29. August 2014

Verschwörungstheorien - Chemtrails - Heute um 19:00 Uhr bei PRO7 Galileo

"Jetzt im Sommer sind sie wieder deutlich am Himmel zu sehen – die Wolkenähnlichen Streifen die Düsenjets an den Himmel zeichnen. Wusstet ihr, dass sie nur aus Eiskristallen und Abgasen bestehen? Verschwörungstheoretiker sehen in ihnen etwas ganz anderes – nämlich ein geheimes Wetterexperiment. Was ist an dieser These dran?" Schreibt die Redaktion hier 


Alleine die Überschrift lässt nicht erahnen, dass es sich dabei um eine objektive Journalistische Recherche handeln könnte. Das wäre aber ja auch was neues nach den Erfahrungen der letzten Jahre. Das gefakt , weggelassen, manipuliert und unterdrückt  sowie gelogen wird, weiss mittlerweile jeder. Aber lassen wir uns überraschen, vielleicht gibt es ja auch noch Redakteure die ihr Geld wert sind. Also Heute 19:00 Uhr Pro7 

Ob Chemtrails oder Contrails ist für mich nicht mehr die eigentliche Frage, denn in beiden steckt schädliche Chemie (Chem). Es ist auch nicht die Frage ob es das Thema Chemtrails und Geoengeneering gibt, das ist nun mal Fakt und Stand der Wissenschaft.

Aber ob Chemtrails so massiv eingesetzt werden wie manche tun hätte ich gerne einmal recherchiert gesehen. 

Ich bin viel unterwegs, auch im Freuen und suche förmlich nach Chemtrails ob ich im Flugzeug auf den europäischen Flugrouten unterwegs bin oder im Auto ich konnte kaum welche entdecken, die ich eindeutig hätte identifizieren können aber ich bin gespannt ob diese Sendung neuere Erkenntnisse bringt.  

Kommentare:

  1. "Ob Chemtrails oder Contrails ist für mich nicht mehr die eigentliche Frage, denn in beiden steckt schädliche Chemie (Chem). "

    GOOGELT DIHYDROGENMONOXID. DAS IST DIE CHEMTRAIL-CHEMIKALIE!!!

    AntwortenLöschen
  2. Zum Thema:

    http://www.sauberer-himmel.de/2014/07/29/interview-mit-allan-buckmann-ehemaliger-militaer-meteorologe-und-biologe/

    AntwortenLöschen
  3. danke, und ebenfalls zum thema: http://www.chemtrail.de/
    Flugzeugtechniker baute Chemtrails-Anlage in Flugzeug ein! - Montagsdemo : http://www.youtube.com/watch?v=I5SA2YwXDhY

    was kann man dagegen tun, keine ahnung, aber wenigstens EIN zeichen setzen (petition dauert nur noch 2 tage!!!!!!!!! mut beweisen und unterzeichnen!) : https://www.openpetition.de/petition/online/chemtrailverbot-in-deutschland

    @mr. flare: Ich bin ebenfalls viel unterwegs, auch im Freien und suche förmlich nach den "guten" alten KONDENSSTREIFEN. wo immer ich auch unterwegs bin, ich konnte kaum welche entdecken.;-) ...schon interessant wie unterschiedlich wir dinge wahrnehmen.

    @all: zu meinen beobachtungen: die flieger fliegen hin+her, obwohl der nächste flughafen in einiger entfernung liegt (ergo, zumindest sind das keine linienmaschinen) und man kann zusehen wie sich ihre hinterlassenschaften (netzartig angelegte streifen) relativ zügig auffächern, bis nur noch ein weißern milchiger teppich übrigbleibt. sie fliegen nach getaner arbeit (vermutlich wenn die sprüh-tanks lehr sind) im minutentakt (kein witz!), sehr tief im landeanflug westlich richtung militärflughafen fürstenfeldbruck, anstatt noch höher richtung norden (flughafen freising) zu fliegen - linienmaschinen alle auf einmal? hmmm. schon seit vielen wochen: kaum tut sich auch noch so ein kleines blaues loch auf, ist min. 1 streifen drin.

    AntwortenLöschen
  4. wenn ich das schon wieder höre "verscwörungstheoretiker", da krieg ich wieder nen hals.
    die sollte bitte schön erklären wie sich "kondensstreifen" BITTE mehrere stunden am himmel halten können. solche schwachkopf berichterstattung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Physik und Chemie wohl nicht aufgepasst?

      Löschen
    2. na sicher, sonst würde wikipedia nicht das selbe sagen?!

      zitat wikipedia:
      "Kondensstreifen lösen sich innerhalb weniger Minuten auf"

      Löschen
    3. ... wenn man schon einen Satz aus Wikipedia zitiert, sollte man den Eintrag auch weiterlesem:

      Zitat Wikipedia:

      " Bei größerer Übersättigung der
      Umgebungsluft bleiben die
      Kondensstreifen längere Zeit bestehen. In
      großer Höhe sind Feuchten bis über
      200 % möglich. Die Menge des aus der
      Atmosphäre aufgenommenen
      Wasserdampfs kann dann den
      Triebwerksausstoß um einige
      Größenordnungen übersteigen. Die
      Lebensdauer kann mehrere Stunden
      betragen, in einem Fall war ein einzelner
      Kondensstreifen über 17 Stunden auf
      einem Satellitenbild zu erkennen.[1] Je
      nach anliegender Windscherung kann die
      Breite der Kondensstreifen auf über 20
      km anwachsen und sind dann nur noch
      schwer von natürlich gebildeten Cirren zu
      unterscheiden. In der Fachwelt wird dann
      von Kondensstreifen-Cirren gesprochen.
      Diese können über mehrere Tage am
      Himmel verbleiben.[2] Meist jedoch lösen
      sie sich durch großräumiges Absinken der
      Luft bald auf oder gehen durch
      großräumige Hebung in eine
      geschlossene Wolkendecke über."

      "

      Löschen
    4. http://www.dfrc.nasa.gov/Gallery/Photo/B-747/Medium/ECN-4242.jpg

      aber wie erklärt man dann bitte die kondensaustritte rechts und links (am äußeren ende) des flugzeuges?

      es wird mir allzu oft eine zu schnelle angebliche erklärung gebracht damit alles gut ist..... ich halte ebenfalls nix von verschwörungstheorien, doch wenn sie immer nur belächelt und klein geredet werden und ohne wirkliche substanz und dann noch alles so verdreht wird das alles gut ausschaut... dann stellt sich mir schon die frage... wieso ist das denn nötig?

      kondensstreifen bilden sich nicht unmittelbar hinter flugzeugen, sondern in einem gewissen abstand wo sie kondensieren und nicht direkt dahinter?!

      Löschen
    5. Wikipedia ist NICHT seroös sondern Teil des Systems. Siehe Su 25 im Fall von MH 017

      Löschen
  5. glückwunsch pro7! mission desinformation+verwirrung stiften geglückt.
    zumindest bei dem zwar leider (u.a. aufgrund des aluminiumanteils in den chemtrails) wachsenden, aber dennoch geringen anteil an komplett dementen menschen in der bevölkerung. die meißten anderen menschen egal wie inteligent, dürften sich nun die ein oder andere frage stellen, wenn sie aus dem fenster blicken, oder sie die ewig gleiche wetterkarte der letzten monate nochmal visuell revue passieren lassen.
    oder sie sind wenigsten etwas sensibilisiert worden (auch wenn möglicherweise gleichzeitig verwirrung in ihren köpfen einzug gehalten hat - diese wird neue fragen gebären!) :)

    AntwortenLöschen
  6. Deutliicher gehts wohl kaum:
    http://beforeitsnews.com/chemtrails/2014/08/they-are-killing-us-with-chemtrails-in-switzerland-2449244.html
    Bin mal gespannt, was der Dokumentarfilm bringt, wenn er fertig ist, sieht so aus, als wollten sie darin die Chemtrailsubstanzen mit einem Flieger in der Luft nachweisen.

    AntwortenLöschen
  7. Ein Anfang wäre auch einfach nicht zu fliegen....

    AntwortenLöschen
  8. Warum nur haben wir so sehr verlernt, unseren eigenen Augen zu trauen? Ich bin 60 Jahre alt und kenne noch die quietschblauen Himmel meiner Kindertage und Jugendzeit. Wir "entdeckten" damals die extrem seltenen und immer kurzen Kondensstreifen, die wie Sternschnuppen hinter den Flugzeugen hingen, sich jedoch für unsere neugierigen Augen viel zu schnell auflösten.
    Heute weiss ich um die komplexen Bedingungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit), die für eine echte Kondensation notwendig sind und dass sie daher eher selten sind.
    Anstatt uns immer wieder zu rechtfertigen und irgendetwas zu beweisen, lasst uns zurückfinden zu unserer eigenen Wahrnehmung !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich Ihnen voll zustimmen, wir müssen wieder lernen, unserer eigenen Wahrnehmung zu vertrauen. Ich wohne im Süden und habe einen weiten Blick über den Himmel. Seit Jahren beobachte ich diese Streifen, die sich wabernd immer mehr verbreitern und irgendwann zu einer grauen Schicht verschmelzen. SO sahen in meiner Kindheit die Kondensstreifen nicht aus!

      Löschen
  9. Manchmal habe ich das Gefühl mr.flare, du hältst denen die Stange.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich halte niemandem irgend eine Strange - Wir sind hier ja nicht beim Table Dance :-) Spass beiseite.

      Ich habe oft genug geschrieben das ich überzeugt bin, dass es Chemtrails gibt. Darüber muss nicht diskutiert werden.

      Ich bin aber auch überzeugt, dass viele Fanatiker das Thema übertreiben. Und wenn viele schreiben das der Himmel nicht mehr blau ist muss ich
      a) widersprechen, denn ich sehe sehr viel blauen Himmel
      b) muss man auch einmal überlegen wie sich die Umwelt und unser Verhalten geändert haben

      Wenn 60jährige scheiben, dass es früher so schöne seltene Kondensstreifen gegeben hat dann muss man sich auch einmal vor Augen halten wie stark der Flugverkehr zugenommen hat und was die Ursache dafür ist.

      Es sind nicht nur die Mallorcabomber sondern auch die die meinen im Januar Erdbeeren essen zu müssen ohne zu fragen woher die kommen.

      Das Thema ist sehr komplex aber leider wird von den Medien die Berichterstattung stümperhaft betrieben aber die Chemtrailfanatiker machen es leider nicht besser und sich deshalb auch leider ebenso glaubwürdig wie die Presse. - Und wenn ich mir die masse an gefakten Bildern im Netz ansehe wird mir schlecht - nochmal ich glaube Chemtrails ist ein Thema aber nicht in dem Maße wie es gehypt wird

      Löschen
    2. Ich reise Beruflich bedingt sehr viel...leider leider finden die Chemtrails meistens nur über Ballungsgebiete statt...Berlin wird z.B täglich besprüht...während irgendwo in Brandenburg gar nicht...das ist die traurige Wahrheit...

      Löschen
    3. ...kann ich, was Berlin betrifft, zu 100% bestätigen.
      Ich lebe in Berlin und kann nur sagen, wenn es einen längeren Zeitraum gibt, an dem wirklich nicht gesprüht wird, dann sind es höchstens zwei Tage. An den Tagen danach lässt sich meist eine sehr deutliche Zunahme der Sprüherei beobachten.

      Alles Liebe
      Petra

      Löschen
  10. ....wie alles begann -:)

    http://m.youtube.com/watch?v=pllRW9wETzw
    Leonis

    AntwortenLöschen
  11. Danke an alle Kommentatoren für die aufschlussreichen Links, die zeigen, dass ehemals Involvierte nun immer mehr mutig mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit gehen und "auspacken"- sogenannte Verschwörungstheorien, die sich mehr und mehr als reine VerschwörungsBEOBACHTUNGEN entpuppen!

    Kürzlich hat mir jemand, den ich für die Sprüherei am Himmel sensibilisiert hatte, ein DIN-A4-Foto von einer Kreuzfahrt über der Nordsee mitgebracht, welche er nun noch einmal ganz aufmerksam angeschaut hatte- ein Chemtrail-Himmel, in allerbester Fotoqualität.
    Das Bild war von 2008.

    Dieses, bisher mit allen Mitteln geheimgehaltene, milliarden-fressende, militärische Manipulations- und Machtprojekt, dieser unglaubliche Verrat an unserem Himmel, der Erde und der Menschheit, läuft ja bereits schon über Jahre, ohne, dass sich je jemand dagegen zur Wehr gesetzt hat.


    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beste Aufklärung, und jemand, der sich sehr wohl zur Wehr setzt:
      http://www.chemtrail.de/

      Löschen
  12. ...einfach mal Chemtrails auf Google Bilder eingeben, hier kann man sehr gut sehen wie die Flugzeuge mit den Chemiefässer bestückt sind...

    lg katze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ballasttanks, die fälschlicherweise als "Chemiefässer" betitelt werden... :o)

      Gruß,

      Kai

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen