6. Mai 2014

Frauen im Wald - Mein Weg zurück zur Natur

Ich finde, es kann nicht genügend Menschen geben, die wieder Stück für Stück an und in die Natur zurück geführt werden. Das geht natürlich nicht mit penetranten Kommentaren, sondern nur durch das schmackhaft machen von eigenem ErLEBEN. Und daß es dafür nun auch ein Spezialangebot nur für Frauen gibt, finde ich gut und richtig. Auch mal ohne die Typen die immer nur die dicksten ruckSÄCKE schleppen! - Also, raus und eintauchen in die Natur! 

Gastbeitrag: Eigentlich war es „purer Zufall“, als ich vor 3 Jahren von einer neuen Zusatz-Ausbildung für Erzieher erfuhr. Die Ausbildung zum Natur- und Erlebnisguide hörte sich so interessant an, dass ich mich kurzentschlossen als „Berufsfremde“ sofort angemeldet habe. Während der einjährigen Fortbildung habe ich unglaublich viel gelernt und besondere Erfahrungen gemacht. Zu jeder Jahreszeit fanden Kurse in verschiedenen Erlebnisfeldern statt, wie Wald, Bogenbau, Höhle, Iglubau, Wasser und Bouldern.

Meine hierbei gewonnene Freude an der Natur, insbesondere im Wald, und meine erlernten Fähigkeiten, möchte ich nun in meinen eigenen Outdoorwochenenden im Wald mit anderen Frauen teilen. Mit großer Freude möchte ich das weitergeben, was ich selber in der Natur empfinde und was sie mir gibt.

Was machen wir im Wald?
Wir werden als Team draußen in der Natur zusammen
sein. So machen wir viele neue positive Erfahrungen im Miteinander und haben jede Menge Spaß. Als Highlight werden wir gemeinsam die Nacht im Biwak unter freiem
Sternenhimmel verbringen. Neben einigen sportlichen Aktivitäten wie Baumklettern, Slacklining, Wandern und Bouldern lernen wir, uns mit Karte und Kompass zu orientieren und ein Lagerfeuer ohne Feuerzeug und Streichholz zu entfachen. Kräuter bestimmen und sammeln für ein schmackhaftes Abendessen am Lagerfeuer darf natürlich auch nicht fehlen.
Was bleibt sind viele schöne Erinnerungen und die Begeisterung, die Lust auf mehr Natur macht! Gestärkt und selbstbewusst kommen wir nach Hause und nehmen ein Stück Natur mit uns in unseren Alltag hinein.

Lust bekommen? Kommt mit!
Im Mai und Juni habe ich noch ein paar wenige Plätze in meinem Womens Camp frei! Hier ist der Link zu meiner Homepage www.naturfachfrau.de Dort gibt es auch ein Kontaktformular zur Anmeldung. Weitere Fotos und News findet ihr auf
Facebook: https://www.facebook.com/Naturfachfrau

Ich freue mich auf ein erlebnisreiches und spannendes Jahr mit naturbegeisterten Kursteilnehmerinnen! 
Herzliche Grüße 
Cathrin

Kommentare:

  1. Wenn NATUR noch NATUR wäre................

    AntwortenLöschen
  2. Nun, das ist genau das was sich jetzt fortsetzT, zum Schaden der Natur: Camper; Camper, Mountenbaiker, Geländeautofahrer...! Warum läßt ihr dummen Menschen den Wald und den Tieren, deren Lebensraum immer kleiner wird, nicht einfach in RUHE??!!! Oder gefällt es euch, wenn jemand ständig in eurem Garten oder Haus, Wohnung ist???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und für das Haus in dem DU wohnst wurde keine Natur zerstört?
      Mal drüber nachdenken ;-)
      Und nicht jeder, der sich in der Natur bewegt schadet dieser!
      Ich freu mich übrigens auf das WE mit Cathrin!
      lg
      Dagmar


      Löschen
    2. Dagmar, ein solcher - nur bis zur Glasscheibe des Aquariums gedachter - Kommentar kann nur von NATOS kommen welcher/welche sich nur nicht mehr zu erkennen gibt.

      Es ist nur als Provokation gedacht ohne jegliche Grundlage und ohne Eigenverantwortung. Geschrieben von einem Wesen, das nicht erkennen kann, dass der mensch teil der natur ist.

      Zudem habe ich in meinem Garten und haus ständig viele Gäste (andere Lebewesen) die dort geschützt werden so gut ich kann und die sind mir willkommen.

      Der Anonyme Schreiberling denkt leider nur von 12 bis Mittag und vergisst dabei dass durch seine bloße Anwesenheit auf diesem Planeten er minütlich viele kleinstlebewesen tötet ohne sich dessen bewusst zu sein. Er bewegt sich wahrscheinlich in einer Stadt, die riesige Bereich der Natur zerstört hat und fährt vielleicht mit einem ruhigen Gewissen im Bus für 50 Fahrgäste mit 2 weiteren Mitfahrern und verpestet damit mehr die Umwelt als ein Auto dass mit 30 über eine nicht asphaltierte Strasse fährt.

      Ganz abgesehen von 6-10 Frauen die sich in die Natur begeben um zu lernen wie man darin lebt und sich zurecht findet.
      Einfach sowas ignorieren und freut Euch auf eure Tour mit Cathrin :-)

      Löschen
  3. Wozu braucht man eigentlich Pfeil und Bogen in der Wildnis?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um ein friedliches Tier zu erlegen, wenn dem Camper das Dosenfutter ausgegangen ist.

      Löschen
    2. Dazu muß man auch noch erwähne, daß ein erlegtes Tier auch nicht mehr gesunde Nahrung ist, bei den vielen Pestiziden die täglich gesprüht werden.

      Löschen
  4. Das klingt nach einem einmaligen Erlebnis!
    Tolle Idee, Cathrin.

    Lustige Kommentare, übrigens. Sehr amüsant.
    Im ersten Moment dachte ich wirklich, die seien ernst gemeint!!! ;-)

    LG
    Stefan

    AntwortenLöschen
  5. hey anonym,
    am bessten alle menschen begehen sofort selbstmord!
    dann kann sich die natur auf diesem wunderbaren planeten frei und ungestört entfalten,
    nicht war anonym? das würde dir doch gefallen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Menschheit macht bereits seit längerem Selbstmord, indem sie die Natur zerstörrt. Ist dir wohl noch nicht aufgefallen. Naja, den meisten fällts ja auch nicht auf, bist also nicht alleine mit der Unaufmerksamkeit.

      Löschen
    2. ohh natos (die signatur in der schreibe ist unverkennbar) wärst du so naturverbunden wie du immer nur tust, wüsstest du dass man meist etwas viel besser schützen kann wenn man es kennt und erlebt hat. Deashalb tun die Damen wenn sie 2 tage in die natur gehen und darin leben mehr für den naturerhalt als du vielleicht im ganzen jahr - denn ausser provokativen ansagen die NICHTS beWIRKen kommt ja leider nichts - heisse luft, und die hilft der natur auch nichts.

      Löschen
    3. Woher weißt du, daß ich so naturverbunden bin?
      Was ist eigentlich naturverbunden?
      Was "erhalten" den die Damen in der Natur? Weiber quatschen sehr viel, das sollte man zumindest im Wald vermeiden. Der Wald braucht Ruhe.

      Löschen
  6. Ich glaube nicht,daß alle Menschen selbstmord machen möchten. Es werden zwar immer mehr, aber ein paar Vernünftige laufen ja auch noch herum.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen