19. Januar 2013

Der Handykrieg und Geheimoperation Wasser der EU

Diese Dokumentationen bedürfen keiner weiteren Erläuterungen und sind in sich Warnung genug. Eine Schande, dass die von uns bezahlten Politiker nicht das zun, wofür sie in die Verantwortung gewählt wurden. Nämlich die Interessen der Bürger (die, die dafür bürgen müssen) zu vertreten. Vielleicht kommt der nächste Denkzettel im Oktober 2013.



Wer nicht weiss, was er nach den Informationen nun tun soll, der hat mehrere Möglichkeiten:
  • Die Benutzung von Handys, WLan, DECT etc. sofort einstellen und die Geräte in den Müll. 
  • Handys nur noch für den Notfall nutzen und ausgeschaltet lassen. (das machen z.B. Wissenschaftler die um die Gesundheitsprobleme wissen)
  • Das Handy so weit weg vom Körper wie möglich (Headset ist immer noch besser als direkt am Kopf) 
  • Immer komplett ausschalten wenn es nicht benötigt wird.
  • Nicht eingeschaltet auf dem Nachttisch neben der Birne liegen lassen
  • Kindern die Gefährlichkeit erläutern
  • Bei Smartphones UMTS (3G) ausschalten, bzw. umschalten auf 2G, wenn nicht benötigt. (ich brauche es fast nie mehr)
  • Auf LTE völlig verzichten wenn es geht
  • Beim Umzug in eine neue Wohnung auf Antennen in der Nachbarschaft achten
  • Bei der Arbeit mit dem Notebook nicht auf den Schoß legen (es sei denn der Kinderwunsch existiert nicht mehr) und oder den UMTS Stick wenn nötig mit einem USB-Verlängerungskabel so weit weg als möglich legen.
  • Sich auch einmal den Tatort Krimi HIER ansehen.
Auch mir viel das am Anfang sehr schwer, aber mittlwerweile komme ich mit immer weniger Mobilfunkscheiss aus, obwohl ich sicher einer der ersten Handynutzer war und Jahre von dieser Branche gelebt habe. Aber genauso, wie ich mittlerweile fast ohne Fernseher auskomme, wird es bald auch mit noch weniger Mobilfunk gehen, auch wenn mich alte Kollegen, die heute noch Ihr Einkommen damit verdienen, hassen werden. Sie wissen es aber nicht besser, so wie ich vor über 10 Jahren auch.

Zur Studie HIER klicken
Weitere Informationen unter den folgenden Links:
http://www.diagnose-funk.org/politik/behoerden-int/iarc-funkstrahlung-moeglicherweise-krebserregend.php

http://www.nrk.no/programmer/tv/brennpunkt/1.6292981

http://omega.twoday.net/topics/Wissenschaft+zu+Mobilfunk/  
http://www.buergerwelle.de/body_wissenschaft.html  
http://www.buergerwelle.de/body_science.html  
http://omega.twoday.net/search?q=Krebs+Cluster  
http://www.risiko-elektrosmog.de/Forschung/Zitate.htm


 







Was aber ist mit unserem Wasser geplant? 
Diese Geschichte, die ebenfalls bereits voll im Laufen ist, hat die gleiche Brisanz.



Quelle und gesamter Artikel des WDR HIER

Hier gehts zu einer Kampagne die zum Thema Unterschriften sammelt

Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht 

Wasser ist ein Öffentliches Gut, keine Handelsware - Wir fordern die Europäische Kommission zur Vorlage eines Gesetzesvorschlags auf, der das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung entsprechend der Resolution der Vereinten Nationen durchsetzt und eine funktionierende Wasser- und Abwasserwirtschaft als existenzsichernde öffentliche Dienstleistung für alle Menschen fördert. Diese EU-Rechtsvorschriften sollten die Regierungen dazu verpflichten, für alle Bürger und Bürgerinnen eine ausreichende Versorgung mit sauberem Trinkwasser sowie eine sanitäre Grundversorgung sicherzustellen. Wir stellen nachdrücklich folgende Forderungen:
  1. Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.
  2. Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen.
  3. Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.
HIER mit unterschreiben: http://www.right2water.eu/de

Kommentare:

  1. Ich freue mich nicht der einzige zu sein der Händy und Co negativ sieht. Jürgen du siehst das völlig richtig und handelst entsprechend. Das ist sehr gut. Und noch besser ist es das du es hier bringst, dafür danke ich dir.
    Zum Thema Handy und Co äußere ich mich besser nicht weiter. Denn es ist eine Schande was uns da vorgelogen wird. Eine Therorie bedagt, das Alzheimer und Demenz dadurch hervorgerufen werden. Das alles erinnert mich an den Contergan Skandal.
    Zum Thema Trinkwasser kann ich nur hoffen, das die Quellen auf Privatgrund liegen und die Eigentümer sie nicht verkaufen, sonst geht es uns bakd wie der dritten Welt. Wasserqualität unmöglich und das einzige Wasser das wir uns noch leisten können ist der nächste Tümpel, See, Bach oder Fluß.
    Liebe Grüße Tamara

    AntwortenLöschen
  2. Völlig richtig, leider werden wir allerorts gezwungen, uns der Strahlung - auch gegen unseren Willen, siehe ÖPNV - auszusetzen!

    Ganz schlimm finde ich aber immer die Eltern mit "Baby auf dem Arm und Handy am Ohr" und zwar gleichzeitig.

    Warum bruzzeln die wissentlich - die Info über schädliche Handystrahlen ist ja nun nicht neu und durchaus zugänglich - ihrem Nachwuchs das Hirn aus dem Schädel?

    Gruselig!

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen!
    Wir sind hier auf dem Knastplaneten, und da nimmste was de kriegen kannst oder aber du erkennst das hier alles Schwachsinn ist. Na bitte, wer will sich denn schon als Schwachsinnig erkennen,- Machtlos, ohnmächtig. Fühlen tuen das allerdings immer mehr!Da wäre ja die Illusion kaputt.Und auch hier wieder die Politiker heranziehen, dabei war vor ein Paar Tagen klar geschrieben worden, dass jene nichts zu melden haben, (Seehoferzitat) und andere verplappern sich doch auch eben am laufenden Band. Wahlen, wat en Blödsinn. Würden die was nutzen wären se längst verboten. Das war wieder mal ein rückwärtiger Griff in die Mottenkiste. Same procedure as ebery year, die Platte hängt. Mag nicht mal jemand, etwas oder einer den Tonarm aus der Rille nehmen.
    APIS

    AntwortenLöschen
  4. Zum Wasser sei gesagt, dass es - von der Erde hervor gebracht - ALLEN Menschen gehört und es ein absurdes Unding ist, es zu privatisieren und zu verkaufen.

    Ganz im Gegenteil: Wasser sollte für alle Menschen komplett gratis sein.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Auf der folgenden Seite kann man gegen die geplanten Wasserrichtlinien unterschreiben:
    http://www.right2water.eu/de

    AntwortenLöschen
  6. Nützt es etwas, wenn ich mein Handy auf Flugmodus stelle? Oder muss es wirklich ganz aus sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, damit wird wenigstens das Sende u. Empfangsmodul abgeschaltet. Aber dennoch ist due Elektronik sendebereit. (Geheimdiesnte nutzen das gerne um auch über ein ausgeschaltetes Telefon Gespräche mithören zu können, da hilft dann nur den Akku rausnehmen) :-)

      Löschen
  7. ... ja die Antennen in der Nachbarschaft haben es an sich... die Leuten sehen sie leider nicht, offizielle Waffen...

    Leute lasst uns Merkel zeigen das sie genug uns verkauft hat, noch dazu Reduktion der Bevölkerung, die töten uns und wir schauen leider machtlos zu...obwohl wir die Macht haben.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Artikel,
    seit ich mit mit einem Hirntumor auseinander setzen muß (auch wegen Amalgam / also Quecksilbervergiftung) habe ich automatisch das Handy kaum noch benutzt. Ich werde belächelt wenn ich -wie früher- zuhause wieder über mein Telefonkabel stolpere, weil ich DECT sofort abgeschaltet habe und mir ein kabelgebundenes phone gekauft habe. Wenn Ihr bei Dr. med Klinghardt unter Elektrosmog nachschaut könnt Ihr viel erfahren. Auch über vieles andere. Guter Mann.
    Mir ist schon lange klar, dass wie einen Krieg um Wasser führen werden. Ich hoffe nur wir sind bald nicht mehr in der Lage irgendeinen Krieg zu führen.
    Wer sein Handy anhaben muß, sollte auf jeden Fall die Antenne weg vom Körper
    haben, also zum Beispiel in Hosen- oder Jackentasche (bei den meisten Handys die Hinterseite nach aussen). Es gibt Headsets die den E-Smaog noch verstärken, also vorsicht und beim Kauf gut wählen.
    Allse Liebe
    Coco

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Zusammen,

    danke an Jürgen für diesen Film. Das lässt sich noch steigern. Holt euch alle diese Dokumentation (ca. 1.2 GB download, Format HD720p): „Resonance - Beings of Frequency”, http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5vb9R0x_0NQ

    Ich halte diesen Film mit Abstand zur Besten Doku über Elektrosmog, die es im Markt gibt. Der Film zeigt die Zusammenhänge zwischen Schumannresonanz und den Folgen des Elektrosmogs (Bienensterben, Krebs, etc.).

    Wissenschaftler aus britischen Universitäten sprechen hier offen über die Thematik.

    Meine Gegenwehr zur Abwehr des Elektrosmogs:
    - Handyverzicht, wann immer möglich (Fostac Chip klebt auf dem Akku und er wirkt)
    - Handy Telefonate, wenn möglich nur mit kabelgebundenem Headset
    - das Gerät auf jeden Fall Zuhause in der Wohnung Abends ausschalten (über den Netzschalter)
    - Geräte am WLAN-Router haben bei mir alle ein Ethernetkabel, den Sender habe ich ausgeschaltet
    - gelegentlich trage ich das LFS von Dieter Broers (schaut euch den Film oben an, dann wisst ihr alle, was das für eine geniale Erfindung ist)

    Noch eine Anmerkung für Jürgen (Mr. Flare): Fernsehen habe ich mir schon vor über 10 Jahren abgewöhnt. Gründe waren damals für mich die Niveaulosigkeit der Mainstreamkanäle, Freizeitverschwendung und ich gehe davon aus, dass Sendungen zum Teil kodiert sind. Damit wird unser Bewusstsein kontrolliert. Wer es nicht glauben mag, nehme eine Aufzeichnung von den Verblödungsmaschinen und lasse diese im Labor analysieren (mit hochwertigem Spektrumanalysator). Daher höre ich im Radio auch keine Mainstreamkanäle mehr, sondern nur noch Sparten und Zuhause nutze ich Web-Streams, die sind offenbar sauber.

    Wer mir nicht glauben mag: Beobachtet euch alle selber. Wenn ich im Auto unterwegs bin und das Radio gelegentlich einschalte, bekomme ich beim Wechsel auf die Mainstreamkanäle sofort Unwohlsein. Als wenn etwas mein Bewusstsein stört. Nach dem Umschalten auf andere Kanäle verschwindet der Effekt sofort. Anfangs wollte ich das alles nicht glauben, heute fühle ich mich schlauer und schütze mich vor dem „E-Dreck“. Der ist teilweise gesteuert, muss man mir aber nicht glauben…

    AntwortenLöschen
  10. Ja, dem kann ich zustimmen. Zum Thema der unterschwelligen Beeinflussungen (subliminals) kann ich den Artikel hier empfehlen

    http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2011/04/geheimes-russland-die-zombies-der-roten.html?m=0

    AntwortenLöschen
  11. Handyverzicht, wann immer möglich ist zu wenig. Um die Schäden, welche diese Technologie anrichtet zu vermeiden hat erst dann ein Ende, wenn es keinen Handynutzer mehr gibt. Ich besitze und benutze kein Handy. Lustig ist für mich immer, wenn Menschen, welche über die Folgen von Handys sprechen selber eines benutzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sehe ich auch so. Man kann nur gegen etwas sein, wenn man es nicht besitzt. Wir sind absolute Handy-Verweigerer und leben immer noch (-; Auch wenn so manch einer glaubt, das das im Berufsleben nicht mehr geht. Solange ihr Handys habt und immer behauptet, ihr benutzt es gar nicht so oft, wird sich an der Sache nichts ändern.
      Mittlerweile wird man sogar bestaunt, wenn man sagt, man besitzt kein Handy.
      Handy-Hersteller interessiert es nicht, ob ihr es oft oder selten benützt, solange ihr Handys kauft, bestätigt ihr den Markt. Wo kein Käufer ist ist auch kein Markt, oder.
      Jeder ist für sein Kaufverhalten verantwortlich und das wird bei vielen Kaufentscheidungen immer schwieriger, die Verantwortung bleibt dennoch bei uns selbst, die kann man nicht weglügen.
      Wir haben auch noch einige Bereiche in denen wir konsequenter sein müssten.
      Aber jeder Tag ist eine neue Chance sich zu ändern.

      Löschen
  12. Der Mensch ist ein "Gewohnheitstier" und das was er gewohnt ist zu lassen, selbst wenn es ihm schadet, bedeutet für viele Verzicht und nicht Befreiung.

    Ich weiss das selbst, denn ich bin nicht gerade ein Mensch der sehr diszipliniert ist. Es ist wirklich so wenn du bewußter wirst auch in deinem Körper läßt du die Dinge die dir schaden und benutzt Alternativen, zumindest immer mehr.

    Den Fernseher abzuschaffen war wirklich reinste Befreiung, beim Handy war´s etwas schwieriger. Kein Fleisch zu essen war noch schwieriger und ging über 3 Jahre und wenn ich an Weihnachten "Zuhause" bin gibt´s Gans mit Rotkraut und die ist auch nicht BIO oder vollwertig wie ich mich sonst ernähre.

    Richtig Spaß wiederum hat es mir gemacht nichts mehr zu kaufen was in Plastik verpackt ist oder in unnötig viel Papier. Das gelingt nicht immer aber immer öfter. Mit Stoffbeutel und Vorratsdosen ist alles möglich.Bequemlichkeit macht nicht frei sondern abhängig und unmündig.

    Bei Klamotten hatte ich es leicht, da ich schon immer dazu neigte LIEBLINGSklamotten zu haben, die ich trage bis sie mir "vom Leib fallen" *grins* und Erbstücke wie die Lederjacke von meinem Vater etc.

    Ich kann so viele kleine Dinge für mich und die Umwelt tun und das muss nicht perfekt sein aber es macht mich glücklicher und stärker und die "degenerativen Zivilisationskrankheiten" verabschieden sich auch.

    Ein spezielles Thema ist natürlich die Schulmedizin und Pharmaindustrie. Ich bin nicht gegen neue Erkenntnisse und Methoden aber ich lasse mich nicht abhängig machen. Die Notfallmedizin ist größtenteils sehr nützlich und Antibiotika haben mir auch schonmal das Leben gerettet. Das ist allerdings 15 Jahre her.


    Die freie Marktwirtschaft ist bis jetzt noch die Chance schlechthin. Das Angebot richtet sich nach der Nachfrage.
    Wir haben die Wahl unser Geld auf ne Ökobank zu bringen falls wir welches übrig haben, die keine korrupten Geschäfte fördert und Strom falls notwendig aus regenerativen Energiequellen zu beziehen.

    Liebe Grüße Melissa

    AntwortenLöschen
  13. Na toll...!!! Ich fühl mich diskreminiert.

    Wollte gerade bei der Unterschriftenkampagne unterzeichnen als ich feststellte, kann ich nicht, da ich kein EU-Bürger bin.
    Wie blöd ist denn das.
    Es betrifft doch alle Ein- und Bewohner. Muß ich jetzt in Canada protestieren damit ich in Deutschland freies Wasser zur Verfügung habe.
    Oder muß ich im schlimmsten Fall mein Wasser aus meinem Heimatland beziehen. Irgendwie grotesk. Ich sollte es ja langsam gewöhnt sein das ich in diesem Lande zwar Steuern zahlen darf, aber Wählen... nein, das darf ich nicht.

    Wünsche allen noch ein schönes WE
    ...mit einem schönem kühlem Glas Wasser...LOL

    AntwortenLöschen
  14. http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1816372/Ulrich-protestiert:-St%E4ndig-erreichbar

    passend zum ersten Beitrag strahlte ZDF-Info diesen Beitrag aus.

    AntwortenLöschen
  15. Habe am 19.01.2013 das Video über den Handykrieg in den USA im Facebook geteilt. Hier wurde nach 6 Jahren Forschung nachgewiesen, dass die elektromagnetischen Strahlungen von Handys Gehirntumore ausgelöst haben. Nun habe ich heute durch Zufall (?) in der Broschüre Schule & Wir Nr.1 /2013 einen Artikel gelesen, in dem ein Deutsches Forschungsprogramm (auch 6 Jahre) seine Ergebnisse präsentierte http://www.emf-forschungsprogramm.de/abschlussphase Hier wird genau das Gegenteil gesagt! Schon sehr seltsam...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würden Handystrahlen wirklich ungesund sein, dann hätte man diese schon längst verboten. Vorallem, die verantwortungsbewußten und gefühlvollen Mütter und Väter würden dann ihren Kindern kein Handy schon im Kindesalter geben.

      Löschen
  16. Ich glaube auch dem Bericht http://www.emfforschungsprogramm.de/abschlussphase mehr, da Mr. Flare sich auch bei seinem Outdoor-Wochenende das Handy mitgenommen hat, obwohl er diesen Bericht "Der Handykrieg" am Samstag noch gepostet hat. Aber eie Meinung kann man ja auch kurzfristig ändern, ist für die geistige Entwicklung sogar sehr wichtig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber Anonymer sie werden es kaum glauben, ich habe es sogar 1x benutzt und bin deshalb sogar extra den Berg hinauf gefahren um Empfang zu haben :-)

      Ich bin auch nicht begeistert von Umweltverschmutzung und dennoch fahre ich nicht mit dem Fahrrad nach hamburg zu einem Termin. Wer ein Handy besitzt und es dann nicht wenn er aus dem Haus geht mitnimmt (zumindest für Not-oder nötige Fälle) hat es wohl meist nur vergessen. Ob und wann er es benutzt steht auf einem anderen Blatt.

      Über die Sinnhafigkeiter einer argumentationskette wie hier oben sollte sich jeder selbst Gedanken machen. :-)

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen