17. August 2014

Ich will Namen ...

Bildquelle: www.eva-maria-griese.at
.... anstatt gleichmachender Pseudonyme hinter denen sich Politiker und Medienfuzzis verstecken.

Seit langem, aber verstärkt in Konfliktsituationen, wird in der bescheuerten Presselandschaft (auch so ein Quatsch denn es sind Redakteure und Ressorleiter die dahinter stehen) verallgemeinert versteckt und gleichgemacht. 

Dort lesen wir: "Brüssel hat entschieden...., der Westen will Sanktionen gegen Russland..., Berlin ist für Waffen
-lieferungen nach Israel..., die Deutschen mögen Merkel..., Kiew lehnt Hilfslieferungen ab... usw. "

Aber wenn jemand angeprangert werden soll heisst es "Putin" interveniert", oder Assad setzt Chemische Wafen ein.... " und wenn man einem Trottel was Gutes tun will schreibt man plötzlich, "Obama setzt sich für Frieden ein, oder Merkel hat entschieden (das wäre ja sowieso eine Sensation wenn Mutti mal was entgscheiden würde statt alles auszusitzen)

Was aber soll diese dumpfe Verschleierungstaktik? Nur Faulheit der
Redakteure? Kiew ist eine Stadt, die kann nichts entscheiden. Es sind die Politiker wie Poroschenko der dort zum Schaden der Menschen entscheidet. Der "Westen" ist eine Himmelsrichtung, auch die ist nicht für oder gegen Sanktionen. Und selbst wenn man damit die gesamte westliche Welt meint, ist das schlichtweg falsch und eine diffame Unterstellung. Denn ich kenne sehr viele Menschen die gegen diese vom "Westen" festgesetzten Sanktionen sind. Es stehen in diesem Falle nur einzelne Staaten dahinter in denen wiederum Personen mit Namen solche Entscheidungen fällen. Auch wenn "Brüssel" eine neue Richtlinie durchsetzen will, so ist esnicht die Stadt Brüssel, sondern einzelne Politiker die das zu verantworten haben, sich aber hinter Anonymitäten verstecken und von den Medien verstecken lassen.

Wenn im Bundestag Beschlüsse gefasst werden, heisst es immer "der Bundestag" dahinter aber stehen Politiker mit Namen die wir/ihr gewählt haben damit sie die Dinge nach ihrem besten Wissen und Gewissen entscheiden. Bei namentlichen Abstimmungen ist das sogar wunderbar nachvollziehbar wie jeder Einzelne abgestimmt hat. Aber habt ihr schon mal einen Pressebericht gelesen, der einen Link zu der Namensliste beinhaltet? Und wenn Politiker, namentlich genannt, der Meinung sind, Wasser sei kein Menschenrecht (siehe HIER), wer hat sie mal zur Rede gestellt? Ich leider noch nicht, werde ich aber nachholen.

Wenn wir eine Demokratie und keine EU Diktatur wollen, müssen wir alle transparenter und agiler werden und diejenigen die sich wie ein Arsch verhalten müssen ins Rampenlicht gezerrt werden. Passiert das häufiger und wird von uns Bürgern (das sind die, die für alles bürgen) eingefordert dann kann sich das Bewusstsein vielleicht schneller verändern als bei jedem geomagnetischen Sturm, denn niemand will bei einer unpopulären Entscheidung
Bildquelle; www.bundestag.de
unter die Scheinwerfer gezerrt werden, denn es könnte ja seinem Ansehen und seiner Wiederwahl schaden. Und seit es Internet gibt, ist das einfacher als je zuvor.

Aber; wenn wir, die Bürger und das Volk es nicht einFORDERN werden die Dunkelmänner und Dunkelfrauen weiterhin im Dunkel bleiben und ihr Unwesen zum Unwohl der Bürger treiben. Die Bananenrepubliken sitzen nicht mehr in Afrika und haben einen Adler im Wappen.

Ich jedenfalls kann diese Scheisse nicht mehr lesen, dass "der Westen" Sanktionen will und "Putin eine Invasion mit 240 weissen LKWs voller Hilfsgüter" plant. 

Man kann gar nicht mehr so viel essen, wie man kotzen könnte!

Kommentare:

  1. @Wenn wir eine Demokratie (und keine EU Diktatur) wollen....wer von den aufgewachten menschen will den sowas noch? ich bin für eigenverantwortung und nicht für mutti merkel, papa papst, onkel oder tante guru. keine ahnung wie die welt der zukunft aussehen wird, aber da gibt es glaub ich bessere ansätze als ein System mit Volksvertretern. wir brauchen keine Vertreter, es würde z.b. eine internetadresse genügen, in der alle zu lösenden probleme aufgelistet werden könnten (dringlichkeitsrangfolge würde abgestimmt und alle eingebrachten lösungsvorschläge auch), aber vielleicht hab ich mr.flare in diesem punkt missverstanden und er denkt bzgl. demokratie auch schon an was neues und nichts was dem bekannten auch noch im entferntesten ähnelt, denn davon haben glaube ich die meißten menschen die schnauze voll - ob nun aufgewacht oder nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. p.s. ich will übrigens keine namen mehr hören. interessiert mich einfach nicht mehr wie diese marionetten heißen. ich gebe ihnen auch nicht die verantwortung/schuld an der misere, das wäre zu einfach und entgegen meinem entschluss zur EIGENverantwortung. klar ist es leichter jemand anderem die schuld zu geben, aber sind es nicht wir, die dieses system bezahlen und mit jeder wahl wieder legitimieren? ist der killer schuld oder der auftraggeber? selbst wenn der killer alles bereut und mönch wird, würde sich nicht ein neuer killer finden solange der auftraggeber das gleiche ziel hat und gut genug zahlt?

      Löschen
    2. Sie schreiben: " wer von den aufgewachten menschen will den sowas noch?"

      Na jeder der wirklich aufgewacht ist! Denn dazu gehört mehr als 5x in der Woche eine meditations cd zu hören und OMMMMmm zu summen. Es geht darum wie wir zusammenleben wollen. Und da fällt mir keine andere Variante wie eine Demokratie ein. Natürlich nicht so, wie es heute läuft und auch nicht mit den Menschen die heute in der Regierung sitzen. ( nicht zu verwechseln mit Machthaber - denn die Macht muss das Volk haben)

      Stellen sie sich doch einmal die Frage welchen völlige Chaos wir hätten wenn jeder machen könnte was er wollte und wenn jeder nur für sich selbst verantwortlich wäre. Wer würde dann schulen Strassen Wasserversorgung und Rettung sicherstellen? Es feradf Menschen die das organisieren und steuern. Das wollte ich nicht alleine machen.

      Dass jeder. Ur für sich selbst verantwortlich ist könnte hochgradig egoistisch sein und funktioniert nur wenn ich auf einer einsamen Insel alleine bin. Es bedarf gewisse Regularien so wie sie die Natur auch hat!

      AEr sie schreiben ja selbst dass sie. Ich wissen wie das gehen soll. Ich auch nicht und deshalb ist für mich eine Demokratie ähnlich dem Schweizer Modell noch die beste Variante. Einen König mag ich nämlich auch nicht mehr haben!!

      Löschen
    3. ach lieber Mr. Flare, ja es könnte so schön sein in der Schweiz... haben keinen König, kein Merkel... jedoch BigPharma, Banken, ebenso korrupte Politiker... Parteien funktionieren nach den Prinzipien von Logen... doch ja , es ist schön hier, doch das ist es auch im nördlichen Nachbarland :-)
      was wir daraus machen zählt
      love zirkonia

      Löschen
  2. Genauso ist es. Wer das Geld hat , hat die Macht.Und solange wird immer einer am längeren Hebel sitzen und versuchen das andere für Ihn die Drecksarbeit erledigen.

    Vergessen wird dabei, das wir nur Gast auf dem Planeten Erde sind. Wir sind nur ein winziges Staubkorn das das Glück hatte, für eine begrenzte Zeit lebendig zu sein. Diese machtgeilen Herrscher wollen wahrscheinlich das sie unsterblich werden und man in tausend Jahren noch von Ihren Schandtaten berichtet. Wenn es so weiter geht ist bald keiner mehr da der etwas berichten kann.

    Jeder sollte seine begrenzte Zeit so nutzen wie er es möchte. Zum Wohle der Menschen um Ihm herum. Ich schaue kein fern mehr , überlege den TV abzuschaffen und mich wieder auf das Menschsein zu besinnen. Mir schöne Dinge anzusehen, die Natur zu beobachten, meinen Garten zu bewirtschaften und mich einfach zu freuen das ich da bin.

    Mich nicht mehr aufregen über das was passiert, ändern können wir es eh nicht. Es ist vertane Lebenszeit. Man kann die Welt ein wenig schöner machen, kann anderen Menschen helfen, aber den Frieden auf Dauer in der Welt dazu müsste ein Wunder geschehen.

    Wenn es manche Menschen nicht mal schaffen in der eigenen Familie Ordnung zu haben und sich zu vertragen, wie sollen da 7 Milliarden Menschen sich vertragen? Einer will immer mehr als der andere besitzen. Und ich bin auch neidisch ab und zu, denke mit ein paar Euros mehr könnte man das und das tun. Dann gehe ich in mich und frage: Wozu brauche ich das? Zum angeben, ist es lebensnotwendig? Nein.

    Ich sah letztes einen jungen Mann , er saß im Rollstuhl und hatte nur noch einen Arm.Er strahlte von innen heraus und hatte soviel Lebensfreude in sich. Und wir regen uns wegen Nichtigkeiten auf.

    Es gab und gibt schon immer Herrscher und beherrschte. Frei war der einfache Mensch nie. Und wird es nie sein solange Geld die Welt regiert. Solange Rohstoffe zu Kriegen führen und solange nicht jeder an das glauben kann was er möchte.

    In diesem Sinne schönen Sonntag und freut Euch an dem was Ihr habt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist doch genau das Gegenteil, wenn wir die volle SELBSTVERANTWORTUNG leben sind wir so viel größer und soviel mächtiger UND liebevoller als bisher, kein kleines winziges Staubkorn, dass sich durch Geld und Intrigen eine Pseudomacht erkaufen kann oder eben nicht.

      Ich denke das ist die Bewußtseinserweiterung die ansteht. Endlich die Manipulation durch religiöse, politische und mediale Institutionen und Personen abzuschütteln und keine Macht und Verantwortung mehr abzugeben.

      Dann lebst du dich selbst UND bist in Verbundenheit mit allem Lebenden. Du wirst nicht mehr unterdrückt, unterdrückst aber auch selbst kein anderes Wesen.
      Soziale und ökologische Verantwortung kommt dann von Innen und ist eine Freude.

      Erst so kann die Gier und der Neid und die daraus resultierende Ausbeutung menschlicher und natürlicher Ressourcen überwunden werden. Es ist dann kein Ausharren oder kein Verzicht sondern Spaß am leben .Konflikte wird es immer geben die kann man nur eben anders lösen.

      Du kannst jetzt schon so leben (tust du ja zum Teil auch wie du schreibst) auch wenn wir als Kollektiv noch nicht so weit sind.

      Ich habe schon lange keinen TV mehr wäre sonst wohl wohl schon wahnsinnig.*smile* Mir reichen schon die wenigen Online Portale zum aktuellen Tagesgeschehen die ich zur Info lese und teilweise durch Fakten in den Foren korrigiere falls ich nicht gesperrt werde.......aber wer möchte bekommt ja die wirklichen Hintergründe überall im Netz präsentiert.

      Liebe Grüße von Melissa

      Löschen
    2. cool:-) dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. bussibussi;-)

      Löschen
  3. Ein ebensolcher Schmarrn ist die Floskel; aus gut informierten Kreisen heißt es ...
    oder; Ein nicht namentlich nicht genannt werden wollender ...
    Wenn dies alles Konsequenzen hätte für die vermeintlich betreffenden Personen, würden die Medien auf dem Trockenen sitzen.

    So aber ist es stets bewußt betriebene Manipulation der Menschen durch die NWO Marionetten, um uns in ihre Richtung zu lenken.

    AntwortenLöschen
  4. wenn wir es schaffen, tat-sächlich 4 uns selbst die volle verantwortung zu übernehmen, uns unsere freiheit nehmen, diese mit respekt vor allem-was-ist leben und so das prinzip "mensch zu mensch bzw wesen zu wesen" zu wirken beginnen kann, dann könnte das "goldene zeitalter" wohl eingeläutet werden u es wär schlicht egal, ob es demokratie oder anders genannt wird.
    meditieren u chanten schließen einen klaren kopf nicht aus lieber mr. flare ;)
    hana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lass doch mr. flare seine sichtweise, er hat ein recht darauf!!! wie ich schon in einem älteren post erwähnte, hat jeder entwicklungsstand seine bedeutung und seine richtigkeit und lässt sich NICHT in besser o. schlechter TRENNEN! einige wenige menschen sind halt vordenker, weil es ihnen leichter fällt, alte angstbedingte denkweisen loszulassen und andere haben noch angst, werden dadurch schnell wütend und verfallen dann gern in zynismus um ihre angst und/oder hoffnungslosigkeit vor sich selbst zu kaschieren. diese, die masse repräsentierenden menschen, sind keineswegs schlechter oder unwichtiger. sie brauchen halt nur vordenker und vorlebemenschen, die ihnen BEWEISEN (da es ihnen selbst an vertrauen fehlt), dass LEBEN anders geht, um dann als masse diesen planeten umzukrempeln. also seid nachsichtiger und liebevoller im umgang mit ihnen - es braucht sie! menschen wie mr.flare verleihen meiner ansicht nach der angst und dem fehlenden vertrauen der masse eine stimme. das ist immens wichtig und verdient respekt!
      und nochmal an mr. flare direkt: auch wenn ich ihre sichtweisen nicht mehr teilen kann, empfinde ich ihre arbeit wie gesagt als sehr wichtig, und den sich oft anschließenden gedankenaustausch als sehr bereichernd, danke dafür! Ihnen und ihren Nächsten alles Gute!
      p.s. die frieden-liebe-toleranz-vertrauen im herzen tragenden menschen, werden übrigens meiner beobachtung nach mehr und mehr (auch wenn uns die medien anderes weis machen wollen/müssen). man braucht allerdings eine gesteigerte feinsinnigkeit um sie zu erkennen, da die verängstigten nun mal lauter schreien und kämpfen...

      Löschen
  5. Regierungsführer sind alle gleich, egal ob Putins, Obamas, Merkls usw....
    Sie sind alle Machtgeil. Und lassen sich dafür bezahlen. Und, das Volk hat sie gewählt.

    AntwortenLöschen
  6. "Regierungsführer sind alle gleich, egal ob Putins, Obamas, Merkls usw....
    Sie sind alle Machtgeil. Und lassen sich dafür bezahlen. Und, das Volk hat sie gewählt. " - wohl her die NWO/ Bilderberger-Gang hat sie ALLE gewählt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen