24. Juni 2016

BREXIT, GREXIT, DEXIT oder MEXIT (Merkelexit)

.... Da haben die Bürger der Politik mal wieder den Mittelfinger gezeigt. GEIL!

Und was passiert? Fuer die Bürger nichts aufregendes. Fuer einige Börsen-spekulanten kann das doof werden aber ansonsten wird wohl nicht viel Spürbares für den Normalbürger in D passieren. 

Ja,fuer die EU als "Demokratische Diktatur" ist das ein dunkler Tag aber das war längst überfällig und nun warte ich sehnsüchtig auf den DEXIT. Ein guter Tag für den Kontinent Europa und Ausverkauf der EU Institution die sowieso kein mündiger Bürger gebrauchen kann und will.

Und was passiert prompt: der, der die Entscheidung zugelassen hat, damit er wieder gewählt wird wirft das Handtuch nur weil die Menschen nicht das entschieden haben, was er möchte. #

BREXIT-ENTSCHEIDUNG - Cameron kündigt Rücktritt an

Ich finde das wäre ein gutes Vorbild zur Nachahmung von Frau Merkel, die bitte auch zügig Herrn Cameron in den Ruhestand folgen sollte.

Fazit: ein guter Tag für die Bürger und ein guter Tag für die Demokratie. Wann ist eigentlich das Referendum für den DEXIT Frau Merkel?

8. Juni 2016

Einbrüche auf Rekord

HB: "Hierzulande wächst keine Branche so stark wie das Gewerbe der Einbrecher. Plus 50 Prozent bei Hauseinbrüchen und Einbruchsversuchen seit 2007 muss man wohl einen Superboom nennen."

Einbrüche auf Rekord - HIER weitrerlesen

7. Juni 2016

Merkel folgt schon wieder US-Vorgaben


Es ist kaum zu fassen, was diese US-Kanzlerin sich in unserem Land traut, gegen die Interessen und gegen das eigene Volk.

Und offenbar ist niemand der verantwortlichen Politiker in der Lage sie zu stoppen. Es wird höchste Zeit, das die Volksmassen endlich wach werden und beginnen sich gegen volks- und verfassungsfeindliche Politik zu wehren. - Vertrauensfrage - Abwahl!

5. Juni 2016

WARNING: Geomagnetic K-Index of 6 expected

Space Weather Message Code: WARK06
Serial Number: 335
Issue Time: 2016 Jun 05 1508 UTC

WARNING: Geomagnetic K-Index of 6 expected
Valid From: 2016 Jun 05 1505 UTC
Valid To: 2016 Jun 05 2200 UTC
Warning Condition: Onset
NOAA Scale: G2 - Moderate

NOAA Space Weather Scale descriptions can be found at
www.swpc.noaa.gov/noaa-scales-explanation

Potential Impacts: Area of impact primarily poleward of 55 degrees Geomagnetic Latitude. Induced Currents - Power grid fluctuations can occur. High-latitude power systems may experience voltage alarms. Spacecraft - Satellite orientation irregularities may occur; increased drag on low Earth-orbit satellites is possible. Radio - HF (high frequency) radio propagation can fade at higher latitudes. Aurora - Aurora may be seen as low as New York to Wisconsin to Washington state.


4. Juni 2016

Incredible Edible Todmorden - Eine Stadt wird Autark! - Wiederholung

Todmorden ist eine Kleinstadt auf der britischen Insel und liegt zwischen Yorkshire und Lancashire. In Eigeninitiative haben die Bürger jeden Fleck Erde mit Früchte und Gemüse bepflanzt. Nicht nur ihre eigenen Gärten, sondern auch öffentliche Grasflächen und triste Ecken, die nutzlos dalagen. Ihr Programm nennt sich "Incredible Edible", was so viel wie "unglaublich essbar" heisst. Es ist einfach konzipiert, macht aber die Gemeinde unabhängig und zu Selbstversorgern.

Währende der warmen Jahreszeit sieht man überall Gärten mit duftenden Kräutern, schmackhaften Früchten und frischem Gemüse in der Stadt, die in der Nähe von öffentlichen Gebäuden, Schulen, Supermärkten, Parkplätzen und sonst überall wachsen und gedeihen. Es wurden Hochbeete und kleine Äcker angelegt, die mit dem was die Natur liefert voll sind. Das besondere am Konzept, alles ist gratis und jeder kann zugreifen und sich nehmen was man will.

Gegründet hat das "Incredible Edible" Programm Mary Clear, eine Grossmutter mit 10 Enkelkinder, und Pam Warhurst, ehemalige Besitzerin eines Esslokals. Die beiden Frauen haben das Ziel, Todmorden als erste Stadt in England zur völligen Selbstversorgung im Bereich Lebensmittel zu verwandeln und es hat funktioniert. Die Einheimischen haben nach anfänglicher Skepsis die lokalen Produkte gerne angenommen. ... gesamten Artikel lesen unter: alles-schallundrauch


Eine Stadt als Selbstversorger - zur Webseite von Todmorden www.incredible-edible-todmorden.co.uk

Und wem der Selbstanbau von Gemüse zu langweilig ist, der findet im Umland von Todmorden in Richtung Huddersfield viele schöne grüne Gölfplätze, von dem ich den in Huddersfield selbst kenne und empfehlen kann www.huddersfieldgolf.co.uk




1. Juni 2016

Neckarwestheim - Mal eine andere Sicht auf ein Atomkraftwerk



Mein Job bringt mich manchmal an die unmöglichsten Orte. Diese Woche habe ich (leider) in unmittelbarer Nähe des Kernkraftwerkes Neckarwestheim übernachten müssen, da wegen einer Messe in Stuttgart die Hotels ausgebucht waren. 

Das Schlosshotel Liebenstein erschien mir als annehmbare Alternative und die Fotos des Schlosses haben mich dann angezogen. Die Überraschung kam beim Blick aus meinem Hotelfenster auf das dampfende Atomkraftwerk. 

Irrer konnte der Kontrast kaum sein. Ein traumhaftes altes Schloss mit Golfanlage in unmittelbarer Nachbarschaft einer zerstörerischen Energietechnik. Der Sonnenuntergang hinter dem still vor sich hin dampfenden Atomkraftwerk war an Skurrilität kaum zu überbieten. Der Blick auf Altertum und Moderne aus Zimmer 201 ist wohl einzigartig.

Aber: das Hotel und das Restaurant ist empfehlenswert und nach einer Nacht neben dem Atommeiler war mir glücklicherweise noch kein 3. Ohr aus der Stirn gewachsen. Aber wer weiss, kommt vielleicht noch. :-)



28. Mai 2016

Neue Kriege: USA streben globale Kontrolle über Öl-Industrie an

Die USA streben die weltweite Kontrolle über die Öl-Industrie an. Der Kalte Krieg gegen Russland dient diesem Ziel ebenso wie das mögliche Abrücken von Saudi-Arabien oder der Kampf gegen China. Diese Strategie erklärt auch, warum plötzlich drei der wichtigsten Öl-Produzenten - Nigeria, Brasilien und Venezuela - vor dem Kollaps ihrer politischen Systeme stehen.







26. Mai 2016

28 Schleppermafia-Bosse planen neuen Sturm auf EU

Die Kronen Zeitung schreibt: 

28 Bandenbosse der weltweit größten Schlepperorganisationen trafen sich nun in der afghanischen Hauptstadt Kabul - und wurden von europäischen Nachrichtendiensten observiert. Der bisher vertrauliche Bericht über die neuen Pläne (und Sorgen) der Menschenhändler liegt auch der "Krone" vor: Über eine neue Ost-Route sollen weitere Wellen an Migranten über Ungarn zu uns nach Österreich kommen, die Schleppermafia will noch mehr Gewinn erwirtschaften. HIER zum gesamten Artikel
Man muss sich allerdings fragen, ob Merkel als der größte Schlepper aller Zeiten dabei war? Zudem dachte ich das die Größte Schleppermesse 2015 bereits in München stattfand.
Auszug der offiziellen Webseite der Schleppertagung die interessanterweise noch ISS heisst:  
Vom 16. bis 18. Oktober 2015 findet die 2. INTERNATIONALE SCHLEPPER- UND SCHLEUSERTAGUNG (ISS) in der Kongreßhalle der Münchner Kammerspiele zeitgleich mit dem OPEN BORDER KONGRESS (Munich Welcome Theatre) statt. Die ISS 2015präsentiert sich erneut als DIE relevante Fachtagung der weltweit agierenden Fluchthilfe-Unternehmen. Wichtigstes Tagungsziel 2015 ist die Image-Aufwertung sowie die damit einhergehende Neubewertung der Dienstleistungen Schleppen und Schleusen. In vier thematischen Panels werden internationale Expertinnen und Experten den historischen und begrifflichen Perspektivenwandel des Gewerbes veranschaulichen, die aktuellen Fluchthilfe-Praxis (best practice) vorstellen, die entsprechenden juristischen Interpretationen und die damit einhergehende Kriminalisierung thematisieren sowie einen fundierten Ausblick auf aktuelle Kampagnen- und Kunst-Strategien wagen. 
Ansonsten bedarf das Thema keines weiteren Kommentars.

24. Mai 2016

Konzern legt offizielles Angebot vor: Bayer will für Monsanto 62 Milliarden zahlen

Wenn die Vorstände und Aufsichtsräte der Bayer AG 62 Milliarden für Monsanto ausgeben wollen, ist das ein Grund als informierter Verbraucher ab Sofort kein einziges Produkt von Bayer mehr zu kaufen. (HIER alle Marken von Bayer)

Zu Monsanto, deren Geschäftsgebaren und die dahinter stehende Gentechnik muss man wohl nichts mehr sagen, dazu ist ausreichend beschrieben worden. (siehe auch HIER)

Was die Industrie von Bayer kauft, lässt sich nur schwer beeinflussen, was wir jedoch als Verbraucher von Bayer kaufen (sofern das überhaupt sein muss) kann jeder Einzelne beinflussen. Und das sollten wir nun tun. Auch muss sich jeder überlegen ob er seinen Fuß noch in ein Stadion von Bayer Leverkusen setzt und auch hier ein Boykott sinn macht. Auch sind die Kleinaktionäre jetzt gefragt, ihr Kapital abzustoßen.

Die Verbraucher haben mit ihrem Geld mehr macht als sie denken. Nutzt es, denn man muss als Vorstand und Aufsichtsrat von Bayer im Gehirn schon sehr verklärt sein um mit einem Unternehmen wie Monsanto etwas zu tun haben zu wollen oder sogar es zu kaufen!

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (141) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Sonnensturm 2013 (106) Magnetfelder (105) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (33) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Monats April

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen