16. November 2011

... einiges los die letzten Tage


Eruption vom 15.11.2011 Foto NASA SDO

Kommentare:

  1. um an die Diskussion vor 2 Tagen anzuschließen.... da scheint ein Joe Böhe wohl recht gehabt zu haben. Die Sonne ist auf jeden Fall sehr aktiv. Inwiefern diese Strahlen sich als intensiv oder von ihm beschrieben auswirken, bleibt abzuwarten.

    Randbemerkung: ich gehöre zu den Skeptikern von ihm und habe auch tatsächlich ganz persönliche Erfahrungen die sich mir beim Lesen seiner Channelings spiegeln. Das heißt aber nicht, dass ich mich diesen Dingen generell verschließe, sonst würde ich mich ja nicht damit beschäftigen. Für mich ist es wichtig Toleranz walten zu lassen und das geht nur wenn ich wenigstens zu Beginn vorurteilslos an eine Sache herangehe. Wenn ich dann ein ungutes Gefühl habe, dann ziehe ich mich davon zurück.

    Dieses Portal kann nur solange wirklich gut sein, solange die Vielfalt weiterhin gestattet ist und man bei gegenteiliger Meinung nicht gleich als Fachidiot oder mit "Tomaten auf den Augen" tituliert wird.

    Kürzlich hab ich die 4 Lektionen gelesen, leider find ich den Text nicht mehr. Eine davon lautet auf jeden Fall: nehme nichts persönlich.

    Das nehme ich mir zumindest jetzt zu Herzen, denn es erfordert tatsächlich zunehmend Mut hier noch was zu posten.

    AntwortenLöschen
  2. Hier passend ein vortrag wer lust hat: Tzolkin Die Verborgene Ordnung der Zeit

    http://www.youtube.com/watch?v=6wXn0u3xCOQ&feature=uploademail

    @Barbara: Das mit den tomaten auf den augen war nicht im bezug auf böhe. Aber ich entschuldige mich natürlich wenn das jemand als verletzend angesehen hat.

    gruss

    beobachter

    AntwortenLöschen
  3. Mir machen die Pubertairen Verbalausdrucke nichts aus. -smile-
    Stellt euch vor ,es wird im Reallife noch zu richtigen Extremen kommen ,wenn es mal knapp wird ,mit sauberem Wasser und Nahrung ,was ist dann loss? die hölle bricht aus...Da sollte man drüber stehen und weiterlesen ,nicht verinnerlichen und sich nicht damit Identdifizieren ;-)

    Ich finde diesen Blog auch für eine bereicherung fürs Web!

    AntwortenLöschen
  4. Passt nicht zum Thema, macht mich aber nachdenklich.
    "Doch bisweilen geschieht es, dass Wale (...) massenweise den Tod finden. Immer wieder verirren sich die Tiere und landen am Strand. Dort verenden die Kolosse häufig qualvoll. So geschehen dieser Tage in Australien, Neuseeland - und in Schleswig-Holstein."
    Eventuell sonst noch wo? Ist das Zufall?

    AntwortenLöschen
  5. Passt vielleicht doch zum Thema Sonnenwind, wenn man weiterliest.
    "Die Ursachen für derartige Strandungen sind nicht eindeutig geklärt. Der Physiker Klaus-Heinrich Vanselow von der Kieler Christian-Albrechts-Universität hat sich mit den Walstrandungen in den letzten 300 bis 400 Jahren beschäftigt und sieht als eine mögliche Ursache das Wechselspiel zwischen der Sonne, dem Magnetfeld der Erde und den Tieren. Die Sonne stößt ab und zu stärkere Sonnenwinde aus als sonst; sie ist also aktiver. "Das verändert das Magnetfeld ganz leicht für einige Tage", sagt Vanselow. "Das kann dazu führen, dass die Tiere sich kurzzeitig nicht zurechtfinden.""

    AntwortenLöschen
  6. @Anonym: Ist mir auch aufgefallen sehr bedenklich, was sind die Meinungen dazu? Magnetfeld?

    AntwortenLöschen
  7. könnte sein - zumindest orientieren sich ja die Wale am Magnetfeld ...

    AntwortenLöschen
  8. einiges los, in den letzten Tagen ...
    Ich mache auch noch eine weitere beobachtung, in meinem Umfeld. Viele beklagen sich über plötzliche Schmerzen in der Brust, Kopfweh und Augenbrennen. Viele sind müde und schlapp. Macht noch jemand solche beobachtungen?

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin dauermüde...das einzige was hilft ,ist in Bewegung bleiben.Echt komisch.Kann aber auch lokale Ursachen haben ,wie Baulärm -Mr.Green-

    AntwortenLöschen
  10. @ Anonym : Ja, Kopfweh, obwohl ich das sonst nie habe ....

    AntwortenLöschen
  11. bin endlich mal nicht müde und statt dessen kreativ wie lange nicht mehr!
    Kein Kopfweh, keine sonstigen Schmerzen, keine schlechte Stimmung - nur das Einschlafen fällt mir schwerer als sonst.
    Augenbrennen ja - kommt bei mir aber immer von der Heizungsluft.

    Zu den Walen: ich dachte auch spontan an das abschwächende Magnetfeld.

    AntwortenLöschen
  12. Habe seit 2 Tagen anfallsweise Herzrasen und/oder Herzrhythmusstörungen, sehr angsterregend, aber nach 2-3 Minuten vorbei. Dazu bin ich auch anfallsweise total müde, eine Stunde später aber wieder fit. Einmal bin ich mitten im familiären Trubel hier eingeschlafen und war über 3 Stunden total "weg". Auch mein Sohn klagt seit gestern über starke Müdigkeit, aber von solaren Einflüssen möchte er nichts mehr hören ;-)))

    @anonym
    Diesen Bericht über die Walstrandungen würde ich sehr gerne mal studieren und eventuell an anderer Stelle veröffentlichen. Hast Du mir vielleicht einen Link ?!

    Liebe Grüße,
    die Surferin

    AntwortenLöschen
  13. das Herzrasen hab ich seit einiger Zeit(zum Glück eher selten) mitten in der Nacht. Finde ich auch sehr anstrengend, vor allem wenn der Kopf einschaltet ;-)
    Ich muß dann echt aufpassen nicht panisch zu werden.
    Kennen das andere auch?

    AntwortenLöschen
  14. mal was anderes: weiß jemand ob dieses soziale Netzwerk von Dieter Broers nun realsiert wird oder ersetzen das diese Sonntags-Meditationen?
    Am End besteht das schon lange und ich hab´s nur nicht mitgekriegt :-)))

    AntwortenLöschen
  15. Also Herzrasen und kopfschmerzen habe ich auch(seit Tagen) aber mal was ganz anderes habe mir gerade nochmal die die Sonnentätigkeit vom 15.11. angeschaut, wer weiß genau ob das was da unterhalb der Sonne vorbei rast, ich vermute es ist der Merkur, bin aber nicht sicher.Wer kann helfen?
    Gruss Dagmar

    AntwortenLöschen
  16. hmm, diese Müdigkeit ist hier auch im oberfränkischem Raumm, ebenso auch Schwindel und Herzrhytmusstörungen. Sicher kann es mit der Sonne zu tun haben aber mglw. auch mit den heftigen Sprühaktionen die seit Montag deutschlandweit in extremen Aussmaß von statten gehen?

    viele Grüße und danke für diese Seite

    AntwortenLöschen
  17. Spontanes Herzrasen und ganz ekeliges Herzstolpern wechseln sich bei mir ab.
    Herzstolpern ist, als wenn es kurz aussetzt und dann doppelt so schnell wieder loslegt.

    Ansonsten mitten in der Nacht wach - heute bin ich um 4.00 Uhr einfach aufgestanden...

    Totale Müdigkeit und kurz darauf sowas wie Hyperaktivität hatte ich heute.
    Sowie ich in Bewegung komme, gibt es kein Halten mehr.
    Setze ich mich mal hin, könnte ich sofort einschlafen.

    Mit den Walen - da habe ich spontan auch an das Magnetfeld gedacht.
    Ist jemandem von euch aufgefallen, dass es in letzter Zeit sehr lange Phasen von extrem niedrigem Magnetfeld gegeben hat?
    Fast 3 Tage komplett durch 12/13/14/15.Nov.

    Oder heißen die extrem niedrigen Werte, dass es nur ganz besonders ruhig war?

    Apropo besonders ruhig...
    Ich wohne im Norden und bei uns ist es seit vielen Tagen komplett windstill - das ist auch sehr ungewöhnlich, irgendwie unheimlich.
    Bei uns ist sonst es fast immer windig, extrem sogar...

    Alles Liebe Marie

    AntwortenLöschen
  18. @ surferin : hier ist ein Link zu den Walen : http://derstandard.at/1319182973101/Massenstrandung-61-Grindwale-an-neuseelaendischer-Kueste-verendet

    @ Barbara : die Meditationen mit Dieter Broers finden jeden Sonntag von 11 - 12 Uhr statt.

    Herzliche Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  19. hallo Alle
    so wie ich das hier lese treten die "beschwerden"
    in allen Teilen Deutschlands auf. Ich lebe ganz im Osten. Sehe ich doch richtig.
    gute Besserung
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  20. Also das Herzrasen, -stolpern habe ich auch. meist sind es bei mir Extrasystolen(Bonusschlag vom Herzen). Bei solchen "harmlosen" Beschwerden helfen übrigens Kalium-Magnesiumpräparate. Aber ihr solltet euch sicher sein, dass es wirklich nur an der Sonne liegt und nichts ernsthaftes ist!!!

    Ich geniesse die Beschwerden eigentlich, weil ich so weiß, dass sich was tut...

    AntwortenLöschen
  21. ALso ich bin so bescheuert wie immer ! Ansonsten merke ich nichts. Ist es möglich das man für die Bewusstseinserweiternden Sonnenstrahlen zu blöd ist ??
    Mein Kommentar kommt euch sicher komisch vor was ? weil heute will ja jeder intelligent sein :-)

    AntwortenLöschen
  22. Was Marie beschreibt ist mir auch aufgefallen, leider konnte ich nirgendwo Hinweise diesbezüglich finden.....

    AntwortenLöschen
  23. @Marie das mit dem Wind ,kann ich bestätigen ,komme auch aus den hohen Norden.Also im "Sommer" war es hier verdammt windig und jetzt ist es verdammt ruhig ,da stimmt hinten und vorne was nicht!

    AntwortenLöschen
  24. @Schwoagei,
    also, bescheuert bist du nicht. Ich glaube nicht an "Bewustseinserweiternde" Sonnenstrahlen, nur das diese Flares warscheinlich gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können. Nicht bei jedem, warscheinlich nur bei Wettefühligen Menschen.
    Also mach dir keine Sorgen, hat nichts mit intelligenz zu tun.

    Dagmar

    AntwortenLöschen
  25. @Schwoagei

    Zu blöd nie und nimmer, ist meine gänzlich unesoterische Antwort. Eher zu "unempfindlich", was ja eigentlich gar nicht schlecht ist. Manche sind halt "Sensibelchen" und manche können mehr wegstecken. Letzteres ist ja in unserer westlichen Welt auch empfehlenswerter.

    Für den Fall, dass Du gerne etwas "sensibler" für die womöglich bewusstseinserweiternden Strahlungen werden möchtest, würde ich eine Entgiftung vorschlagen. Das geht ganz einfach und man benötigt keine Entgiftungsmittel (bei starker Entgiftungsreaktion vielleicht etwas zur Unterstützung und Ausleitung). Lass alle suchterregenden Stoffe weg (Drogen aller Art, auch Kaffee, zusätzlich eventuell das Lebensmittel, auf das Du gierig reagierst, wie vielleicht Schokolade oder Chips). Weitestgehende Vermeidung von Fleisch und Milch und Zucker und leider auch Brot. Nudeln sind meist ok. Viel rohes Obst und Gemüse, alternativ gekochtes Gemüse, davon ca. 80% Deiner Ernährung. Viel gutes Wasser, vielleicht auch mal einen Tee oder Ingwerwasser. Das war die Kurzform, die allemal ausreicht, um anzufangen.

    Aber Du hast ja gar nicht danach gefragt ;-)))
    Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung, aber nicht bei Beschwerden während der Entgiftung und bei aufkommender Sensibilität ;-))) SPASS !!! Klar helfe ich auch da gerne weiter...

    Liebe Grüße,
    die Surferin

    AntwortenLöschen
  26. @Christine,

    danke für den Link...

    AntwortenLöschen
  27. ... und hier noch der Link mit den Walen und dem Magnetfeld >

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/walsterben-in-neuseeland-und-der-nordsee-dutzende-grindwale-qualvoll-verendet-1.1190363

    AntwortenLöschen
  28. hallo zusammen
    ich habe ein paar fragen,die mich schon seit langem beschäftigen,ich aber nirgends eine befriedigende antwort gefunden.nun hab ich mir überlegt,auch wenns vielleicht nicht so ganz zum thema passt es hier zu versuchen.schau ja eh jeden tag hier rein.es geht darum,dass ich gerne mehr darüber wissen möchte,wie denn die katzen,ich habe 2,auf diese energetischen veränderungen reagieren.ich beobachte seit längerem zusammenhänge mit den sonnenflares etc.mich interessiert aber auch spetziell,wie sich das verhält,wenn sich das magnetfeld und die schwingung verändert,und ich meine jetzt bei haustieren,nicht bei zugvögeln oder walen,die sich ja noch mehr auf die felder verlassen müssen.oder auch die frage,brauchen die katzen des menschen unterstützung,oder gar hilfe?oder sind sie vielmehr eine hilfe für uns.?!vielleicht weiss jemand zb. aus der tierkommunikation oder auch"sonnenflarefachleute"etwas darüber zu berichten.oder wie sich das äussert.oder beobachtet ihr das an euren tieren auch?ich wäre sehr dankbar um eine schnelle antwort und bitte herzlich auch für links oder ähnliches.
    herzlich
    corinne

    AntwortenLöschen
  29. @ Marie und Kibar...
    Wohne auch im Norden, das mit dem Wind kann ich bestätigen. Zudem hatten wir fünf Tage am Stück Nebel. Völlig ungewöhlich.Na und von der Palette der körperlichen gebrechen "grins" wollen wir gar nicht erst anfangen.
    @surferin
    Wenn Entgifung sensibler macht, hilft dann sich zumüllen mit Giften gegen Überempfindlichkeit. Sorry aber den Joke konnte ich mir nicht verkneifen. Stimme dir durchaus zu.
    @alle
    Vielen Dank für die durchweck interessanten Kommentare Heute...

    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen
  30. Beim Stöbern hab ich noch etwas gefunden, was vielleicht auch schlecht für die Gesundheit sein könnte, nur sagen die halt immer, es ist noch im harmlosen Bereich. Müssen sie ja sagen, sonst würde ja auch Panik ausbrechen >

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/jod-messungen-radioaktive-strahlung-ueber-europa-1.1187120

    AntwortenLöschen
  31. @Doreen

    Ja, Rotwein hilft eindeutig und lässt einen gut schlafen ;-)))

    AntwortenLöschen
  32. @surferin

    wäre ja mal ein Versuch wert... hicks... ;-))

    AntwortenLöschen
  33. Noch was. Neun Bilder aus China. Ist das vielleicht Bildmanipulation? Echt sonderbar. Mit solchen Bildern müssen wir ja annehmen, dass die geheime Sachen machen >

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/raetselhafte-satellitenbilder-was-ist-da-los-in-china-1.1189723

    Will gar nicht wissen, was die Astronauten, Kosmonauten und vor allem die Taikonauten alles in geheimer Mission über unseren Köpfen anstellen.

    AntwortenLöschen
  34. das Magnetfeld war in den letzten tagen sehr ruhig siehe

    http://www.swpc.noaa.gov/alerts/k-index.html

    Zu den möglichen Auswirkungen auf den Menschen habe ich hier einen von vielen Beiträgen

    http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.com/2011/05/ich-mutiere-der-lichtkorperprozess-auf.html

    @ Schwoagei - nur EMF sensible menschen spüren es und das ist manchmal nicht lustig, dem Flare von heute Nachmittag habe ich auf der Autobahn gespürt und bin von einer auf die andere Minute so ermüdet, dass ich fast bei 200 eingeschlafen wäre, was mir nie passiert. kurz darauf auf der NOAA Anzeige siehe http://www.n3kl.org/sun/images/noaa_xrays.gif?

    bekam ich meine Bestätigung. NUR !!! nicht jeder Kopfschmerz ujnd jedesd Herzrasen komt von der Sonne, man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Manchmakl kotzt auch ne Katze wenn sie was falsches gefresen hat :-)

    Aber die Auswirkungen sind vielfach mittlerweile wissenschaftlich zweifelsfrei bewiesen - zu dem Thema gibt es eine speziellen Kongress im Juni! siehe

    Space Weather Effects on Humans: in Space and on Earth
    International Conference
    Space Research Institute
    Moscow, Russia
    June 4-8, 2012

    http://swh2012.cosmos.ru/

    AntwortenLöschen
  35. Also mein Kommentar war fei ernst gemeint gell ? Ich glaube euch ja was ihr so schreibt...und natürlich darf man nicht alles überbewerten....nicht an allem ist unser sternchen schuld!

    @ surferin: Danke das du dich da gleicht so in mein Problem reingehängt hast....aber ich hatte schon immer diverse psychische Defizite...seit meinem 6 Lebensjahr. Ich kann soweit ganz gut Leben damit...nur manchmal ist es halt etwas härter für mich durch den Alltag zu finden.
    Leider keine guten Voraussetzungen für ein Leben....Nature is hard :-) Aber immerhin muss ich das nicht ewig erdulden...wie alle anderen :-)
    Aber ich bin voller Überzeugung das die Sonne mit ihren Energien auf das menschliche Gehirn Auswirkungen hat. Aber sicher nicht in so einem markanten Umfang wie es von einigen behauptet wird.

    AntwortenLöschen
  36. @Schwoagei

    Du hast ein psychisches Defizit, welches lebensverkürzend wirkt ?!?
    Sorry, ich dachte ich kenn mich da aus, aber mir fällt da ohne meine Fachliteratur gar nichts dazu ein, habe ich mal im Unterricht gefehlt ?!

    Verstehe, wenn Du nicht antworten willst, geht mich ja auch nichts an, aber falls Du doch Lust auf einen Gedankenaustausch hast:
    lunataa@hotmail.com

    bin halt aufdringlich ;-)))
    Ach so, Ernährung hat auch einen erheblichen Einfluss auf die Gehirnphysiologie.

    So jetzt verhalte ich mich aber wieder ganz ruhig...

    Liebe Grüße an Dich.

    AntwortenLöschen
  37. Hallo zusammen,
    ich bin´s das Stärchen, auch als Hammel oder Widder bezeichnet. Weiss jemand was zu tun ist oder kann Tip´s geben? Oder haben sich hier auch schon alle aus e i n e m Ei gepellt?? help pls ;-(

    Und mit flötenden Trompeten
    wird der Josef rein gebeten,
    dahinter schwebt Mariehaha
    mit Romeo und Julia
    und dann noch der Balthasa,
    das Schlusslicht bildet Dracula.
    Und dann fliegt die ganze Scharr
    hochbeglückt von Katarakta
    auf einem lässig grauen Star
    das erste Mal Namibia,
    danach richtung Andromeda.
    letzendlich bis Kassiopeia.

    Das Werk vollbracht, Alles Eins! Kein Ei mehr, kein Huhn... ?

    Wer helfen kann pls prawic@live.de

    AntwortenLöschen
  38. Edit:
    Und mit flötenden Trompeten
    wird der Josef rein gebeten,
    dahinter schwebt Mariehaha
    mit Romeo und Julia
    und dann noch der Balthasa,
    das Schlusslicht bildet Dracula.
    Und dann fliegt die ganze Scharr
    hochbeglückt von Diotima
    auf einem lässig grauen Star
    das erste Mal Namibia,
    danach richtung Andromeda.
    letzendlich bis Kassiopeia.

    AntwortenLöschen
  39. Hier bei uns in der Nordwestschweiz wird nicht gesprüht, der Himmel war den ganzen Tag glasklar - es war eine sehr kalte Nacht. Ich habe keine körperlichen Beschwerden irgendwelcher Art, das Einzige, was ich an mir beobachte, ist, dass ich gerade nicht viel Lust habe, grosse Dinge anzustellen sondern einfach ein wenig rumlümmle, das und dies mache.

    Unsere 2 Katzen sind nicht anders als sonst auch, fressen sehr viel (es geht auf den Winter zu).

    Ich kann mir aber vorstellen, dass Katzen auf ihre Bezugspersonen reagieren, wenn diese sich psychisch anders fühlen und verhalten. Eine Reaktion auf Flares konnte ich bis jetzt nie feststellen.

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen
  40. Oh, ein paar Nordlichter hier - das freut mich ;o)

    ...aber auch über alle anderen natürlich.

    @Mr. Flare natürlich sollte jeder sehr gut in sich hinein horchen, ob diverse Symptome auch anderen Ursprungs sind - keine Frage. Wer sich nicht 100-ig sicher ist, sollte das abklären lassen.

    Ich kann nur von mir sprechen und weiß inzwischen, dass ich mich mit fast 100-iger Sicherheit darauf verlassen kann, wenn ich nachts plötzlich putzmunter bin, oder nur sehr leicht schlafe, dass da wieder was im Gange ist :o)
    Anfang Nov. war die Hölle nachts, dann ein paar Nächte besser und dann ging es wieder los...
    Übrigens bin ich auch heute Nachmittag total abgesackt, hatte Mühe, die Augen offen zu halten. Urplötzlich war es da - ich hab mich dann gezwungen raus zu gehen und kam dann in eine Art Flow (beim Terrasenritzenkratzen ) :o)

    Was für ein schönes Wort :o) Ich konnte gar nicht aufhören und wenn es nicht dunkel geworden wäre.... wer weiß ;o)

    Zu der Frage mit den Katzen - das sind ganz sensible Tiere. Sie heilen sehr viel in ihrer Umgebung und ich glaube eher, dass sie uns helfen wollen/können.
    Unser Nachbarskater klebte heute förmlich an meinem Kratzer und wollte immerzu gestreichelt werden. Ich glaube, der wollte mich beruhigen :o)

    Alles Liebe Marie

    AntwortenLöschen
  41. Bevor die Nacht meine Gedanken neutralisiert, möchte ich Euch noch etwas mitteilen:
    LOVE IS IN THE AIR! Es gibt durch die Sonneneruptionen eine Energieniveauangleichung.

    Siehe:
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-75234.html
    http://www.youtube.com/watch?v=QkUzGMOsTv4&feature=channel_video_title

    Wir sind Sternenstaub...... lg

    AntwortenLöschen
  42. tschuldigung, noch eins ---> meine innere Stimme sagte mir doch, dass es zurück zum Ursprung gehen wird. Ich bin nicht die Einzigste, die dies bemerkte:
    http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=Nm35Xz9qT-U

    Es gibt aber auch schöne Zeitenwenden.....

    AntwortenLöschen
  43. Hallo zusammen.hier(berlin)wars heute erst sehr grau dann zogs auf und sie haben angefangen schöne bahnen zu sprühen die sich aber nicht lange hielten. dann wars sternenklar aber der mond fehlte. letzten donnerstag och so hell das es geblendet hat und heute nichts zu sehen.. aber über mond hologramme habt ihr ja sicherlich auch schon etwas gehört. alles gute und gute nacht:)

    AntwortenLöschen
  44. Guten Morgen!

    Eine erholsame Nacht liegt hinter mir, tiefer fester Schlaf. Hab aber zuvor meditiert und durch die Tiefenentspannung hat mich dann auch das kurz eintretende Herzrasen nicht beunruhigt.
    Hier in Süddeutschland ist es sonnig, bis jetzt klarer Himmel. Mir fällt nur auf, dass es hier seit Wochen nicht mehr geregnet hat.....

    Vor 4 Wochen fand ich bei der Gartenarbeit (leider ohne flow wie bei Marie ;-))))mitten auf der Wiese eine tote Amsel. Es blieb zum Glück bei der einen, erschreckt hat´s mich dennoch.

    Achso und der Mond: der ist ganz gut zu sehen im Moment bei uns.

    Und unser Kaninchen benimmt sich mittlerweile auch wieder normal. An dem Tag als es so supernervös war, sah ich in der Liste von Mr.Flare bei den "nicht aufgelisteten Erdbeben", dass es auch in Deutschland ein kleines Beben gab. Auch wenn ich keine Ahnung hab wo das war - ich denke Tiere sind da sensibler.

    AntwortenLöschen
  45. Hallo zusammen!

    Bezüglich des fehlenden Windes: nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich ist die Windstille extrem auffällig. Ich bin in Niederösterreich zu Hause. Oktober - Dezember haben wir durch den Druckausgleich zwischen Alpen und Flachland normalerweise heftige Stürme, zw. 90 bis 110 km/h sind für diese Jahreszeit eigentlich durchaus üblich. Tja - Sturm hats heuer bis jetzt nicht gegeben. Es ist absolut windstill und seit WOCHEN nebelig.
    Es ist auch extrem trocken. Geregnet hat es das letzte Mal glaub ich vor 4 Wochen (und da wars nur ein Tag).
    Es ist auf jeden Fall sehr auffällig. Was über unseren Köpfen gesprüht wird, sieht man wg dem Nebel nicht. Obwohl ich sagen muss, dass der heurige Sommer sprühtechnisch etwas ruhiger war als die letzten Jahre. Aber das Wetter hat auch ohne Eingriff verrückt gespielt: da waren im Juli Wochen dabei, wo es tagsüber nicht über 12 °C gehabt hat. Meine Pferde haben mitten im Hochsommer mit dem Fellwechsel begonnen...

    Suspekt ist das ganze schon...

    lg, Thessa

    AntwortenLöschen
  46. hallo tessa,
    bei uns, pfalz/südwest deutschland, war der juli "normal" sommerlich
    nur der august war extrem nass und dadurch relativ kühl.
    "wochen in denen es nicht über 12° ging" wir hatten glaube ich kein tag der nicht über die 20 hinausging, sogar nahe 30° war nicht selten!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen