1. September 2014

Das Erdbeben bei San Francisco ist für Kalifornien erst der Anfang

... schreibt Michael Snyder bei Kopp Online. Zitat: "Sie meinen, das Erdbeben, das am Sonntag den Norden Kaliforniens heimsuchte, sei etwas Besonderes gewesen? Dann warten Sie mal ab, was in den nächsten Jahren noch so kommt. Wie ich Ihnen gleich erläutern werde, leben wir in einer Phase, in der die Erdbebenaktivität dramatisch ansteigt. Das gilt insbesondere für den »Pazifischen Feuerring«, der sich grob um den äußeren Rand des Pazifiks zieht. Rund 81 Prozent aller großen Erdbeben treten entlang des Feuerrings auf, auch die komplette Westküste der Vereinigten Staaten liegt innerhalb der Gefahrenzone. In den vergangenen Jahren hat ein schweres Erdbeben nach dem nächsten an unterschiedlichen Stellen des Feuerrings zugeschlagen, aber bislang kam die kalifornische Küste vergleichsweise glimpflich davon. Das könnte sich ändern, und zwar gewaltig." gesamten Artikel hier lesen



Das ist ja für informierte kein neues Thema, denn über die stark ansteigenden Erdbeben-aktivitäten der letzten Jahre hatte ich bereits öfters berichtet. Es gibt dazu auch etliche seriöse arbeiten. Bereits im September 2011 hatten sich in Istanbul führende Wissenschaftler aus mehr als 30 Nationen beim Kongress GEOCATACLYSM-2011 getroffen, um sich über die derzeit massiv ansteigenden Probleme und Anzahl von Naturkatastrophen
und deren Auswirkungen auf die Menschheit auszutauschen. 

Warum hören wir eigentlich von diesem (und anderen) Kongressen nichts in den Massenmedien? Die Antwort ist schnell gegeben: Weil keiner der Politiker eine Massenpanik gebrauchen kann und es vielleicht sowieso der großen Masse nichts helfen wird, diese zu informieren.

Auszug aus den Themen:
  • Erdbebenvorhersage 
  • Einfluss der Lunar-Solar Tides auf geodynamische Prozesse bei der maximalen Annäherung des Mondes um die Erde 
  • Erhöhte Erdbebengefahr durch menschliche Aktivitäten? 
  • Auswirkungen von Naturkatastrophen auf die Wirtschaft 
  • Vulkanausbrüche und deren Vorhersage 
  • Notfallmanagement
  • Ökologie und Umwelt im Rahmen von Naturkatastrophen
  • Gesetzgebung
  • Das gesamte vorläufige Programm gibt es HIER
 Paralell dazu findet die 1.Internationale Konferenz und Ausstellung zum Thema "Erdbebenvorhersage" statt.

Kommentare:

  1. Die Erde fängt an, den Menschen abzuschütteln. Die Verletzungen und Qualen die der Mensch ihr seit langer Zeit zufügt, haben ihre Schmerzgrenze überschritten. Die Reinigung hat deutlich begonnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. grundsätzlich bin ich ja bei Ihnen was das überreizen der erde durch den Menschen betrifft.

      Aber das die Erde deshalb den Menschen durch Erdbeben abschüttelt ist Wunschdenken das leider Realitätsfern ist. Märchen sind ja schön aber leider nur Märchen.

      Es hat seit Millionen von Jahren Beben Vulkanausbrüche und Plattenverschiebungen gegeben und die gibt es jetzt wieder - unabhängig wie wir uns benehmen.

      Das mag zwar einigen nicht gefallen aber das ist sie Realität, Wenn Du in Alsaka lebst wird es im Winter kalt, völlig gleich wie gut du als mendch bist oder wie lange Du meditierst.

      auch wenn nach einer Meditation regenbogen erscheinen ist das eine folge von Wassertropfen in der athmosphäre, dem Stand der sonne und deinem Standort.

      auch das wird wieder einigen nicht gefallen weil deren weltbild damit zerstört wird aber das ist nun mal Physik der ersten schulstunden die dann wenigstens für irgendwas gut waren.

      Bei allen esoterischen Höhenflügen sollte man sich gelegentlich auch mal wieder "erden"

      Löschen
    2. "Aber das die Erde deshalb den Menschen durch Erdbeben abschüttelt ist Wunschdenken das leider Realitätsfern ist. Märchen sind ja schön aber leider nur Märchen"

      Diese hier haben Märchen erlebt und waren nicht mal esotersich ;-)

      http://www.reinis-welten.de/weltgeschichte/massensterbendurchkatastrophen/artensterbendurcheinesupernova/waspassiertevor13000jahren.html



      Löschen
  2. Die Zunahme der Erdbeben, die durch den Menschen, durch das Fracking verursacht werden, sind jedoch auch nicht außer acht zu lassen.
    Einen interessanten Artikel dazu habe ich auf Spektrum.de gelesen: http://www.spektrum.de/news/mehr-erdbeben-durch-den-menschen/1305359

    "Tiefe Bohrungen - Mehr Erdbeben durch den Menschen
    In Oklahoma bebt es 15-mal pro Woche, weil Öl- und Gasfirmen Abwasser ins Erdreich pressen. Auch in Deutschland gab es diese menschengemachten Beben. Werden sie zunehmen?..."

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen