen.

    Wer sich damit näher befassen will, lese z.B. über die 2 plus 4 Verträge von 1990 nach.

    Aber sollen wir deswegen das Rad zurückdrehen und mit einer wasserdichten Rechtsstaatlichkeit das Jahrhundert nacherleben ? Wozu - selbst wenns ginge.........

    Wer die Ursache des Übels in diesen wilden Thesen glaubt zu finden, der geht nur denen auf den Leim, die ganz anderes im Sinne haben. Ich nenne das Zersetzung mit anschließender Anarchie. Sehr aufgeregtes , wildes Plappern über Themen, die so manche Schreiber selber nicht im Kontext verstehen wollen oder können - Hauptsache noch ne Sau durchs Dorf treiben, um noch mehr Menschen zu verunsichern. In meinen o.g. Beiträgen sind m.E. Antworten gegeben.

    Erde 2.0 ist für mich eine Metapher auf einen Neunanfang, den sich vermutlich 99,9 % der Menschen global wünschen.



    Es gibt sehr viele kluge Menschen derzeit, die den Finger kompetent in die Wunde unseres Systems legen z.B. Andreas Popp, Ken Jebsen u.v.m.
    Keiner ist perfekt, keiner hat die absolute Lösung.

    Entscheidend ist für mich, welche Motive hinter einer notwendigen Systemveränderung stehen - siehe unsere Geschichtbücher. Letztlich hat jede Revolution auch massiv neues Leid erzeugt. Ist deswegen alles schlecht ?

    Mein Lösungsansatz ist: Kehre einjeder vor seiner eigenen Haustüre, handele aus reinem Herzen, verhalte dich klug für dich und das System in dem du lebst und die Welt ist plötzlich eine andere "

    Solange jeder nur seinen eigenen erbärmlichen Vorteil aus einem System herauszieht, ist und bleibt die Welt exakt das, was sie jetzt ist:

    Ein trauriger Planet mit verschenkten Möglichkeiten.

    "An ihren Taten werdet ihr sie erkennen". Das Vorleben der eigenen Ideale war schon immer schwer. Der Versuchung des Mißbrauchs zu widerstehen, wenn man über Macht und Geld verfügt - das gelingt wohl nur den aller wenigsten - und das vom Größten bis zum kleinsten.

    Das verkorkste System spiegelt nur sich selber - also schaut in den Spiegel und fragt euch selber, was ihr da seht.

    DIE VERÄNDERUNG BEGINNT IN EUCH !

    AntwortenLöschen
  16. Ja Tom aber das hatten wir schon. Die Veränderung beginnt in Euch. Nur wenn dem keine taten folgen ist auch in Erde 2.0 nix mit Umsetzung in DIESER Wirklichkeit. Hat glaube ich schon jemand gesagt so etwa - Ursache - Untätigkeit Wirkung - was jetzt grad los ist. Also auf'm A... sitzenbleiben geht auch nicht. Außerdem ist meine Haustüre auch nicht die Gtrenze des Wahrnehmungshorizont, in Erde 2.0.

    Schönen Grüße
    Dino

    AntwortenLöschen
  17. :-) Ich bin überwältigt von der kompetenten Resonanz der Systemkritiker hier mit dem absoluten Durchblick.

    Hier noch was amüsantes zum Thema:

    http://www.youtube.com/watch?v=uy1af0A2Bn0

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen