14. Mai 2011

Rush Hour an der Sonne?

Die Staus auf unseren irdischen Autobahnen steigen permanent an. Die Städte ersticken im Verkehr. Nur im All ist es ruhig. 

Im ganzen Weltall? Nein, rund um unsere Sonne ist offensichtlich eine menge Verkehr. Wenn man davon ausgeht, daß all diese Erscheiningen keine Bildfehler sind, was mittlerweile zweifelsfrei nachgewieen werden kann, was ist es dann?

Vor wenigen Tagen hatten wir einen "Kometen" der zufällig in die Sonne flog, als ein CME explodierte. Zufall? Seit den ist eine menge rund um die Sonne los. [siehe] 

Kometemflug in die Sonne
Stellt sich die Frage, was ist es, was unsere NASA Tag für Tag auf den Fotos ihrer Satelliten festhält.
Objekt vom 12.05.2011 23:36 Uhr in der Vergrößerung mit Filter

Kommentare:

  1. ...mein persönlicher Bezug ist ehr zum kp-Index / zu X-Ray-Flux. Ich bin der Meinung, dass diejenigen, die eher auf CME reagieren dazu mehr Bezug haben, und intuitiv auch "mehr" um die Zusammenhänge im Hintergrund wissen...

    Gruß Marc

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß ja nicht ob es was von Bedeutung ist, aber auf der Seite http://gong.nso.edu/data/farside/calib_gallery.html gab es für den 10. Mai 2011 00.00 Uhr ein kurzzeitigen Sonnenfleck: "P100"

    Gruß Marc

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man sich weiträumig und längerfristig umschaut (damit meine ich das Archiv der NASA oder auch von Picasa-Web-alben), bekommt man schon das Gefühl das da Sachen herumschwirren die:
    -1. eine sehr regelmässige Formen besitzen, welche immer wieder auftauchen - auch in videos auf youtube
    -2. sich intelligent bewegen (insofern es durch die recht langen Intervallen von 12 min beobachtbar sind).
    Weiterhin die offensichtliche Zensur von Bildteilen oder gar tagelanger offline-Phasen der Satelliten und das Ausbleiben von Berichten in den Medien (zBsp. dieser letzte Komet)- das alles macht nachdenklich. Ein Fazit lässt sich nicht bilden, nur ein unbestimmtes Gefühl das da mehr ist als wir wissen (sollen).
    Zu dem Kometen möchte ich noch bemerken, daß neben ihm ein Punkt ist, der sich (natürlich) "zufällig" im gleichbleibenden Abstand, Richtung und Geschwindigkeit bis kurz vor die Sonne bewegt. Als würde er in Formation den Kometen begleiten. Mir sind das alles zu viele Zufälle, aber das kann jeder sehen wie er will.

    @ marc - danke für diesen interessanten link - ich werd auch da weiterbeobachten.

    AntwortenLöschen
  4. Die NASA Kommentare mit "Kometen", die in die Sonne stürzen sind 100% Panne!

    Laut Lehrmeinung bestehen ja Kometen u.a. aus Eis und die Sonne ist ja angeblich ein nuklearer Ofen mit sehr hohen Temperaturen im inneren und einer immer noch sehr hohen Oberflächentemperatur (Quelle: alles in Wikipedia nachzulesen).

    Wie kann es also sein, das wenn ein kleiner Komet in die gigantische Sonne einschlägt, gleich gewaltige CMEs aus der Sonne geschleudert werden - unmöglich!

    Erklärungsansatz: Ein Hyperraum-Reiseobjekt nutzt die Sonne zum Durchtunneln in andere Dimensionen, dabei treffen gewaltige Energiemengen aufeinander. Objekte mit Scheibenform sind Galaxien nachgebildet. Im Kern dürfte ein gigantischer Vortex als Antrieb dienen...

    ...mal so nebenbei nachgedacht und den NASA Ph.D. Bullshittern auf die Sprünge geholfen...

    Reisen durch Wurmlöcher hier erklärt:
    http://soho.no.sapo.pt/SOHO/wormholes/wormholes.htm

    AntwortenLöschen
  5. für mich schaut es auf dem video so aus als ob die cme los geht bevor der komet einschlägt.

    als der komet gemeldet wurde hatte ich mir das mal angesehn, wie immer mehrere bildquellen des selben zeitraumes miteinander verglichen dabei sah ich das hie auf c3, passt gut zum tenor dieses berichtes:
    http://sohowww.nascom.nasa.gov//data/REPROCESSING/Completed/2011/c3/20110510/20110510_1642_c3_1024.jpg

    auf der c3 frequenz ist der kometenschweif weniger gut zusehen, mitten unter der sonne, aber dafür ein andere "beobachter", unser guter bekannter der "geflügelte"

    AntwortenLöschen
  6. @Stephan:

    Ja, nach meiner Einschätzung ist das auch der Fall. Es gibt keinen direkten Einschlag in die Sonne. Die SOHO Web-Aufnahmen werden automatisiert per IDL Routine aus den Original FITS-Dateien errechnet, die laufend zur Erde gefunkt werden. Daher ist auch die angedeutete Okkulter-Scheibe Fake! Die Okkulter Disk ist so berechnet, das sie die Sonne gerade eben abdeckt. Das sieht man wunderbar in den Originalaufnahmen in den NASA Archiven. Da zu viel unerklärliches um die Sonne passiert und man nicht in Erklärungsnöte verfallen wollte, hat man sich den Bullshit mit der übergroßen Okkulter-Disk einfallen lassen. Ich habe diverse "Anflugsequenzen" auf die Sonne angeschaut. Die Geschwindigkeit dafür liegt bei über 400.000 km/h, danach wird ET mit seinem Raumschiff durch ein Wurmloch geschleudert...

    ...beim Anflug in den Nahbereich der Sonne kommt es zur Interaktion der Energien/Felder, das dürfte die massiven CMEs auslösen. Es gibt viele SOHO Sequenzen, wo genau das zu sehen ist.

    AntwortenLöschen
  7. Evt kann ja mein Channeling ein wenig zu dem "Kometen" beitragen

    http://cenobite2012.yooco.de/forum/t.4231124-issak_von_andromeda_10052011.html

    AntwortenLöschen
  8. Die folgenden Bilder zeigen eine große aktivität von Objekten an der Sonne

    http://img689.imageshack.us/img689/762/20110510041530n7eub195.jpg
    http://img196.imageshack.us/img196/8928/20110510090530n7eub195.jpg
    http://img151.imageshack.us/img151/6390/20110510170530n7eub195.jpg
    http://img844.imageshack.us/img844/5442/20110510210530n7eub195.jpg
    http://img19.imageshack.us/img19/2803/20110511065530n7eub195.jpg
    http://img810.imageshack.us/img810/5804/20110511105530n7eub195.jpg
    http://img835.imageshack.us/img835/7449/20110511113530n7eub195.jpg
    http://img837.imageshack.us/img837/6200/20110511170530n7eub195.jpg
    http://img811.imageshack.us/img811/4493/20110511185530n7eub195.jpg
    http://img200.imageshack.us/img200/3636/20110512070530n7eub195.jpg

    AntwortenLöschen
  9. Kann mir einer sagen, was das für "geschwärzte" Stellen auf dem Bild sind? Sieht aus, als hätte jemand mit der Mausführung irgendwas auf dem Bild unkenntlich gemacht, oder was ist das?

    http://solar-b.nao.ac.jp/latest/xrt_ffi_latest.gif

    GLG S.

    AntwortenLöschen
  10. @Anonym:

    In der Tat bemerkenswerter Effekt. Scheint aber nicht manipuliert zu sein. Habe die Aufnahme stark mit einem Scaler vergrößert. Dabei werden Verläufe in den Kanten sichtbar, das kann man von Hand schlecht biegen - würde auffallen!

    Es sind auch keine Übertragungsfehler. Die SOHO Aufnahmen z.B. werden in 32x32 Pixelblöcken gesendet. Wenn da Störungen sind, fehlen einzelne oder komplette Bildbereiche. Habe bei der Recherche auch eine Software-Routine mit dem Namen "Fake Missing Blocks" gefunden. Da kann sich jeder selber seinen Reim drauf machen...

    AntwortenLöschen
  11. So wie es aussieht, ist heute Morgen wieder ein Objjekt richtung Sonne unterwegs gewesen!

    AntwortenLöschen
  12. @ Beobachter:
    Jop - auch gerade gesehen...
    http://sohodata.nascom.nasa.gov/cgi-bin/data_query_search_url?Session=web&Resolution=2&Display=Images&NumImg=30&Types=instrument=LASCO:detector=C2

    Gruß Marc

    AntwortenLöschen
  13. und direkt um 6:36 die bilder wieder gestoppt, keine neuen daten seit dem.

    AntwortenLöschen
  14. @ Stephan, jop, und nicht nur auf der Seitze... Wie ist es bei den russischen Seiten...?

    Gruß Marc

    AntwortenLöschen
  15. Wundert mich nicht, hat jemand neues?

    AntwortenLöschen
  16. ich war wohl etwas voreilig den "komet" als komet zu bezeichnen.

    komet:
    körper der einen großen anteil an gefrorenen materialen enthält oder gar überwiegend aus solchen besteht.
    ursprung die oortschewolke= der äußere rand unseres sonnensystems, kometen als die entferntesten körper die unsere sonne umkreisen.

    bahnstörungen durch andere objekte oder kollisionen zwischen den kometen sorgen dafür das kometen eine andere umlaufbahn einschlagen und ins innnere sonnensystem eindringen.
    näher an der sonne sorgt die wärme und der strahlungsdruck dafür das eispartikel verdampfen und eine gas und partikelwolke um den kometen erzeugen.
    der charakteristische schweif entsteht.
    der sonnenwind "bläst" diese wolke weg und erzeugt damit den schweif der durch das reflektierte sonnenlicht deutlich sichtbar ist.
    ein komet eben so wie wir alle ihn kennen.
    trotz ihrer relative kleinen größe(verglichen mit planeten) sind kometen durch die "leuchtende" gaswolke und den schweif beeindruckend groß und deutlich zu sehen solange sie sich in der "nähe" der sonne befinden da diese die gaswolke und den schweif erzeugt.
    basis- schulwissen.

    der schweif zeigt IMMER geradlinig von der sonne weg da der schweif per definition eine vom sonnenwing weggeblasene gas und partikelwolke ist.
    die richtung des schweifes ist unabhängig von der flugrichtung des kometen .
    deutlich zu erkennen in der kleinen videosequenz auf wikipedia
    http://de.wikipedia.org/wiki/Komet


    unser komet im video passt nicht. sein schweif zeigt nicht geradlinig von der sonne weg sondern bilded die flugbahn nach wie die kondensspur eines flugzeuges oder die rauchwolke eines raketenantriebes.
    der im videosichtbare schweif KANN nicht vom sonnenwind verblasenes gas sein, die richtung des schweifes stimmt einfach nicht.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen