2. Februar 2013

Es ist ruhig auf der Sonne aber dennoch was los

Die Sonne ist wohl immer für eine Überraschung gut. Am Morgen des 31. Januar 2013 beobachtete Die DASA ein visuelles Phänomen, das wohl bisher noch niemand beobachten konnte. Eine ringförmige Prominenz, dessen Basis auf der Oberfläche der Sonne lag. 

Plasma wird entlang der magnetischen Feldlinien in beide Richtungen gleichzeitig entlang der Feldlinien geleitet. Kurz darauf wurde die Prominenz instabil und brach in einer großen Eruption aus, wobei ein Großteil der Materie wieder in die Sonne zurückgeworfen wurde. Die NASA schreibt: "Man kann nie wissen, was als nächstes zu sehen sein wird."

Interessanterweise fällt diese Sonnenaktivität in den Zeitraum, in dem einige Leser körperliche Symptome verzeichnen konnten und diese aber, so wie ich, bisher nicht zuordnen konnten. Nicht immer kann man alles messen. Oder wie Guliana Conforto im Interview HIER sagte: "Die Wissenschaft will "Liebe" mit Geräten messen, die "Liebe" nicht messen können."

Kommentare:

  1. http://iswa.gsfc.nasa.gov:8080/IswaSystemWebApp/iSWACygnetStreamer?timestamp=2038-01-23%2000:44:00&window=-1&cygnetId=40

    Ruhig ist das nicht !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na für ein herannahendes Soalrmaximum finde ich ads sehr ruhig. Die GOES Instrumente messen aber auch das Megnetfeld der Erde , nicht das der sonne.

      Löschen
  2. In der Ruhe liegt die Kraft.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Zusammen,

    da müssen wir deutlich differenzieren. Die Sonne hat seit längerem sehr wenig Sonnenflecken. Das bedeutet ein sehr schwaches Magnetfeld. Dennoch ist die Sonne sehr aktiv, was energetische Ausstöße (CMEs, etc.) betrifft. Solarminimum bedeutet nur wenig oder keine Sonnenflecken. Solarmaximum viele Sonnenflecken = starkes Magnetfeld der Sonne.

    Die Crux daran: Wegen dem schwachen Magnetfeld der Sonne wird unsere Erde einem kosmischen Feuerwerk ausgesetzt:

    - Solar Flares erzeugen volle Bandbreite von Frequenzen (inkl. X-Ray, Gamma, hochenergetische Protonen/Elektronen)
    - volle Bandbreite kosmischer Strahlung und hochenergetischer Partikel aus dem Weltraum

    Darum ändert sich u.a. das globale Wetter (Chaos und Abkühlung), weil die hochenergetischen Partikel in den oberen Luftschichten massive Wolkenbildung erzeugen. Seriöse Forscher erwarten daher den Weg in die kleine Eiszeit. Das ist alles bestens dokumentiert, wird aber gerne unterdrückt.

    Abgesehen davon, werden wir Menschen auch dem kosmischen Feuerwerk ausgesetzt, da das Erdmagnetfeld auch schwächelt und nicht alles abschirmen kann. Man weiß sehr genau, dass das Erdmagnetfeld durch das kosmische Feld stark moduliert wird. Wir Menschen nehmen diese Änderungen über die Zirbeldrüse im Gehirn war (Stichwort Magnetkristalle). Auch Tiere sind damit ausgestattet und „leiden“ dann ggf. unter den Feldschwankungen (siehe z.B. strandende Wale).
    Bei uns schlägt das in körperlichen Beschwerden, Stimmungsschwankungen und sonstigen Effekten durch.

    An dieser Stelle ein fettes Lob an Dieter Broers, der diese Themen in der Öffentlichkeit verbreitet. Anschauen von „Solar Revolution“ ist ein echter Augenöffner.

    Ansonsten empfehle ich jedem, diese Bücher zu lesen:
    „Storms from the Sun“

    http://lrgwiki.uta.edu/papers/Carlowicz%20and%20Lopez%20-%20Storms%20from%20the%20Sun%20-%20The%20Emerging%20Science%20of%20Space%20Weather.pdf

    Dieses gibt’s bei Amazon (teuer, aber sehr gut – der CO2 Bullshit wird damit sauber und sachlich weg erklärt): „The Maunder Minimum and the Variable Sun-Earth Connection“

    http://www.amazon.de/Maunder-Minimum-Variable-Sun-Earth-Connection/dp/9812382747/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1359799098&sr=8-1

    Fazit: Selber recherchieren und denken öffnet die Augen….

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Erklärung.Mir ist aufgefallen das die Sonne nur noch grell Weiß erscheint und nicht wie früher gelb oder orange in warmen Farben.Hängt das damit zusammen ? L.G. Anja

      Löschen
    2. Hallo Anja, was Bernd schreibt ist zum großen Teil korrekt, einiges jedoch sind Annahmen, die nicht alle von Astrophysikern bestätigt werden können, was nicht bedeutet, dass sie deshalb falsch sind. Es scheint auch Fakt zu sein (aber nicht öffentlich wissenschaftlich bestätigt) , dass die UV Strahlung der Sonne stark zugenommen haben soll. Mir fehlt jedoch der wiss. Beleg dafür, aber ich empfinde es ebenso. Was aber auch wieder nichts bedeutet muss. Aber die indizienlage wird eindeutiger :-)

      Löschen
  4. Hallo Ihr Lieben,

    noch zur Ergänzung: Die Wolkenbildung basierend auf kosmischen Partikeln wurde sogar vom UK Met Office „bestätigt“. Unbedingt dieses Papier lesen, beim Met Office gibt es das aber nicht mehr:
    http://meteo.lcd.lu/globalwarming/Gray/Influence_of_Solar_Changes_HCTN_62.pdf

    Wer da mehr drüber wissen möchte, sollte sich auch die Youtube Videos von/über Prof. Henrik Svensmark anschauen. Sein Team hat die Wolkenbildung auf Basis energetischer Partikel experimentell bewiesen und seine Arbeiten wurden inzwischen von den großen Naturwissenschaftlichen Magazinen publiziert.

    Das Thema mit den Magnetitkristallen und Einfluss von kosmischen Energien/Feldschwankungen auf den biologischen Organismus wurde von Prof. Kirschvink am Caltech bereits 1992 publiziert:
    http://www.gps.caltech.edu/~jkirschvink/

    Hier die direkte Verlinkung auf zwei der Top Artikel von Anfang der 90er Jahre:

    1991b Kirschvink, J.L. and Kobayashi-Kirschvink, A. "Is geomagnetic sensitivity real? Replication of the Walker-Bitterman conditioning experiment in honey bees. American Zoologist v. 31(1): 169-185.

    http://www.gps.caltech.edu/users/jkirschvink/pdfs/AmZoolBee.pdf

    1992k Kirschvink, J.L., Kobayashi-Kirschvink, A., and Woodford, B.J. Magnetite biomineralization in the human brain. Proceedings of the National Academy of Sciences, 89(16): 7683-7687.

    http://www.gps.caltech.edu/users/jkirschvink/pdfs/PNASbrainMagnetite.pdf

    Herzlich willkommen in der Realität…

    P.S: Zum Thema Farbe der Sonne kann ich nichts aussagen, aber: Bereits eine Helligkeitsänderung der Sonne von nur 1% trifft uns richtig! Unsere Sonne misst ja ca. 1,4 Mio. Kilometer im Durchmesser…

    AntwortenLöschen
  5. "Prominenz" Sonneneruption mit VIP-Rang ? *facepalm*

    Bitte wissenschaftlich korrekt: Protuberanz oder wie in den Falle ein Filament, da AUF der Sonnenoberfläche, Protuberanz = Rand


    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen