20. März 2011

Weitere Indizien für Zusammenhang zwischen Erdbeben (diesmal Japan) und Solar Flares

Einen Zusammenhang zwischen der Sonnenaktivität und Erdbeben sehe ich seit längerer Zeit ja schon als bewiesen an und habe deshalb mehrfach darüber berichtet [siehe 1 2 3 4 5

Ein neuer Bericht von Lyndon LaRouche* bestärkt mich nur noch in meiner Meinung, die auch mittlerweile von vielen Wissenschaftlern als nachgewiesen gilt, von vielen anderen aber nicht beachtet wird da da die konkrete Ursache noch nicht feststeht. Fakt ist jedoch, dass in auffallendem Maße immer dann größere Erdbeben [größer 6,0] unmittelbar nach massiven Sonnenstürmen und/oder geomagnetischen Stürmen mit Polarlichtern auftauchen. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich darüber auch in Büchern von Dieter Broers gelesen habe, oder ob es in einem persönlichen Gespräch stattgefunden hat.

In dem folgenden Bericht (leider nur in englisch) wird iuntensiv auf das Thema eingegangen und erläutert warum eine Korrelation auch zum Mega Erdbeben in Japan vor einer Woche hergeleitet werden kann. Es wird ferner darauf eingegengen, warum dies erst der Auftakt zu einer nun folgenden Serie von massiven Erdbeben und Vulkanausbrüchen rund um den Pazifischen Feuerring sein wird, der in naher Zukunft für die Anrainerländer zum Desaster werden kann. 

Dabei sollen besonders die Regionen rund um die San-Andreas-Verwerfung in Kalifornien, Mexiko und Alaska. Michiu Kaku, der renomierteste Physiker und Astrophysiker der USA macht in der Sendung "Good Morning America" den Zuschauern klar, was dies für die Westküste der USA bedeuten kann. [Zum Videobericht gehts HIER] 

Das gesamte Interview, in dem Prof. Dr. Michiu Kaku Mega-Erdbeben für Tokio, Mexico City, Los Angeles, San Francisco und Teheran voraussagt sehen sie folgend. Auch hier kommt wieder der Zusammenhang mit den Sonnenaktivitäten zur Sprache. Die Sendung wurde am 03. Januar 2011 in Skywatch Media Newsflash aufgezeichnet.


La Rouche* behauptet in seinem folgenden Videobericht daß das Erdbeben in Japan der Anfang einer Reihe von unvermeidbaren Ereignissen von Erdbeben und Vulkanausbrüchen sein wird, der sich den gesamten pazifischen Feuerring ( Wird dort Rim of Fire - Außenzone des Feuers genannt) entlangziehen wird. Er ist sich darin mit vielen Wissenschaftlern einig, und bestätigt hierin wiederum die Aussage von Prof. Kaku. 


Das japanische Erdbeben von letzten Freitag sollte als Weckruf an die Menschheit dienen. Unser wissenschaftliches Verständnis des Universums, nämlich die Beziehungen zwischen unserer Erde, unsere aktive Sonne und unserer Galaxie hinkt erheblich hinterher. 

Lyndon LaRouche* führt eine Diskussion zwischen LPAC Forscher Peter Martinson und Natalie Lovegren über die Zusammenhänge der jüngsten Sonneneruptionen [wir berichteten mehrfach 1 2 3 4 ] und die damit verbundene tektonische Aktivität und die Folgen für unsere Zukunft. Zum Beispiel waren die Tage vor dem Erdbeben mkit einer Summe von ca. 7 M-Class fales und einem C-Class Flare die aktivsten Tage auf der Sonne seit über 6 Jahren [wir berichteten mehrfach 1 2 3 4 ]

Die Berichterstattung über die verheerenden Folgen in Japan mit Tsunami und nuklearem  Super Gau lenken davon ab und haben alles in der Presse überschattet. Eine meiner meinung nach gefährliche Entwicklung, da die Sicht für mögliche weitere Gefahrenquellen vernebelt wird. Auch der Vulkanausbruch des Shinmoedake am 31.01. und erneut am 13.03. nach dem Erdbeben wird davon überschattet. 

Ich vermute und befürchte, daß ich über solche Ereignisse künftig leider noch häufiger berichten muss. Bleiben Sie informiert, prüfen Sie alles und glauben Sie niemandem außer Ihrer Intuition.
 
* Ich lege wert darauf, kein Anhänger der LaRouche Bewegung zu sein, kann mich mit sehr vielen Äußerungen und Meinungen NICHT identifizieren, finde diesen Bericht aber sehr treffend.

Kommentare:

  1. Ohne Worte :oooo

    http://theextinctionprotocol.wordpress.com/2011/03/20/odds-increasing-for-another-large-quake-off-the-coast-of-japan/

    Europäischen Amateurastronomen zufolge gab es gestern um 12.00 UT den größten Flare, den sie je gesehen haben... allerdings nicht erdgerichtet.

    http://theextinctionprotocol.wordpress.com/2011/03/19/superflares-developing-on-the-farside-of-the-sun/

    Höchst interessant auch diese beiden Clips eines Youtubers, der immer wieder koronale Löcher und signifikante geomagnetische Stürme mit ihrer Effektivität auf der Erde ganz konkret in Korrelation setzt...
    aber seht bitte selbst:


    http://www.youtube.com/watch?v=xvdyxWeRCn0
    http://www.youtube.com/watch?v=u_HLj2Q_B4I&feature=mfu_in_order&list=UL

    Meine Intuition (und nicht allein meine!) sagt mir, die Transformation der Erde hat wohl begonnen und es wird heftiger werden, als wir es uns je vorstellen können.

    Nur gut, dass uns Dieter in seinen Büchern und Vorträgen schon in gewissem Umfang vorgewarnt hat.. man kann sie nur wärmstens empfehlen, solange noch Zeit dazu ist!

    Für alle, die auch damit noch in Resonanz gehen können, hier die aktuelle Botschaft der HATHOREN mit einem "Schutz- und Heilmittel" für die kommende Phase:

    http://tomkenyon.com/medicines-of-light

    Ihre klaren Worte:
    Die bevorstehende Zeit wird nicht leicht sein...

    "it is through the heart—your heart—that higher states of consciousness are realized, and so the earthquake in Japan is, in many ways, an earthquake of the collective heart.

    The times before you are not easy. From our perspective, increased earth changes are upon you. But one result of such events is that you are shaken to your roots and the mass hypnosis pauses for a moment. And in such utter and surrealistic devastation, many of you see very clearly that your civilization rests on tenuous grounds. We mean this both literally and figuratively. And we suggest you navigate through these times not only with your minds, but with your hearts—and let your hearts be touched, for it is through your hearts that you will ascend the spiral pathway to your own greatness."

    Bei allem, was passiert, hört auf euer Herz.

    Agape
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Petra, danke fur Die guten Ergänzungen - sehe mir die videos mal in Ruhe an
    Gr Jürgen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo habe ich gerade gefunden,seht selbst
    http://b-n-d.net/bnd-aktikel/umwelt-a-klima/143-erdbeben-und-tsunamis-se

    Viele herzliche Grüße Aurin

    AntwortenLöschen
  4. @ Aurin zuerst mal danke für den Link. eigentlich müsste ich ihn entfernen, da er massive Beschuldigungen beinhaltet die nicht haltbar und erst recht nicht bewiesen sind.

    Zudem sind einige Dinge vollkommen falsch dargestellt:

    Beispiel 1:
    Zitat: Massive globale Superstürme verursacht durch magnetische Polverschiebungen und Erdbeben überall auf dem Planeten

    Bemerkung: Es ist ausgemachter Blödsinn dass Sonnenstürme durch magnetische Polverschiebungen und Erdbeben entstehen

    Beispiel 2:
    Zitat: Die geringe, bzw. heftige, Sonnenaktivität

    Bemerkung: Was nun? ausgelöst durch geringe oder durch heftige Sonnenaktivität?

    Beispliel 3:
    Zitat: seit einigen jahren überfällig und es passiert so gut wie nichts auf der Sonne.

    .... Von wissenschaftlicher Seite sprach man bei diesen massiven Protuberanzen auch von Stomausfällen die überall auf der Erde einsetzen sollten, wenn sie die Erde erreichen, doch glücklicher Weise ist dies ausgeblieben.

    Bemerkung: es ist einfach falsch dass das Maximum seit jahren überfällig ist und nichts passiert. Die erwarteten Aktivitäten haben sich um einige monate verschoben und das maximum wird sich nun vom Winter 2012 aif das Frühjaht 2013 verschieben. Vo Stromausfällen jetzt hat nie ein Wissenschaftler gesprochen, diese werden für das Maximum erwartet.

    Beispiel 4:
    Zitat: Nun gibt es einige Indizien, die darauf hinweisen, dass zum Zeitpunkt des Erdbebens bei Japan und der darauf folgenden Tsunamiwelle verstärkt HAARP-Aktivitäten verzeichnet wurden. Das Magnetometer von haarp.alaska.edu zeichnete in Zeitraum zwischen 0 und 7 Uhr morgens, des 11.3.2011, eine starke Veränderung des Erdmagnetfeldes auf:

    Bemerkung:
    Das Magnetometer in Alaska (davon gibt es mehrere) schlägt natürlich aus, wenn es einige Stunden zuvor eine massive Eruption (mehrere) auf der Sonne gegeben hat. Wenn HAARP selbst als Anlage aktiv wird, wird es vohl kaum der Öffentlichkeit mit dem eigenen Magnetometer dokumentiert werden. So blöd ist auch kein Geheimdienst. Mann sollte da mal den ball flach halten.

    Beispiel 5:
    Zitat: weil Japan von einer Erdbebenmaschine bedroht wurde!!!“ ........ Der ehemalige Finanzminister von Japan ist zurückgetreten

    Bemerkung: na ob das der Grund war weiss wohl nicht wirklich jemand?

    Alles in Allem sind in diesem Blogbeitrag interessante Ansätze drin über die es nachzudenken wert ist, jedoch irre viele Fehler, die entweder schlampig recherchiertr sind oder absichtlich gesetzt wurden.

    Grundsätzlich rate ich jedem alles zu hinterfragen und nicht einfach zu glauben.
    Von dem Bericht über H A A R P von Benjamin Fulfort würde ich mich komplett distanzieren.

    Gruß Jürgen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Leut.

    Die ReGierungen rechnen wohl mit größeren Stahlenschäden rings um den Globus...?!

    "Deutsche Wetterstationen dürfen Strahlendaten nicht mehr veröffentlichen. Unabhängige Messwerte auf www.wisnewski.de"

    http://info.kopp-verlag.de//hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/deutsche-wetterstationen-duerfen-strahlendaten-nicht-mehr-veroeffentlichen-unabhaengige-messwerte-a.html;jsessionid=09A134A7A96B9BC57BEF3303F3CF0037


    Gruß Marc

    AntwortenLöschen
  6. @ Marc - der Kopp Verlag hat in meinen Augen in den letzten Moanten ebenfalls stark an Glaubwürdigkeit verloren durch falsche Informationen oder irreführend verlinkte Hintergründe.

    Hier http://odlinfo.bfs.de/ kann derzeit jeder die Werte von 1.800 Stationen abrufen. Ob ein Herr Wisnewski, dessen bücher ich dennoch schätze tatsächlich richtig messen kann und nicht vielleicht den Salat aus der Faastfoodkette von nebenan misst weiss ich genausowenig wie das Bundesamt für Strahlenschutz.

    AntwortenLöschen
  7. Ergänzung:

    Lagebericht Gamma-Ortsdosisleistung
    Radiologische Lage in der Bundesrepublik Deutschland: Gamma- Ortsdosisleistung - Normalpegel

    Der Mensch ist in seiner natürlichen Umgebung ständig einer ionisierenden Strahlung von außen
    ausgesetzt. Sie setzt sich zusammen aus der Strahlung der überall im Boden vorkommenden
    natürlichen radioaktiven Stoffe (Radionuklide) wie z.B. Uran, Thorium oder Kalium (K-40)
    (terrestrische Strahlung) sowie aus einer Strahlung, die ihren Ursprung im Weltraum hat und von
    der ein gewisser Teil auch die Erdoberfläche erreicht (Höhenstrahlung, kosmische Strahlung).
    Diese äußere Bestrahlung, der der Mensch je nach Zeit und Ort in unterschiedlicher Höhe
    ausgesetzt ist, wird Gamma-Ortsdosisleistung genannt und in der Einheit μSv/h (Mikrosievert pro
    Stunde) angegeben.
    Die Gamma-Ortsdosisleistung wird durch das vom Bundesumweltministerium betriebene
    "Integrierte Mess- und Informationssystem zur Überwachung der Umweltradioaktivität (IMIS)"
    bundesweit und ständig an etwa 2000 Messstationen gemessen.
    Die dargestellte Karte gibt die über einen Tag gemittelte Gamma-Ortsdosisleistung in der
    Bundesrepublik Deutschland wieder. Sie lässt keine auffälligen Abweichungen vom normalen
    Strahlenpegel erkennen.
    Durch den Reaktorunfall in Tschernobyl 1986 wurden auch radioaktive Stoffe wie radioaktives
    Cäsium (Cs-137) auf dem Boden abgelagert. Dessen Strahlung trägt jedoch nur noch wenig zur
    gemessenen Gamma-Ortsdosisleistung bei.
    Die natürliche Strahlenexposition in Deutschland beträgt je nach örtlicher Gegebenheit zwischen
    2 und 5 mSv/a (Millisievert pro Jahr) und kann in einzelnen Gebieten bis zu 10 mSv/a betragen.
    Im Mittel liegt die Strahlenexposition des Menschen bei ca. 2,1 mSv/a. Davon beträgt die
    Strahlenexposition von außen etwa 0,7 mSv, durch Nahrungsaufnahme etwa 0,3 mSv und durch
    Einatmung des radioaktiven Edelgases Radon etwa 1,1 mSv pro Jahr.
    Da seit der letzten Aktualisierung der Karte kein merklicher Eintrag radioaktiver Stoffe im
    Bundesgebiet erfolgt ist, zeigt die Karte in etwa das gleiche Verteilungsmuster wie die letzte.
    Lokal begrenzte geringe Unterschiede können sich immer wieder, beispielsweise aufgrund von
    Niederschlägen oder durch Abschwächung der terrestrischen Strahlung bei Schneebedeckung
    ergeben.
    Informationen zu einzelnen Messstationen finden Sie hier: http://odlinfo.bfs.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen