30. Juli 2011

Was geht auf der Sonne ab? Elenin, xxx & Co. ??

Die folgenden Bilder der ersten Minuten des Videos habe ich selbst von den NASA Seiten herunter geladen (bis sek. 41) Danach folgen Ausschnitte aus einem Video von Donny Gillson, die ich höchst bemerkenswert finde, jedoch nicht kommentieren möchte. 

Ich habe einfach nun einmal einige Informationen zusammengestellt und überlasse jedem Einzelnen seine Schlussfolgerungen. Ich bin nicht in der Lage herauszufinden was ein Fake von wem ist und warum. Es fehlt mir auch die Zeit und das Interesse an Dingen, die ich nicht beeinflussen kann. Also denkt bitte nach, glaubt nicht immer alles, gleich woher es kommt und hört auf Euer Gefühl aber ohne den Verstand auszuschalten, was manche"Berufsesoteriker" immer gerne tun.



Seinen gesamten Bericht findet Ihr folgend:


Die dort gezeigten Bilder sind HIER zu sehen.

Ein sehr interessanter Bericht über Elenin ist bei der Starviewer Gruppe HIER zu finden. Über die möglichen Korrelationen zwischen Elenin und Erdbeben schreibt der Autor Lenid Elenin HIER auf seinem Blog. (leider seit Donnerstag offline :-( )

Ebenso ist es interessant auch diesen Artikel über einen Fake von Leonid Elenin zu lesen.




Übersetzung von Irina S. - Danke Irina und alle anderen Übersetzer die mir was gesendet haben.

Inhalt des Videos: Innerhalb einer kurzen Zeit entdeckte ein Astronom zwei Kometen. Und dies trotz der Annahme, dass im beobachtbaren Teil des Sonnensystems alles bereits entdeckt zu sein scheint. Nun schauen sich die Experten die Objekte auf den Fotos an und warten. Bald sollte eins dieser Kometen nah an der Erde vorbei passieren.

Ein Punkt zwischen den Linien - eine wissenschaftliche Entdeckung. Unglaublich. Denn nach 20 Jahren Ruhe im Himmel ist das ein zweiter Komet innerhalb eines halben Jahres und weil dieser Komet von dem gleichen Wissenschaftler entdeckt wurde wie der Erste.

"Auf den Fotos sah der Komet wie ein sehr schwacher Asteroid aus, aber man konnte trotzdem eine nicht ganz gewöhnliche Umlaufbahn erkennen"- sagt der Forscher Leonid Elenin. Nicht rund, sondern elliptisch. Eins der ungefährlichen, aber sich periodisch annähernden Himmelskörpers. Wie konnten all die Teleskope der Welt diesen besonderen Gast in so einem Augenblick verpassen? Unverständlich. Aber fast zum Schluss haben die russischen Wissenschaftler diesen Kometen rechtzeitig noch bemerkt.

"Dies ist ein Glücksfall und wenn der Wissenschaftler bereits nicht den ersten Kometen entdeckt hat, zeugt es von einem gewissen Können."- sagte Konstantin Kuimow (Doktor in Physik und Mathematik, Leiter der Abteilung für Astronomie und Zeit des staatlichen Institutes).

Die Entdeckungen ähneln einem Feuerwerk genauso wie das Leben von Elenin. Man kann es sich schwer vorstellen, aber zwei Jahre zuvor hat er als Versicherungsvertreter gearbeitet. Von Kometen hat er bereits in seiner Kindheit geträumt. Nun ist aus Hobby ein Beruf geworden und ein neues Kapitel in der russischen Wissenschaft. Vor einem halben Jahr hat Elenin seinen ersten Kometen gefunden. Das letzte mal wurden Kometen noch in der Sowjetunion gesucht und gefunden. Mit dem Zusammenbruch waren alle Observatorien im ganzen Land verstreut gewesen, Systeme zur Informationssuche existierten nicht mehr. Dazu kommt, dass in diesem Moment die ganze Technik veraltete. "In dieser Zeit hat die ganze Welt auf PZS umgestellt und von hundert unserer Teleskope sind nur noch zwei übrig geblieben"-sagt Igor Molotow (Koordinator des Projekts, Institut für angewandte Mathematik).

"Die Aufgabe des Instituts ist es die Himmelstrümmer zu beobachten. Wenn wir uns diese anschauen, wird alles was nicht dazu gehört einfach entsorgt. Nun wollen wir in Zukunft eine Datenbank aufbauen und die Bilder archivieren." - so Igor Molotow.

In zwei Monaten wird der Komet Elenin mit dem bloßen Auge zu sehen sein. So nah an der Erde wird dieser vorbei fliegen. Verpassen Sie es nicht. Das nächste mal kommt der Komet nach 12.000 Jahren wieder zurück.

Auch wenn vielleicht nicht alles perfekt zusammen passt, entdecken wir vielleicht einen Zusammenhang in einigen Monaten?

1 Kommentar:

  1. Wieder mal ein dickes Danke für Deine Arbeit, Jürgen und den Übersetzern und Beiträgen!

    Gruß Marc

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen