7. Juni 2013

Bewusstsein für Anfänger - Was hat die Schulmedizin mit Schuluntericht gemeinsam?

Schon seit Jahren fragte ich mich imme wieder, woher eigentlich der Begriff "Schulmedizin" kommt und wieso die Ärzte, die glaubten die einzug wahre Medizin zu vertreten immer von Schulmedizin reden? 

Anfang dieser Woche weilte ich 2 Tage auf einem Kongress, der sich mit dem Thema Betriebliches Gesundheits Management (BGM) befasste und dort ist auch immer wieder in den Workshops der Begriff Schulmedizin gefallen, wenn es darum ging alternative aber wirkungsvolle Heilmethoden in eine "Ecke" zu stellen. Also fragte ich Professor Wiki und der schreibt:
"Der Begriff Schulmedizin wird umgangssprachlich und wenig präzise zur Bezeichnung der Medizin verwendet, die an Universitäten und Medizinischen Hochschulen nach (natur-)wissenschaftlichen Grundsätzen gelehrt und entwickelt wird. Der Begriff dient zur dualistischen Abgrenzung von medizinischen bzw. heilkundlichen Lehren und Praktiken, die nicht zum Lehrkanon der akademischen Medizin gehören (Alternativmedizin).[1]
Ursprünglich leitet sich der Begriff von der historischen Bezeichnung Schule für medizinische Ausbildungsstätten ab."
Die deutsche Sprache ist also mal wieder genial. Ich übertrage: in der Schule ist derjenige, der noch viel lernen muss. deshalb gibt es Schulhefte, Schulbücher (in denen steht gerade mal ein kleiner Teil des Grundwissens, NICHTS aber über das Leben) und Schulbänke. Wer in der Schule ist lernt noch und selbst wenn die Schule zuende ist, hat er noch lange nicht ausgelernt. Es macht also deutlich, alleine vom sprachlichen Gebrauch, dass die Schulmedizin so wie ein Teenager der gerade seine Schule abgeschlossen hat, nur einen kleinen Teil des gesamten Wissens verinnerlicht hat. 

Das erklärt auch, weshalb man den kleinen Teil des Grundlagenwissens der "mechanischen Medizin" Schulmedizin nennt, auch wenn mir nun eineige Schummediziner mit dem Hintern ins gesicht springen wollen, muss ich immer wieder Feststellen, dass die Alternativmedizin dort beginnt, wo sie Schulmedizin (die ja noch sehr viel lernen muss) aufhört zu wirken. - Die Reparaturmedizin einmal außen vor gelassen. Bedenklich ist nur, dass sich so viele Menschen völlig bedenkenlos in die Hände von Medizinern begeben, die nur einen Teil, den des Fleisches und Blutes verstehen, während die Quantenphysik bereits Lichtjahre entfernt ist.

Wenn in einem Zitronensaft viel Zitrone drinnen sein sollte, müsste in der Schulmedizin viel Schule drinnen stecken und wir lassen uns alle von Lehrlingen behandeln? - Ich lass das mal zur Kommentierung so stehen.

Kommentare:

  1. Diese Definition gefällt mir ;)

    GLG S.

    AntwortenLöschen
  2. http://www.youtube.com/watch?v=d30IVFGpXAg

    AntwortenLöschen
  3. Da muss ich widersprechen, die verstehen noch nicht mal den Teil mit dem Fleisch und dem Blut, darin gibt es ja auch noch Photonen und andere Mechanismen, die ignoriert werden...

    Fest steht, auch die Medizin ist ein riesiger Wirtschaftszweig und deshalb leider selten zum Wohle der Menschen.

    Ich habe schon von einem System in China gehört, wo die Aerzte von den gesunden Menschen finanziert werden.
    Das würde den Spiess völlig umdrehen...

    Herzlichen Dank für Ihre Arbeit Mr. Flare
    LG OneInAll

    AntwortenLöschen
  4. Passend zum Thema lief gestern auf ARTE eine hervorragende Doku, die heute um 14.00 Uhr wiederholt wird und noch 7 Tage auf ARTE+7 abrufbar ist:

    http://www.arte.tv/guide/de/045501-000/mein-indischer-doktor?autoplay=1

    - Mein indischer Doktor -

    "Von dem Wunsch beseelt, sein Wissen auf den Prüfstand zu stellen, folgt Professor Thomas Tursz, ein anerkannter französischer Onkologe und Leiter des Instituts Gustave Roussy in Villejuif bei Paris, seiner ehemaligen Patientin Nella Banfi nach Südindien. Denn dort wurde Nella mithilfe indischer Medizin von ihrem Krebsleiden geheilt."

    Teilweise ist die Arroganz zu erkennen, mit der dieser begeisterte und lernwillige "Schulmediziner" dort auftritt. Er regt immer wieder Beweise und Studien an für das, was offensichtlich seit Jahrhunderten funktioniert. Und er verkennt völlig, dass sein System überhaupt nicht an solchen Beweisen interessiert wäre, solange kein Profit damit zu machen ist. Die Inder hingegen behandeln ihn so liebevoll und nachsichtig wie Großväter ihre Enkel, so kam es mir jedenfalls vor. Hochinteressant.


    AntwortenLöschen
  5. bei diesem Bebgriff bekomme ich Pickel.Ich habe a n g e b l i c h eine dieser *komischen* chronischen Krankheiten.Schulmedizinisch austherapiert.Nett,oder ? Seit über 12 Jahren bekomme ich nur noch mein Morphinrezept in die Hand gedrückt (In NL wird Cannabis rezeptiert) Nachfragen wie der Stand der Wissenschaft ist...zwecklos.Es ist kein Geld für Forschung da...lohnt sich nicht bekomme ich zu hören.Aha...keinen Wert mehr für die gesunde Gesellschaft.
    Schon sehr lange müssen Patienten sich selber um ihr Heil bemühen.Und wer kein Geld für alternative Medizin hat, der muss weiter leiden oder anderweitig für Linderung sorgen.
    Oder auch, so wie ich es tue, sich selber zur Forschenden machen.Ich hatte im letzten Jahr ne starke Lebensmittelvergiftung und wäre bald Hops gegangen, weil Ärzte im KH alle Symptome der Einfachheit halber auf meine chr. Erkrankung schoben anstatt auf Patienten zu hören.Unverbesserlich und unbelehrbar bis überaus arrogant.Danke Schulmedizin

    lg
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir ähnlich. Hab auch ne "chronische Krankheit". Krankenkasse hätte mir mein Leben lang Medis bezahlt (natürlich mit meinem kleinen Eigenanteil). Nach drei Jahren Gerenne von einem Arzt und Spezialisten (auch Akkupunktur), von denen alle die gleiche Meinung hatten meinte mein Hausarzt (eben auch Homöopathe) er wisse jetzt nur noch eine Möglichkeit: eine homöopathische Konstitutionsbehandlung. Da zahlte ich aus eigener Kasse einmal 100 Mark damals, nahm mein Mittelchen ungefähr 3 Monate, danach nochmal 3 Monate in veränderter/angepasster Dosis und seit her geht es mir blendend ... Sollte sich ab und an doch mal ein Schub andeuten, nehm ich die Globuli und alles ist schnelstens wieder in Ordnung ... ;)

      GLG S.

      Löschen
  6. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=j2flLKCr3Nk

    Bewußt-Seins-Medizin als Gegenpol vielleicht?


    LG

    AntwortenLöschen
  7. Zum Glück gibt es schon viele Schulmediziner, die das erkannt haben und sich in der Alternativmedizin weiterbilden. Man muss ein bischen suchen bis man einen "KomiArzt" findet. Die anderen Ärzte lassen sich eben von den Vertretern der Pharmaindustrie weiterbilden. Bei den Ärzten bekommt man dann die Medikamente, die eine Sache vielleicht heilen, aber unter Umständen ein anderes Leiden entstehen lassen. Viele Patienten schwören aber auch auf Medikamente. Denn schließlich haben Ärzte ja studiert und wissen was sie tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und doch muss man auch bei "Kombi-Ärzten" aufpassen, wie bei meiner, deren Alternativmedizin so viel bedeutet wie; sie verschreibt weniger oft Antibiotika. Da kann ich mir den Gang zum Arzt gleich sparen. Ein kluger Mensch hat mir mal zum Thema Ärzte gesagt: "Die sind hier um Krankheiten zu finden, und finden werden sie immer was, nur heilen können die schon lange nicht mehr."

      Löschen
  8. es ist wie im richtigen leben, in der schule bekommen wir zum teil das grundgerüst angeboten, gespickt mit halbwahrheiten und lügen, gelehrt von menschen die es auch nicht besser wissen, woher auch, haben doch auch sie ihre bildung aus der schule und deren fortbildungen (FORTbildung, fort von der bildung).in der medizin ist es nicht anders und in allen anderen gelehrten bereichen auch. viele unis und hochschulen werden von der jeweiligen lobby gesponsort, danach geschieht fortbildung bei von der lobby veranstalteten kongressen, ist doch ein tolles system, funktioniert und bringt geld. es gilt, aufwachen und selbstständig werden, in allen bereichen, sei dein eigener arzt, höre auf deinen körper und gehe, auch wenns geld kostet, zu menschen deines vertrauens die ahnung haben. wenn ich schon worte wie krankenhaus oder krankenkasse höre bekomme ich ohrensausen. ja, unsere sprache ist schon genial, wenn man sie genau anwendet ist das schon klasse, z.b. merkwürdig, des merkens würdig etc..

    und da sind wir wieder beim thema, ärzte, es gibt medial veranlagte therapeuten die mit verstorbenen ärzten kontakt haben und die sie bei der therapie beraten.diese verstorbenen haben nichts mehr zu verlieren bzw. zu verdienen und haben durch ihr jetziges sein andere einblicke und hilfestellungen, wer dies mrkwürdig findet, klasse, googelt einfach mal "jenseitige ärzte".

    ansonsten, vielen dank für diese seite und den austausch, auch mit menschen die nicht immer einer meinung sind und ihr schulwissen behalten wollen.

    wünsche allen noch einen schönen sonnigen tag, mit und ohne hochwasser, die erde ist der spiegel der der menschheit, macht was draus, zum wohle aller.

    bernhard

    AntwortenLöschen
  9. Danke Jürgen, so schön hab ich das bisher noch nicht erkannt. Es passt zu 100% und bestätigt wieder, das die deutsche Sprache sehr präzise ist und vieles in Worte fassen kann :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen