8. Mai 2011

Gibt es mehr als vier Dimensionen?



Mehr zum Thema mit den neuesten NASA Erkenntnissen gibt es Morgen.

Kommentare:

  1. Wir wissen doch noch nicht einmal, ob es überhaupt DREI Dimensionen gibt:

    http://www.tech-blog.net/experiment-am-fermilab-ist-unsere-realitat-nur-eine-illusion/

    Daraus ein Zitat:
    Würde diese Theorie stimmen, würde unser Universum in nur zwei Dimensionen existieren, die Dritte wäre eine Illusion, die durch die Verflechtung der Zeit und des Raums
    Zitatende

    Die Realität ist nur eine Interpretation energetischer Verhältnisse, gemalt mit den Farben der Unordnung, vom Leben der Ordnung, welches die Pinsel führt ...

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  2. @Internetprojekt
    Es gibt 12 Dimensionen wenn nicht sogar mehr,
    Die nichterklärbaren Modelle und Paranormale Erscheinungen lassen sich Alle nur mit den 12 Dimensionen erklären


    Diesbezüglich ein paar Grandiose Dokumentationen

    Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim 11Teiler
    http://www.youtube.com/watch?v=Ddwc66AAfiM

    Burkard Heim | CropFM - Illobrand von Ludwiger 6Teiler
    http://www.youtube.com/watch?v=0V-b1C6WCGg

    MYSTICA.TV: Dieter Broers - Über die Verbundenheit allen Seins 3Teiler
    http://www.youtube.com/watch?v=62Ou72sy29U

    Der Biophysiker und Erfolgsautor Dieter Broers zeigt in diesem halbstündigen Gespräch, warum wir über elektromagnetische und andere feinenergetische Felder und Ebenen mit allem und miteinander verbunden sind. Als Experte für Frequenz- und Regulationstherapie hat er in interdisziplinären Forschungsarbeiten mit ganz unterschiedlichen Wissenschaftlern zusammengearbeitet. Die Forschung ist sich mittlerweile einig, dass es auch weitere Dimensionen geben muss -- nur, wie diese aussehen könnten, ist unklar. Spielt die Information eine wichtige Rolle? Ist die Gravitationskraft schon verstanden? Und wie bedeutend könnte die 12-Dimensionen-Theorie des verstorbenen deutschen Physikers Burkhard Heim werden, in der letztlich alles durch den „Hyperraum" verbunden ist -- etwas, wovon schon alte vedische Texte gesprochen hatten? Ist dies ein Schritt hin zur geheimnisvollen „Weltformel"?


    Liebe Grüße
    Ceno

    AntwortenLöschen
  3. @Ceno:

    Coole Ansagen. Ich gehe von einem multidimensionalen Multiversum aus. Schau Dir die Aktivitäten um die Sonne an, das erklärt alles...

    ...Sprung durch die Raum-/Zeitstruktur in andere Dimensionen. Konzept dahinter hier gut erklärt: http://www.zamandayolculuk.com/cetinbal/NEGATIVEENERGYWORMHOLESWARP.HTM

    Ist immerhin ein Artikel aus dem Scientific American!

    AntwortenLöschen
  4. @Bernd Bei dieser Meinung schließe ich mich mit an, wir leben definitiv in einem Multidimensionalen "12 Dimensionalen" Multiversum, Multiversen an sich sind echt Interessant dies bedeutet dass Wir nicht nur Hier Erfahrungen Sammeln sondern auch auf zahlreichen anderen Erden ich denke dass sich mit abschluss der Transformation und dem Aufstieg Jeder einzelne sich seiner Erfahrungen in den Multiversen bewusst sein wird.
    Aber dies ist nur ein kleiner Teil dessen was Wir durch die Transformation geschenkt bekommen von welcher Intelligenz auch immer nennen Wir sie einfach mal Gott dass Allumfassende , alles durchdringende und umgebende Feld oder einfach Äther ^^

    AntwortenLöschen
  5. Also ich möchte hier mal ohne Beleidigungen ,-) als "Jo der Nordländer" was dazu konstruktiv sagen... Schwieriger Satz!

    Der Burkhard Heim und auch Jean Emile Charon redeten und gebrauchten ihr mehrdimensionales Weltbild um die Physik in ihrer Ganzheit zu erklären. Das hat dieser Lesch völlig unterschlagen, (wer schaut diesen quatsch eigentlich)also hier wird keine erklärung gegeben sondern verdummung betrieben.
    Klar!! Lesch, sagt doch alles oder, ich muss allerdings sagen er hat was seine Art(Kunst) ist einprägsam und fesselt die Massen. Aber Mist!!
    Deshalb macht er es ja ,-). Die Frage ob es überhaupt Materie gibt oder alles nur Illusion( ala Matrix ) ist wird nicht behandelt, so wie es Prof. Hans Peter Dürr sagt.Es gibt natürlich andere Ebenen (Dimensionen)wo zum Beispiel die position eines Teilchens genau erfasst wird, seine eigenschaften wie seine Masse und andere Teilchen fragen diese Eben ab. Sie kommunizieren miteinander ähnlich der Theorie des morphogenetischen Feldes ! Die Frage woher das alles ist, weichen die Wissenschaftler immer aus, die Rechnungen des B. Heim sagen das es 12 Dimensionen geben muss wobei die letzten drei wohl nur imaginär oder einem göttlichen zuzuschreiben sind, wobei wir wie auch immer daruf keinen Zugriff haben.( höchstens geistig) im Ansatz oder ? Sie(die Wissenschaftler) weigern sich von GOTT zu reden aber meinen genau das. Wenn sie es täten währe ihre Kariere beendet. So gesehen ist Lesch ein Mensch gefangen im Zeitgeist, wie die meisten.

    Jo der Nordländer

    AntwortenLöschen
  6. Hierfür reichen vier Dimensionen nicht aus:
    http://www.cyberspaceorbit.com/sun/9-29.html

    Sonne als Dimensionstor?

    ...

    AntwortenLöschen
  7. "Wenn du in einem Brunnen sitzt,
    erscheint dir der Himmel wie eine kleine runde Scheibe." - Laotse - (Danke IP)

    Wie würde sich aber die Sichtweise verändern, wenn man den Brunnen verlassen würde?
    Im Brunnen sind es je nach Sichtweise zwischen 2 und 12+x Dimensionen. Wieviel werden es sein, wenn unser Blick nicht mehr durch die gemauerte Brunnenwand beschränkt ist, weil wir sie überwunden haben? Werden wir dann überhaupt noch von Dimensionen sprechen? Sprechen wir überhaupt noch?
    Niemand kann das heute sagen - wie auch.
    Daher...

    Beschränkt euch nicht durch den Glauben an zur Zeit gültige oder neue, eifrig diskutierte Theorien, die nur die Bühne des Geschehens betreten konnten, weil Methoden, Meßgeräte und das Bewustsein der heutigen Zeit verwendet werden.

    Seit offen und frei...
    ... vor allem fragt euch, welche Bedeutung das Wissen über die genaue Anzahl von Dimensionen für eurer Leben hat bzw. haben sollte.

    von Herzen alles Liebe
    ka.

    AntwortenLöschen
  8. @Cenobite 2012

    Du schreibst: Die nichterklärbaren Modelle und Paranormale Erscheinungen lassen sich Alle nur mit den 12 Dimensionen erklären.

    Aber man kann sie auch mit 2 Dimensionen erklären. Im Grunde braucht es nur Aktion und Reaktion, als Verkörperung dieser 2 Dimensionen. Alle anderen vermeintlichen Dimensionen sind schlicht Interpretationen, von denen immer mehr benötigt werden, je mehr die energetische Unordnung, die allem zugrundeliegt, expandiert ... http://www.gold-dna.de/ziele7.html

    Das Leben selbst, allen voran wir Menschen, entwerfen diese Bilder und Ideen von Wurmlöchern, 12 Dimensionen, ..., einzig der Ordnung wegen. Gleiches gilt für sämtliche Naturgesetze ... geschaffen als Interpretation energetischer Verhältnisse des energetischen Flusses, der ALLEM in Wirklichkeit zugrundeliegt ... diese Interpretationen ergeben, in logischer Abfolge, die Realität. Ohne Interpretation der Zeit, der vermeintlich 3. Dimension, wäre dieses nicht möglich.

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  9. Hallo alle,
    schön, dass wir alle so verschieden ticken!

    Ich habe mir bezüglich B. Heim und dem Tzolkin ein paar Gedanken gemacht.

    Den Tzolkin sehe ich als gespiegelte Zeit. Es gibt zwei Zeiten. Zwei Seiten einer Medaille: Die lineare oder quantitative Zeit und die zyklische oder qualitative Zeit.

    Die zyklische (wiederkehrende) Zeit ist für die letzten Dimensionen 10, 11 und 12 dasselbe, wie die lineare Zeit für die physikalischen Dimensionen ist. Die Dimensionen 10, 11 und 12 sind Kultur, Seele und Mythos.

    Wens interessiert, einfach auf den Nickname klicken.

    Gruß RolleStonie

    AntwortenLöschen
  10. @ rollestonie

    Das Wort Dimension als Vokabel der logischen Bildersprache der realen Bilder anzusehen, trifft es. Auch den Begriff Dimension in der Mathematik oder Physik einzusetzen ist nichts anderes, denn jede Naturwissenschaft selbst ist eine Ansammlung von Vokabeln der einzigen Sprache, welche das GESAMTE Leben versteht und einsetzt ... die Bildersprache der Realität, mit der Energie interpretiert wird.

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  11. @ Internetprojekt

    Um miteinander Gedanken sprachlich auszutauschen, sollte man sich auf e i n e Sprache einigen.
    Falls es verschiedene Sprachen gibt, dann sollte jede Sprache für sich als gleichberechtigt stehen und keine "besser" sein als die andere. Man vereinbart einfach, welche die Sprache der Wahl ist.
    Diese Analogie zur Diskussion um die Dimensionen... (ob nun zwei oder zwölf)

    Die Frage ist doch nicht, o b es die gibt oder nicht, sondern wie hilfreich sind diese Modelle, um die Phänomene zu erklären, die wir tagtäglich erleben und evt. noch um welche vorauszusagen. Nur daran kann die Tauglichkeit eines Denkmodells gemessen werden.

    Gruß Neuatlanter

    AntwortenLöschen
  12. @ Anonym

    Nichts anders habe ich gemeint, allerdings müssen nicht nur Gedanken ausgetauscht werden ... und sprachlich sich auszutauschen geschieht ja nicht nur mittels Worten. Das macht die logische Bildersprache der Realität doch so effektiv bezüglich der Ordnungsschaffung, zumal sie rein energetisch ist. Das verschiedene Spezies am Projekt Realität beteiligt sind, ist nur Teil des interpretierten Bildes. Die Realität ist EINE Sprache, die ALLE anderen Teilsprachen in sich vereint ... http://www.gold-dna.de/ziele6.html

    Gruß IP

    AntwortenLöschen
  13. zum letzten Beitrag:
    --> http://www.gold-dna.de/ziel6.html

    ... da ist ein "e" zuviel.

    :o)
    ka.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen