21. September 2012

Kann ein Sonnensturm Elektronik einfrieren und was hilft?

www.raumfahrer.net schreibt: 

Die Kombination aus dem Erreichen des Maximums an Sonnenaktivität und neuen, besonders kompakten elektronischen Komponenten an Bord von Satelliten macht eine Unterbrechung wichtiger Kommunikationsverbindungen, Störungen bei der Verfügbarkeit von Navigationssignalen und weiteren wesentlichen Satellitendiensten durchaus wahrscheinlich. ...

... Intelligente Stromversorgungsnetze am Boden, bei dem die Erzeuger, Verteiler, Transporteure und Verbraucher elektrischer Energie sehr eng und abhängig miteinander vernetzt sind, hält Baker ebenfalls für besonders verwundbar durch Sonnenstürme. Netzausfälle im mittleren Westen und an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika zeigten erst jüngst wieder, dass das Ausbleiben der Versorgung mit elektrischer Energie schnell chaotische Zustände nach sich ziehen kann. Intelligente Stromversorgungsnetze vor Auswirkungen des Weltraumwetters zu schützen, betrachtet Baker als vorrangige Aufgabe. …. Den gesamten Artikel lesen Sie HIER

Übrigens; viele, so auch ich, lagen bisher bei ihren Vorbereitungen vielleicht einem Irrtum auf. Die meisten glauben, mit Alufolie oder Aluminiumkisten ihre elektrischen Geräte vor einem EMP schützen zu können, so auch geschrieben im Buch EMP. Die Realität sieht nach meinen Recherchen leider anders aus. 

Aluminium ist sogar kontraproduktiv
Blei wäre der beste Schutz, eine Eisenkiste tut es aber auch!

Warum ist das so? Jo hatte dazu einen guten Impuls gegeben. Ein EMP ist eine Schockwelle in Form eines HF Impuls mit sehr kurzer Anstiegszeit und Abfallzeit, wobei die magnetische Komponente dabei die gefährlichere ist. 

So ein Impuls setzt sich zusammen aus elektrischem und magnetischem Anteil. Der elektrische Anteil ist ein elektrostatisches Feld ähnlich dem eines Plattenkondensators, und der magnetische Anteil ist der Anteil der in jedem metallischen Leiter eine Spannung induziert. Je größer oder länger der Leiter ist desto größer ist die induzierte Spannung. Denkt man da an Überlandleitungen mit mehreren Kilometern Länge kommen da Millionen von Volt zusammen, die im Endeffekt jeden Transformator ausbrennen lassen. 

Der magnetische Anteil dieses Impulses muss abgefangen weden, zum Beispiel durch ein Gehäuse, sprich von einem metallischen Leiter mit magnetischen Eigenschaften. 

Quelle: www.us-army-military-shop.de
Die Schutzwirkung beruht darauf, das sich dann das Magnetfeld im Eisen konzentriert (Bündelung der Magnetfeldlinien - Physikunterricht - Eisenkern Spule) und nicht wie im Falle einer Kiste ins innere gelangen kann. Somit sind elektronische Geräte im innern einer Kiste geschützt vor Magnetfeldern und damit hohen Spannungen!

Ein besonders gutes Material dafür ist MU Eisen oder MU Metall, jedoch leider extrem teuer. Einfaches Eisen reicht auch, wenn man die Kiste erdet. Aluminium ist ein paramagnetischer Werkstoff er verstärkt noch das von außen anliegende Magnetfeld mit den dann bekannten Effekten in elektronischen Schaltungen und Leitern. - Also Totalausfall aller Elektronik. Eine Alu-Kiste wäre also sogar noch kontraproduktiv! Weitere Infos auch HIER
 

Kommentare:

  1. Ach herrje...

    EMP gelesen, Alukisten besorgt, Batterien und div. Elektrogeräte dort eingelagert und nun alles für die Katz :-(

    Na, dann werde ich mich mal auf die Suche nach Eisenkisten begeben, in der Hoffnung, dass der EMP noch auf sich warten lässt.

    Das Teil:

    http://www.ebay.de/itm/Eisenkiste-Baustellenkiste-Bau-Aufbewahrung-/251151562790?pt=Baustellenger%C3%A4te_Ausr%C3%BCstung&hash=item3a79ccb826

    passt leider nicht in meinen Keller ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. noch ein Nachtrag:

      Würde es helfen, um die vorhandenen Alukisten Eisengitter zu legen? So quasi als "Blitzableiter" ?

      LG

      Löschen
    2. ja, das ging leider vielen so, auch mir. aber man kann die Alukisten super als Lagerkiste für Lebensmittel und andere Gegenstände nutzen. Das mach ich nun. uns so viele wichtige Elektrogeräte sind es ja nicht, die man rüberretten muss :-) den Fernseher braucht niemand einpacken :-)

      Es zeigt wieder einmal - auch für mich - man müsste ALLES IMMER SELBST überprüfen - aber wer hat schon die Zeit dazu?

      Löschen
    3. Eisengitter? keine Ahnung, aber das müsste man mal profis fragen zum beispiel die hier

      http://www.abschirmung.de/emv-abschirmkammer/

      Löschen
    4. sorry für den doppelpost - ist aber wichtig:

      "...um die vorhandenen Alukisten Eisengitter zu legen?..."

      NEIN! NEIN! NEIN!
      eisengitter hilft nur gegen elektrostatische oder (je nach gitterweite) gegen elektromagnetische felder.
      magnetfelder werden dadurch nicht im geringsten abgehalten!!!

      besser ... siehe meine postings weiter unten...

      ihr hab alle den "faradayschen käfig" als abschirmung im kopf - dieser ist gegen magnetfelder völlig wirkunslos!!!

      elektrisches (elektrostatisches) feld ist NICHT gleich elektromagnetisches feld ist NICHT gleich magnetisches feld - sie bedingen physikalisch einander sind aber NICHT dasselbe!

      Löschen
  2. wie würde denn eurer einschätzung nach eine ausgediente mikrowelle als abschirmung für den dort untergebrachten inhalt abschneiden?

    hg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gut - aber das magetron muss unbedingt vorher entfernt werden...
      sieht in etwa so aus:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetron
      das ist das ding was die mikrowellen erzeugt - dieses kann im falle eines externen EMP eine art masereffek (maser ~ laser für mikrowellen) erzeugen und dadurch eine extrem hohe mikrowellenstrahlung in das gerät jagen - schlechter effekt ;-)

      das magnetron aber unbedingt aufbewahren!
      mit dem teil lässt sich nämlich eine mikrowellenwaffe erzeugen...
      wer weiss wann wir die funkgeräte der regierung - ähmm - in ihrer funktion beeinträchtigen müssen...

      Löschen
  3. hallo - ich - anonym - bin elektrotechniker.
    ein recht brauchbarer schutz ist "der hohlraum" einer waschmaschine oder - noch besser da keine kunststofföffnung - eines geschirrspülers - dann aber nicht einschalten ;-)
    die gehäuse bestehen zuweilen aus "eisenmetallen" und sind zumindest doppelwandig. das lässt sich z.b. mit einem kühlschrankmagneten testen - wenn er haftet - dann eisenmetall.
    wenn sonnensturmwarnung: alle kabel der kleingeräte abziehen - netzteile noch zusätzlich in eine blechkeksdose (ebenfalls mit magnet prüfen) - beim radio wenn möglich antenne abschrauben usw.
    falls jemand noch einen alten geschirrspüler im keller hat - dann steckdose umbauen - nur erdungskabel drannlassen und mit einer steckdose verbinden - dadurch ist das gerät über die hauserdung geerdet.
    kühlschränke sind besser als nichts - aber nur einwandig - da innenteil zumeist aus kunststoff.
    guten schutz bieten auch die billigen werkzeugkoffer aus dem baumarkt - wenn sie aus eisenmetall bestehen (magnet - prüfen!).
    doppelwandig ist freilich besser (wegen reluktanz, hysterese, selbstinduktion usw... ich erspar euch das sche.. expertengewäsch)...
    natürlich sind spezielle gehäuse aus µ-metallen besser - aber IMO viel zu teuer.

    AntwortenLöschen
  4. nachtrag an den anderen anonymen ;-)
    "...um die vorhandenen Alukisten Eisengitter zu legen?..."
    NEIN! NEIN! NEIN!
    eisengitter hilft nur gegen elektrostatische oder (je nach gitterweite) gegen elektromagnetische felder.
    magnetfelder werden dadurch nicht im geringsten abgehalten!!!

    AntwortenLöschen
  5. nochmal der anonyme elektrotechniker ;-)
    eines möchte ich noch los werden - erscheint mir wichtig:

    hochintegrierte elektronik (mikrochips) ist wesentlich empflindlicher gegen aller arten von "strahlung" als simple gute alte "konkrete" elektronik!

    am besten gegen einen emp geschützt wäre man mit der guten alten elektronenröhre (röhrenradios, volksempfänger).
    da diese röhren allerdings hohe spannungen und viel leistung benötigen - aus der steckdose aber nichts mehr kommen wird - fällt diese technologie leider aus...

    moderne weltempfänger z.b. verwenden hingegen mikrochips die sehr empfindlich gegen alles sind.
    wesentlich sicherer dran ist man mit simplen und billigen radios aus transistoren!!!
    gibts auf fast jedem flohmarkt zu kaufen...
    (auf passende batterien achten - meist: monozelle (D typ))

    was ebenfalls gerne übersehen wird ist - dass die leuchtkörper der modernen LED taschenlampen - eben aus leuchtDIODEN besteheh - auch das sind ebenfalls recht empfindliche halbleiter.
    es währe anzuraten zumindest eine gute alte taschenlampe mit GLÜHbirnchen (+ersatz)zu besitzen (+passende batterien).

    wer noch danz sicher gehen will und seine geräte gegen hochenergetische neutronenstrahlung schützen will (a-bombe) muss diese in einem eisenmetallkoffer in paraffin einpacken - also paraffinkerzen - die kann man gleich verwenden.
    aber diesen fall wollen wird doch vermeiden ;-)

    conclusio:
    lowtech siegt über hightech. transistorradios lassen sich leicht reparieren - da viele transistoren ähnliche kennlinien haben - sogar mit "fremdtransistoren".
    elektronik mit integrierten schaltkreisen sind letztendlich wegwerfprodukte.
    lowtech siegt immer über hightech! ein gut geworfener stein ist mächtiger als eine überwachungskamera ...

    so - jetzt lass ich euch in ruhe :-)

    AntwortenLöschen

  6. vielen Danke .. Zum Thema, ich hoffe, mehr anzeigen

    AntwortenLöschen
  7. und was ist jetzt mit meiner mikrowelle??? als laie kann ich aus den obigen ausführungen keine antwort für mich herauslesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry.
      ja - wenn du das magnetron ausbaust bietet die mikrowelle einen gewissen schutz.

      allerdings ist die vorderseite der mikrowelle nur mit einem gitter versehen - dieses schützt nicht vor magnetfeldern.

      besser ist ein geschlossener behälter aus eisenmetall...

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen