1. Mai 2013

Starke Protuberanz am 1 Mai 2013



Eine spektakuläre Sonneneruption konnte heute um 02:30 Uhr (UT) beobachtet wurden. Der daraus resultierende starke koronale Massenauswurf (CME) ist nicht zur Erde gerichtet.

Kommentare:

  1. hallo Ihr Lieben...
    ...diese Sensitivität bei sogenannten "Naturphänomen" wie Erdbeben, Sonneneruptionen kenne ich nun schon seit ich denken kann. Einordnen kann ich auch seit Jahren, da ich mich mit diesen Themen sehr intensiv befasse. Aber was die letzten Wochen mit mir und mich geschieht sprengt alles bisher erlebte und gefühlte. Die körperlichen Symptome (unbeschreibliche Unruhe, geistige und körperliche Erschöpfung, Ängste aller Art -die ich nie gekannt habe) nehmen derart rasant zu, dass ich nicht mehr nachkomme. Ich bin selbstständige Geschäftsfrau die tagtäglich ihren "Mann" stehen muss und das auch immer sehr gerne getan habe. Die letzten Tage nun fange ich an alles in Zweifel zu ziehen. "Kopflos" könnte man es nennen "gefühlVOLL" auch...eben VOLL der Gefühle aber chaotisch. Was ist da los? Was passiert? Was ist zu tun? Ich komm da nicht mehr mit. Ein Sog hat mich erfasst und droht mich mitzureißen. Kein dagegenhalten mehr möglich.
    eine nach dem Strohhalm suchende Unaterra schickt ratlose Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich bestaetigen, es ist eine hohe sensibilitaet, die ich einerseits zu schaetzen weiss, die mir aber auch im weg steht, falls ich mal wieder den gedanken habe, einfach ein "stinknormaler"mensch sein zu wollen.es gibt keine strohhalme, nur mentale konstrukte, wie manchmal versucht wird sich vom mit-reissen abzuhalten......
      in min0.53 taucht ein bild auf, wo eine zone hochrot ist, was bedeutet das und gibt es einen zusammenhang mit dem azorenerdbeben von heute??????alles liebe, almaantolin

      Löschen
    2. Die Azoren liegen im Atlantik vor Portugal, also an völlig anderer stelle. Zudem war der cme nicht zur ede gerichtet,

      Löschen
    3. Hallo,

      Ich kann das alles unterschreiben, nur dass ich meist eine immense Energie habe, die ich durchaus zielgerichtet einsetze. Zwischendurch haut es mich aber total um und es überkommt mich mitten am Tag ein tiefer Schlaf - auch die Nacht wird nicht zum Arbeiten genutzt - Gott-sei-Dank, denn sonst müsste ich Angst haben, krank zu werden.

      Seit gestern Abend haben sich hier bei mir wieder die Ereignisse (von aussen) zugespitzt und zu einer plötzlichen Erschöpfung geführt, so dass ich sogar eine seit Monaten geplante Reise mitten in der Nacht umgebucht und um einige Tage verschoben habe - übrigens wäre es in die Nähe der Azoren gegangen.

      Heute vormittag ging es dann weiter mit den 'Ereignissen' die alle in die Richtung zielten, dass ich mir einreden soll, ich sei nicht ganz dicht, so dass ich zwischendurch das Gefühl hatte, in meinen - teilweise etwas gewagten - Plänen einzuknicken und diese ganz sein zu lassen.

      Dann ab 13 Uhr - mein Sohn ist mit seinen Kumpels zum Spielen rausgegangen, musste ich mich spontan hinlegen und ich habe geschlafen bis halb fünf. Und bin jetzt immer noch müde.

      Jetzt gucke ich auf dem Monitor und sehe, dass heute wieder rote Ausschläge sind und bin nun etwas beruhigt, nicht alleine zu sein.

      Dass ich ganz heftig reagiere - mein Sohn auch, mein Mann auch, blickt es aber nicht und reagiert zynisch auf alles, was ich zu dem Thema sage - weiss ich seit dem Ausbruch am 24. Januar 2012, wo sich sogar meine Festplatte ganz langsam verabschiedet hat. Damals waren wir alle auch ziemlich energetisch.

      Heute bin ich mal wieder unglaublich froh und dankbar darüber, dass es diese Seite gibt.

      Danke und herzliche Grüße
      CeFrisch

      Löschen
    4. welche roten Ausschläge meinst Du?
      die von heute auf dieser Seite?
      http://www.swpc.noaa.gov/alerts/k-index.html

      Wenn ja, die betreffen lediglich College in Alaska oder Boulder in Colorado. für uns isz dder Estimated Planetary Kp-index relevant

      http://www.swpc.noaa.gov/rt_plots/Kp.gif

      oder noch besser gleich hier nachsehen

      http://www-app3.gfz-potsdam.de/kp_index/quicklook.html

      Löschen
    5. ich glaub, dass dies nicht relevant ist, ob erdzu- oder abgewandt, ob in geografischer nähe oder nicht! kann auch bestätigen, dass ich heute intensiv spüre - und war eeehrlich "froh", dies hier zu lesen!
      lg hana

      Löschen
    6. hana für "empfindsamkeiten" der mensschen ist das korrekt, ais potentieller Ausmöser von Erdbeben eher schon...

      Löschen
  2. Ich kann dir hier nur zustimmen, dass was gewaltig "in der Luft" liegt. Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit unserem Bewusstsein und unseren Emotionen. Seit Jahren bin ich dabei Emotionen, Gedanken (Empfindungen, Gefühle) bei mir wie auch bei anderen Menschen zu beobachten und bewusst anzuschauen. Sprich: Sich seiner Selbst bewusst zu werden. Ich glaube Mara hatte einen schönen Kommentar dazu geschrieben. Ich spüre die Sonnenstürme so heftig, dass ich jedesmal schlimme Kopfschmerzen und Übelkeit habe. Allerdings ist danach dann meist der tiefe Frieden wieder da. Seit letzten Montag allerdings komme auch ich nicht mehr richtig auf die Beine. Meine Ohren sind komplett belegt usw. Was ich aber interessanter finde ist dass doch etliche Wut nun aufsteigt, welche wohl auch angeschaut werden möchte. Ich vermute, dass wir eine starke Beschleunigung des Prozesses haben welche uns die niederen Frequenzen (negative Emotionen wie Wut, Angst usw) intensiv wahrnehmen lässt. Diese Emotionen wie auch die Angst können erst gehen, wenn wir sie direkt angeschaut haben. " Alle Angst..alle Wut darf jetzt da sein.. Hineinfühlen..wo im Körper sitzt die Wut/ Angst.. Was kommen für Gedanken dazu.. Was braucht die Wut/ Angst von meinem Herzen?
    Unruhe...körperliche Symptome usw. So heftig war es auch bei mir noch nicht. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich euch nur anschließen.
      Bei mir ist es auch seit März so heftig. Ubelkeit mit Erbrechen und seit Wochende sitzt mir die Angst und der Zorn im Nacken. Selbst die stärksten Schmerztabletten haben nicht geholfen.
      Als ob sich eine Spirale immer weiter nach oben dreht und vor allem immer schneller. Ich versuche mich jetzt in Geduld und in Selbstliebe zu üben. Das Gefühl nicht alleine mit den ganzen Beschwerden zu sein, lässt es wiederum erträglicher werden.
      Ich habe das Gefühl, dass Etwas in naher Zeit geschieht. Ich hoffe nur Positives. :-)
      Herzlichst Helena

      Löschen
    2. Ja, ich habe dieses Gefühl auch.
      Ebenso herzlich,
      CeFrisch

      Löschen
  3. Das Unwohlsein, das ihr alle Verspürrt hängt mit dem Esmog, Haarp, Chemtrail und Wettermanipulation zusammen. Es gibt seit Jahren keinen blauen Himmel mehr zu sehen. Maximal 1Tag. Dadurch ist auf der Erde ein völlig anderes Energiefeld entstanden. Man kann auch sagen, das Immunsystem der Erde wurde und wird noch immer schwächer, durch Ausbeutung und Zerstörrung im Inneren wie auf der Oberfläche. Jedes Lebewesen leidet dadurch. Die Erde gibt diese Zeichen. Sie fordert uns auf den Einklang mit der Natur und all ihren Lebewesen zu erkennen und dem entsprechend zu handeln.
    Lg. Natos

    AntwortenLöschen
  4. ..Ich weiß es nicht...letztenendes wissen wir es alle nicht. Es sind nur Gedanken - es kommt darauf an, welche Gedanken wir glauben. Meine Symptome treten bei Sonnenstürmen auf.. Aber zu 100% wissen? Wir glauben soviele unwahre Gedanken, die uns und anderen Leid zufügen. Es ist zwar teilweise sehr unangenehm..aber machen wir das Beste daraus. - Kein Leid für sich selbst und kein Leid für andere erschaffen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo. Noch ein Gruß zum Abend.
    Wir wissen es nicht - aber einige spüren etwas. Und ich war gerade draussen auf dem Balkon und es ist absolute Stille draussen. Ich wohne in Bonn, ziemlich zentral und es ist so ruhig und still. Kein Wind, kein Auto, kein schrilles Tuten von den Gleisarbeiten, die heuer 24 Stunden am Tag durchgeführt werden, auch an sonn- und Feiertagen.

    Gestern erst war ständig das Martinshorn zu hören, auch als ich mit dem Auto unterwegs war, musste ich zwei mal einem Rettungswagen ausweichen. Das war mehr als üblich, gestern.

    Als ich so in den Abendhimmel blickte - es ist jetzt kurz vor halb zehn - und bemerkte, wie hell es doch ist, heute abend, da fiel mir ein, dass es nicht mehr lange hin ist, bis Midsommer. Keine zwei Monate. Und noch kaum ein warmer Tag, hier in Bonn, wo doch sommers subtropisches Klima unseren Kreislauf belastet und wir es oft kaum aushalten, hier in der sog. 'Kölner Bucht', die für ihr belastendes Klima so berühmt ist.

    Morgen vor elf Jahren ist meine liebe Freundin, die ich immer als 'Schwester im Geiste' bezeichnet habe am plötzlichen Sekundentod gestorben, gerade mal 32 Jahre alt. Vielleicht gedenkt die Natur da draussen ihrer - ich weiss es nicht.

    Es fühlt sich an wie ein .... ja, wie ein Vorabend. Vielleicht nur der Vorabend zu einem neuen, guten Tag.

    Bestimmt wird es das sein.
    Gute Nacht in die Runde. Trotz diverser Tagesschlafe, bin ich müde und liege im Bett.

    Herzlich,
    CeFrisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerade ruft mein Mann an und sagt, ich solle nicht so faseln - es läuft Championsleague und deshalb sind sogar die Bahnarbeiter ruhig. Ach so ;-)

      Gut' Nacht!

      Löschen
  6. Die Energien werden immer heftiger.
    Ich denke und fühle, dass wir uns auf etwas Großes hinbewegen.

    Ich lese hier täglich und danke Euch allen für Eure Beiträge.
    Dank vor allem an Mr.Flare dafür, dass wir hier unsere Empfindungen und Einschätzungen teilen können.

    AntwortenLöschen
  7. Hi,
    also gesten empfand ich den Tag als sehr chaotisch und war auch eher agressiv gestimmt. Auf jeden Fall kam da alles anders als am Vortag geplant war. Ich war nur erleichtert, dass mir nicht noch ein Unfall passiert ist. Mein Auto war auch am Mucken und wollte nicht richtig in die Gänge schalten. Aber heute ist alles perfekt gewesen und ich fühle mich wieder energiegeladen und voller positiver Erwartungen!
    Einen riesen Dank für diese Seitenaufmachung ! ! ! Sie ist mein tägliches Abendprogramm : ))

    AntwortenLöschen
  8. JA das Universum Spield VERrückt!!!

    AntwortenLöschen
  9. Gerade habe ich gelesen: "........ So viele Bekannte von mir leiden zur Zeit seelisch. Haben Ängste, Depressionen.... Es ist wirklich auffällig, wie VIELE es sind.".............

    und da habe ich mal darüber nachgedacht, wie das in meinem Leben und dem der Mitmenschen, die ich kenne ( und es sind nicht wenige) so aussieht.
    Ich stelle fest, es sieht nicht anders aus als früher! Die menschlichen Herausforderungen sind im Grunde immer die gleichen! Sie haben alle etwas mit dem Ego und seinen Widerständen, mit dem Leben zu "fließen" , zu tun.

    Kommt in all dem Leiden und in den Problemen nicht das Gesetz der Resonanz zum Ausdruck? Wenn ich selbst in mir Probleme habe, sehe ich sie auch im Außen. Ich ziehe die Menschen an, die auf gleicher Welle schwingen. Ich ziehe auch die Berichte an, und werde mich dort hineinvertiefen, die meinem Denken entsprechen, das ist immer sehr interessant zu beobachten.

    Wir leben in einer herausfordernden Zeit, aber solche Zeiten gab es doch eigentlich schon immer. Es wird so viel vom Einfluss der Sonneneruptionen ( die alle 11 Jahre stattfinden!) auf den Menschen gesprochen- da verlagert man doch wieder alles nach außen, anstatt im eigenen Inneren fündig zu werden. Natürlich haben die Naturereignisse zugenommen, das will ich gar nicht bestreiten, vielleicht war das beim Untergang von Atlantis auch nicht anders. Alles wiederholt sich und darauf will ich hinaus. Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass nur jeder Einzelne für sich Befreiung erlangen kann- und zwar, indem er ehrlich mit sich und seinen Überzeugungen umgeht, sein Leben betrachtet und das, was ihn daran stört, versucht, tief im Inneren zu erkennen und umzuwandeln.

    Irgendwelche Hilfsmittel können gar keine "Befreiung" bringen, im Gegenteil, sie machen abhängig und süchtig. Ganz bewusst und authentisch im Hier und Jetzt zu leben, das eröffnet meiner Ansicht nach neue Möglichkeiten. Das haben alle großen Weisheitslehrer gelehrt.

    Diese Chemtrail - Geschichte ist mir auch etwas suspekt. Geo-Engineering gibt es sicherlich, aber das Sprühen in diesem Ausmaß, wie es oft beschrieben wird, kann ich einfach nicht glauben . Bevor Ihr nun über mich "herfallt", haha, liest doch bitte mal den Artikel aus der Zeitschrift "Sein" zu diesem Thema:
    http://www.sein.de/gesellschaft/nachhalt...ne-fiktion.html.

    Dass es keinen klaren Himmel mehr gibt, ( wie Natos schreibt) kann ich überhaupt nicht bestätigen, weder hier im südlichen Niedersachsen, noch an der Ostsee.
    Im Sein.de.-Artikel werden in ganz sachlicher Weise verschiedene Möglichkeiten der Interpretation aufgezeigt. Ich bin auch nicht wirklich sicher, was da stimmt und auch ich sehe durchaus all die Herausforderungen durch wirtschaftliche Schwierigkeiten, die auf uns zukommen. Doch im Grunde kommt es für mich darauf an, WIE ich damit umgehe - und wenn ich mich auf Probleme konzentriere, komme ich nicht in meine eigene Kraft. Das Erwünschte stärken und seine Motive und Glaubensvorstellungen zu überprüfen sehe ich als eine Lösung an.

    LG Surprise 33

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Surprise 33 für den Link, kommt die tage in den Blog

      Löschen
  10. Noch ein Nachtrag zu meinem vorherigen Artikel:

    Die Beschwerden durch Sonneneinflüsse werden vom Einzelnen real so empfunden, aber was steht dahinter? Nämlich der Satz: "ICH BIN EIN OPFER!" und die ständige Beschäftigung mit diesen Themen. Wenn wir an unser Leben zurückdenken, so hat doch jeder von uns Schweres und Leidvolles erlebt. Aber hat uns das nicht innerlich stärker gemacht? Und so wird es auch weitergehen, wenn wir es nicht blockieren. Dann allerdings kann ein Rückschritt stattfinden. Ich finde die Metapher vom Leben als einer Schule sehr passend.

    Irgendwelche Hilfsmittel können gar keine "Befreiung" bringen, im Gegenteil, sie machen abhängig und süchtig. Wozu brauchen wir ein "Frequenzausgleichs-Gerät", wenn alle Kraft in uns selbst liegt.
    Die Sehnsucht nach Freiheit von Ereignissen, die schicksalsmäßig auf uns zukommen, ist keine wirkliche Freiheit, ebensowenig wie eine Freiheit, alles machen zu können, was man möchte, da agieren wieder Verstand und Ego. Nur die Freiheit, in der man alle Kraft aus seinem eigenen Sein schöpft, ist wirkliche Freiheit, die kann uns niemand mehr wegnehmen und sie ist nicht von irgend etwas außerhalb von uns abhängig. Und ich denke, die kann man nur durch ständige Bemühung um Bewusstsein erringen und der erste Schritt ist dazu, alle eigenen Emotionen und Glaubenssätze zu hinterfragen.
    Liebe Grüße von Surprise 33

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "was steht dahinter? Nämlich der Satz: "ICH BIN EIN OPFER!""
      das halte ich für Quatsch, letztlich geht es nur darum zu wissen, was eine Ursache sein könnte wenn alles andere wegfaellt. Dann kann man mit den symptomen anders umgehen. Das ist alles!


      Wozu brauchen wir ein "Frequenzausgleichs-Gerät", wenn alle Kraft in uns selbst liegt.
      Wozu brauchst Du ein Auto oder Fahrrad? früher sind die Leute auch jeden tag 10km zu fuß zur Arbeit - es geht fpür viele eben einfacher und viele sind nicht so weit wie du dass sie alles mkt ihrem Geist beeinflussen können und nur 10min darüber lesen hilft auch nicht - es KANN ein Vehikel sein, wie so vieles

      Löschen
    2. Hallo, da möchte ich mich einklinken.

      erstens, weil der von Surprise33 zitierte Satz nicht aus diesem Blog, sondern aus dem Forum nebenan stammt. Und weil er auch noch von mir stammt, aber sei es drum, ich erlaube Dir hiermit nachträglich mich zu zitieren. Wenn auch aus dem Zusammenhang und damit mit einer völlig anderen Bedeutung versehen - also ich sehe meinen Satz für eine völlig andere Botschaft missbraucht. Ist aber sicherlich nicht bewusst passiert, deshalb nochmal: Schwamm drüber.

      zweitens, weil ich mich zum Beispiel nicht als Opfer sehe, sondern im Moment als Profiteurin einer Energie, für die ich zwar manchmal mit mehr Schlaf, manchmal mit ein paar Wut- oder Aggressionsausbrüchen bezahlen muss, letztendlich sind die aber verkraftbar, da man im Nachhinein eine Erklärung dafür hat und sich und anderen verzeihen kann.

      Ich sehe eher diejenigen als Opfer, die diese Dinge ohne Kontext und Hintergrundwissen wahrnehmen und sich in Ärztliche Behandlung oder Resignation oder Angst oder was auch immer begeben.

      Und zur Zeit verzichte ich keine Sekunde auf mein LFS. So wie mancher Zeitgenosse auch seine Brille auflässt, um z.B. im Straßenverkehr seine Mitmenschen nicht totzufahren.

      Herzliche Grüße
      CeFrisch (Debakel im anderen Forum)

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen