7. März 2012

Forscher mit Wissenslatein am Ende

Immer wieder wird die Menschheit von Beben überrascht, mit denen sie nicht gerechnet hat, weil es aus Zeiten vor jahrsausenden keine Überlieferungen gibt oder aber auch vieles schnell aus dem Bewusstsein der menschen die es noch erlebt haben verdrängt wird.

Deutschlandradio ist dem einmal auf die Spur gegangen und die Wissenschaftsjournalistin Dagmar Röhrlich erklärt  warum die alten Vorhersagemodelle der Forschung nicht mehr stimmen und wie es zu einem Beben wie in Japan vor ca. einem Jahr kommen konnte.

DRadio Wissen schreibt:
Trotz anhaltender Forschung können Erdbeben nicht vorhergesagt werden. Aktuelle Gefährdungskarten erweisen sich als fehlerhaft.

Der Nuklearkatastrophe von Fukushima ging ein Megabeben der Stärke 9,0 auf der Momentmagnitudenskala 70 Kilometer vor der Küste von Tohoku voraus. In einer Tiefe von 32 Kilometern bebte der Meeresboden für ganze fünf Minuten und eine Energiemenge von 600 Millionen Hiroshima Bomben wurde freigesetzt. Der dem Seebeben nachfolgende Tsunami sorgte bis zu zehn Kilometer im Landesinneren für Tod und Zerstörung.
Vorhersage nicht möglich

Vorhersagen darüber, an welchem Ort und zu welchem Zeitpunkt sich ein Erdbeben ereignen wird, sind bis heute nicht möglich. Der Forscher Alfred Wegener wies der modernen Wissenschaft den Weg und postulierte, dass die Kontinente nicht festgewachsen wären, sondern mit der Zeit ihre Lage verändern würden. Die Hypothese der Kontinentaldrift war geboren. In den letzten 40 Jahren setzte sich dann in den Geowissenschaften die Theorie der Plattentektonik durch, die bis heute den entscheidenden Beitrag zum Grundverständnis der tektonischen Vorgänge in der Erdkruste liefert.
Gefährdungskarten fehlerhaft

hier klicken
Mit dieser "Weltformel" im Kopf bemühten und bemühen sich Wissenschaftler weltweit, für einzelne Regionen der Erde die Erdbebengefahr abzuschätzen und Gefährdungskarten zu erstellen. Aber allen Berechnungen und Modellen zum Trotz ereigneten sich die großen Beben von Tohoku und das Sumatra-Andaman-Seebeben im Indischen Ozean 2004 in Zonen, die als weniger gefährlich eingestuft wurden als andere. ...den gesamten Bericht HIER weiterlesen

DRadio Wissen können Sie im Internet HIER auch Live hören.

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen