10. Dezember 2013

Liegt der Grund für die US Kriegshetzte der Gegenwart in der Historie, die so kaum jemand betrachtet hat?



Es ist sehr empfehlenswert den Bericht bis zur letzten Sekunde anzusehen, denn erst dann kommt das Erwachen!

Kommentare:

  1. - Ich glaube nicht daran, dass es ein Land gibt, in dem es Menschen gibt, die schlechter, skrupelloser... sind als in anderen Ländern.
    Aber ich bin mir sicher, dass je mehr Macht ein Land besitzt, desto mehr wird es diese skrupellos ausnutzten.

    Je mehr du hast, desto gieriger wirst du, das Gemüt kennt keine Grenzen, ganz einfaches Prinzip.

    - In dem Bericht stand, dass der Geist der Deutschen gebrochen wurde. Wenn überhaupt, dann wurde lediglich der Geist, der Wahnsinnigen unterbunden.
    Ich habe einen Opa gehabt, der bei der Waffen SS Panzerkommandant war, und der in Frankreich aus Überzeugung für sein Vaterland an der Front kämpfte. Ich habe als kleines Kind immer einen großen Bogen um ihn gemacht, weil ich so große Angst vor ihm hatte.
    Später habe ich dann erst erkannt, wie sehr er litt. Er bliebt, bis er Alzheimer bekam, überzeugter Nazi und ich glaube nicht, weil er davon wirklich überzeugt war, sonder weil er es nicht ertragen konnte, das all das Leid, das er erleben musste, sinnlos war. Immer wieder erzählte er von seinen Geschichten, wie z.B. als er durch Straßen fuhr und zusah wie kleine Babys aus dem Fenster geworfen wurden, oder er sein Panzer-Team verlor, weil er der Einzige war der schnell genug noch aus dem Panzer kam.
    So viel Hass und Verzweiflung spiegelte sich in seinen Augen und seinen Ruhesitz hatte er in Spanien unter Gleichgesinnten.

    Was ich eigentlich durch die Konfrontation mit meinem Opa lernen durfte war, dass der Mensch imstande ist, sich so lange zu belügen und recht zu geben, bis daraus eine gelebte Wahrheit wird, seine Wahrheit.

    Ich bin überzeugt davon, dass man mit Gewalt niemanden zur Einsicht bringt, man unterdrückt ihn lediglich.

    - Das eine Regierung nur dann freiwillig in einen Krieg eingreift, wenn sie daraus profitieren kann, ist doch nicht neu, es gibt so viel Unterdrückung, und niemand kann davon profitieren, deshalb wird sich auch niemand darum kümmern.

    Was Macht aus einem Staat macht, sieht man an der USA, das führt irgendwann zum Größenwahnsinn.

    Volker Pispre, beschreibt den Wahnsinn hervorragend, wirklich super, hier wird Wahnsinn auf den Punkt gebracht:

    Volker Pispers: History of USA and Terrorism
    http://www.youtube.com/watch?v=sg9bQDqKJnU

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey zusammen,

      die gelebte Wahrheit zeigt das Video, daher schreibe ich mal so:

      - you have power make this life free and beautiful

      http://www.youtube.com/watch?v=-RYlAPjyNm8

      Euch allen einen schönen Tag.

      Liebe Grüße

      Katze

      Löschen
    2. … ja nur Hassen die Menschen lieber, als zu lieben, denn zu lieben ist viel schwieriger und zu hassen fällt einem so leicht.



      Mir hat mein Opa so unendlich leid getan ...

      ... und wir zählen immer nur die Toten in den Kriegen und verstehen nicht ,dass jeder, der im Krieg war zu den Verlusten zu zählen ist.

      Katja

      Löschen
    3. Warum hat dir dein Opa leid getan? Er hätte sich ja nicht am Krieg beteiligen müssen. Man sagt doch: Es ist Krieg, und keiner geht hin. Das Problem was die Menschheit hat ist: Sie schreit bloß, und setzt nichts um. Mir tut keiner leid, der sich am Krieg beteiligt, und dann Schaden hat. Er ist sogar auch mitschuldig für die, die unschuldig (am Krieg nicht Beteiligte) Schadn erleiden.
      Wer in den Krieg zieht, ist ein Superidiot.
      Lg. Natos

      Löschen
    4. toll natos!

      wer noch keinen krieg durchmachen MUSSTE, kann soetwas leicht behaupten... nicht jeder hatte damals eine wahl. solange du die hintergründe weder kennst, noch verstehst, solltest du niemanden einen superidioten nennen. denn das macht dich zu einem.
      gruß facepalm

      Löschen
    5. Hi Natos,
      Ich muss mich sehr über deine Aussage wundern - oder wie naiv bist du ?
      Sind alle Soldaten freiwillig an die Front gegangen ?
      Was ist mit den Kriegsverweigerer geschehen - erkundige dich bevor du so etwas äußerst !!!!!
      Erst Gehirn einschalten und dann reden (schreiben )!
      Lg

      Löschen
    6. Schluss mit lustig11. Dezember 2013 um 08:44

      Der Spruch: "Es gibt Krieg, und keiner geht hin" ist von Berthold Brecht und geht weiter. "Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin...dann kommt der Krieg zu dir"
      Es ging und geht immer nur um Habgier und Ressourcen. Land,Gold, Öl, Wasser. Peak oil ist der aktuelle Anlass. Landgrabbing passiert. Ich darf mir die Zukunft nicht vorstellen.
      http://www.youtube.com/watch?v=-JgNTzcXT20

      Löschen
    7. Hallo Natos,
      warum hat mir mein Opa leid getan,
      klar Superidioten, gibt es wie Sand am Meer und wer ein überzeugter Nazi ist, ist für Andersdenkende schwer zu begreifen. Mein Opa war mir so fremd, wie kaum ein anderer.
      Früher habe ich solche Menschen gehasst, dann taten sie mir leid, das schließt mit ein, dass man selber mitleidet und jetzt entwickle ich immer mehr Mitgefühl mit Menschen, die eine solch verwirrte Seele haben.

      Meinen Opa anzunehmen war für mich sehr schwierig, denn er lebte all das, was ich aus tiefsten Empfinden verneine.
      Auf dem Weg des Loslassen, bin ich schon über viel gestolpert was mir echte Schwierigkeiten bereitet hat, mein Opa gehörte dazu. Zunächst musste ich erkennen, dass ich nur loslassen kann, was ich festhalte. Nur ist das viel schwieriger als es sich anhört, denn das meiste hält man auf subtilen Ebenen fest und ist sich dessen gar nicht bewusst.
      So hatte ich eine klare Vorstellung davon, wie meine nähere Verwandtschaft zu sein hat und das kann einen viele innere Konflikte bringen.

      Ich habe vieles lernen dürfen in der Vergangenheit. Das wichtigste war für mich, zu erkennen wie fehlerhaft ich selber bin und wie schwer es ist, tatsächlich fehlerfrei zu sein.

      Er hat mir so leid getan, weil ich versucht habe nachzuempfinden, in was für fürchterlichen Konflikten er steckte.
      Ich entschuldigte ihn nicht, ich bejahte nicht was er getan hatte, aber ich spürte nach, in was für einer hilflosen Situation er war und da tat er mir sehr leid, denn er hatte nicht die Kraft, Mut … sich aus dieser Situation heraus zu bejahen und selbst zu verzeihen, denn erst dann hätte er die Möglichkeit gehabt neu anzufangen.

      Dir noch einen schönen Tag
      Katja

      Löschen
    8. Ich kann Dich verstehen Katja. In so einer Situation ist diese Unterstützung, so wie Du sie gemacht hast sehr heilsam. Schön von Dir.
      Lg. Natos

      Löschen
  2. Wenn man sich die jüngste Geschichte Deutschlands ansieht war das Interesse der Amerikaner, Briten usw. die Zerstörung des deutschen Volkes. Die Aussagen der Deutschenhasser Eisenhauer und Churchill sind eindeutig. Leider ist das aufgegangen was geplant war, das Denken unseres Volkes in die Richtung der totalen Aufgabe zu lenken. Deshalb sind wir immer noch kein souveräner Staat, was auch Herr Schäuble bestätigt hat.

    AntwortenLöschen
  3. Von vor dem Vorhang
    Deutschland war und ist der Stein des Anstosses für die Einführung der NWO den es zu überwinden gilt. Fast ist es geschafft. Der Gott der Eisen wachsen ließ brauchte keine Knechte und doch ist der Germanische Geist nicht mehr der Geist der Freiheit sondern der Geist des Vergessens. Wir erkannten einst das die Eigenschaft sich zu Verteidigen, bereit zu sein sein Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung mit einem festen Willen zur Erhaltung dieser eigenen Werte einhergehen. "Willst du Friede so bereite dich auf Krieg vor" aus Sun Zi 'Die Kunst des Krieges'. Und doch sind wir besinnungslos geworden. Unsere liebe zur Freiheit und Selbstbestimmung ist ersetzt worden durch Geilheit und kurze Reize jeder Form, durch Anpassungsfähigkeit und Akzeptanz an die eigene Ausrottung zugunsten der Bequemlichkeit. Passt es dir? Lockere doch den Kragen dann kannst du es ertragen.
    Nun müssen wir wieder alles erst verlieren um zu erkennen wofür wir kämpfen und wofür unsere Väter einst kämpften! Die am Ruder sitzenden Amerikaner sind fast alle und ausschließlich Deutschen Erbes und haben dieses starke Volk für Ihren Saturn (Satan) Wahn geopfert, denn es waren nur ihre eigenen Brüder die Ihnen Einhalt gebieten konnten, weil sie diese kannten und ihre Kraft hatten. Nun werden wir verlieren was wir hatten, ohne bedauern und mit löchrigem Hemd im Geiste. Durchschaut ihr das? In der Einfachheit liegt die Klarheit. Ich zaudere zu den Waffen zu greifen doch treibt mich etwas geradewegs dazu. Angst haben die um dieses Wissen ahnen, denn es wird eine finstere Schlacht, wenn das Licht zum Kriege findet wenn die Finsterniss das fordert wohlwissend das, das Licht das letzte Hemd gibt um des Friedens Willen! Doch wenn erst zum äußersten gereizt, erwacht der göttliche Zorn, dann ja dann scheut kein Licht mehr den Weg des Krieges sondern ein Blitz entlädt seinen gleissenden Zorn ohne den Weg und die darauf befindlichen zu achten! Wohlandenn ihr seid eingeladen ob ihr wollt oder nicht! Ärmel hoch, ein lächeln auf den Lippen den Tod begrüßend, das Hemd am Leibe das Schwert in der Hand, denn nur ein ungestümes Gewitter vermag dies, denn es reinigt die Luft vom verfaulten Atem der Saturnisten welcher schon viel zu lang die Welt am Atmen hindert!

    Er kann mich mal am Allerwertesten ... GvB

    AntwortenLöschen
  4. Nicht wer zuerst die Waffen ergreift , ist Anstifter des Unheils sondern wer dazu noetigt.
    Niccolo Machiavelli.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen