4. Dezember 2013

Unsere Sonne. Sie geht AUF und sie geht UNTER.

Sonnenuntergang A9 Nürnberg - München (Handyfoto bei 190km/h)
Immer wieder sind wir fasziniert von der Sonne. Das Licht in den frühen Morgenstunden und den Abendstunden ist einzigartig. Die Stimmung ist meist emotional, manchmal bewegend. 

Ob auf der Autobahn, in der Wüste oder am Meer, habe ich etliche spontane Fotos von unserer Sonne gemacht, die ich nun Stück für Stück einmal pro Woche hier veröffentliche. Einfach nur zum ansehen.

Kommentare:

  1. Danke Jürgen für dieses schöne Sonnenbild, ich freue mich auf weitere Fotos von Dir.
    Viele Grüße Shaina

    AntwortenLöschen
  2. sag mal, funktioniert die suche hier nicht im blog. oder mache ich was falsch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Funktioniert einwandfrei, linke ganz oben oder rechts oben unter der übersetzung

      Löschen
  3. "(Handyfoto bei 190km/h)"

    Ich möchte Sie ja nicht maßregeln Herr Schmidt aber es ist 1. Verboten währen der Fahrt das Handy zu benutzen geschweige denn ein Foto bei 190km/h zu machen und 2. gefährden Sie SICH und ANDERE Verkehrsteilnehmer dadurch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) wenn sie mich nicht maßREGELN möchten, warum tun sie es dann? :-)
      Kann sein, dass es verboten ist, aber vielleicht habe ich es ja mit einem Fotoapparat gemacht, dann wäre es ja nicht verboten. Sicher ist, ich habe es falsch beschrieben, denn ich benutze ja seit langem kein Handy mehr sondern einen blackberry (Smartphone) :-) wäre das denn auch verboten?

      Zudem würde ich nie mich selbst gefährden und auch niemanden anderen, wären autos vor oder hinter mir, würde ich es lassen, aber vielleicht war es ja auch wirklich der Beifahrer?

      Löschen
    2. Ist doch völlig egal, bei welchem Tempo und von wem das Foto gemacht wurde. Es ist einfach wunderschön, DAS allein zählt! Freu mich schon auf die nächsten Bilder.

      Löschen
  4. Wer sagt denn das Jürgen das Foto gemacht hat.. es gibt doch auch Beifahrer.

    AntwortenLöschen
  5. oder er hats als Beifahrer gemacht... schonmal nachgedacht?

    AntwortenLöschen
  6. ...ist es nicht göttlich: da teilt ein mensch etwas zur freude des herzens aller. was passiert?
    irgendein "hirni" muss irgenwas zum zerstören = meckern haben... natürlich unter dem deckmantel von "gutmensch-denker"! da braucht der weltfrieden wohl noch ein wenig geduld?! danke für deine schöne idee unsere wundervolle sonne mit deinen bildern zu ehren und diese zu teilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, aber das ist ja eigentlich kein Problem, denn die Welt ist ja voll von Menschen die so denken und manchmal ist es ja gut wenn es solche "Aufpasser" gibt. ( zum Bsp. Wenn sie einen solchen Nachbar haben und jemand in ihr Haus einbrechen will) zudem ist es wohl eine deutsche Tugend immer andere maßregeln zu wollen (auch ich ertappe mich des öfteren) oft,al ist es gar nicht mal böse gemeint denn die Leute können gar nicht anders, auch wenn es noch so nervt :-)

      Sehen wir es als Hinweis, dass ich künftig nicht bei 200 fotografiere. Rauchen oder Zeitung lesen dürfte ich aber sicher :-)

      Löschen
  7. Jürgen, Du darfst machen was Du willst ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen