1. Oktober 2013

USA Pleite!

Kein neuer HaushaltVerwaltung der USA liegt lahm - In den USA läuft die Frist im Haushaltsstreit ohne Einigung zwischen Demokraten und Republikanern ab. Damit kommt es zu einem Stillstand in der Verwaltung. Hunderttausende Angestellte des Staates werden ohne Bezahlung in Zwangsurlaub geschickt. auf NTV weiterlesen

Übrigens: der wirkliche Geund liegt darin, dass die USA keine weitere Erhöhung der eh schon exorbitanten Schulden mehr machen sollen - Schulden die nur noch durch einen Krieg oder eine Weltwährungsform oder den totalen Kollaps zu vernichten wären. 

Kommentare:

  1. Das ist der 18. US Government Shutdown seit 1976, zuletzt 1995 für 21 Tage. Sollte vielleicht nicht unerwähnt bleiben, damit die Apokalyptiker unter uns nicht ausflippen ;o)

    http://en.wikipedia.org/wiki/Government_shutdown#List_of_U.S._government_shutdowns

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....es gab auch schon einen 1. und 2. Weltkrieg. Es war alles schon einmal da. Eine schwacher Trost zur menschlichen Entwicklung.
      Man sollte vielleicht öfter das grosse ganze sehen.
      Manchmal denke ich in unserem Trinkwasser ist doch was beigemischt, das aber nicht bei jedem wirkt -:) .

      Löschen
    2. Und was heißt das jetzt? Soll man solche Fakten dann lieber unter den Tisch kehren, damit der uninformierte Leser denkt "Hui, jetzt gehen in USA endlich die Lichter aus"? Die Lichter gehen dort noch lange nicht aus. Government Shutdowns sind dort schon x-mal vorgekommen und einfach ein politisches Ränkespiel zwischen Republikanern und Demokraten. Gegenseitige Erpressung, wenn man so will, es geht um die Gesundheitsreform.

      Das Große Ganze sehe ich durchaus. Und es wird vermutlich böse enden, wenn sich nichts ändert = die Menschen sich ändern, du, ich, wir alle.

      Der Gorvernment Shutdown ist jedenfalls kein geeigneter Vorbote der Apokalypse, auch wenn einige das hier lieber heute als morgen sehen würden.

      Weil du es ansprichst: "Trinkwasser" ist lebloser Müll. Ich empfehle frisch zubereitete Säfte in Bioqualität und Quellwasser. Falls dich das beruhigt. ;o)

      Löschen
    3. Italien stürzt die Regierung, Griechenland das selbe in grün, ach ja.dann.haben wir noch.Portugal und Spanien. Bei den Amis gehen.jetzt schon die Lichter aus und in wenigen.Tagen oder Wochen auch in Japan, wenn Fukuschima hochgeht, aber dann schalten ohnehin alle Lampen auf Dunkel.
      Die Börsen spielen noch ein.bisschen Monopoli, aber dies hat ohnehin nichts mehr mit der Realität gemein, die zocken nur noch im Paralelluniversum, aber der Showdown kommt spätestens wenn ihnen die Kernbrennstäbe von Fukuschima ins Getriebe fliegen.
      Alleine die Probleme der Japsen reichen aus um diesem Theater die Vorhänge zuzumachen, da sind die anderen Psychos noch gar nicht zu Wort gekommen.
      Mal sehen was für ein.Pulferfass zuerst hoch geht, wir Menschen sind ja nicht dumm, wir haben ja nicht nur eine Möglichkeit geschaffen uns zu killen, nein, dies wäre echt nicht unser Stiel, der ganze Planet hat kaum mehr Platz für all den Irrsinn den wir uns so ausgedacht haben.

      Löschen
    4. Entschuldigung, habe ich wahrscheinlich falsch angefangen. Bin kein Apokalyptiker, aber manchmal wünsche ich mir doch eine kleine....
      Obwohl es mir recht gut geht bringt mich diese Ungerechtigkeit manchmal extremst auf die Palme. Die Politiker haben ja ihre Schäfchen alle im Trockenen. Nur noch Stillstand und soziale Kälte. Keine neue Ideen. Kein neuer M.Ghandi in Sicht....
      Ich bin eigentlich ruhig, aber manchmal ist es gut nicht zu ruhig zu werden -:).

      Löschen
    5. Das sehe ich auch so. Ich bin alles andere als ruhig oder gar beruhigt. Trotzdem sollte das nicht dazu verleiten, die Dinge zu überhöhen. Wir haben ja jetzt Oktober. Laut einiger Voraussagen hier, sollten die Finanzmärkte schon im Sept. kollabiert sein, die Russen würden den Amis beim Einkasernieren ihrer Bevölkerung helfen, der dritte Weltkrieg hätte begonnen usw. usf. ... und viele warten nur darauf ... und warten ... und warten ... und warten. Nicht wenige vermutlich schon seit Jahren und Jahrzehnten. Währenddessen ...

      Autarkie und Vernetzung. Gesunde, naturbelassene Nahrung. Strahlungsquellen weitestmöglich entfernen. So wenig wie möglich Bildschirmgeflimmer. Raus in die Natur. Bewegung. DAS ist das "Gift", das wir nicht nehmen sollen. Ansteckende Gesundheit, wenn man so will. Ein natürlicher und gewaltfreier Weg, um das System zum Einsturz zu bringen. Und jeder kann dabei mithelfen. :)

      Löschen
    6. Und was denkst du wird dann geschehen wenn dass System zusammenstürtzt.
      Ich sage es dir, das System ist die gesamte Gesellschaft, und wenn die zusammenbricht, dann ist ein Mad Max Szenario noch dass beste daran, der Rest nebenher ist nur noch dunkel und düster.
      Glaubst du denn wirklich die Mächtigen da oben geben einfach so ihre Machtstrukturen auf und werden alle brave Engel, nur weil ein paar so New Age Typen positiv denken, wer das wirklich glaubt, der spinnt einen Meter neben seinem Hirn auch noch.
      Es muss einen Knall geben, geht garnicht anders, dass dieser bis jetzt noch nicht gekommen ist, verdanken wir eigentlich den Politikern, die diesen bis jetzt noch hinausgezögert haben. Sie haben "Zeit" gekauft, etwas besseres kann nicht passieren, wenn sie dass nicht gemacht hätten, dann würde vielleicht schon vor unserer eigenen.Haustüre das volle Gemetzel ablaufen.
      Es kommt zum großen Knall, verlasst euch darauf, die Frage die sich jeder dabei stellen sollte, ist folgende.
      Was macht ihr denn wenns losgeht, seit ihr wirklich darauf Vorbereitet, seid ihr in der Lage zu flüchten wenns darauf ankommt, seid ihr mental wirklich so Willensstark dass ihr mit Krieg, Flucht und Vertreibung fertig werdet.
      Ich denke mal, dann trennt sich die Spreu vom Weizen, die Esotypen werden dann mit der brutalen Realität konfrontiert, die wahrscheinlich noch übler ablaufen wird, als wir uns überhaupt vorstellen können.
      Wir dekadenten Sofarambos im Vollzeitrausch des.Massenkonsums wissen doch.nicht einmal im Ansatz was es.bedeutet sein schönes warmes Zuhause zu verlassen, wer von deuch da draussen war.denn.schon.mal auf der.Flucht, tja.Jungs, da.bin.ich euch etwas.voraus. Keine Angst, ihr werdet diese Erfahrung auch noch machen, ach ja, eines kann ich euch sagen, es prägt ungemein....

      Löschen
    7. "ach ja, eines kann ich euch sagen, es prägt ungemein...."

      Das hättest du nicht extra schreiben brauchen, das merkt man auch so ;o)

      Sorry, aber du redest dich so in Rage, dass es eigentlich nicht lohnt, auf einzelne Punkte einzugehen. Mad Max Szenario ... mhm ... kann sein, aber muss nicht. Ich rechne eher nicht (mehr) damit. Zumindest nicht in Mitteleuropa.

      Löschen
    8. @Omar

      Beim letzten Shutdown 1995 wurde der Betrieb im Weißen Haus durch Praktikanten aufrecht erhalten. Eine Praktikantin hieß Monica Lewinski und wurde anschließend berühmt...

      Michelle Obama hat daher für den aktuellen Shutdown die vorübergehende Einstellung von Praktikanten untersagt. Es kann aber auch Jack Bauer gewesen sein. Oder die Gewerkschaft der Verwaltungsangestellten. Oder... irgendjemand wird es gewesen sein.

      HG, Mathias

      Löschen
    9. @Mathias:

      Haha, ja, das glaube ich gerne, dass Michelle Obama sowas tut. Was waren das noch für Zeiten mit Slick Willie und Monica ... hach :o))

      Löschen
  2. Da soll ein normal sterblicher noch durchblicken!
    Gruß Teddy

    AntwortenLöschen
  3. ...... der Dax steigt und die Menschen halten dies noch für ein gutes Zeichen. Die " Märkte " sind so hochgepuscht, das selbst der 3. Weltkrieg bestimmt schnell vorüber ging und keine Auswirkungen hätte.
    Jeder und ich betone jeder spürt die Auswirkungen sei es in seinem Beruf oder Umfeld aber alles trottelt mit zitternden Knien zur Wahlurne und vertraut der Einlullung der Medien.
    Was muss eigentlich noch passieren bis die Scheuklappen fallen.
    Ich verstehe die Menschen nicht mehr............ ??????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum verstehst du die Menschen nicht mehr..?

      Beispiel:

      Rauchen macht krank. So gut wie jeden Raucher, mehr oder weniger schwer.
      Das steht mittlerweile auf jeder Zigarettenpackung.
      Wer raucht deswegen weniger? Von Einzelfällen abgesehen?

      Von "die Rente ist sicher" bis "Endsieg" bietet allein schon die deutsche Geschichte eine breite Palette an skurrilen Beispielen kognitiver Dissonanz.

      Was uns zu ungeheuerlich, als nicht zu bewältigen erscheint, wird so lange ausgeblendet, bis es eintritt.

      Kognitive Dissonanz wurde anhand einer erfolglosen Weltuntergangssekte aus den 1950er Jahren zuerst wissenschaftlich beschrieben. Denn erfolglos war die Sekte ja ganz offensichtlich nicht - der erwartete Weltuntergang fiel schlicht wegen der eifrigen Gebete aus...

      Das Verhalten, was dich verzweifeln lässt, ist also durchaus typisch menschlich.
      Um nicht wegen Reizüberflutung "abzustürzen", ist das menschliche Gehirn sogar regelrecht gezwungen, sich "Scheuklappen" anzulegen, Wahrnehmungen auszublenden und durch bekannte Muster zu ersetzen.

      Darum lohnt es auch nicht, auf die "bösen"* Politiker zu schimpfen - wer unangenehme Wahrheiten sagt, wird schlicht nicht gewählt.
      (* wirklich "böse" ist am "bösen Politiker" nur die "böse" Wertungs-Falle)

      Verzweifele nicht, denn es hat keinen Sinn.
      Es sei denn, du erkennst einen Sinn darin, dich verzweifelt zu fühlen.

      Die Situation der Industriestaaten und ganz besonders Deutschlands würde sich ohnehin nicht verbessern, wenn sich jeder das ganze Ausmaß der "Wohlstandsblase" vor Augen führen würde. Als Ergebnis wäre eine große Depression mit erbitterten Verteilungskämpfen zu erwarten.

      Im Vergleich zu schleichender Entschuldung über Inflation, vielleicht auch Entschuldung einer in sozial akzeptierter Weise herbeigeführten Katastrophe (meine persönliche Verschwörungstheorie zur "Energiewende"), ist das Vorsichhintrotten des in seiner Ruhe ein wenig aufgescheuchten Menschen doch gar keine so schlechte Lösung.

      Denn seien wir ehrlich, wenn schon in der "Neue-Zeit-Szene" so viel Geifer, Gekeife und Abzocke zu finden ist, bis hin zu einem tief verwurzelten Menschenhass, kann man kaum erwarten, dass eine Nation, geschweige denn alle Völker, gemeinsam und unter gegenseitigem Nachgeben eine einvernehmliche und alle zufrieden stellende Lösung finden könnten.

      Und ich wage die Vermutung, dass auch deine Zweifel an der Menschheit Ausdruck deines eigenen Wunsches nach Sicherheit und Berechenbarkeit sind...

      So. Nun kennst du die groben Spielregeln, den Rest kannst du z.B. bei G. LeBon nachlesen.

      Da es dich nicht glücklich macht, als schmollender Spielverderber abseits zu stehen, suchst du dein Glück vielleicht besser in dir.
      Das (allein) gibt dir die Kraft, deine Rolle im Spiel auszufüllen.

      Herzliche Grüße

      Mathias

      Löschen
  4. Hilfe :-( wenn ich das hier alles so lese gruselts mir gewaltig. Also sollte es so wie oben kommen dann gebe ich auf.Das heisst..ich such mir das leckerste aus meinem Vorratsschrank mach mir zum erstenmal eine Flasche guten Wein auf und danach verabschiede ich mich. Leute ich bin weder jung auch nicht so alt, aber das Szenario muss ich mir dann nicht mehr geben. Musste fast immer in meinem Leben kämpfen bin eine Aufsteherin aber dann bleib ich gerne sitzen.Ich flüchte nirgendwo mehr hin. Meine Vorräte und mein autdoor Rucksack gebe ich dann gerne an die jungen Menschen weiter. In dem Sinne allen hoffentlich noch ne gute Zeit. Petra nrw.

    AntwortenLöschen
  5. Bla bla bla !
    Bankenpleite? Insolvenz! Staatspleite? Insolvenz! Wie oft wollt ihr das noch durchkauen? Liegt es vielleicht an der Monotonie der Themenauswahl vom Herausgeber? Ja! Hier passiert gar nichts. Wenn man diesen Blog nur alle 3 Monate liest dann weist er soviel Fortschritt auf wie ein Rollstuhlfahrer bei einem Everest Aufstieg. Merkt ihr gar nicht das ihr eure Zeit verschwendet? Wo sind die kritischen und konstruktiven Beiträge? Ihr seid das Mittelmaß über das ihr hier ausführlich rede führt. Jetzt schmeisst mit Dreck!

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man das alles so mitbekommt... Es schließt sich mir nur EINS auf: KAKA im Sinne des Säbelrasselns auf diesem Planeten funktioniert nicht mehr. Die Angst-Manipulation ist gescheitert - was bleibt da noch?? Sagen wir: SELBSTDENKEN, SELBSTWAHRNEHMEN, SELBSTERKENNTNIS? Das Menschen verschieden Dinge NICHT mehr wollen. Wie: Selbstbegrenzung, Selbstmanipulation, EINFRIEDUNG!! Wie wäre der Gedanke: WIR WOLLEN DIESES Leben leben? Mit ALLEM, was UNS zur Verfügung steht??!!

    AntwortenLöschen
  7. Denken und fühlen wir in dem, was wir LEBEN möchten!!!

    Mara

    AntwortenLöschen
  8. Die große Veränderung wird kommen, aber wann? Alle Wissen(g)schaftler haben es gesagt: 21.12. 2012! Aber: sie wissen nicht wann das sein wird, so Dieter Broers und andere. Die Mayas sind out, aber das Geschäft mit den Prophezeihungen war super. Und so lauft das mit Beiträgen, über Blackouts, Kathastrophen die auf uns zukommen (Filme und Bücher gibts genug davon)usw. nicht nur in diesem Blog. Ich lese hier gerne, weil mich soviel Irritation von Menschen zum Lachen bringt. Lachen ist gesund, Irritation ungesund. Darum sucht euch im Leben das heraus, was euch gesund macht. Nun, was die Menschheit dringend braucht ist so ein Blackout. Ein Leben ohne Strom. Ich stells mir spannend vor (nicht wie in diesen Filmen), weil ich meine, Dingen die das schöne Leben in sich hat, sich dann einstellen werden: Frieden, vollkommene Gesundheit aller Wesen in der Natur,....... usw.
    Lg. Sonne

    AntwortenLöschen
  9. DAS. was SEIN wird, sind WIR! Wir alle!! Sagen wir. was sei soll, dann wird es so sein. Das Einzige, was es braucht, ist - die ANGST (vor was auch immer) los zu werden. DANN erst können wir alle agieren... UND DANN: gibt es jein Halten mehr...

    AntwortenLöschen
  10. Alles was ich weiss ist das ich nichts weiss..und ehrlich gesagt solche Ereignisse sich zu wünschen liegen mir extrem fern. Trotzdem spüre ich die Veränderung das das negative in der Welt überhand gewinnt und mir kommt es so vor als kippt was gewaltig, unerklärlich und vieleicht auch nur ein Gefühl.Ich denke auch das uns sollte was gewaltiges passieren keine Informationen zukommen werden und man auf sich selbst gestellt ist. Deshalb habe ich mir auch einiges an Vorrat zugelegt und mir hier auch gute Tips geholt. Ich bin auch gegen Panik mache aber ein Stromausfall oder Wetterextreme kann ich mir gut vorstellen und wenn man dann mal einige Zeit ans Haus gebunden ist will man ja nu auch nicht gerade nach drei tagen verdursten wenn nichts da ist und darum schadet es mir nicht wenn ich bestimmte Vorräte im Haus habe.Verbrauchtes wird durch neues ersetzt. Ich habe meine eigene Verantwortung zu tragen. Ich werfe weder mit rosa Wattebäuschchen bin auch kein Panikfreak aber halte schön Augen und Ohren offen, alles kann aber nichts muss passieren. Also ganz normal weiterleben* Lieben gruss Petra nrw.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz normal weiterleben, genau das. Kein autdoor Rucksack und das ganze drumherrum. Also zum trinken habe ich immer genug da und das ich Vorräte punkere soweit komms sicher nicht.
      Man kann auch ohne dieses Chemieverseuchte Dosenfutter oder was immer ganz gut überleben.

      Löschen
    2. Ups 00:03 war ich
      Gruß Teddy

      Löschen
  11. viel Kopfkino hier, verwirrte Gemüter....kein Wunder bei dem Datenwust, den ihr Euch ins Hirn saugt…ich wünsche einen erholsamen und traumreichen Schlaf! Seid nett zu Euch!
    Uwe aus Aachen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen