11. Juni 2011

Sind wir nahe dran Nordjapan zu verlieren? Interview mit Michiu Kaku



In den deutschen Massenmedien ist das Thema offenbar seit Wochen tabu. Gibt es hier doch eine Zensur?

Kopp berichtete am 10.06.2011: Erst unlängst veröffentlichte Berichte hatten bestätigt, dass es in den Stunden nach dem verheerenden Erdbenen und Tsunami am 11. März in den Reaktoren 1, 2 und 3 des Kernkraftwerks Fukushima Daiichi eine Kernschmelze gegeben hatte, doch diese Informationen werden von neuen, noch weit schlimmeren Meldungen übertroffen. Diesen zufolge ist es in einigen der Reaktoren aller Wahrscheinlichkeit nach zu einer »Durchschmelze« gekommen – eine Situation, die laut der japanischen Zeitung Daily Yomiuri (DY) die »schlimmste Möglichkeit bei einem atomaren Unfall« darstellt. [mehr]

siehe auch: Ex-Greenpeace Aktivist Werner Altnickel befragt Atom-Experte Holger Strohm

Kommentare:

  1. Schaut euch unbedingt diesen Bericht dazu an:

    http://www.videogold.de/ex-greenpeace-aktivist-werner-altnickel-befragt-atom-experte-holger-strohm/

    Ich weiß nicht, ob ich unendlich traurig oder geschockt sein soll.

    Mein Menschenbild tendiert langsam gegen null...

    AntwortenLöschen
  2. Bernd
    vielen dank für den link!
    Schöne Pfingsten an alle
    Sonnenanbeter ;)
    mIke aus Thüringen

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich das richtig aus dem Amerikanischen verstanden habe:
    Kaku sagt, wir waren nah dran, Nordjapan zu verlieren.
    Dadurch, dass mit Meerwasser gekühlt wurde, kam es zu keiner Explosion wie in Tschernobyl, denn dann wäre Nordjapan verloren gewesen.
    In dem Interview kann ich nicht erkennen, dass gesagt wird, dass die Gefahr, Nordjapan zu verlieren noch existiert....

    AntwortenLöschen
  4. bei kopp wuerde ich sowieso vorsichtig sein. was die so alles schreiben. ist fast genauso schlimm wie die bild, nur auf der andere seite.
    ich les von denen gar nix mehr..... ist mir zu unserioes.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann mir nicht helfen, aber allein die Tatsache, dass Kaku andauernd bei CNN seine Dinger raushaut und vor allem wie er das tut, da gehen bei mir schon alle Warnlampen an. Jetzt mal ganz unabhängig davon, was er sagt.

    AntwortenLöschen
  6. @Zwiloe
    Auch wenn die Meldungen von Kopp manchmal ähnlich reißerisch wirken wie Mainstream-Nachrichten von „Bild“ und Co., so habe ich dort eher die Möglichkeit einmal die andere Seite zu sehen, drüber nachzudenken, mir meine eigene Meinung zu bilden, wo überall manpuliert wird.
    Auf diese Weise kann ich dann weiter forschen und noch mehr Licht ins Dunkel bringen.

    Andere Medien als Kopp, die nicht der Politik und den Mächtigen untergeordnet sind, gibt es leider im Moment nicht so viele.

    Sie geben auch dem letzten Vernebelten  eine Chance, wach zu werden, der dann vielleicht bemerkt, was hinter unserem Rücken wirklich abgeht, und wie versucht wird uns mit allen Mitteln klein zu halten.

    Diese Artikel fand ich noch sehr interessant, in denen der Präsident der Gesellschaft für Strahlenschutz, Sebastian Pflugbeil (der, meines Erachtens, immer Klartext redet und in den Medien kein Blat vor den Mund nimmt), schwere Vorwürfe gegen die Uno erhebt:

    http://www.epochtimes.de/711157_strahlenschutz_experte_pflugbeil_erhebt_schwere_vorwuerfe_gegen_uno.html
    http://www.op-online.de/nachrichten/politik/strahlenschutz-experte-schwere-vorwuerfe-gegen-zr-1235786.html

    Schönen Pfingstsonntag und liebe Grüße

    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Harald, Dolly Buster Haut auch ihre Dinger raus und da gehen keine Warnlampen an.

    In den USA werden Nachrichten anders iszeniert als hier. Es geht aber um das was nicht um das wie, ausserdem gibt es sehr gute und für us Verhältnisse sachliche Informationen.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym. Ja, das interview sagt, wir waren nahe dran. Ich sage aber, das ist noch lange nicht vorbei. Die Beben über 5.0 hören dort nicht auf und die Reaktorkatastrophe weitet sich weiter aus. Wir bekommen nur nichts mit.

    Zwiloe - man soll auch nicht alles glauben, auch nicht dem kopp Verlag und auch nicht mir. Kritisch lesen und selbst nachdenken ist das beste. Wenn du nun nichts mehr liest; Gratulation, denn das ist eigentlich die beste Variante für deinen Geist. Man hat dann aber auch keine informationen mehr.

    AntwortenLöschen
  9. Bei Dolly Buster schrillen dazu noch Sirenen, Mr. Flare :-))

    Sollte auch nicht gegen dich gerichtet sein, ich hab schon mitgekriegt, dass du Kaku schätzt. Ich finds nur merkwürdig, dass ausgerechnet CNN ihm so ein Forum bietet. CNN gehört für mich zu den Hofberichterstattern, deshalb kann es zwar wahr sein, was dort gesagt wird, aber es steckt immer auch Kalkül dahinter. Meine Meinung. Das Gute ist dann lediglich, dass man die Nachrichten quasi dahingehend entschlüsseln kann, was als nächstes wieder geplant ist.

    Vielleicht verliere ich aber auch nur langsam den Verstand, was wahrscheinlich nicht das schlechteste wäre *g* bissl Galgenhumor ...

    So langsam bin ich an dem Punkt, meine Aufmerksamkeit wirklich von dem ganzen Sch... abzuziehen und mich nur noch auf meine Mitte zu besinnen. Das verbunden mit Gedankenkontrolle (was will ich?) und einer guten Prise Vertrauen ergo Furchtlosigkeit sollte am wichtigsten sein, bei dem, was da in nächster Zeit auf uns zukommt.

    AntwortenLöschen
  10. Ist die Frage, ob man dann keine Information hat, weil du das gerade ansprachst, Mr. Flare. Klar, die "weltlichen" Informationen bleiben dann vermehrt aus, aber anhand seiner Intuition/InnerConnection sollte einem eigentlich alles Wesentliche zur Verfügung stehen. Nämlich die Info, was man JETZT tun oder besser lassen sollte. Und vor dem Hintergrund, dass unser wirkliches Wesen eh nicht auf den Körper angewiesen ist, muss man sich sowieso grundsätzlich keine Sorgen um mögliche Gefahren, Katastrophen etc. machen. Das vergesse ich nur zu leicht ... das Ganze Theater ist halt irgendwo auch faszinierend ... für den Verstand (mehr Infos, mehr Wissen, mehr Voraussehen, mehr wundern etc.)

    AntwortenLöschen
  11. Neue Forschungen der NASA deuten auf mögliche Verbindung zwischen HAARP und Erdbeben/Tsunami in Japan hin (Artikel ist heute auf Kopp-Online erschienen): http://www.kopp-online.com/hintergruende/geostrategie/ethan-a-huff/neue-forschungen-der-nasa-deuten-auf-moegliche-verbindung-zwischen-haarp-und-erdbeben-tsunami-in-jap.html;jsessionid=2A0794AAF31302B66A55A9DFCF4BB6DC

    AntwortenLöschen
  12. @ Harald: Meine Worte. Konzentriere Dich auf Deine Mitte, mache, was Dein Inneres als Richtig sieht, Lebe in erster Linie aus dem Innern und nicht durch Reaktionen auf Informationen von aussen, vor allem, wenn es um Informationen geht, die uns nicht direkt und unmittelbar betreffen.

    Ich bin der Überzeugung, dass einem nur das geschehen kann, was man mittels seinem Denken (bewusst und unbewusst) in sein Leben einlädt und was von Seelenebene geplant ist zu erfahren im Menschenleben, ohne Einverständnis des höheren Selbst wird niemand umgebracht oder verletzt.

    Alles Liebe
    Dani

    AntwortenLöschen
  13. Harald, Dani
    grundsätzlich mögt Ihr ja recht haben. Habt Ihr sogar. Es ist auch ganz sicher die richtige Denkweise für jede einzelne Person.

    Wenn jedoch stimmt, was viele große spirituelle und esoterische Meister sowie Quantenphysiker lehren, dass wir alles Eins sind und nicht voneinander getrennt, dann ist der Gedanke, den Ihr hier weiter spinnt, etwas zu kurz gesprungen.

    Denn dann würde uns alles betreffen, was irgendwo auf der Welt einem anderen Menschen zustösst.

    Auf der anderen Seite ist es leicht daher gesagt, wenn man nicht in Japan wohnt, geboren ist, dort lebt, Bekannte und Freunde dort hat oder je dort gewesen ist.

    Das soll nicht Eure Aussage schmälern aber einmal darüber nachzudenken über den Tellerrand des eigenen Tellers und des Nachbars hinaus zu schauen. Alles hat 2 Seiten!

    Gruss Jürgen

    AntwortenLöschen
  14. Das waren nur Anwandlungen, Jürgen, die ich mittlerweile längst verworfen habe, wie du auch hier sehen kannst: http://www.selbstentdecker.de/forum/57-weltsicht/5271-moegliche-false-flag-operation-am-26062011-in-berlin.html

    Ich denke, manche Gehirnwäsche hat auch gezielt im Eso-Spiri-Sektor stattgefunden und auch hier ist "Augen auf!" angesagt.

    Das soll den wahren Grundgehalt von "geh ins Herz, fokussiere dich auf das, was du kreieren willst" nicht schmälern; nur ist es eben nur die halbe Wahrheit und bedeutet im Umkehrschluss nicht "verschließe die Augen vor allem möglichen Negativen", so wie es imho gewünscht ist. Es gibt da ganz extreme New-Age(!)Lehren, die ich aus eigener Erfahrung gut kenne. Nach deren Marschroute hätte es so etwas wie die KZs im 2. Weltkrieg gar nicht geben dürfen, denn damals hat jeder weggekuckt und sich ausschließlich um seinen eigenen Kram gekümmert. Und noch einmal eine Nummer härter sind die Advaita-Satsang-Geschichten, da ist sowieso alles gleich gültig und nichts hat irgendeine Bedeutung. Das ändert sich aber ganz schnell, wenn es ans eingemachte geht, sprich an existentielle Bedürfnisse wie Wasser, Nahrung usw. ... schauma mal ... ich jedenfalls bin für alle Fälle gerüstet und glaube nicht an den sanften Übergang. Da kommt einiges auf uns zu, die Zeichen stehen auf Sturm.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen