29. Mai 2013

Starke Sonnenwinde halten weiter an 600-700 km/s und sorgen weiter für hohen Elektronenfluß

Ungewöhnlich lange (für mein Empfinden) dauert nun schon der Elektronenfluss an. Manche Beine könnten Tango tanzen, andere haben das Gefühl 20 Espresso intus zu haben. Gleichzeitig ist die Sonne wieder ruhig mit schwachen Sonnenflecken ohne Flares. Bleiben wir gespannt!

http://www.swpc.noaa.gov/rt_plots/elec_3d.html



Space Weather Message Code: ALTEF3
Serial Number: 2021
Issue Time: 2013 May 29 0506 UTC

CONTINUED ALERT: Electron 2MeV Integral Flux exceeded 1000pfu
Continuation of Serial Number: 2020
Begin Time: 2013 May 24 1555 UTC
Yesterday Maximum 2MeV Flux: 41204 pfu

NOAA Space Weather Scale descriptions can be found at www.swpc.noaa.gov/NOAAscales

Potential Impacts: Satellite systems may experience significant charging resulting in increased risk to satellite systems.


Kommentare:

  1. sehr sehr interessant...

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. wie lang haelt unser magnetfeld sowas aus? koennt jeden moment der strom ausfallen? regional oder sogar global?

      Löschen
    2. es hält es schon einige hunderttausend jahre aus - deshalb und wir reden ja immer noch über kleinigkeiten - passiert nichts - wer sich grundsätzlich vorbereitet hat, dem macht dann auch de stromausfall nichts aus. - mir ist das mittlerweile relativ wurscht - wwer sich aber nicht präpariert hat, für den ist es sowiesop egal ob morgen oder in 2 Jahren dessen Probleme bleiben immer gleich groß

      Löschen
    3. da geb ich dir vollkommen recht. vorsorge ist das a und o. wissen einholen, wach sein und bleiben. ich verfolge taeglich die fakten hier. rechachiere. bereite mich rundum vor. ihr alle seit mein roter faden. ich komme allerdings an meine grenzen wenn es um die werte der nasa geht. muss erst n xflare (9) auf unser magnetfeld prallen um jeden zu erreichen? ab welchen wert fangen die katastrophen an. das viel am passieren ist weiss ich......spuer ich.....fuer viele ignoranten waere ein flaechendeckender stromausfall ein schupser zum aufstehen, aufwachen. viele wollen am alten festhalten. ich denke wenn die ganzen manipulativen dinge...ausfallen...fangen die menschen wieder an sich zu mobelisieren...wuerden endlich die augen oeffnen. wir sind doch nur noch abgelenkt vom wesentlichen. wann wird der stecker gezogen?

      Löschen
    4. @Hanna
      Man spürt richtig zwischen den Zeilen, wie Du - und viele andere auch , - nach Katastrophen lechzen !
      Seid Ihr so unglücklich?
      Wie wäre es denn mal mit bewusstem und achtsamem L E B E N in der Gegenwart als leuchtendes Vorbild sozusagen?
      LG Surprise

      Löschen
    5. @LG Surprise
      Es ist nicht das lechzen nach Katastrophe. Es ist das Suchen nach Ordnung eines völlig gebeutelten Planeten durch das parasitäre Verhalten der Menschen. Mich wundert es nicht, wenn sich der Planet, der Kosmos schüttelt um die Plage abzustreifen. Da kann man noch so ein guter Mensch sein und in der Gegenwart leben und erwacht sein. Pit

      Löschen
    6. Dienstag, den 28.05.2013 Meldung aus dem Newsticker:

      Nairobi – In ganz Kenia ist der Strom ausgefallen. Wegen eines Problems im Leitungsnetz der größten ostafrikanischen Volkswirtschaft ist die gesamte Versorgung zusammengebrochen. Zwei Übertragungsleitungen fielen aus. Dies habe zu einem Domino-Effekt geführt, in dessen Folge sich das gesamte Netz abgeschaltet habe, so der nationale Stromversorger Kenya Power.
      LG Sandra

      Löschen
    7. Sandra, gutes Beispiel, aber das ist dort nicht soooo schlimm, da die Menschen in Afrika bei weitem nicht so abhängig vom Strom sind wie wir heute. Bei uns geht dann nach ein paar Stunden gar nichts mehr und das ist das hauptrisiko!

      Löschen
  3. Jürgen, was meinst du genau mit dem Satz "wer sich aber nicht präpariert hat.." ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ganz einfach: wer sich nicht auf das bevorstehende Chaos, sei es ausgelöst durch einen Stromausfall, eine kriegerische Folfe oder den unabwendbaren Finazcrash vorbereitet: materiell, finanziell und mental, der hat einfach mehr Probleme als der, der sich Vorbereitt (präpariert) hat.

      z.B. mit
      http://www.z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.de/27.html


      der 21.12. ist zwar vorbei, aber man muss schon sehr blind oder dumm sein um zu glauben daß nun alles easy ist. Der dicke Hund kommt noch, nur wann das weiss wohl niemand.

      Löschen
    2. Der 21.12. Ist das eigentlich wirklich zu 100% sicher, dass die Mayas dieses Datum meinten?

      MFG

      Löschen
    3. Das ist eigentlich voellig egal in meinen Augen. Gleich welches Datum man nehmen wuerde die Leute haben sich (für mich nie nachvollziehbar) darauf fixiert - nix passiert, - dann ist ja alles wieder ok. Wenns dann passiert trifft es alle voellig unvorbereitet, so wie immer in der Historie.

      Löschen
  4. Sorry aber ich habe langsam genug von dem wir bereiten und vor und die anderen, ja die koennen dann selber schauen.

    Ich glaube wir werden uns noch wundern, wie der Mensch reagiert wenn so etwas passiert. Studien gibt es vielleicht ueber solche Krisen, eine solche wie sie bei so etwas passieren wuerde, haben wir noch nie erlebt.


    Und was ist mit Menschen die benachteiligt sind. Ist eigentlich irgendeinem klar, dass es unglaublich viele Menschen gibt, die gerade mal leben koennen???

    Genau dort steckt das Problem mit dem Ego wo immer darueber geredet wird.

    Wenn etwas passiert sind nicht nur die Erleuchteten oder reichen gerettet, wenn etwas passiert, dann wird es so werden wie das niemand geahnt hat.

    Es ist gut Buecher wie Checkliste 2012 zu lesen.
    Ich finde es sogar so gut, dass ich es verschenkt habe. Nur dann wollten es die Leute nicht lesen, weil 2012 darauf steht. Ist doch der gleiche Esomist wie alles andere, musste ich dann hoeren.

    Ich denke dass hier grosse Probleme herrschen.
    Kann sein dass man mir jetzt zurückschreibt ich erzähle nur Mist oder so, ich lasse aber die Meinungen aller stehen. Dieser Blogg ist im uebrigen etwas sehr gutes.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du schreibst nicht nur Mist, aber wenn sich jeder in seinem Rahmen etwas vorbereitet so wie es vor Jahrzehnten noch normal war, müssten wir nicht diskutieren. Wenn sich aber nur 1,5 % vorbereiten, können die das nicht fuer die 98,5% mitmachen.

      Vorbereitung ist auch keine frage des Geldes! Das zeige ich in meinen Vorträgen immer (aber da kommen ja nur wenige) es ist eine frage des Willens und der Bequemlichkeit. Es kostet entweder Geld oder zeit und Arbeit.

      Und ja, keiner von uns hat es erlebt aber andere haben es erlebt, die sterben nur gerade aus. Aber redet mal tief mit den 2 Generationen vor uns!

      Löschen
  5. Dass es erst richtig losgeht - und wir sind ja schon mittendrin - ist klar. Worüber ich allerdings auch froh bin! Denn so kann es ja nicht weitergehen (Bilderberger & Co.) Ob es allerdings dann noch groß von Nutzen ist, sich finanziell zu präparieren bezweifle ich. Allerdings stimme ich dir voll und ganz zu sich mental vorzubereiten. Materiell? Ja, wer die Möglichkeiten hat. Also beobachten wir mal weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, weil es ist einfach nicht ok, wennschon immer über Gerechtigkeit redet und dann immer mit den Finanzen hervorkommt.

      Die Finanen werden genau so aussterben, wie alles andere nicht schoene oder gute..

      Sorry, aber wenn so etwas passiert, da schliesse ich mich Cochise an, dann ist das glaube ich nicht mehr das wo zählt.

      Löschen
    2. Hi, ich glaube mit "finanziell" ist gemeint, jede noch so kleine Summe nicht in den Händen der Banken zu lassen. Lebensvers. so man sie hat auflösen und Edelmetall (anonym) zu kaufen.
      Es gibt auch ganz kleine Möglichkeiten.
      Seit mind. 5000 Jahren schreibt man Geld mit o ! Das wird bleiben, weil das ein echter physischer Wert ist.
      lg

      Löschen
    3. A. Hat coco recht B. Stimmt mir wohl jeder zu, dass es immer besser ist 10 Briketts zu haben wenn es kalt wird, als keine Briketts zu haben.

      Finanzielle Vorsorge betrifft nicht nur Geld sondern auch Rauschmittel UND deine Fähigkeiten fuer arbeiten, die dann benoetigt werden. Jemand der nähen kann und eine alte mechanische Maschine im Keller hat wird besser dran sein als der Unternehmensberater der weiß wie man Bilanzen liest!

      Und wer sein hartzIv Geld in der Tasche gat ist besser dran als der, der es noch auf dem Konto liegen hat.

      Löschen
    4. Ich schätze mal, du meintest "Tauschmittel", oder? Mit T. Wobei Rauschmittel sicher auch ein gutes Tauschmittel wären, je nach Lage der Dinge ;-)

      Löschen
    5. Das ist wirklich witzig, Omar!"R"auschmittel werden vielleicht auch gebraucht, um das ganze Elend dann ertragen zu können! Haha !
      LG von Surprise

      Löschen
    6. :-) wieder ein typischer fall der "Autovervollständigung" am sch... iPAD.

      Aber es ist egal, passt beides!! :-) Die besten Tauschmittel sind eben Rauschmittel. angefangen bei Kaffee ....

      Löschen
    7. Surprise, zuerst dachte ich auch "Rauschmittel, jo, sind total wichtig, sollte man für den Notfall immer genug im Haus haben". Vielleicht wäre das auch wirklich nicht verkehrt. Nur werde ich in meiner speziellen Lage darauf verzichten, komme was da wolle ... leider, möchte ich fast sagen *g* ;-)

      LG von Omar

      PS: Albträume bieten btw. bessere Möglichkeiten aufzuwachen als schöne Träume - du erinnerst dich, Surprise?

      Löschen
    8. @ Mr. Flare:
      Jaaa, Kaffee ... oder erinnere dich an Zigaretten, die ja wohl mit die begehrtesten Tauschmittel im Zweiten Weltkrieg waren und sogar als eigene "Währung" galten - siehe Zigarettenwährung:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Zigarettenw%C3%A4hrung

      Siehst du, dein Ipad ist schlauer als du denkst und gibt sogar kleine Hinweise ;-)

      Löschen
  6. Ich finde auch - dass es nicht mehr Katastrophen braucht - wenn man sich die Wahrheit dessen worauf wir - die westliche Gesellschaft - unseren Wohlstand und Lebensstil aufgebaut haben - ansieht.

    Die Europäer scheinen immer schon das kriegerischste Volk gewesen zusein - auf die Schiffe und die Welt ausrauben - was geht...

    wir leben so als ob es kein morgen gebe -
    wir leben mit ein paar milliarden Sklaven auf der anderen und unteren Seite der Kugel
    a jeder versucht seine haut zu retten - wir sitzen aber alle im gleichen boot

    tatsächlich liegt diese eigenehautrettungsmanie daran - dass kaum wer wirklich bezug zu seinem spirituellen sein hat - wer glaubt ein paar kümmerliche Jahre und einen Körper zu retten müssen - der hat angesichts von Alter und Tod erst recht schon verloren.

    daher auch das permanente ESO-Bashing - mit dem abstempeln der gläubigen armseligen trotteln - wie öfter schon mit dem religiongiftfürsvolk dogma - die hintermirdiesintflutmanie - als ausdruck nach dem tod gibts eh nix - daher muss i alles rausholen

    es sind aber diese gutgläubigen lieben )esoreligionsmitmenschen - die einem die hand reichen - wenn nichts mehr geht - eher sind es nicht die wissenschaftsversteherleut die sich für etwas besseres halten

    mir ist ein ungebildeter herzlicher gutgläubiger Todel bei weitem lieber als ...

    ansonsten einen guten Morgen und schönen Tag :)
    chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gutgläubige esoreligionsmitmenschen ist genau das, was uns in die nicht lustigen Situationen bringt. Wer in der Kombination ungebildet, gutgläubig, und relogionsgehorsam (oder auch esogehorsam) ist, ist anfällig für jegliche Manipulationen einer kleinen Gruppe, genau das ist brangefährlich.

      Ich vermute aber zu Glauben, was du meinst.
      Gutmütige und rücksichtsvolle Menschen die aber kritisch hinterfragen was ihnen vorgesetzt wird, die informiert sind - wozu man keine Rechtschreibung und kein Abitur braucht.

      Und die Katastrophen werden wir uns nicht aussuchen können, aber vielleicht bekommen die europäischen Völker im Rahmen des resonanzgesetzes nun die Quittung?

      Löschen
    2. Das ist mal ein klassischer Fall von "beides ist wahr". Chris, volle Zustimmung, im Notfall wäre ich froh, z.B. an einen "grundguten Christen" zu geraten, der von mir aus dreimal täglich auf die Knie fallen darf und brav alles befolgt, was man ihm sagt. Und Mr. Flare, genau solche pflegeleichten Charaktere machen viele Krisen respektive Notfälle erst möglich. Schizophren z.B., dass offensichtlich gläubige Menschen in nahezu jeder Armee an der Waffe stehen, auf Befehl fremde Menschen töten, dir aber aus christlicher Nächstenliebe ein Obdach anbieten, wenn du bibbernd bei ihnen vor der Tür stehst. Normal darf man 99,9% der Menschheit nicht ernstnehmen, da fast alle irgendwie gestört sind und im Grunde unberechenbar. Wie sich das in wirklichen Krisen erst kulminiert, möchte ich eigentlich nicht wissen, habe da aber - ähnlich wie Chris - so meine Ahnungen. Hoffen wir einfach das Beste!

      LG
      Omar

      Löschen
  7. Seit wann haben wir den erhöhten Elektronenfluß?
    Ich fühle mich seit Samstag morgen körperlich sehr schlapp, so lange und in dieser Form habe ich das noch nie erlebt. Auch meine Wahrnehmung ist -wie heute morgen- zeitweise wie benebelt.

    Herzliche Grüsse
    Ralf

    AntwortenLöschen
  8. Wie lebt es sich eigentlich im Bewusstsein, nach dem man all diese möglichen u. schrecklichen Zukunft szenarien mit sich trägt? Man bereitet sich bzw. wird darauf (mehr oder weniger) hin konditioniert, dass jeden Tag ,"Dieser eine Tag sein könnte", der wie das "Ende der Welt" aussehen könnte ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es lebt sich blendend weil ich weiss dass ich sehr gut vorbereitet bin und ich NICHTS mit mir tragen muss.

      Wer das alles mit sich trägt, hat natürlich ein Problem für das er aber auch wieder selbst verantwortlich ist.

      hier der Text aus meinen Folien der Seminare:

      Wichtig: KEINE PANIK

      informieren
      nachdenken
      planen
      handeln
      VERGESSEN

      Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte
      Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen
      Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten
      Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter
      Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal !

      Löschen
    2. "Wie lebt es sich eigentlich im Bewusstsein, nach dem man all diese möglichen u. schrecklichen Zukunft szenarien mit sich trägt?"

      Wie lebt es sich damit, die Augen fest zuzukneifen? Dann sieht man natürlich nicht, was da auf uns zukommt? Damit meine ich erstmal nicht die Sonne oder mögliche Naturkatastrophen, denn sowas ist nie vorhersehbar. Es reicht aber auch ein einfacher Blick mitten rein in die Realität, um festzustellen, dass es so gut wie unausweichlich ist, dass unser Lebensstil im Großen und Ganzen in einer riesigen Katastrophe enden wird. Sofern sich nicht gravierend etwas ändert wohlgemerkt und jeder Einzelne alles auf links dreht, am besten noch heute. Das sehge ich aber nicht. Du?

      Löschen
    3. Was soll ich den SEHEN? Ich sehe was, was Du nicht siehst;-)Aber Hut ab für deinen Mut, und danke für die Antwort.

      MFG

      Löschen
    4. Bitte gerne. Nur mit dem Mut kann ich in dem Zusammenhang nichts anfangen.

      Würde mich wirklich interessieren, was du siehst (mit "sollen" hat das nichts zu tun) und ich evtl. nicht. Ich lerne gerne dazu.

      Löschen
  9. Gibt Acht auf deine Gedanken? Doch wie kann es zu Frieden kommen, wenn wir ständig von "krieg-en" (Katastrophe etc.) sprechen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, wenn sie denn schon mal da sind oder sich anbahnen, die Kriege und Katastrophen, kann man ja schlecht draufzeigen und sagen: "Kuck mal, alles schön friedlich!" - das hätte die Strippenzieher hinter den Kulissen natürlich gerne, weil es genau ihrem Denken entspricht. Krieg ist Frieden usw. ... kennen wir ja. Insofern sind - meiner Meinung nach - auch alle "Anleitungen zum Denken" mit Vorsicht zu genießen. Wenn ich z.B. lese, dass man seinen Geist doch von allen negativen Erscheinungen abwenden solle und nur noch positives denken, dann gehen bei mir schon alle Warnlampen an und ich kann mir vorstellen, aus welcher Ecke das kommt. Außerdem hält es einem Realitätscheck nicht stand. Denn wie oft passiert das genaue Gegenteil von dem, was man sich in seinen Angstphantasien ausgemalt hat? Und wie oft erwartet man aus vollem Herzen nur das Beste und erlebt dann nur Mist?

      Löschen
    2. der erste Schritt ist jedoch sich erst einmal einer Gefahr bewusst zu sein, dann sie zu erkennen, dann vorbereiten und planen also handeln und (das ist wieder die selektive Wahrnehmung) VERGESSEN - wie oben geschrieben.

      und wenn ich z.B. andere darüber aufkläre wie das geht, betrifft es mich nicht mehr unter der Voraussetzung ich habe alle anderen schritte professionell für mich abgedeckt.

      Wenn man jedoch bei jedem satz, den man darüber mit anderen verliert darüber nachdenken muss, das man selbst nicht vorbereitet ist, dann sollte man das lieber lassen.

      Deshalb heisst es im Flugzeug auch:
      erst selbst die Maske aufsetzen und dann den nachbarn helfen. - das hat seinen Grund, denn du kannst nur anderen helfen, wen du selbst ok bist. leider versuchen in unserer Gesellschaft viele gut denkenden menschen immer anderen zu helfen und bekommen selbst nix mehr auf die Reihe, das geht dann für alle schlecht aus!

      .... und dann kann man ja auch noch pfeifend durch den Wald laufen oder wie kleine mädchen das beim Versteckspielen machen sich die augen zuhalten und hoffen, dass die anderen einen dann auch nicht sehen - das macht gerade die Masse. Und deshalb war die Masse auch noch nie erfolgreich - worin auch immer!

      Löschen
    3. Das mit dem "Augen-zuhalten" machen übrigens auch kleine Jungs, Mr. Flare.
      Und da ist eine viel tiefere Wahrheit dahinter, als was es für den kalt beurteilenden Verstandes-Erwachsenen "objektiv" von außenbetrachtet erscheint.

      Löschen
    4. Im blick.ch gab es sehr interssante Kommentare zum Thema Armut...
      UMBEDINGT KURZ LESEN!

      ALLES LIEBE EUCH ALLEN!




      http://www.blick.ch/news/wirtschaft/mein-luxus-ist-ein-kaffee-in-der-migros-id2159480.html#community_article_comments_default

      Löschen
  10. Für was soll ich mich vorbereiten?

    Eines Tages werde ich definitiv von der Erde gehen - wodurch auch immer ausgelöst.... Für denjenigen, welcher heute bei einem Autounfall stirbt, war der Weltuntergang heute.

    Wie beantwortet unsere westliche Gesellschaft die folgenden Fragen:

    1. Was geschieht nach dem Tod?
    2. Was ist der Sinn des Lebens?

    Bin ich persönlich der Meinung, beide Fragen als unsinnig abzustempeln - na dann Vollgas. D.h. nach mir die Sinnflut, ich tue und walte wie es mir gerade Spaß macht ohne Rücksicht auf Verluste.

    Gelange ich persönlich aber zu einem anderen Ergebnis, so werde ich erkennen, was der wirkliche Wert des Lebens ist. Was es heißt, diesen für sich selbst zu manifestieren und nach Außen zu tragen.
    Je mehr Früchte meine Arbeit hierfür trägt, umso eher werden wir den Weg zu einer besseren Gesellschaft finden.

    Der zentrale Mittelpunkt meines Denken und Handelns wird mein Respekt gegenüber dem Leben sein. Mein persönliches Wunschdenken erlischt und ist in keiner Weise relevant.

    Ein Untergang der heutigen Gesellschaft hilft in keiner Weise, solange er nicht diese Grundeinstellung berührt oder in Frage wirft.

    Was habe ich gewonnen, wenn ich mich für einen Weltuntergang vorbereite? 20 Jahre im Chaos weiterleben?

    Angst war noch nie hilfreich...

    Was heißt es eine Katze zu sein?
    Macht euch doch mal locker, kümmert Euch nicht um Morgen und widmet Eure Liebe dem Leben, Euch selbst und Anderen!

    Vor 3 Jahre noch habe ich sehr tief geschlummert, meine persönliche Entwicklung seitdem hat mich dazu geführt, dass...

    ... ich mich vegetarisch ernähre - nächster Schritt ist vegan
    ... ich nun meinen sehr gut bezahlten Job gekündigt habe - momentan ohne Alternative
    ... ich mich täglich über alternative Medien informiere
    ... mein Fernseher verbannt wurde
    ... ich mich ständig selbst reflektiere

    Schau ma mal was des noch wird...

    So far - schönen Gruß und Viel Spaß weiterhin

    *nurmalso*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für was soll ich mich vorbereiten?
      Eines Tages werde ich definitiv von der Erde gehen

      ganz einfach, dmit du nicht nurmalso deine Mitmenschen belästigen oder gar berauben musst, wenn du nichts mehr zu essen hast oder dich friert weil der Strom im Winterausfällt.

      LEUTE: bitte warum denkt Ihr immer nur S/W? bis ihr von der Erde fliegt lommt noch viel dazwischen was nicht angenehm sein kann.

      Eine solche einstellung halte ich für hochgradig egositisch und asozial. Es sei denn, du hast dir bereits nurmalso eine pille zugelegt, die dich abfliegen lässt ohne belästigung für Deine mitmenschen und du nutzt sie auch bitte beim geringsten Anlass.

      Dieser agressive satz sollte nur dazu dienen die Dinge mal bitte zu ende zu denken! eine Vorbereitung dient nicht dazu deinen Tod zu verhindern, das kann KEINE vorbereitung, aber den weg dorthin der so oder so kommt kann es eiwas angenehmer machen ohne qual und fremde hilfen und belästigung Deiner MITmenschen.

      Löschen
    2. übrigens: NICHTS ist nurmalso! :-) ALLES hat seinen Preis

      Löschen
    3. Daumen hoch, "nurmalso"! Das korreliert auch mit den Gedanken von OZELOT neulich, dass alles in Wellen/Zyklen abläuft und nach einem Zusammenbruch der ganze Zirkus vermutlich von vorne losgeht. Jedenfalls WENN sich im Bewusstsein des Einzelnen nichts tut. Daran hängt alles. Verändertes Bewusstsein bzw. Selbsterkenntnis führt zwangsläufig zu verändertem Verhalten. Bewusste Menschen gehen ihren eigenen Weg und sind für die Herde verloren. Was aber nicht heißt, dass sie sich nicht vernetzen oder zu neuen Herden zusammenfinden können. Dann allerdings frei und unabhängig und ohne imaginäre Zäune und Oberaufseher.

      Löschen
    4. Warum fällt es uns Menschen so schwer, das Ende des physischen Lebens als Teil unserer Existenz zu akzeptieren bzw.wie kommt es, dass so viele Menschen Furcht vor dem Tod haben?

      Löschen
    5. Na weil sie sich das haben einreden lassen. Himmel und Hölle und der ganze Quark. Und auf Beerdigungen ist Schwarz zu tragen und es wird getrauert bis der Arzt kommt. In anderen Kulturen gibts so etwas gar nicht, da ist Freude und Tanz und volle Akzeptanz.

      Löschen
    6. Den "Tod" streichen und durch das Wort "Übergang" ersetzen ?

      Löschen
    7. Nochmal als Ergänzung zu Mr. Flare: Ich halte es mit der "Vorbereitung" so, dass ich fast alles, was ich anschaffe, jetzt schon verwende, um Spaß damit zu haben. Wasserfilter und Outdoor-Equipment z.B. um viel in der Natur zu sein und auch mal unter freiem Himmel zu schlafen. Bringt viel. Moderate Wasservorräte schaden auch nicht. Ebenso ein gewisser Vorrat an kompakter und haltbarer Notverpflegung. Sollten in 20 Jahren hier wider Erwarten paradiesische Zustände ausgebrochen sein, kann ich die ja zum Frühstück knabbern ;-)

      Darüber hinaus finde ich am wichtigsten, möglichst präsent im Hier und Jetzt zu sein und alles bewusst mitzukriegen, was IN MIR so geschieht. Das ist das Fundament. Wenn ich mich permanent im Außen verliere und nur in Gedanken verstrickt bin, was evtl. morgen sein könnte und was Channeling XY vorausgesagt hat, habe ich schon verloren. Das hat dann mit wirklichem Leben nichts zu tun, sondern eher mit Lebensvermeidung.

      Löschen
    8. Wie passend: http://www.youtube.com/watch?v=1XAlH_-srXQ

      Löschen
    9. bravo OMAR - seit ich das auch tue komme ich wieder in die natur, lerne die natur schätzen und erfahre auch Demut (bei minus 15grad oder Dauerregen) ich lerne dabei mehr als in all den jahrzehnten davor.

      Und ich stelle fest, eine nacht in der natur schlafen bringt mir Erholung zu denen andere 1 Woche benötigen. .... und ich lerne was ich benutze .... und ich sehe was taugt und was nicht.

      so habe ich im Laufe eines Jahres ca. 40% meiner Ausrüstung getauscht weil sie meinen anforderungen in der Praxis nicht dienen konnte.

      Löschen
    10. @ Anonym 29. Mai 2013 13:34:

      Klasse der Filmausschnitt, das triffts voll. Wobei ich das Buch noch wesentlich gehaltvoller finde. Ein echter Klassiker mit vielen kleinen und größeren Ahas. Danke für die Erinnerung!

      @ Mr. Flare:

      Geht mir auch so. Bin manchmal schockiert, was für ein Schrott teilweise für teures Geld unter Labels angeboten wird, die angeblich für Qualität stehen. Zumindest bei Kleidung habe ich gute Erfahrungen eigentlich nur mit Haglöfs und Vaude. Und um The North Face mache ich einen Riesenbogen. Um nur mal ein paar Beispiele zu nennen. Upps ... jetzt wirds glaub ich arg OT ... ich hör schon auf. LG Omar

      Löschen
  11. @ " Nurmalso"
    Tolle Erkenntnisse!
    Ich halte es für ausgeschlossen, die Gesellschaft oder die Welt zu verändern, weil es "DIE GESELLSCHAFT" eigentlich gar nicht gibt. Es gibt nur Individuen. Sämtliche Revolutionen sind an diesem Irrglauben gescheitert. Genauso wie es keine Materie gibt, sondern nur Elektronen, ist der Glaube an eine Gesellschaft eine Illusion.
    Jedes einzelne Individuum ist da gefragt und nur, wenn wir es schaffen, darauf hinzuwirken, dass die einzelnen Menschen bewusster denken und handeln , mehr aus ihrem Herzen heraus, - werden wir die Atmosphäre auf der Erde verändern können. Und vorleben kann es jeder von uns in seinem eigenen Umfeld. Dann zieht es seine Kreise... Alles andere halte ich für eine Illusion, die vom Wesentlichen ablenkt.

    LG von Surprise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Surprise. Was verstehst du unter den Begriff "Illusion"? Lebe ich schon, oder träume ich nur?

      Gruß

      Löschen
    2. Als eine Illusion bezeichne ich eine "verfälschte wirkliche Wahrnehmung" , ein "täuschender falscher Eindruck", an den man sich eventuell klammert. In díesem Fall bezeichne ich es als eine Illusion, dass eine Änderung der Weltlage nur durch eine Änderung der "Gesellschaft" und ihrer Institutionen zu erreichen ist - und nicht durch das schrittweise Einwirken vieler einzelner Individuen .
      LG Surprise

      Löschen
    3. Könnte sein, wer weiß .. Vielleicht sind es nur die eigenen Bilder im Kopf, das Inventar an Erfahrungen bzw. Erinnerungen, und alles was sich in den Weg stell ( gemäß meiner Bilder im Kopf )reflektiert,interpretiert,vergleicht,abwiegt usw. Ist das jetzt soo ? Könnte sein, wer weiß das schon. Vielleicht müssen wir auch erst das "FREIHE SEHEN" lernen.

      danke Surprise

      Löschen
  12. @nurmalso :-) deine Art zu leben im jetzt ist deine Art dich vorzubereiten.. ;-) jeder so wie es ihm beliebt.Bin auf einem ähnlichen Weg wie Du..das was hier aufgezeigt oder geraten wird soll denen ein Stück weit helfen wach zu werden in welcher Form auch immer, wie er es dann handhabt darf jeder fur sich entscheiden.Etwas Vorsorgen sollte jeder in diesen Zeiten denn man hat Verantwortung sich und seine lieben zu tragen. Lieben gruss :-) ☆Petra

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. (Joe B. 22.04.13) "Am 19. und 20. Mai gibt es einen kleinen, energischen Zwischenspurt, der in eine kurze Verschnaufpause übergeht, bis es am 25. Mai dann wieder zu einer weiteren starken Aktivität kommt.
    Diese wird rund 4 Tage auf die Erde einwirken."

    Liegt der Joe denn schon wieder richtig?? Oder "Zufall"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry, aber bitte denkt doch mal nach was der da schreibt: ein kleiner energeischer zwischenspurt der in eine Verschnaufkpause übergeht......

      das steht für ALLES und NICHTS - ich habe auch lange gebraucht um zu merken das die Channelings so ziemlich der größte schwachsinn sind (vielleicht mit einigen Ausnahmen die ich noch nicht finden kommte)

      die die Channeln sind ja nur Lautsprecher, die Musik kommt von woanders und man sollte genau überlegen wessen Musik man hört.

      Wss den lieben Jo betrifft (der sich er als Mensch ein netter Kerl ist) liegt er im Bereich der Zufallsquote und schreibt mittlerweile so schwammig, das es immer gilt. schreibt er mal konkret liegt er völlig daneben.

      channelt mal euter eigenes Leben - soll heissen denkt mal intensiv darüber nach macht euren Lebensplan und nutzt Intuition und Verstand gemeinsam - danach braucht Ihr nie wieder ein Chaneling.

      Wissenschaftlich ist das auch vergleichbar mit einer Staumeldung im Radio.

      Bis du beim Stau bisthat es sich oft schon aufgelöst oder ist ganz woanders. stehtst Du aber schon drin brauchst Du keine Staumeldung mehr. - es ist immer nur eine kurze Momentaufnahme.

      Löschen
    2. Es ist richtig, dass J.Boehes Aussagen etwas schwammiger geworden sind. Die ganzen Aufstiegstheorien sind mir auch etwas suspekt. Trotzdem würde ich mir seine Trefferquote für den irdischen Wetterbericht wünschen. Die kriegen das nicht mehr vom Morgen bis zum Mittag hin. Unter dem Gesichtspunkt bin ich doch immer mal wieder beeindruckt.
      Wenn ich, wie hier angesprochen, meinen Verstand und meine Intuition benutze, komme ich mit Sicherheit zu dem Ergebnis, dass eine Vorbereitung auf zeitweise Stromausfälle oder Versorgungsknappheit sinnvoll ist, doch was uns hier nach meinem Gefühl erwartet, ist durch Vorbereitung kaum zu mildern. Das einzusehen, zu verarbeiten und mit ganz viel Gottvertrauen hinzunehmen, ist vielleicht die beste Vorbereitung.
      Trotz allem versuche ich mir meine Hoffnung zu bewahren und mir Gedanken darüber zu machen, wie es nach einem gewaltigen Crash (wie immer der auch aussehen mag) weitergehen kann. Was wollen wir denn? Nach jeder, wie auch immer gelagerten Umwälzung oder Veränderung ging es nahtlos mit der Ausbeutung weiter. Einfach weil der Mensch so ist. Daran sollten wir arbeiten. Dafür sollten wir beten. Sonst sind wir ganz schnell in der nächsten Sackgasse.

      Löschen
    3. hier eine Grafik mit der Trefferquote

      http://solar-pics.blogspot.de/2013/05/joes-trefferquote.html

      Löschen
    4. @ Mr. Flare:

      Wie kriegt man das groß, sodass man auch was erkennen kann?

      Löschen
    5. am besten hier

      http://i.imagebanana.com/img/wrz1g8jl/joe_bohe.png

      Löschen
    6. " Du schreibst es selber Anonym...scheinst aber noch nicht so wirklich an Deine eigenen Worte zu glauben!

      "Das einzusehen, zu verarbeiten und mit ganz viel Gottvertrauen hinzunehmen, ist vielleicht die beste Vorbereitung."

      Ich vertraue aus tiefstem Herzen...das dieses Spiel sehr bald zu Ende ist :-)))♥ It´s just an Illusion ♥♥♥ We are One :-))) ♥♥♥ Liebste Grüße Roland Christian Kilders

      Löschen
    7. Talking about a revolution http://www.youtube.com/watch?v=7rZbvi6Tj6E :-))) ♥♥♥

      Löschen
    8. Lieber Roland Christian Kilders, du hast eine leichte Unsicherheit in meinen Worten erkannt. Das ist richtig. Diese betrifft nicht meinen Glauben an sich, sondern viel mehr die Frage, ob alles vorherbestimmt ist, oder ob wir durch unsere Gedanken oder unser Verhalten doch auch Einfluss auf das Geschehen nehmen können. Tausend Dank für deine Worte! Anna Anonym

      Löschen
    9. Man ist nicht wirklich im Fluss-Kontakt mit-ein ander,stattdessen macht man sich Gedanken über die gesagten (geschriebenen) Wörter des anderen ! Bitte...alles gesagte oder geschriebene,von wem auch immer,,,sind..nie.."die Wahrheit selbst".

      Löschen
    10. Das Wörtchen nie klingt sehr absolut. Die Verwendung finde ich mutig. Vielleicht ist es aber trotzdem möglich, eine Ehrlichkeit zu spüren, die von Offenheit zeugt, fern von Belehrung und Recht haben wollen?

      Löschen
    11. Recht haben wollen? Nein nein, es wird Meinung über Meinung gelegt, ein Denkrichtung wird festgelegt .. fern von Belehrung.

      Löschen
    12. Wie gesagt, es fehlt der Fluss- Kontakt. So wird das nichts. Liebe Grüße!

      Löschen
    13. Das Ego kann einen edlen Zweck wählen und ihn als Mittel seiner eigenen Ausdehnung benutzen. Ja, es fehlt der Fluss- Kontakt.

      Löschen
    14. Vera F. Birkenbihl - Kommunikations Probleme http://www.youtube.com/watch?v=lrh32N7G3ag

      Löschen
  15. Danke Omar *stimme da voll und ganz zu , schön beschrieben*☆ lg.gruss Petra

    AntwortenLöschen
  16. NASA sagt Plasmasturm für 2. - 3. Juni voraus:

    http://spaceweather.com/

    LG

    AntwortenLöschen
  17. Für all die Anregungen und Kommentare - Chapeau!
    Es macht verdammt viel Sinn, diesen Blog zu besuchen. Manche Kommentare drücken genau das aus, was ich an dieser Stelle auch hätte gesagt, wenn es nicht schon gesagt worden wäre... :-) Es ist verblüffend, wieviele Menschen es doch schon gibt, die wach und beweglich in Herz & Geist sind. Bei dem Blick in meine Umgebung muss ich da manchmal laaaange suchen, bevor sich ein 'Korn' als Lotos zu erkennen gibt - das hat mitunter einen gewissen Allein-auf-weiter-Flur-fühl-Faktor...
    deshalb Dank an alle, die sich hier so konstruktiv und ehrlich einbringen. Und Jürgen, der diese Plattform schafft.

    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allein-auf-weiter-Flur-fühl-Faktor. :-) http://www.youtube.com/watch?v=IxAKFlpdcfc :-)

      Danke Mara

      Löschen
    2. DAS LIED DES PHÖNIX
      (frei nach FALCO)

      OUT OF THE DARK - INTO THE LIGHT
      Ich bin bereit, denn es ist Zeit
      Für unser'n Pakt über die Ewigkeit
      Du bist schon da, ganz nah - Ich kann Dich spür'n
      Ergeben deiner Macht - Reich mir die Hand, mein Leben
      nenn mir den Preis -
      Ich schenk 'Dir gestern, heut' und morgen
      Und Dann schließt sich der Kreis
      Kein Weg zurück -
      Das weiße Licht rückt näher, Stück für Stück
      Will mich ergeben...
      Muß ich denn sterben
      Um zu leben?
      _______________

      Wollen wir damit das EGO meinen - dann sage ich JA!
      Inzwischen fange ich an, das LEBEN vielfältiger und dennoch EINfach zu verstehen :-) Auch wenn der Weg dahin nicht EINfach ist...

      Mara

      Löschen
    3. Jaaaaaaaaaaa - wer kann das Thema FREIHEIT besser beleuchten als Altmeister GEORG KREISLER :-)
      Ganz groß!

      https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Nm90tBdEqac

      Mara

      Löschen
    4. Liebesbrief an die Erde http://vimeo.com/17639463

      Löschen
  18. Im Folgenden sehe ich eine Übereinstimmung: (J.B. 22.04.13)"...bis es am 25. Mai (!) dann wieder zu einer weiteren starken Aktivität kommt.

    DIESE WIRD RUND VIER TAGE AUF DIE ERDE WIRKEN."

    Zeitenwende:"Ungewöhnlich lange (für mein Empfinden) dauert nun schon der Elektronenfluss an."

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. E.T. 101 Die Kosmische Bedienungsanleitung zur planetaren Evolution
      Vereinfachte Notausgabe Erde http://www.sapientia.ch/E-Buecher/Weltengeschehen/E.T.101.pdf

      Löschen
    2. Am besten finde ich die "Quark-Allianz" und den "Intergalaktischen Maklerausschuß" - herrlich! :o)))

      Löschen
    3. "Denken Sie daran, die Kulturen dieses Planeten beruhen auf Angst. Sie haben vor allem und jedem Angst; jede Form von ABWEICHUNG versetzt sie in Panik. Und sie töten sogar, um diese Ängste zu verteidigen". Quark! :o)))

      Löschen
    4. Nee, das ist kein Quark, jedenfalls was moderne Kulturen anbelangt (wobei man die eher archaischen natürlich auch nicht per se alle toll finden muss, auch da gabs/gibts ne Menge Bekloppte mit unvorstellbaren Grausamkeiten). Aber die Quark-Allianz heißt ja nun mal so. Ich werde mir das PDF aber mal genauer ansehen, scheint ja interessant zu sein, habs nur kurz überflogen und bin über die Namen gestolpert. Danke fürs Einstellen!

      Löschen
    5. Natürlich ist das kein "Quark". So sind die hintergrund Mechanismen in dieser Ebene. Und nichts zu danken, Omar.

      Mfg

      Löschen
    6. Wolfgang Wiedergut - Zwischen Dimensionen http://www.youtube.com/watch?v=Tz5E90KhIZM

      Löschen
  19. Sepp, Chiemgau
    Habe die Ehre! Weit über 70 Kommentare zu diesem Eintrag des is bärig! Ich muss noch mal dem Herr Flare die Stange halten. Ich war auf Seenot, Wasserretung, Feuerwehr, Unfallrettung und so weiter. Jedes mal wenn man so etwas erlebt eventuell 800 Seemeilen von der Küste entfernt oder, einen verfaulten von Motten zerfressenen Verbandskasten unterm Sitz rausholt, oder einen abgesoffenenen retten will der so alkoholisiert ist das er eine Adrenalinspritze ins Herz braucht um gerettet werden zu können, ja jedes mal dann fällt einem bewusst auf, wie wenig man auf Ausnahmesituationen vorbereitet ist. Ich habe einige Tote noch lebend gesehen und war dann später dabei um die Formulare auszufüllen,Berichte zu schreiben. Meistens waren es nur Kleinigkeiten die den Tod verursachten. Ich höre euch schon sagen "selbst gewählt". Ja, das mag sein. Nur, wer leben will, sollte gut vorbereitet sein. Wir sind alle im gleichen Boot, sagt man, nicht wahr? Also ölt die Ketten, übt das schwimmen und das Überleben denn sonst werdet ihr auf eure Schutzengel angewiesen sein. Bei dem was ich erlebt habe war es so manches Mal sehr peinlich festzustellen das ich blindlings in die Gefahr lief obwohl ich informiert war und wusste worauf ich mich einlasse. Ich hatte Glück, aber selbst wenn meine Schutzengel da waren, und das waren sie wohl, denn sonst kann ich mir mein überleben nicht erklären, lehrte es mich Geduld, Bescheidenheit und Vorbereitungen zu treffen. Es gibt in einer Gefahrensituation nichts schlimmeres als nicht zu wissen was man tun soll. Insofern kann ich bei all dem was gesagt wurde nur noch einmal deutlich darauf hinweisen; bereitet euch auf eine Katastrophe vor. Wenn sie nicht geschieht umso besser. Aber wenn, dann solltet ihr nicht in einer peinlichen und beschissenen Situation darüber nachdenken das ihr ernsthafte Warnungen in den Wind geschlagen habt. Ich erinnere an den Mann auf dem Dach der die Rettungsboote wegschickt weil er auf Gott vertraut. In diesem Sinne gebe ich Mr. Flare aus eigener Erfahrung vollkommen recht, denn jeder von Euch der auf einen Ernstfall einigermaßen sinnvoll vorbereitet ist, ist einer mehr der anderen helfen kann und einer weniger der anderen zur last fällt.

    AntwortenLöschen
  20. Ihr Lieben,
    es gibt hier so wundervolle Ausführungen, die aber leider in zwei Tgen nicht mehr so leicht zu finden sein werden, und ich frag mich schon länger warum dafür nicht das "Hauseigene" Forum benutzt wird, wäre das nicht mal zu überlegen?
    http://zeitenwende.xobor.de/
    LG
    AF

    AntwortenLöschen
  21. Frage in die Runde
    Hat jemand Erfahrung mit Magnetarmbändern?
    Helfen diese bei Beschwerden wie Migräne wenn die Sonne mal wieder verrückt spielt?
    Wie schützt Ihr euch wirkungsvoll?

    Vielen Dank für diesen Block
    Gruß Der Sucher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sonne spielt nicht verrückt. Sie tut nur das, was sie ihrer Natur nach schon immer tut. Würde der Mensch das auch tun, gäbs vermutlich keine Probleme. Also möglichst naturnah und natürlich leben, mit viel Bewegung, guter natürlicher Nahrung, ausreichend Nachtschlaf und möglichst wenig Unnatürlichem. Bei mir funktionierts.

      Löschen
  22. Hallo,
    wurde gerade unsanft geweckt und konnte nicht mehr einschlafen.
    Ich sah mal am pc nach siehe da ein M1,0 Flare.
    Gruß Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo genau schaust denn da nach? Ich kann nichts erkennen? LG

      Löschen
    2. bei Sonne live
      http://www.z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/p/sonne-live.html

      Röntgenstrahlungs-Flux - Live data
      sieht man den Peak in der roten Kurve (3 Tagesansicht)
      darunter ist die Ansicht auf Stundenbasis

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen