25. September 2011

THE SUN TODAY: 25 September 2011 - THE SUN GONE CRAZY

Kommentare:

  1. ja, das verstehe ich aber nicht ganz. Die schwarzen Flecken die er am Anfang anspricht sind ja Sonnenflecken, oder nicht? Wenn dem so ist, dass sind genau das die kältesten Stellen, bis zu 2000°C kälter als das außen rum. Wieso sollte dadurch die Erde stärker betroffen sein, wenn es doch quasi weniger Flares sind???

    AntwortenLöschen
  2. Meine ich auch!! auserdem ist die Sonnenaktivität im vergleich zu den vorangegangenen Zyklen "noch"relativ gering !! Also alles nur panicmache?
    geldmacherei? diese Frage muß man zulassen!!allen Voraussagen zum Trotz befinden wir uns momentan in einer Phase geringer aktivität!!was nicht heißen soll das sich daß ganze"Zyklusbedingt" noch ändert! Die Moral von der Geschicht "nichts genaues weiß mann nicht!"Ich glaube mann muß euch mal runterholen!
    früher hatten wir nicht die möglichkeiten die Sonne so genau zu beobachten und X flares gab es immer schon ... und wenn was passiert.. na ja ..wir werden uns anpassen... das ist Natur und nicht berechenbar!!..bleibt locker !!
    Schau dir mal auf astrobox.de das Sonnenfleckenzyklusdiagramm an und vergleiche...
    Bei SOHO data die letzten aufgezeichneten Zyklen! Mann wahren da Dinger bei!!!
    Und alles ist beim alten!!
    Gut. eine Gefahr besteht und das ist Fakt durch unsere technologie sind wir anfälliger im bereich unserer Lebensführung "gefährlich sicherlich "weil wir uns von der hochtechnologie abhängig gemacht haben !
    Wie war es denn ohne Handy Internet und so weiter...
    es ging auch!!
    würde mich über zahlreiche meinungen freuen positiv wie negativ damit ich das ganze was hir und auf anderen blogs läuft auch mal verstehe!!!
    also ein bischen hat das ganze auch bei mir Eindruck hinterlassen aber ich weigere mich zu glauben das wir vor dem Abgrund stehen..
    Neuanfang im falle einer Katastropfe sollte es heißen!ich hoffe nur das wir uns nicht gegenseitig die Köpfe einhauen sondern zusammenstehen wenn es so weit kommt!!
    Frei nach dem motto "eine Hand wäscht die andere!
    Schönen abend noch Dirk.

    AntwortenLöschen
  3. Es ist doch scheißegal, ob wir untergehen oder nicht...

    Das ist alles nicht real! Alles nur ein Traum!

    AntwortenLöschen
  4. Weniger Gras rauchen Leute *fg*

    Jeder hat seine eigene Realität in der er JETZT lebt.

    Die Leute die vom Untergang reden verkaufen doch selber Gold, Bücher vom koop verlag ( das musste jetzt mal sein ^^ ) und meinen sie müssten ELENIN für ihren Umsatz nutzen. Die Trümmerfrauen habes damals auch auch nix etwas erschaffen das heute wunderbar blüht.. Wie oben schon jemand schreibt "Neuanfang" und kein Untergang. Immer Positiv denken =) Zu den Flares.. solange wir ein gutes Magnetfeld besitzen ist doch alles gut nur ein flare über X20 o.ä. der direkt auf uns gerichtet ist würde evt zu ausfällen führen wobei die Nasa sicher schnell reagieren würde und zumindest die wichtigsten Satelliten aus schaltet, auf der Erde könnte am einen Blackout verursachen damit im Falle eines Falles das Stomnetz nicht überlastet wird und die Transformatoren nicht durchbrennen.

    Abwarten und die Show genießen heißt es dann !

    AntwortenLöschen
  5. da geb ich dir dirk in großen teilen recht. ich frage mich auch zunehmend, woher dieses interesse und der gedanke des untergangs herkommt? der ganze hype hat mich natürlich auch angesteckt und ich kann mich da nicht rausnehmen. ich schau auch beinahe täglich auf die bekannten seiten, ob´s was neues gibt: conrebbi auf youtube, wakenews, zeitenwende, dieter broers facebook, soho usw.
    meine feststellung: es stehen immer wieder irgendwelche ereignisreichen daten zur diskussion und diese tage verlaufen dann (gott sei dank) völlig ruhig. jede erruption wird erwähnt, dokumentiert und emotional ausgeschlachtet (nicht dass ich nicht selber teilweise drauf reagiere ;-). ich frage mich wirklich immer mehr, wieso ICH diese erwartungshaltung habe, dass da was GROSSES kommen soll. bin ganz sicher kein fanatiker irgendwelcher theorien, ich bin schlicht neugierig, lese viel, bilde mir eine meinung ohne dabei fixiert zu bleiben.
    kommt die erwartung auf die katastrophe womöglich aus der frustration? jeder steckt doch auf die eine oder andere weise irgendwie fest: beruflich, monitär, materiell, emotional... in dieser schnelllebigen zeit fällt es zunehmend schwer schritt halten zu können. sehnen wir uns den neuanfang zu lasten einer katastrophe her? ich weiß es nicht, aber es erscheint mir ungesund. die transformation sollte doch in mir stattfinden?!?
    grüße von der esoschnepfe

    AntwortenLöschen
  6. Wer behauptet denn, dass es einen Untergang gäbe? Der Mayakalender sicherlich nicht ... Der spricht ja nur vom eine eines Zykluses. Das dieser Zyklus vielleicht mit ein paar ausergewöhnlichen (zumindest für uns) Nebenerscheinungen einhergeht, haben die auch vorhergesagt. Aber keiner, der den Mayakalender kennt wird behaupten, dass die den Untergang vorhergesagt haben ... (das war eher die kath. Kirche mit ihrer Johannesoffenbarung oder die Zeugen Jehovas) Nein, nach dem - wohl spektakulären - Ende des alten Zyklus wird sich unserer Welt immer weiter drehen und ein neuer Zyklus beginnt - dann wohl wieder etwas ruhiger ...

    GLG S.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Esoschnepfe,

    mir geht das ganz genauso wie Dir. Warten auf etwas Grosses, damit es endlich besser wird. Jeden Tag rein schauen in die Seiten. Momemtan frage ich mich auch, auf was ich eigentlich warte! Genau wie die, die Hofnung, dass durch etwas schlimmes etwas gutes geboren wird. Denke mir selbst aber mittlerweile: kann es nicht anders gehen und das "Gute" sollte doch in mir geboren werden, das hat doch mit dem Aussen nix zu tun.
    Grüsse
    Casiopaia

    AntwortenLöschen
  8. Also von Weltuntergang ist sicherlich auch keine Rede. Dazu gibt es auch keinerlei Grundlage.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass jedoch die Welt in einigen Jahren nicht mehr die gleiche ist wie jetzt, liegt bei 100%. Die Frage stellt sich nur welche Veränderungen kommen, und mit welcher Intensität. Auch durch die noch so heftigsten Naturkatastrophen, sofern sie den kommen, oder die massivsten Sonnenstürme, sofern sie stattfinden, wird die Welt nicht untergehen sondern sie wird sich nur mehr oder weniger drastisch verändern.

    Und damit müssen wir lernen umzugehen. Der eine so der andere so!!

    AntwortenLöschen
  9. http://www2.nict.go.jp/y/y223/simulation/realtime/

    Bääm ! =)

    AntwortenLöschen
  10. jo !!! das ballert gerade richtig..
    uhhhh!

    AntwortenLöschen
  11. Jop, das ballert... http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

    Die CD von Dieter "AuMega" läuft im Hintergrund. Ein Meisterwerk!!! Danke!

    Marc

    AntwortenLöschen
  12. http://www.n3kl.org/sun/images/noaa_mag_3d.gif?

    Ist das normal?

    AntwortenLöschen
  13. @Anonym nein absolut nicht wir erleben gerade etwas glaube nicht das ich heute vom Pc weg komm..
    Ich meine solange der Strom da ist :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen