28. Oktober 2013

X-Ray Event exceeded X1 (R3)

X-ray Event exceeded X1 + weiterer M-Class Flare in den frühen Morgenstunden.
Begin Time: 2013 Oct 28 0141 UTC
Maximum Time: 2013 Oct 28 0203 UTC
End Time: 2013 Oct 28 0212 UTC
X-ray Class: X1.0
NOAA Scale: R3 - Strong
NOAA Space Weather Scale descriptions can be found at www.swpc.noaa.gov/



Today, 8 solar flares were observed:
Active region Begin, UT Max, UT End, UT
Flare of class C3.5 1875 01:25:00 01:30:00 01:36:00
Flare of class X1.0 1875 01:41:00 02:03:00 02:12:00
Flare of class M5.1 1875 04:32:00 04:41:00 04:46:00
Flare of class C5.2 1882 09:15:00 09:22:00 09:26:00
Flare of class M1.4 1877 11:32:00 11:53:00 12:39:00
Flare of class M2.8 1875 14:00:00 14:05:00 14:12:00
Flare of class M2.7 1882 14:46:00 15:01:00 15:04:00
Flare of class M4.4 0 15:07:00 15:15:00 15:21:00

Kommentare:

  1. Sehr schön. Es tut sich wieder etwas. Der Aetna hat einen neuen Paroxismus begonnen, und es stürmt heftig.............über die Auswirkungen des Taifuns Francesco auf Fukushima ist leider nichts zu finden, offenbar hat er sich wieder gelegt, aber auch dort wird es gewiss weitergehen, hoffentlich, im Dienste der WAHRHEIT........

    AntwortenLöschen
  2. Genauso wie Natos, Ihr könnt Euch die Hand reichen! Beide freut Ihr Euch schon auf den Untergang eines großen Teils der Menschheit, wünscht wohl vielen Tod und Verderben, nur um RECHT zu behalten.....
    Aber damit würde ich lieber vorsichtig sein, so etwas kommt oft wie ein Bumerang zum Aussender zurück! Uraltes Lebensgesetz !

    Surprise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt überhaupt nicht. Den Tod gibt es nicht, und ich wünsche niemandem etwas schlechtes, dieses war noch nie der Fall. Es geht um WAHRHEIT, um das WAHRE LEBEN. Dieses kann nur in der WAHREN WELT stattfinden, welche nicht diese ist, dieses ist eine falsche Welt, und ich für meinen Teil erhebe meine Stimme für alle Guten und Gerechten, Tiere und Pflanzen, Berge und Flüsse und Meere, und ermutige sie, ihr unendliches Leid zum Ausdruck zu bringen, und möge GOTT allen anderen Gerechtigkeit widerfahren lassen. AMEN.

      Löschen
    2. Theresa, mit solchen Aussagen dass es den tod nicht gibt wäre ich vorsichtig. Viele Menschen die von uns gegangen sind, könnten da anderer Meinung sein wenn wir sie fragen könnten. Ich habe heute abend auf der Landstrasse leider einen Frosch überfahren und der war eindeutig tot!!

      Welchen Gott meinst Du? der, der hier zusieht wie sich alle Lebenwesen zerstören?

      Löschen
    3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. Tschuldigung, das passt nicht in diesen Plog aber diese frau mit ihrem religiösen Wahnsinn geht sicher nicht nur mir auf die Nerven,
      Gruß Teddy

      Löschen
    5. Teddy, wenn Du an den Tod glaubst, dann ist das OK. Niemand wird Dir das Gegenteil beweisen können oder wollen. Dass kann eben jeder nur für sich selbst herausfinden. Alles andere ist eben nur glaube...

      Du hast sicher schlimmes erlebt, aber Theresa ist da nicht im geringsten dran beteiligt. Merkst Du selber garnicht, dass Du voller Wut und Trauer steckst, die Du, wahrscheinlich unbewusst, auf andere projezierst. Ich kann Dir nur raten, dieses Problem in Dir aufzulösen, Notfalls auch mit professioneller Hilfe. Nimm Dir Zeit dafür, denn was Du hier schreibst klingt nicht gesund...

      Ich will damit nicht sagen, dass mir alles gefällt was und wie Theresa hier schreibt, aber Deine Beschimpfung und die dahinterliegende emotionale Welle empfand ich eindeutig zu heftig und ging mir zu weit.

      ich wünsche Dir alles Beste!
      Christian

      Löschen
    6. das mit dem religiösen Wahnsinn ist leider Programm von Religionen. Nirgendwo gibt es so viele "Schäfchen" die jeden Schwachsinn glauben die ihnen ihr Guru vorkaut.

      Nur so sind Kreuzzüge und Dschihad möglich. Aber es ist einfacher die eigene Verantwortung abzugeben und an einen Gott (wie immer der genannt wird) zu glauben der es einem wieder richtet.

      Ich kann Teddys Wut verstehen, denn neben dem Frosch von heute Abend habe ich ich ein Kind verloren dem es nach langen Leiden nicht gegönnt war älter als 6 jahre zu werden. Und es konnte NICHTS dafür.

      wenn es einen gott geben sollte, der das alles zulässt was hier auf der Erde abgeht, muss es ein Riesen Arschloch sein oder ein Funktionär der Kirche! ARMEN

      Löschen
    7. Ne nicht Armen, nicht Amen sonern Prost
      Teddy

      Löschen
    8. AHAAAAAAA
      Jetzt löscht man schon Kommentare!
      Na dann mach ich da auch mit,nur bin ich schneller, ist ja lustig!!!!!!
      Wie ist das mit Meinungsfreiheit MR.Flare?????
      GHOST

      Löschen
    9. Lieber Mr. Flare, es tut mir sehr leid, dass Sie ihr Kind nach langem Leiden verloren haben. War es ein Junge oder ein Mädchen? Ich wünsche Ihnen, dass Sie doch noch Vertrauen zu GOTT finden, das Vertrauen, dass es alles einen Sinn hat, und dass das BAND DER LIEBE stärker ist als der Tod, und dass auch das Leiden einen Sinn hat. Vielleicht kennen Sie den Film "Vom Winde verweht". Die letzte Szene zwischen Ashley und Melanie. Ich wünsche Ihnen, dass Sie Frieden in Ihrem Herzen finden, und den Blick über dieses materielle Dasein hinaus dorthin, wo es den Tod wirklich nicht mehr gibt. Wenn Sie meine Worte nicht hören mögen, dann sprechen Sie doch noch einmal mit ihrem Freund Dieter hierüber.

      Theresa.

      Löschen
    10. Danke, das ist ja nett gemeint, aber alles was mit Religionen zu tun hat, auch ihr Gott , lehne ich ab! Und als das Leiden eines Kleinkindes für einen Sinn haben soll entzieht sich jeglicher menschlichen Logik. Ich brauche auch erst recht keine filme um mit mir inszeniert zu kommen, das kann ich nur selbst und bin es längst.

      Die Gläubigen alle religiösen sollten mal ihren Verstand einsetzen um zu erkennen wozu sie von ihn Hirten missbraucht wurden und immer noch werden. Es ist eben eine scheinheilige Gesellschaft und wer das. Nicht erkennt rennt eben weiter in die Kirche oder wohin auch immer....

      Löschen
    11. Lieber Mr. Flare, dieses ist nicht richtig. Es gibt viele Scheinheilige, gerade unter den mächtigen Institutionen, da stimme ich zu. Ich spüre, dass Sie viele Verletzungen in sich tragen, wurden Sie als Kind vielleicht auch herumgeschoben und alleine gelassen? Oder mussten nur funktionieren? Der Verstand tut hier nichts, sondern nur GOTT selbst kann wirklich ALLES. Wer sich ihm öffnet, der kann Wunder erleben. Es sind alles Erfahrungen der SEELE, und diese lassen sich mit dem Verstand nicht fassen. So wie sich keine Wunder fassen lassen. Göttliche Führung zu spüren ist etwas unbeschreibliches, dieses hat mit dem Verstand nichts zu tun. Da steht jemand neben Ihnen, das ist keine Kirche, kein Guru, sondern das LEBEN selbst.

      Vielleicht schreiben Sie eine kleine Biographie über ihren Sohn oder ihre Tochter? Vielleicht wird Ihnen dann einiges bewusst? Vielleicht schreiben Sie dann auch noch etwas mehr? Vielleicht spüren Sie dann plötzlich etwas? Damit das BAND DER LIEBE nicht abreisst.

      Rennen kann jeder nur in sein eigenes HERZ. Dort wird er GOTT finden, wenn er es möchte. Vielleicht haben Sie es nur noch nicht richtig versucht.

      Ich wünsche es Ihnen von Herzen, lieber Mr. Flare.

      Theresa.

      Löschen
    12. Theresa, ist Ihnen schon mal in den Sinn gekommen, darüber nachzudenken, ob das, was Sie für richtig oder nicht richtig halten, von anderen Menschen ganz anders gesehen werden könnte? Ich vergesse das auch öfters einmal.

      Die Scheinheiligen stecken nicht nur in großen Institutionen, sondern sie sicn unter uns. Und besonders intensiv, je mehr die Leute so tun als ob!!

      Haben sie ferner schon einmal darüber nachgedacht, dass Ihre bloße Vermutungen zu meiner Person (was sie als spüren bezeichnen) eine extrem vermessene Position darstellt, die auf keinerlei Grundlagen und informationen beruht?

      Ich kann Ihnen eines versichern: ich trage weder viele Verletzungen in mir rum (wahrscheinlich weit unter dem Durchschnitt) noch wurde ich als Kind herumgeschoben oder alleine gelassen. noch musste ich nur funktionieren!

      Das sind so typische platte Aussagen die von vielen selbsternannten Esoterikberatern die mal den Klappentext eines Buches über Psychologie gelesen haben und dann versuchen anderen eine Beratung zu geben.

      Ganz übel für Menschen die sich dann danach richten. Und wenn Ihr gott alles kann, wie sie schreiben, frage ich mich, wieso er dann seinen hintern nicht bewegt?

      Damit Sie es bitte final begreifen: ich lehne Ihre Religion ebenso ab wie alle anderen Religionen und Glauben.

      Meine Intuition gepaart mit meinem klaren Verstand haben mich bisher brilliant durchs Leben geleitet. Ohne Pseudoberater. und ich bin gut damit gefahren.

      Die meisten "Wunder" übrigens lassen sich durch biophysik und biochemie und die universellen Gesetze übrigens brilliant erklären auch wenn es noch viele Dinge gibt die wir heute noch nicht erklären können. In meinem Leben ist jedoch kein Platz für einen (Aber)Glauben.Aber jeder soll an seine Götzen glauben wenn er will, solange ich damit nicht belästigt werde :-)

      Löschen
    13. Lieber Mr. Flare, ich habe keinen Klappentext irgendeines Buches über Psychologie gelesen. Mir liegt es auch fern andere zu beraten oder gar zu belästigen. Wenn Sie mit allem zufrieden sind, dann ist es ja in bester Ordnung, dann möge es so bleiben. Tut mir leid für die Worte. Sie kommen aus keinem Buch sondern aus dem Herzen. Alles Gute von Theresa.

      Löschen
  3. Surpreis, es geht nicht darum die Katastrophe herbei zu wünschen, denn in der leben wir bereits! Für viele von uns wird der gegenwärtige Zustand der Welt immer unerträglicher und es ist absehbar, dass etwas auf uns zukommt-nur keiner weiß wirklich was und wie es abläuft. Fukushima wird von und Menschen nicht mehr beherrscht und die Brennstäbe werden unter den jetzigen Voraussetzunen sich nicht geborgen werden können. Wer das glaubt, ist fern jeder Realität.So ist der Wunsch verständlich, dass endlich ein Schnitt, in welcher Form? kommt, denn so kann es nicht bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sicher, dass wir nicht in der Katastrophe leben, sondern erst in einer sehr sehr frühen Vorstufe der Unordnung. Der Mist beginnt gerade aus dem Kanal zu quillen aber noch hat kaum jemand realisiert dass unter dem Boden bereits alle rohe gebrochen sind und erst wenn der Kanaldeckel explodiert schauen alle hin.

      Dann erst rutschen wir ins Chaos und erst kann folgt die Katastrophe die in der Regel auch nur ein Teil überlebt. Es beginnt erst gerade!

      Löschen
    2. Danke für die Infos. Ich sehe das genau so. Schade finde ich es nur das manche Schreiber nur Schlaues von sich geben ohne auf Lösungen hinzuweisen. Ich meine damit die Weltuntergangspropheten und die Licht und Liebearbeiter.Mein Motto lautet:Sehen was ist, um sich dann anpassen zu können. Veränderungen und Untergänge von Kulturen hat es schon immer gegeben und wird es auch wieder geben. Trotzdem haben immer einige überlebt.Lg. Das Naturkind

      Löschen
  4. @Theresa Himmel:
    Wieso ist solch ein Wunsch verständlich? Zuallererst sind wir dazu aufgerufen, bei uns SELBST aufzuräumen. Wer diese Aufgabe nach außen transponiert, gleitet in Verurteilungen und Hass ab. Oder er macht sich etwas vor, in die Tiefe jedenfalls ist er nicht fähig zu denken.
    Die Katastrophen kommen auch ohne Dein Herbeisehnen, aber Du schädigst Dich selbst mit Deinem Warten und Hoffen darauf.

    Surprise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du verwechselst mich hier leider.

      Löschen
    2. Oh, Tut mir leiid !
      Aber Anonym 17.36 Uhr hörte sich irgendwie ähnlich an und kam gleich nach meinem Beitrag.

      Liebe "Anonymen", könnt Ihr Euch nicht irgendeinen Phantasienamen geben, das würde die Antworten sehr vereinfachen.
      LG von Surprise

      Löschen
    3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    6. Ich habe weder Laptop noch Webcam. Ehrlich gesagt habe ich auch keine Ahnung was Webcam ist.

      Löschen
    7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    8. Omar, ich kann leider nicht alle Kommentare bis ins Detail lesen, ebenso überprüfe ich keine iPad Adressen, um zu sehen zu wem die gehören könnte. Jetzt ist sie aber weg.

      Bitte nicht vergessen dass ich das alles so zwischendurch mache.

      Löschen
    9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  5. "Wenn Du im Loch sitzt, hör auf zu buddeln". Eigentlich sollte es auch in der Welt der Erfolgreichen und Systemgestopften genau darum gehen. Aufzuhören, sich immer tiefer in den selbsterzeugten Sumpf einzugraben. Aber genau das tun sie nicht, sie tun das Gegenteil - buddeln.

    Alternative Foren und Blogs sind für viele die einzige Möglichkeit, Informationen fernab des Mainstream zu bekommen und den Wunsch zu artikulieren, dass das System sich doch bitte aus sich heraus wandeln möge - zum Wohle aller, nicht zum Nutzen einiger Weniger. Den Gefallen tut uns das System aber nicht.

    Dass sich das System des goldenen Westens nicht von selbst wandelt, haben wir wohl alle kapiert. Demonstrieren geht keiner mehr - wer lässt sich schon gern von den Mächtigen und Gestopften verhöhnen. So werden die Naturkatastrophen zum letzten Hoffnungsschimmer, dass sich doch noch mal etwas ändert.

    Aber ob das nun etwas ist, was man sich wünschen sollte? Letztlich sind auch bei derartigen Szenarien auch immer wieder die im entscheiden Vorteil, die es jetzt auch schon sind. Und danach ... wird das System dann besser für alle? Oder quaken dann die ganzen Dumpfbirnen wieder nach mehr Überwachung, Sicherheit, Staatsmacht ...! Dann zieht die Bundesmutti die Gummistiefel an und alle sind entzückt von so viel Solidarität.

    Ein gutes Beispiel ist der Roman 'Blackout'. Stromausfall über Wochen, in allen Details recht schlüssig zuende gedacht. Aber was kommt am Ende heraus? Alles wird wieder so, wie es vorher war, nur auf niedrigerem Niveau. Während dessen haben alle Bonzen, Bosse und Beamten unglaubliche Privilegien, die sie jetzt auch schon haben.

    Worin liegt der Vorteil, wenn uns die Natur auf die Finger haut? Die Normalos verhungern, erfrieren oder gehen sich an die Gurgel, die Reichen und Systemverwöhnten sitzen in geheizten Bunkern.

    Schlechte Gedanken tun einem selbst nicht gut. Sie sind ein Boomerang. Sich Katastrophen zu wünschen, ist Ausdruck der eigenen Hilflosigkeit, der Ausweglosigkeit im derzeitigen Leben. Die Hoffnung, dass das Leben von außen geändert wird, scheint einen von der Notwendigkeit zu entbinden, selbst etwas zu ändern. Und ob das Resultat dann den eigenen Vorstellungen entspricht, sei dahingestellt. Ich glaube es eigentlich nicht!

    Gruß ... Paochui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paochui,in vielen punkten hast du Recht, in einem ganz besonders: es wird wie in Blackout beschrieben hinterher ähnlich wie vorher. auch die Serie Revolution in den USA siehe link zeigt es wieder.

      http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2013/09/revolution-neue-staffel-in-usa.html

      ja es wid sogar schlimmer. dennoch ist es kein grund nicht mehr zu tun und sich nicht aufzulehnen.

      Wer sich wehrt, der wird geehrt.
      Wer sich duckt , wird angespuckt!

      Löschen
    2. Hallo Jürgen, mal eine Frage, schon seit Freitag haben wir starke M - Klasse Flares, einen nach dem anderen, aber bis jetzt ist das Geomagnetische Feld absolut ruhig. Kannst du etwas dazu sagen? Wär super, denn es ist doch sonst so am zweiten Tag schon hier was angekommen, warum diesmal noch nicht, oder garnicht?
      Danke, und wie immer danke für deine unermüdliche Arbeit.
      Mirka

      Löschen
    3. Mirka, das liegt daran, dass einige der CMEs nicht zur Erde gerichtet waren siehe
      http://iswa.gsfc.nasa.gov:8080/IswaSystemWebApp/iSWACygnetStreamer?timestamp=2038-01-23+00%3A44%3A00&window=-1&cygnetId=261

      bei anderen wiederum die Sonntag hätten eintreffen sollen kann ich es mir auch nicht erklären

      Löschen
    4. ... Paochui, du weiß was du tun muss... wäre dich!

      Das gilt auch für alle die hier mitlesen und schreiben.
      Keine wird es für euch...


      LG Katze

      Löschen
  6. Ach so, eins habe ich noch vergessen: Katastrophen kommen, mit und ohne unsere Wünsche, ohne Erlaubnis der Regierenden. Klar, es gährt im Gulli und es ist nur eine Frage der Zeit, wann der Deckel abhebt und es anfängt zu stinken und zu spritzen.

    Die Frage ist, ob der Wunsch danach der konstruktivste Weg ist, damit umzugehen.

    Gruß ... Paochui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Paochui
      Du sprichst mir aus dem Herzen!
      Vielfach kommt der Wunsch nach Katastrophen auch aus einer gewissen Langeweile oder, wie Du auch schon schreibst, der Hilflosigkeit, selbst etwas in seinem Leben zu verändern.
      Dann allerdings wünscht man sich die Katastrophen insgeheim weit, weit entfernt ...
      LG von Surprise

      Löschen
    2. Ne die Katasrophe ist schon da, wird nur noch schlimmer, aber keiner oder wenige sehen es.
      Gruß Teddy

      Löschen
  7. Übrigens Mr. Flare mach weiter so, die meisten sind dir dankbar wie ich.
    Gruß Teddy

    AntwortenLöschen
  8. Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!
    Herrrrrrrrrrrrrlliiiichhhhhh!!!

    Ich war gerade nochmal auf dem dem Balkon und habe eine Photonendusche genommen.
    Oder wie genau heißen jetzt die Dinger so, die da durch mich durch schießen?
    Dazu muss ich wohl auch nicht wirklich auf den Balkon, oder?
    Naja, kommt jedenfalls gut und sooo reinigend.... :)

    Klar, an die Stellen, da kommt kein Wasser hin ;D

    Reinigung, auf Geistiger Ebene nenne ich das! :D

    AntwortenLöschen
  9. Wie weiß keiner was ganau uns da genau trifft?
    so physikalisch meine ich?
    Kann doch nicht sein???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja scheint so, alle reden über ein Thema und keiner hat ne Ahnung worum es geht. Wäre ja nix Neues ;D

      Löschen
    2. Habs nun selbst rausbekommen.

      "Der Sonnenwind besteht hauptsächlich aus Protonen und Elektronen sowie aus Heliumkernen (Alphateilchen); andere Atomkerne und nichtionisierte (elektrisch neutrale) Atome sind kaum enthalten, weshalb der Sonnenwind ein sogenanntes Plasma darstellt."

      Sag ich ja Photonen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die auch Materie ohne Probleme durchdringen. Oder weiß da hier jemand genaueres?
      Ach ja, ich vergas, hier weiß ja keiner was, wenn nciht gerade Dieter B. mitliest.. *gg

      Löschen
  10. ...es gibt hier ein paar die wissen schon worum es geht, aber die lässt man ja nicht reden, und wenn sie es doch tun werden sie für dumm verkauft, daher erleben und nachdenken ist der beste weg zum Erkenntnis.

    lg katze

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen