9. Dezember 2013

Opa, willst du ewig leben?

Die deutschen Rentner schlucken zu viele Vitamin-pillen Viele ältere Menschen nehmen einer Studie des Helmholtz Zentrums München zufolge mehr Vitamin- und Mineralstoffpillen ein, als ihnen gut tun.

Ich bin zwar noch 25 Jahre von der Rente entfernt (ich gehe davon aus, dass wir bei der reGIERung demnächst bis 80 arbeiten müssen ) aber ich habe mich lange genug damit beschäftigt, wie wichtig die richtigen Nährstoffe für unseren Körper sind und wie wenig davon in den heutigen Magenfüllstoffen noch enthalten ist. 

Ein Apfel hatte zum Beispiel nach einer Studie von vor 10 Jahren 80% weniger Vitamin C als 10 Jahre zuvor. Da viele Menschen das wissen, ergänzen sie sinnvollerweise ihre Füllstoffe aus dem Supermarkt mit Nahrungsergänzungsmitteln. 

Das Ergebnis ist natürlich ökonomisch ein Schlag in die Fresse für alle Planer der Altersversorgung, denn die Leute leben länger und bleiben länger gesund und erhalten somit länger Rente, was natürlich nicht im Sinne der Politik sein kann, denn dann geht deren Rechnung nicht mehr auf. 

Solche Studien bestärken mich jedoch noch mehr für meine Gesundheit zu unternehmen, denn ich habe am eigenen Körper gespürt, welche Auswirkungen eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung in ausgeglichenem Maße mit
zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln haben kann und wie es wieder aussieht, wenn ich nur noch den Schrott fresse, den man uns so vorsÄTZt. Die Ergebnisse sind für jeden Volltrottel erkennbar. Also, ernährt euch gesund! Wenn das nicht möglich ist, weil die Einkaufsquellen begrenzt sind, ergänzt den Mist wenigstens mit den nötigen fehlenden Nährstoffen. Dazu kann auch Fleisch und Fisch in ausgewogenem Maße und aus naturverträglichen Haltungen gehören, auch wenn das NATOS sicher gleich wieder loskotzt. 

Und bitte: lebt solange ihr leben wollt und bleibt gesund. Ich halte solche Studien für Propaganda der übelsten Sorte, denn selbst wenn es rein faktisch stimmen sollte, kennt ihr einen Rentner, der an zuviel Vitaminen gestorben ist?

Kommentare:

  1. Wenn man das Gemüse einfach am Stand der Bauern kauft und nicht im Supermarkt, dann bekommt man auch Ware noch viel mehr Vitamine sind.

    Wie auch sehr schön bei Dieter Broers im Buch steht, sollte man Obst und Gemüse kaufen, dass wirklich im Freien gewachsen ist (also nicht Tomaten aus den Niederlanden aus dem riesigen Gewächshäusern) Obst und Gemüse aus dem Freien und von heimischen Bauern hat auch viel Sonnenenergie getankt und ist energetisch viel wertvoller. Daher lieber heimische Sorten die auch erst reif geerntet werden.

    Wer sich mit Mikro- und Makronährstoffen befasst wird schnell selbst spüren wie gut es einem gehen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Die heutigen Rentner werden so alt ,und sehen so jung aus weil sie nie schwer arbeiten ,mussten.Sie hatten nach dem Krieg wenig, dafür aber gesundes Essen.Meist 45 Arbeitsjahre und bekommen eine gute Rente. In der DDR waren genug Arbeitskräfte auf einem Platz. Es musste keiner für 5 Menschen mitarbeiten wie heute.

    Und die Ernährung war noch gesünder, die Menschen bewegten sich mehr es gab weder PC noch Handy usw. Heute lässt der Stress die Menschen altern, die Sorge um die Zukunft, das was als Lebensmittel verkauft wird und weder gesund noch nahrhaft ist, von den Inhaltsstoffen ganz zu schweigen.

    Da wo eigentlich 4 Menschen benötigt werden, arbeitet sich einer krank.Die Generation danach kann sich nicht, so einer Gesundheit erfreuen. Weil sie von einem perfiden System an den Rand des Wahnsinns getrieben werden. Die heutigen Rentner könnten bis 80 arbeiten, gingen aber mit 60 in Rente. Wir die nächste Generation schaffen es wenn überhaupt bis 50. Dann sind wir fertig nervlich wie gesundheitlich. Und ich schaue mir Gesichter von Menschen an. Viele sind vorzeitig gealtert sehen mit 40 schon wie 50 aus, sind dick und haben mit vielen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

    Und Bio ist auch nicht Bio.Du kannst dem Menschen alles andrehen und verkaufen wenn es nur richtig beworben wird. Hier sehe ich es täglich, die Rentner gehen zum Sport, zur Gymnastik, Rückenschule als noch jungen Mensch bekommst du gar keine Termine weil alles ausgebucht ist .

    Und jeder!!!! Mensch ist ist anders ,Was dem einen gut tut,schadet dem nächsten. Jeder muss selber heraus finden was Ihm gut tut ,welche Ernährung usw. Man kann nicht sagen esst das und es geht Euch gut. Das ist Humburg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Man kann nicht sagen esst das und es geht Euch gut." - sorry, aber das ist Humburg! - Jeder mensch kann den Selbstversuch machen und stellt in spätestens 2 Wochen den Unterschied selbst fest.

      Löschen
    2. Kann er machen ,ob es ihm bekommt eine andere Frage.
      Es geht nur um das abkassieren. Jeder Quacksalber,will wie im Mittelalter seine Produkte los werden. Ob Vitamin Pillen, Mikro und Makro und was es alles gibt. Jeder kann einen Selbstversuch machen. Kann er! muss er aber nicht! Weil ein Mensch nicht wie der andere ist.
      Viel wichtiger ist, das die Seele gesund ist, dann ist es nämlich der Körper auch .


      Löschen
    3. Wenn du psychisch- energetisch in Balance bist, was im Prinzip keiner ist, dann ist dein Körper gesund WEIL du dich automatisch gesund und angemessen ernährst das heißt vitalstoffreich, vollwertig und mit so wenig Giftstoffen, Schwermetallen, Pestiziden etc wie möglich. (Bio ist heute das was früher normal war. Das es dann nochmals Qualitätsunterschiede bei Bioprodukte gibt ist ja wohl logisch. DEMETER hat mit den höchsten Standard und EU-Bio den niedersten da aus Umstellungsflächen gewonnen. Ist aber auch bekannt.)

      Es funktioniert aber auch umgekehrt wenn du dich ausgewogen und gesund ernährst und die Freude an der körperlichen Bewegung nicht vergisst nährst du auch deine Seele!!

      Künstliche Vitamine werden sowieso selten vom Körper absorbiert. Hochkonzentriert sind sie auch wirklich schädlich und die "konventionellen" Rentner sind nicht gesünder sondern haben durch ihr Medikamentenschächtelchen eine Art künstliche Überlebensverlängerung mehr nicht.

      Die künstliche Überlebensverlängerung beginnt allerdings schon in der Kindheit.....

      LG Melissa

      Löschen
    4. es redet doch keiner von Künstlichen Vitaminen - Das die nichts taugen (aber auch wohl nicht viel schaden - ausser derm geldbeutel) versteht sich von selbst

      Löschen
    5. Hier:

      "es redet doch keiner von Künstlichen Vitaminen - Das die nichts taugen (aber auch wohl nicht viel schaden - ausser derm geldbeutel) versteht sich von selbst"

      Im Artikel:

      "Da viele Menschen das wissen, ergänzen sie sinnvollerweise ihre Füllstoffe aus dem Supermarkt mit Nahrungsergänzungsmitteln."

      "denn ich habe am eigenen Körper gespürt, welche Auswirkungen eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung in ausgeglichenem Maße mit zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln haben kann"

      "ergänzt den Mist wenigstens mit den nötigen fehlenden Nährstoffen."

      ???





      Löschen
    6. Ich nehmen seit Jahren die für mich besten, natürlichen Nahrungsergänzungsmittel ein. Das ist ein Shake, der zusätzlich meinen Darm reinigt und die gesunde Darmflora versorgt. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie gut es mit seither geht. Wie vital ich bin und wieviele kleine und große Zipperlein ich verloren habe. Einfach genial und ich kann es wirklich nur jedem raten, es auch so zu machen, denn die heutigen "Füllmittel" sind nur dazu gut, uns irgendwie, bis zum Rentenanfang am Leben zu halten, nicht mehr und am besten nicht länger! Die meisten Menschen sind so sehr mit ihren Wehwehchen beschäftigt, dass sie ihr Lemming-Dasein gar nicht registrieren. Wacht auf und übernehmt Verantwortung für euren Körper!

      Löschen
  3. Seit ich meine Ernährung nach einer gründlichen Entgiftung umgestellt habe, mit ca. 60% Rohkost und sehr genau darauf achte, WAS und von WO ich was esse, haben sich sämtliche 'Zipperlein' verflüchtigt, mein Gewicht wieder auf Wohlfühlmaß eingependelt (20 kg weniger!!). Das ist ganz einfach praktischer Fakt! Die Ergebnisse kommen übrigens relativ schnell.

    Auf dem Markt vom Direkterzeuger gekaufte Lebensmittel haben auch meist alle verfügbaren Vitamine & Nährstoffe. Die Beschäftigung mit der 'Materie' lohnt sich - man bekommt wieder Lust & Respekt an und vor Lebensmitteln, braucht weniger und fühlt sich wohler. Der Körper sagt einem ganz genau, was er möchte, man muss nur zuhören. Das kann bei jedem etwas anderes sein. Bei diesem Umgang mit mir und den ausgesuchten Lebensmitteln habe ich auch wieder DANKBARKEIT 'gelernt', für das, was uns die Erde zu geben bereit ist. Natürlich muss man auch bereit sein, in diesen genmanipulierten Zeiten ein wenig Mühe beim 'Sortieren' auf sich zu nehmen... Und am Ende ist es nicht mal teurer, weil man viel weniger braucht, weil bewusster gekauft und gegessen.
    Ich bin z.B. sehr großer Fan von Grünen Smoothies, sehr lecker! Einfach mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich ähnlich über Qualität lässt sich nicht streiten und was der Körper im Moment je nach Lebens-und Altersphase braucht zeigt er deutlich.Einen hohen Rohkostanteil vertragen allerdings auch viele nach einer Darmreinigung und Entgiftungsphase nicht, da zur Verdauung sehr viel Energie benötigt wird. Vor allem im Winter, der Zeit der inneren Stille, braucht der Körper auch seine warmen"Süppchen und Breichen"...

      Löschen
  4. Das heutige Problem ist nicht das Essen, wie viel oder was, sondern der Bewegungsmangel.
    Früher spielte man als Kind Cowboy und Indianer, heute Blutrausch Spiele am Pc.
    Kurzum: Zuerst Hände desinfizieren, dann ne Packung Chips, eine Cola und ab zum Pc.
    Zwischendurch ein paar Vitaminpillen und die Grippe hat keine Chance mehr.
    Übergewicht nene, diejenigen sind nur zu klein!
    Teddy


    AntwortenLöschen
  5. Also, zuerst zu den Rentnern der DDR = geschrieben von jemand, der dieses System mit Sicherheit nicht selbst erlebt hat. Ich finde es auch falsch immer wieder alt gegen jung aufzuhetzen. Dann tun wir genau das, was gewollt ist. Sicher war es nicht ganz so nervenaufreibend, aber wen ich mich heute mit meinen Kindern unterhalte-die Zweite mußte mit 3 Monaten in die Kinderkrippe und die andere früh 5.00 Uhr mit meinem Mann auf dem Fahrrad fast 10 km weit in den Kindergarten. Abends das Ganze zurück, mit Einkaufen (wir hatten kein Auto), Abendessen, Kinder baden...ca. 21.00 Uhr fertig und das 5 Tage die Woche. Am Wochenende kam der Garten dran (das war unsere Bewegung!), um einigermaßen Obst und Gemüse zu haben. Das nicht weil wir Rabeneltern waren, sondern weil das Geld sonst nicht reichte und die Versorgung miserabel war!
    Auch denke ich, hatten die heute alten Menschen genug zu tun, daß, was zerstört war, erstmal wieder aufzubauen. Auch das war harte Arbeit, mit mehr Stunden und auch noch Samstagarbeit-also bitte realistisch bleiben und nicht nur was daher reden.
    Was die Vitaminversorgung betrifft, so wären viele Menschen gesünder, wenn sie ausreichend mit Vitaminen/Mineralstoffen versorgt wären! Ich spreche hier nicht von den Sachen im Supermarkt...was von der DGE kontrolliert und viel zu wenig davon hat, sondern von natürlich hergestellten Produkten, die bioverfügbar sind. Wir haben auch vom Bauern heute kein Biogemüse mehr, denn jeder müßte inzwischen wissen, was über Düngung, Chemtrails...abläuft. Über das Hany entscheidet jeder selbst. Ich benutze es auch heute nur im absoluten Notfall-es geht auch sehr gut ohne und das entscheidet jeder selbst und hat nichts mit der DDR zu tun.
    Es liegt an jedem selbst, ob er sich kaputt machen läßt oder eigenverantwortlich dafür sorgt,daß er alles hat, was der Körper braucht. Ich habe vor Jahren auch anders gedacht, bis ich gemerkt habe, was mit einer richtigen Versorgung passiert - und das auch mit Patienten!
    Viele jammern heute auf hohen Niveau, sitzen aber, wie es Jürgen immer wieder sagt abends mit Bierflasche vor dem Fernseher (vielleicht mal raus und bewegen gehen!) Nur jammern, aber nichts in Bewegung/Veränderung bringen kann jeder, aber ich glaube da wird sich noch einiges ändern.

    AntwortenLöschen
  6. Ich möchte mir kein Urteil darüber erlauben, ob ein Rentner finanziell,
    geistig, psychisch, physisch oder auch sonst in der Lage ist, sich z.B.
    in einer Großstadt derart gesunde Lebensmittel zu besorgen.
    Und schließlich hat die Matrix uns ja auch inzwischen zu bequemen,
    zivilisationsabhängigen Wesen gemacht, denen es letzlich nur noch um die
    Befriedigung von "Scheinbedürfnissen" geht, und die sich gewiss nicht
    mehr als "kernige", mit starkem Lebenswillen und gesundem
    Menschenverstand ausgestattete, Lebewesen nennen können.

    Sorry, dass ich so direkt schreibe, aber ich habe mir gerade einmal
    wieder den Film "Matrix" angesehen und musste an die Schläuche denken,
    an denen die Menschen in der Matrix leblos herumhingen, um "überleben"
    zu können.

    Und was die Studie betrifft, ich stelle mittlerweile jede einzelne
    dieser von den Mainstream-Medien veröffentliche Studien in Frage. Da
    werden z.B. Stoffe in Kräutern "gefunden", die angeblich super
    gefährlich sind, und uns im Gegenzug Lebensmittel, wie der Genfrass,
    als gesund verkauft.
    Ob der Boden und die Natur mit Barium und Aluminium aus den Chemtrailgiften verseucht wird, ist eh völlig unerheblich.

    Und es werden dazu noch Studien, die wirklich einen Nutzen für den
    Menschen hätten, von der ganzen Lobby-Mischpoke und deren
    bedauernswerten Anhängseln zurückgezogen wie z.B. diese kritische
    Genmais-Studie in Bezug auf Krebserkrankungen, die von der EU
    zurückgezogen wurde http://www.mmnews.de/index.php/etc/15982-eu-monsanto

    Aber Gott sei Dank sind wir ja gerade dabei, uns aus dieser Matrix zu befreien.


    Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
  7. Beim Lesen solcher Berichte fällt mir doch sofort als Nutznießer die Pharma-Industrie ein, die ja absolut kein Interesse an "gesunderen" Senioren hätte...
    Habe selber etliche Jahre in einer Ganzheitlichen Praxis mit Ernährungsberatung gearbeitet und soooo oft miterlebt, wieviel besser es Menschen- und nicht nur alten Menschen- plötzlich gehen kann wenn sie zu ihrer (meist denaturierten ) Nahrung zusätzlich Mikronährstoffe nahmen. Die meisten Menschen sind mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen unterversorgt, weil unsere Lebensmittel - das sollten eigentlich "Mittel zum Leben" sein - den notwendigen Bedarf daran nicht mehr decken können ( z.B. d. ausgelaugte Böden ).
    Seit meine eigene, herzkranke Mutter ( fast 90 J.) ein gut resorbierbares Vitam. C, einige B- Vitamine, Magnesium und Zink zu sich nimmt und ihr in Abständen hochdosiertes Vitam. B12 + Folsäure injiziert wird, hat sie enorme Power und auch wieder Zuversicht, dreht 2X tägl. ihre Runden, strickt Socken, geht Einkaufen, besucht Freundinnen (die leider kränkeln) und ihre Seniorentreffs....
    Die Menschheit ist UNTERVERSORGT mit diesen lebensnotw. Nährstoffen !
    So, und nun vergesse ich o.g. Artikel direkt mal...

    Lieben Gruß an alle Zeitenwender !


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich bin selbst in der Pharmazie tätig und kann dem hier nur beipflichten.
      Seit meiner Herzerkrankung nehme ich selbst verschiedene Nahrungsergänzungsmittel zu mir. Mein Zustand hat sich erstaunlicherweise sehr stark verbessert.
      anfangs nahm ich nur das Standardprogramm Betablocker und Blutdrucksenker zu mir und bekam trotz Gemüse und Obst Vorhofflimmern. Seit ich mir zusätzlich Kalium und Magnesium zuführe habe ich dieses Problem im Griff.
      LG Andreas

      Löschen
  8. So ein Schwachsinn. Seit wann schaden Vitamine und Mineralstoffe! Diese sogenannte „Studie“ ist wohl ganz offensichtlich von der Pharmaindustrie finanziert worden.

    Was der Körper an Vitaminen und Mineralien nicht verwerten kann, scheidet er aus. Ich nehme seit Jahrzehnten hoch dosierte Vitaminpräparate und verfüge über eine ausgezeichnete Gesundheit.

    Ärzte konsultiere ich so gut wie gar nicht. Ich habe auch kaum Erkältungen oder ähnlich. Mein Immunsystem funktioniert hervorragend. Auch nicht zu vergessen, ich treibe regelmäßig Sport.

    Ich achte auf eine vernünftige Ernährung und nehme zusätzlich qualitative Vitamine, da leider unsere Nahrungsmittel nicht mehr über die ausreichende Anzahl an Vitaminen und wichtige Mineralien verfügen. So viel Obst oder Gemüse könnte ich täglich nicht essen, um den Bedarf, den mein Körper benötigt, zu decken. Daher ergänze ich das. Natürlich muss man sich genau informieren, welche Nahrungsergänzungsmittel auch wirklich gut sind.

    Wenn es der Mehrheit der Deutschen so gut ginge, wie mir, müsste der Großteil der Arztpraxen und Krankenhäuser schließen.

    Und das wollen die selbstverständlich nicht.

    Nur kranke Menschen bringen Kohle. Damit lässt sich ausgezeichnet verdienen.

    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Ja, das liebe Essen:

    http://faszinationmensch.com/2013/12/04/das-leben-ist-wie-eine-klobrille-man-macht-viel-durch/

    Gruß

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen