28. Februar 2012

Vor 1 Jahr und 1 Monat habe ich die Grundlage für den Ansatz der Selbsthilfe gelegt.

... und 2011 war womöglich noch "tödlicher"!  Nun werde ich es fortführen, bzw, neu auflegen. Ganz spontan! Am 28. Januar 2011 schrieb ich: 

"Nachdem wir in den letzten Wochen immer mehr über katastrophale Situationen und Naturkatastrophen auf der Erde berichteten, angefangen von Vogel- und Fischsterben über Polum- kehrung zu massiven Sonnenstürmen, ausbrech- enden Vulkanen, Absenk- ung von Tektonischen Platten bis hin zu Erdbeben, Flutkatastrophen, sich ver- ändernde Erdkerne und auseinanderbrechende Kontinente, ist es nun an der Zeit, noch einmal darzulegen, was jeder Einzelne dafür tun kann, dass es ihm und seinem Umfeld gut geht und wie man sich auf bevorstehende Eventualitäten vorbereitet. 

Von den meisten Wissenschaftlern habe ich in den letzten Monaten einen Satz sehr oft gehört, insbesondere in Verbindung mit Sonnenstürmen, geomagnetischen Stürmen und der Polumkehr/Polsprung. Der lautete: "Es ist nicht mehr die Frage ob, sondern nur noch die Frage wann!" Das hat sich nicht verändert, jedoch weiter gefestigt!

Was kann ich also tun und wie kann ich vorsorgen damit die Auswirkungen mich nicht so heftig betreffen wie diejenigen die keine Vorsorge betreiben.

Gerald Celente, einer der erfolgreichsten Zukunftsforscher, der mit seinen Prognosen fast immer richtig lag, brachte es vor wenigen Tagen auf den Punkt. Er sagte in einem interview in den US Medien: in einer bevorstehenden Krise braucht man die 3 G's. Gun, Gold, Getawy-Plan (Fluchtplan) Ich denke, das reicht nicht aus. www.trendsresearch.com

Diesem Thema habe ich mich seit geraumer Zeit gewidmet und denke, dass ich mittlerweile einen Teil dazu abdecken kann und möchte Ihnen nun in diesem, etwas längeren Beitrag meine, und die Erkenntnisse Tipps und Quellen von weiteren Fachleuten mitteilen, die Ihnen das Leben leichter machen können. Ziel ist es, möglichst unbeschadet aus einem der möglicherweise bevorstehenden Szenarios heraus zu kommen.

© fotolia.com
Die Gallier, und insbesondere Asterix und Obelix hatten Angst, daß ihnen der Himmel auf den Kopf fallen könnte und daß es keine Wildschweine und keinen Zaubertrank mehr gäbe. 

Was aber hat das mit Sonnenstürmen oder einer Polumkehr zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel, wenn wir uns aber unsere beiden Helden ansehen, mehr als man vielleicht denkt. 


Also der Reihe nach; Der Himmel wird uns möglicherweise nicht auf den Kopf fallen, vielleicht aber eine Plasmawolke mit elektromagnetischen Partikeln von der Sonne.
Sollte, wie die Wissenschaft mittlerweile eingesteht, es schon bald zu einer Polumkehr kommen und sich Norden nach Süden dreht und umgekehrt, so fallen wir auch nicht von unserer Kugel, wohl aber könnte es massive Auswirkungen auf die Tierwelt und unsere Versorgung haben und zur Lebensmittelverknappung führen. 

Mit dem Zaubertrank aber ist das so eine Sache. Nennen wir den Zaubertrank doch einfach einmal Wasser. Ohne Nahrung kann ein Mensch 30 Tage und mehr überleben, ohne Wasser jedoch im Schnitt nur 3-4 Tage. 

Aber wo ist das Problem, Wasser kommt bei uns doch aus der Leitung, immer wenn ich den Hahn aufdrehe und Strom aus der Steckdose. Das kann sich nach einem Sonnensturm und einem darauf folgenden massiven geomagnetischen Sturm schnell ändern. Neben Satellitenausfällen und Ausfällen der Navigationssysteme ist unser Stromnetz massiv gefährdet. [Wir berichteten bereits mehrfach in unserem Special]

Nach verschiedenen Studien und Aussagen ist damit zu rechnen, dass wir um die Zeit des Sonnenmaximums Dezember 2012 (plus/minus 12-15 Monate) mit kontinentalen oder gar weltweiten Stromausfällen von 3 - 12 Wochen leben müssen, als Folge von massiven geomagnetischen Stürmen, ausgelöst von starken Sonnenstürmen. 

Welche Auswirkungen das auf unsere Versorgungssysteme hat, lesen Sie im Special  SONNENSTURM - WAS [T]NUN?

Nur kurz zur Erinnerung: Kein Wasser, kein Licht, keine Heizung, kein Herd, keine Toilettenspülung, kein Tanken, kein Auto, kein Lebensmittelnachschub, kein Telefon, kein Fernsehen, keine Medikamente, keine ärztliche Versorgung, keine Bank, keine Kreditkarten, kein Bankautomat, keine Börse, keine Bahn, kein Flugzeug, kein Schiff usw. 

Lest es bitte im Special selbst nach welche Abhängigkeiten dort untereinander bestehen und machen Sie sich einmal eine Liste von Allem, was ohne Strom in unserer heutigen, hochtechnisierten Welt alleine bei Ihnen zu Hause nicht mehr funktioniert. Ich bin sicher, Sie werden damit heute nicht mehr fertig, auch wenn Sie früh am Morgen beginnen sollten. 

Also; über die folgenden Bereiche sollten Sie sich Gedanken machen:
  1. Die Wasserversorgung
  2. Lebensmittel für mind. 3-12 Wochen
  3. Heizung und Licht (in Nordeuropa kann es frisch und dunkel werden)
  4. Persönliche Sicherheit und Ihr Fluchtort
  5. Brauchbare Zahlungsmittel in der Krise
  6. Ihren geistige und seelischeVerfassung
  7. ...und wie Sie ins "Handeln" kommen. Lesen hilft, reicht aber nicht aus.
Darüber werde ich in den kommenden Wochen in mehreren Teilen berichten. Teilweise bereits online - siehe unten. Bleiben Sie wach, glauben Sie niemandem, bilden Sie sich ihr eigenes Urteil und folgen Ihrem Bauchgefühl.

Praxistips, Notfalllisten, Anregungen zur Vorbereitung sowohl mentaler als auch materieller Natur bis hin zu Einkaufslisten und Bezugsquellen werden Ihnen den Übergang in die neue "Dimension" erleichtern. 

Wichtig ist dabei: Es geht nicht um Panikmache oder Hysterie, sondern ausschließlich um eine Absicherung, so wie Sie ihr Auto versichern, eine Hausratversicherung abschließen oder Ihre Möbel bei steigender Flut in den ersten Stock tragen, wenn Sie in einem Hochwassergebiet wohnen. 

Ein Flugblatt, das in Portugal von der portugiesischen Regierung vor einigen Monaten verteilt wurde, beschreibt es drastischer. Zitat: "Wer vorbereitet ist wird leben" 

Bleiben Sie am Ball und lesen Sie die folgenden 6 Artikelteile in den kommenden Wochen aufmerksam durch, besprechen Sie es in Ihrer Familie und kommen Sie ins Handeln. Damit meine ich, bereiten Sie sich vor, sichern sich ab und gehen dann wieder zu Ihrem "normalen" Leben zurück. Wir geben Ihnen die Informationen und Hilfestellungen dazu. Umsetzen müssen Sie es jedoch dann alleine.  

(Zum Ende der gesamten Serie werde ich Ihnen alle Informationen in einem E-Book zur Verfügung stellen)

Zum Teil 1 Wasser HIER klicken
Zum Teil 2 Lebensmittel HIER klicken
Zum Teil 3 Heizen und Licht HIER klicken



Teil 4 bis 6 fehlten bisherr noch, müssen aber nun zügig folgen, da die Situation mit der gestrigen Entscheidung des "Deutschen Bundestages" garantiert nicht sicherer geworden ist.  Herr Altmeier sagte: "Wir haben mit großer Geschlossenheit die Politik der Bundeskanzlerin unterstützt." Die Politik der Kanzlerin?? - HALLO!! ... leider nicht die Mehrheit der Bundesbürger die das Dilemma ausbaden müssen. 

Somit war gestern ein schwarzer Tag für Deutschland, an den wir uns sicherlich noch unangenehm erinnern werden müssen. Man könnte es "Hochverrrat" am deutschen Volk nennen, begangen durch jeden einzelnen Politiker der ohne genaue Kenntnis dem Finanzpaket zugestimmt hat. Aber soweit will ich gar nicht gehen, sondern aus einem alten Buch zitieren: "denn sie wissen nicht, was sie tun"

Daher erscheint es mir umso wichtiger die letzten Teile schnell fertigzustellen, da wir diese Informationen womöglich schneller brauchen, als ich es mir je erträumt hatte. 

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen