25. September 2012

R(e)volution - Neue Serie bei NBC - Realität, die wir nicht sehen wollen

Bildquelle: fotolia.com
NBC startet zur Primetime im September eine Neue Serie - Revolution - Sie zeigt die USA nach einem Blackout. 

Wie derzeit zu erkennen ist, zeigt diese Serie eine Zwischen-variante von "Die kommenden Tage" und "The Road" alle 3 Varianten sind sicherlich nichts für schwache Gemüter, aber es stellt sich natürlich auch die Frage, ob schwache Gemüter die Herausforderungen des bevorstehenden Zeitenwandels - wie immer der dann ausssehen mag - überstehen werden. Denn eines scheint gesichert, die Zeiten in denen sich plötzlich alle vom Bewusstseinswandel am nächsten Morgen in die Arme fallen, werden vorerst wohl ausbleiben. Vielleicht auch nicht, aber wer will das schon wissen.

Ich denke, es wird so, wie wenn ich mir auf dem gleichen Grundstück; und wir haben nur eines, unsere Erde; ein neues Haus bauen will. Das verursacht zuerst einmal Chaos, denn ich muss das Alte abreissen, ins Hotel oder Zelt ziehen, viele Verzögerungen der Handwerker einplanen, Behördendiskussionen durchstehen und irgendwann, meist später als geplant, ist mein Haus fertig. Ich sitze am Pool, geniesse das Abendrot auf meiner Terrasse und freue mich des neuen Heims.


Revolution - Trailer



Bis dahin aber sind viele Nerven gerissen, viele Tränen geflossen und noch mehr Arbeit nötig gewesen, ohne das alles ich aber nicht im neuen Haus sitzen kann. So stelle ich mir auch den Umbruch zu einer neuen Welt vor, so er dann geschieht.

Ich glaube, durch diese Scheisse müssen wir durch, denn wenn ich in über 50 Lebensjahren eines gelernt habe, ist es das, daß der Mensch sich erst verändert, wenn die Schmerzen so groß sind, daß sie nicht mehr zu ertragen sind, und auch das reicht bei Manchen immer noch nicht aus. 

Das wird Vielen nun nicht in den Kram passen, aber wann wurde die Menschheit denn schon mal vom Universum gefragt, ob es ihr gerade in den Kram passt? Wohl noch nie. 

Diverse Zivilisationen und Weltreiche sind aufgestiegen und aus eigenem Verschulden wieder in der völligen Bedeutungslosigkeit verblasst. Ägypten, Griechenland, Italien, Mesopotamien, Atlantis, so es das gegeben hat, haben heute NICHTS mehr von dem Glanz der Antike den man uns im Geschichtsuntericht noch verkaufen will. Großbritannien ist am Arsch, dort sieht es in den meitsten Ecken aus, wie im Schweinestall, Spanien, einst die Eroberer betteln um Kohle für Ihre banken, die USA ist längst Pleite, hat sich selbst aufgegeben und in Europa findet man keinerlei Aufschwung mehr, wenn man es mal realistisch betrachtet. Jedes Wachstum ist auch endlich, das ist das Gesetz der Natur!

Deutschland und einige nordische Länder haben noch etwas Luft. Aber wie lange noch?  Irgendwann wird der schlafende Michel auch mal wach. Und dann rastet er meist aus. Die Krise ist längst da. Wenn ich in den letzten Monaten mit Menschen aller Einkommensregionen rede, haben alle eines gemeinsam. Sie WISSEN, daß das was wir derzeit so treiben, nicht gut gehen kann. Was aber auch alle eint ist die Einschätzung, dass NIEMAND weiss, wann das gesamte System völlig unkontrolliertg kollabiert.

Die Politikschauspieler lassen uns glauben daß sie alles im Griff haben um vielleicht noch einmal für eine weitere Legislaturperiode gewählt zu werden und sich eine Persion zu sichern. Mit Volksvertretung hat das nichts mehr zu tun. Nach mir die Sintflut!  

Es ist nicht mehr die Frage ob, sondern nur noch die Frage wann es knallt! Und das kommt immer unerwartet und manchmal über Nacht. Ich schaue mir die Serie an, auch wenn ich nicht immer alles verstehen sollte und wenn sicherlich vieles übertrieben ist. Aber es hat noch nie geschadet, sich auf das Worst Case Szenario einzustellen. Kommt es doch nicht so schlimm wie erwartet, schön, dann freue ich mich. Kommt es aber so. bin ich vorbereitet und kann dem relativ relaxt entgegen sehen. Die Angst ist weg und das ist das BESTE was mir passieren kann.

Interviews mit den Darstellern und Machern


Pilotfilm vom 17. September jetzt auch in Deutschland zu sehen - HIER klicken
Infos, Hintergründe und mehr HIER

Kommentare:

  1. Gelungener Artikel!! Klar und deutlich ohne Wischi-Waschi! Perfekt!

    AntwortenLöschen
  2. Auferstehung

    "Die Entwicklung vom Herdenmenschen, vom Teilmenschen zum selbständigen Vollmenschen, zum Individuum und Akraten, also zum Menschen, der jede Beherrschung durch andere ablehnt, setzt mit den ersten Anfängen der Arbeitsteilung ein. Sie wäre längst vollendete Tatsache, wenn diese Entwicklung nicht durch Mängel in unserem Bodenrecht und Geldwesen unterbrochen worden wäre – Mängel, die den Kapitalismus schufen, der zu seiner eigenen Verteidigung wieder den Staat ausbaute, wie er heute ist und ein Zwitterding darstellt zwischen Kommunismus und Freiwirtschaft. In diesem Entwicklungsstadium können wir nicht stecken bleiben; die Widersprüche, die den Zwitter zeugten, würden mit der Zeit auch unseren Untergang herbeiführen, wie sie bereits den Untergang der Staaten des Altertums herbeigeführt haben."

    Silvio Gesell

    Die Frage ist nicht, ob der bedeutendste Ökonom der Neuzeit sich geirrt haben könnte, sondern welcher kollektive Wahnsinn nicht nur das einstige Volk der Dichter und Denker bis heute davon abhielt, die einzige Möglichkeit des zivilisierten Zusammenlebens, die Natürliche Wirtschaftsordnung (echte Soziale Marktwirtschaft), zu verwirklichen:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/08/personliche-freiheit-und-sozialordnung.html

    Anstatt schon seit vielen Jahrzehnten in allgemeinem Wohlstand auf kaum noch vorstellbarem technologischem Niveau, einer sauberen Umwelt und selbstverständlichem Weltfrieden zu leben, nahm die Menschheit weiterhin Massenarmut, Umweltzerstörung und Krieg in Kauf, um heute vor der größten anzunehmenden Katastrophe der Weltkulturgeschichte zu stehen, die von den "Verantwortlichen" noch gar nicht gesehen wird:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2011/07/was-passiert-wenn-nichts-passiert.html

    "Sollte es irgendwelche Götter geben, deren Hauptanliegen der Mensch ist, so können es keine sehr bedeutenden Götter sein."

    Arthur C. Clarke

    Der eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation setzt die Überwindung der Religion, den Erkenntnisprozess der Auferstehung, voraus!

    http://www.juengstes-gericht.net

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut geschrieben und trifft voll zu. Anbei ein Videolink von einer Reportage über ein paar Amerikaner, die sich auf ihre Art auf die Ereignisse vorbereiten. ==> http://www.youtube.com/watch?v=naC6baVT7Yg&feature=share%27%2C%29 ! Über diese Art von Vorbereitung kann man streiten, aber eine Vorsorge ist besser als gar keine.

    Danke und weiter so...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja guter Bericht hatte ich schon mal im April drauf

      http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2012/04/ubertriebene-panik-oder-sinnvolle.html

      Löschen
  4. habe letztens einen kommentar gelesen über den niedergang roms und die verblüffenden paralelen der damaligen und heutigen gesellschaftlichen entwicklung. finde ihn leider nicht mehr.
    rom war zivilisatorisch viel weiter entwickelt als die meisten heute wissen.
    als rom zu grunde ging( großkapital hatte die herrschaft übernommen) folgten 1500 jahre finsterstes mittelalter mit jedem nur denkbare gewalt- verfolgungs- terror- religions- mord- kriegs- exzess.
    so lange dauerte es bis die zivilisation langsam anfing zurück zu kehren( zeitalter der aufklärung).

    wir können den zusammenbruch der heutigen gesellschaft nicht aufhalten (ist ein fehlkonstrukt), wir können uns aber gedanken machen das der absturz diesmal nicht derart verheerend wird.

    AntwortenLöschen
  5. wir können uns aber gedanken machen das der absturz diesmal nicht derart verheerend wird.

    - genau darum geht es!

    AntwortenLöschen
  6. ich empfinde die szenarien, die hier gezeichnet werden, als etwas sehr düster. natürlich haben wir extreme probleme, natürlich ist derzeit keine lösung in sichtweite und es macht unbedingt sinn, sich auf unangenehme zeiten vorzubereiten. aber: ist es nicht genauso wertvoll, seinen geist irgenwann wieder darauf auszurichten, dass es auch die möglichkeit eines friedlicheren übergangs in eine nachhaltige zukunft geben kann. kreiren wir nicht möglicherweise mit der macht unserer gedanken diese zukunft? ich habe noch die schlussbotschaft von dieter bröers " revolution 2012" im kopf, nach der es an jeden einzelnen liegt, was wir aus der zukunft machen. und da alles in unseren köpfen beginnt, sollten wir überlegen, was wir erleben wollen.

    bedenkliche grüsse...

    AntwortenLöschen
  7. "habe letztens einen kommentar gelesen über den niedergang roms und die verblüffenden paralelen der damaligen und heutigen gesellschaftlichen entwicklung."

    Siehe pdf-Datei "Untergang":
    http://www.deweles.de/willkommen/cancel-program-genesis.html

    AntwortenLöschen
  8. Zitat Beitrag:
    " Ich glaube, durch diese Scheisse müssen wir durch, denn wenn ich in über 50 Lebensjahren eines gelernt habe, ist es das, daß der Mensch sich erst verändert, wenn die Schmerzen so groß sind, daß sie nicht mehr zu ertragen sind, und auch das reicht bei Manchen immer noch nicht aus."

    Das ist das Muster, das es dieses Mal zu durchbrechen gilt, denn Schwere, Leid, Drama und Tragödie waren die Wegbegleiter dieser alten Zeit.

    Das neue Haus auf Mutter Erde wird nicht mit alten Mitteln und Methoden gebaut. Hier greifen völlig neue Technologien, die es bisher auf der Erde noch gar nicht gab und sich daher die meisten in ihren kühnsten Träumen nicht vorzustellen vermögen.

    Wir werden uns wiedersprechen, wenn es soweit ist und der Tag liegt nicht Jahre entfernt :-).

    Viele Grüße,
    Lavinia

    AntwortenLöschen
  9. meinst du so etwas in der art:
    http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/technologierevolution-einfuhrungsvideo-der-keshe-stiftung-deutsch/

    AntwortenLöschen
  10. Mein Vater, Jahrgang 1902, MUSSTE 2 WK's miterleben (und mitkämpfen) um zu der Erkenntnis zu kommen, das der DEUTSCHE "Leidensfähig" ist. Genau das wusten/wissen auch die "Führer" von damals wie heute. Also pressen Sie uns aus, bis auf's letzte Quentschen Lebenselixier, was noch in uns drin ist. Als ich in den späten 70er zur Navy ging, war ich noch in der Hoffnung, etwas für den Weltfrieden tun zu können. Anfang der 80er; am Höhepunkt des "kalten Krieges" hatte ich dann die Erkenntnis, das alles nur einem Zweck dient: Die Menschen immer und immer wieder zu "pieksen" um dann zu studieren wie sie sich unter veränderten Bedingungen verhalten. Eben alles wie in einem großen Laborversuch. Am Ende gibts es immer einen, der daran verdient. Egal ob Humanitäre oder militärische "Hilfe". Es geht NUR um den Profit. NIEMAND tut etwas nur aus Nächstenliebe. Und wenn das einer doch behauptet, geht es auch Ihm nur wiederum um den Profit des "Bewundert und Geliebt werden's" durch die anderen. NICHTS ist selbstlos. Seit damals bereite ich mich auf "Armageddon" vor. Das es bis jetzt nicht eingetreten ist (wer weiss: vielleicht leben wir aber auch schon mittendrin - in diesem Chaos), ist vielleicht eine göttliche Fügung, oder stand noch nicht im entsprechenden Experimentierhandbuch. FilmZitat: "Und der siebente Engel vergoß seine Schale in den Äther und eine Stimme rief herab vom Himmel und sagte: Es ist getan!" Das wird wohl das letzte sein, was wir hören werden.
    John

    AntwortenLöschen
  11. ... heute in einem anderen Blog gefunden.

    http://www.bueso.de/film/unsurvivable

    Wieweit sind wir davon entfernt? Wie o.bereits gesagt. In den 80er des vorigen Jahrhunderts waren wir schon mal soweit. Nun, wir können uns nur selbst davor schützen, indem wir unseren "Führern" die Gefolgschaft kündigen/verweigern. Es gab mal die Parole der Pazifisten: "Stell Dir vor, es ist Krieg, und KEINER geht hin!"

    John

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. heftig aber wahr , ich kenne den Bericht und überlege ob ich ihn posten soll, da ja alle leser wieder gleich Angst bekommen. denn das ist KEIN Spielfilm und an dem Szenario sind wir näher dran als wir denken - viele Indizien werden im Film nicht gebracht sonst wüerde er 3 std dauern müssen! :-(

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen