21. Mai 2013

"Der Wille ist da, nur das Fleisch ist faul"

Das war wieder einmal einer der Sprüche meiner Großmutter, der immer dann kam, wenn ich bemerkt hatte, etwas tun zu müssen, was dann aber von der Realität der Umsetzung starke Abweichungen zeigte. - Ist das die Natur des Menschen?

Ich denke ja, und die Bestätigung hat die Mehrzeit der Leser wieder selbst bewiesen und uns allen somit einen Spirgel vorgehalten. Anfang Mai hatte ich angeregt, dass jeder Leser pro Tag nur an 3 weitere Kontakte einen der Beiträge weiterleitet, mit der Aufforderung, dies gleich zu tun. Am 12. Mai ist darauf hin (so muss ich vermuten) die Anzahl der Lesezugriffe von ca. 12.000 pro Tag auf ca. 20.000 pro Tag gestiegen.


Ein grandioser Erfolg wie ich finde. Aber dann holt uns alle wieder die Realität oder was auch immer ein. Das Vergessen setzt ein, die Routine des Alltags schlägt wieder zu und alle Vorsätze verschwimmen im Alltag. Genau so wie es viele von uns kennen, wenn sie ihre Ernährung umstellen wollen oder das Rauchen aufgeben wollen. 

Der Wille ist da, nur das Fleisch ist faul!

Hatte meine Großmutter damit mehr RECHT als unf heute lieb ist? Ist es ein allgemeiner Trend, das wir sofort wieder in alte Muster verfallen? Ich glaube ja, denn die Statistiken (und ich glaube nur denen, die ich selbst gefälscht habe) sprechen eine klare Sprache!

Wenige Tage, nachdem Ihr liebe Leser die Anzahl der Leser von 12.000 auf 20.000 gepuscht habtr, sind wir, und das ist deutlich an der Grafik oben zu sehen, wieder auf ca. 12.000 zurück gefallen. Was zeigt und das?  Der Großteil der Leser, der sich fest etwas vorgenommen hatte, hat es nach wenigen Tagen schon wieder vergessen und ist in seinen alten Trott über gegangen.

Das dies das übliche Muster der "Massen" ist, wissen auch die Eliten und deshalb müssen die sich keine Sorgen machen, denn das Verhalten der Masse ist seit Jahretausenden kalkulierbar. So wie auch heute. 

Deshalb wird leider ein Bewusstseinswandel in der breiten Bevölkerung wohl doch ausbleiben. Es sei denn, wir durchbrechen unsere Grenzen und TUN was wir uns vorgenommen haben.  Aber es sieht nicht wirklich gut aus, denn immer wenn der Mensch was TUN soll bedeutet es leider bei vielen:  

 Der Wille ist da, nur das Fleisch ist faul!



www.carpe-tuo-solem.de

Kommentare:

  1. Ich möchte dich nicht entmutigen, aber ich tippe eher, dass der kurzeitige rapide Besucher-Anstieg mit den 4 X-Flares zu tun hat, die genau in diesen Zeitraum fielen. 13. bis 15. Mai. Danach ebbt der Besucherstrom langsam wieder ab.

    Zu deiner Aktion: Ich persönlich reagiere sehr allergisch auf "Weiterleitungs-Aufforderungen" in Mails etc. (das Wort "Spam" möchte ich eigentlich vermeiden, aber im Grunde ginge es in diese Richtung - ungefragte Infos, mit der Bitte, diese zu verbreiten) und weiß, dass es auch anderen so geht. Wenn ein Blog dauerhaft Qualität bietet, ist so etwas auch nicht nötig, weil es sich von selbst rumspricht. Davon abgesehen finde ich 300.000+ Besucher/Monat in diesem kurzem Zeitraum grandios. Es gibt nicht viele Blogs in diesem Bereich, die auch nur annähernd solche Zugriffszahlen erreichen.

    LG
    Omar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Flares haben sicher einen Beitrag dazu geleistet, leider ist es nicht auseinander zu halten,

      SPAM bedeutet massenmails an fremde Kontakte. 2-3 weiterleitungen an bekannte Kontakte sind kein SPAM und ja ich mag es auch nicht, aber es funktioniert ja auch mit katzenbildrrn und Bärchenfotos :-)

      Löschen
  2. Zur Statistik möchte ich mich nicht weiter äußern stimme aber Omar zu.
    Das Video spricht mir aus der Seele. Hier wurde in Worte gefasst was ich zwar auch schon seit langem so sehe aber nicht klar definieren konnte- Emotionale Bindung! Ja genau, das ist das Problem. Welches Kind lehnt sich schon gegen seine Eltern auf?
    Ich erinnere mich noch gut an meine Ohnmächtige Wut, wenn mein Vater Diskussionen über den Sinn von Regeln, Umgang mit anderen usw mit einer Bemerkung abbrach, die mich erst recht auf die Palme brachte. Er fragte moch ob ich tatsächlich den Zwergenaufstand probte. Ich sei zu jung, zu unerfahren, zu unreif um eine Ahnung vom Thema zu haben. Darüber könnten wir gerne in 10 Jahren reden aber nicht jetzt.
    Und das von ihm, wo wir über Politik, Religiion, mehr Taschengeld und ähnlichem durchaus mit ihm reden konnten. Diskutieren war erlaubt, doch man musste Fakten auf den Tisch bringen. Kam ich mit nachprüfbaren Fakten an ließ sich über alles reden.
    Ich erinnere mich an den Streit mit einem Lehrer, weil ich nicht einsah, das ich etwas, das man im Kopf rechnet auch noch aufschreiben soll. Wenn ich die Antwort weiß, wenn er mich fragt. Der Lehrer schickte den berühmten Blauen Brief und mein Vater ließ sich meinen Standpounkt erklären und beweisen. Danach bekam der Lehrer nicht nur seine Unterschrift, sondern ebenfalls einen Blauen Brief. Mein Vater gab mir Recht und teilte dies auch dem Lehrer mit.
    Heute weiß ich das meine ganze Familie aus Querköpfen besteht und jeder einzelne unangepasst ist. jeder einzeklne stelt von Kleinauf unbequeme Fragen und besteht auf Antwort.
    Es hat lange gedauert, bis mir klar wurde das andere Familien ganz anders funktionieren. An den Kindern sehe ich es immer wieder, soabald sie Teenager werden proben auch sie dan Aufstand. Bei ihnen muss der Samen für neues Denken gelegt werden. Sie lehnen sich doch schon oft auf. Wer fragt denn warum der Müll nicht richtig getrennt wurde oider das Essen nicht okay ist? Es sind die Kinder. Was sie brauchen ist jemand der zuhört und ihnen den Mut macht ihren Weg zu gehen. Jeder der Kinder hat kenn die Fragen: warum muss ich jeden Tag das und das machen? Warum nicht anders? So manche Warum-Frage ist genial. Mich regen sie immer zum Nachdenken und überprüfen der eigenen Vorstellungen an. Nur weil etwas schon immer so ist, getan wird oder wie auch immer. Muss es nicht so bleiben.
    Liebe Grüße Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Wenn jemand für die Flügelschläge aus der 5. Dimension, in dieser traumhaften Atmosphäre auf der Höhe mit Weitblick über die Vogesen, wo der wunderschöne Halbmond am Samstag glasklar zu sehen war, für die ich keinerlei Technik brauche sondern nur meine tief empfindende Seele, die sich mit dem ganzen Kosmos = Schönheit und Ordnung verbunden fühlt, und meine Stimme und den Rest des Körpers, den die Seele eigentlich schon lange verlassen hat, auch einmal etwas bewegen würde..........aber ich erhebe sie trotzdem, und die Fische und die Vögel teilen meine hohen Schwingungen:

    http://www.servimg.com/image_preview.php?i=51&u=18219496

    http://www.servimg.com/image_preview.php?i=52&u=18219496

    http://www.servimg.com/image_preview.php?i=53&u=18219496

    http://www.servimg.com/image_preview.php?i=54&u=18219496

    http://www.servimg.com/image_preview.php?i=55&u=18219496

    http://www.servimg.com/image_preview.php?i=56&u=18219496


    http://www.servimg.com/image_preview.php?i=57&u=18219496

    Nicht aufgeben.

    Gruss von

    engel99

    AntwortenLöschen
  4. P.S.:

    Ich korrigiere:

    Herzliche sonnige leuchtende Grüsse von

    engel99.

    AntwortenLöschen
  5. Ich schicke schon immer wieder Links an meine Freunde, aber nicht täglich, aber immer wieder und das mache ich nicht erst seit deinem Aufruf, das mache ich schon, seit ich hier lese ... ;)

    GLG S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiss dass es einzelne sind, was ich aber bezeichnend finde, dass es nicht wirklich mehr sind und wenn die lesezugriffe auf die 4 Flares zurückzuführen sind, bedeutet das aber, dass nur die, die es schon immer machen mitgemacht haben.

      Vielleicht sind aber auch die Leser zu intelligent dazu, vielleicht funktioniert das nur mit katzenbildern oder fetten Frauen, die sich am Sandstrand wälzen :-)

      Wie sich immer, vielleicht kommt ja doch noch Bewusstsein aus dem All oder der Sonne !

      Löschen
  6. Ich finde die Wortschöpfung Spirgel gar nicht schlecht...hat was von altem Lack ab und endlich in den Spiegel sehen ;o))
    @ engel99 deine Links verlangen einige downloads die mein rechner nicht zuläßt...
    schade sonnige Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Spirgel ist wieder hochintetessant, das ist wieder einmal eine iPad wortschoepfung die entstehen kann durch diese autovervollstaendigung :-) - lustig aber vieles bekommt seinen Sinn :-)

      Löschen
  7. Ich habe früher auch etliche Links zur "Situation hier und weltweit" verschickt und bin damit fast immer auf Desinteresse und sogar Überdruß & Unmut gestoßen.

    Es hat meiner Meinung nach wirklich wenig Sinn, denn Jeder lebt in seiner eigenen Realität und wenn diese mich nicht von SELBST hinschubst gewisse Dinge anzusehen, werden die von mir ausgeblendet, auch wenn ich darauf hingewiesen werde.

    Und wenn mich dann "das Schicksal" hinschubst, finde ich alle notwendigen Informationen SELBST direkt vor meiner Nase und erst dann werden sie für mich glaubhaft.

    LG von Kat

    AntwortenLöschen
  8. danke mr flare für das video ...empfinde ich als mega-genial!!...danke für deinen unermüdlichen einsatz...für alles eben, was ich hier aufnehmen,verstehen (be-greifen) und weitergeben darf und kann!
    habe mein umfeld schon immer auf diese seite aufmerksam gemacht...viele lesen regelmäßig...werde nun nochmal aus dem a**** kommen und ganz gezielt weitergeben...
    das vid hat mich (in meiner heutigen situation) so sehr ermutigt und auch mit meinen absoluten, waghalsigen alleingängen , einschließlich liebesentzug/verlust meiner ursprungsfamilie , wiedermal bestärkt, meine nun erwachsenen kids als die vorreiter der *denkenden deutschen* :-) anzusehen. (a bissel natürlich auch mit stolz...geb ich ehrlich zu :-)die kämpfe waren innerfamiliär sehr arg...eben inner* & tursprungsfamiliär...jetzt wirds endlich für mich inner* leichter...der manipulative bullshit wird eben immer offensichtlicher...
    danke!!
    gruß heike

    AntwortenLöschen
  9. Das Erwachen braucht seine Zeit. Auch das Erkennen und Umsetzen. Carpe tuo solem auf FB hatte heute Morgen ganze 11 likes... Aufmerksame Menschen gibts zum Glück nicht nur online... Jedermann und jedefrau ist unterwegs. Der Weg und das Ziel ist verschieden

    Meine Sonne strahlt
    Zirkonia

    AntwortenLöschen
  10. Hier auch noch ein paar interessante Ansätze über tiefsitzende Verhaltensweisen. http://www.youtube.com/watch?v=LYyQ0yEz9dI

    AntwortenLöschen
  11. moin ihr alle,

    hoffe ihr hattet schöne pfingsttage, ich ja.

    ich glaube, daß bei den meisten noch nicht einmal der wille vorhanden ist, sondern angst etwas verändern zu müssen wenn sie wüßten was so vor sich geht.ich spreche mit vielen menschen über die themen, mittlerweile ganz vorsichtig, ein kleiner hinweis, eine frage und schon kann ich einsteigen oder es sein lassen, und es gibt einfache themen, z.b. salz, mikrowelle, flour, wasser, impfen etc.. eine antwort die ich zum thema mikrowelle bekam war, "wenn ich das lese dann werde ich sie bestimmt nicht mehr haben wollen, ich will sie aber weiterbenutzen, ist so bequem". meiner schwester (bioladen) habe ich ständig in den ohren gelegen sie möge sich doch einen wasseraktivator anschaffen. es hat über drei jahre gedauert und dann hat sie das ganze paket fürs haus genommen, hat mich gefreut.auf meine flyer, in einschlägigen geschäften ausgelegt, habe ich nicht eine einzige rückmeldung in ca. 9 jahren bekommen. ein freund, wir sehen uns fast täglich und wir sprechen über die themen, hat immer noch mikrowelle, billiges salz, weißen zucker, alle (4 personen) trinken cola satt u.s.w.. ich sehe viel leute, auch aus der spiriszene, die alle das gleiche oder änhliches tun, ich manchmal auch noch :-).man kann die menschen nur dort abholen wo sie stehen und nur mit dem wo ich stehe, ist der leidensdruck nicht groß genug, passiert garnichts. habe gelernt infos rauszugeben und abzuwarten was geschieht, rückmeldung ok, keine rückmeldung auch ok. ich kann nur bei mir selbst etwas ändern, ein beispiel sein, bin ich missionarisch unterwegs bekomme ich ablehnung zu spüren. den meisten gehts ums geld und nicht um gesundheit und schon garnicht ums persönliche wachstum. es ist auch schwierig das aufgebaute weltbild zu hinterfragen und ggf. umzuwerfen, da nützen die besten und liebevoll gemeinten infos nichts.auch ich gebe ungefragt keine links mehr weiter,glaube aber an den schneeballeffekt und an den hundertsten affen, erfahre das täglich und freue mich darüber ohne einen kommentar abzugeben, steter tropfen..... vor zwei jahren habe ich einen vortrag (esomesse) über -kinder zurück in die natur- gehalten, 4 leute wollten es wissen. der nächste vortrag war rappelvoll, auf meine frage kam die antwort, " du mußt über engel und kristalle sprechen, dann hast alle stühle besetzt", so ist das und darf sein. am 21.12. 2012 habe viele auf den weltuntergang gewartet und garnicht gemerkt das er schon lange geschieht, die persönliche welt geht unter, stück für stück, alles an was geglaubt wurde und wird geht unter wenn wir hinterfragen, wachwerden, jeder auf sein weise und zu seiner zeit. und so werde ich weiter mit den menschen reden und wen es interessiert tiefer informieren und ggf.links oder andere infos weitergeben.
    r.w.fassbinder hat den film "angst fressen seele auf" gedreht, ich glaube da ist was dran, helfen wir uns und unseren mitmenschen die angst zu überwinden und in die eigenliebe zu gehen, dann wird sich was verändern, bei mir funktionierts, stück für stück.

    ich wünsche allen wesen alles liebe,

    bernhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasser und Salz - Peter Ferreira - Teil 1
      http://www.youtube.com/watch?v=wK4bUcqQ62U

      Quantenmedizin – HydroResonanzTherapie.
      http://www.secret.tv/player_popup.php?id=4941460&movieid=4941675

      Löschen
    2. bernhard, ich kann dir nur beipflichten!

      Was ich bei mir selbst festgestellt habe ist ein Verständnis dafür, was in der "Prophezeihung der HOPI" beschrieben steht, was ich früher nie so recht kapieren wollte, sich aber immer mehr in mir verfestigt hat. "Lasst euch vom Fluss des Lebens tragen und haltet euch nicht an den Grashalmen des Ufers fest." Für mich war die Vorstellung in einem reißenden Fluss zu treiben mit Angst verbunden und dem Reflex, sich an einem scheinbar rettenden Grashalm festhalten zu wollen, um nicht unter zu gehen. Doch all diese Grashalme nahmen mir die Angst nicht, sondern schürten sie nur. Mittlerweile fühle ich mich voll und ganz in diesem reißenden Fluss und meine anfängliche Angst und der Versuch, sich an altem festzuhalten tritt immer mehr in den Hintergrund. Ja, der Fluss ist reißend, aber sich treiben zu lassen, lässt mich inzwischen gelassender sein, als der Drang, mich irgendwo festzuhalten, das mir noch mehr Angst macht und ich bin gespannt, was am Ende dieses Flusses auf mich wartet. Ich kann loslassen - und zwar mitlerweilen sehr vieles. Ich kann die Bedeutung dieses Teils der Prophezeihung nicht mit Worten erklären, ich erlebe es einfach und ich verstehe es in dem ich es erfahre ...

      Ich denke so entsteht auch Bewusstsein ... und so kann sich auch unser Bewusstsein verändern - wir müssen einfach nur offen dafür bleiben und nie die Hoffnung verlieren ...

      GLG S.

      Löschen
    3. "ist der leidensdruck nicht groß genug, passiert garnichts"

      Das ist der Punkt. Aus bloßer Erkenntnis heraus geschieht keine Veränderung. Schon gar nicht, wenn die Veränderung darin bestünde, etwas Bequemes aufzugeben. Stichwort: Komfortzone.

      Danke für deinen Bericht aus dem Leben, Bernhard. Sehr angenehm zu lesen!

      LG
      Omar

      Löschen
  12. Auch ich Kenne diesen Spruch von meiner Mutter in verständnisvoller Art Aber er lautet: "Der Geist ist willig und das Fleisch ist "schwach"
    "Faul" erregt entweder Widerstand in mir und ich muss mich dagegen verteidigen-kämpfen oder aber, je nach Kontext und meiner eigenen Situation, Schuldgefühl, ich bin nicht gut genug.

    "Schwach" ist neutral, schwach darf ich sein, wenn ich schwach bin darf ich Mitgefühl mit mir haben. Das kann ich annehmen und mich weiter fragen warum bin ich schwach .......
    Allein dieser Prozess der hier einsetzt wird mich meinem Tagesgeschehen immer wieder - mal mehr und mal weniger (ich darf ja schwach sein)- aufblitzen und so werde ich mich verändern.

    Und... wenn wir anerkennen, dass wir alle durch Felder miteinander Verbunden sind, und auch letztlich im morphogenetischen Feld, werden wir einen Dominoeffekt erreichen - unsere Mitmenschen.

    Es ist außerordentlich wichtig die Dinge im Außen zu erkennen, sie bewusst wahrzunehmen.
    Aber verändern werden wir nur etwas, wenn wir in uns selbst mit teifem VErständis und Mitgefühl für uns selbst die Ursache suchen. Und daraus folgt automatisch auch für unsere vielleicht manchmal umständehalber noch etwas schwächeren Mitmenschen Mitgefühl und Verständnis.
    Und nur so werden wir uns eine wunderbare Welt erschaffen, (Revolutionen und Aufstände, Kampf - im Außen - gab es blutige und friedlich in der Menschheitsgeschichte schon unzählige.)

    Wie wäre es wenn man uns Leser dieses Blogs dazu ermuntern würde, uns selbst anzunehmen mit all unseren Fehlern und Schwächen unseres "Fleisches", uns selbst dafür MITGEFÜHL und VERSTÄNDNIS zu zollen, uns SELBSTACHTEN und WERTSCHÄTZEN?

    Prozesse - Felder, die uns verbinden - Morphogenetisches Feld.........
    Vielleicht eine friedliche liebevolle Welt?

    In herzlicher Verbundenheit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessante Ansätze "gefällt mir".Eigentlich sind wir nicht wirklich "Faul",eher sehr Tuns geprägt,-also ein gut funktioniertes Zahnrad im System, und die Angst als Antriebskraft hinter all den Mechanismen. Es kann also nur hilfreich sein, wenn Sand ins Getriebe kommt, damit die Zahnräder mal still stehen.

      Löschen
    2. stimmt, so war das korrekt :-) aber wenn man mache Dinge überzieht werden sie wahrgenommen - von jedem eben anders :-)

      Löschen
  13. In meinen Augen ist so eine Aktion total Kontraproduktiv und ich denke es führt bei den Empfängern eher zu verdruss als dass sie sich dadurch öffnen und hinschauen. Wie wird wohl jemand reagieren, der sich nicht dafür interessiert und plötzlich pro Woche 2 mails von Dir bekommt, bei denen es nicht um irgendwelche kurzen Witze geht, sondern um Themen die viel Zeit kosten und die man mit Mühe und Not gerade noch unterdrücken kann. Die Menschen finden das garnicht toll und das muß man respektieren, finde ich. Jeder muß sein eigenes Tempo gehen dürfen.

    Wie kommst du auf die Idee, das man auf die Art irgendwen erreichen kann? Es ist doch eher das Gegenteil der Fall, da sie dann noch mehr Blockieren und von Deiner Sichtweise immer weniger hören wollen. Genau das will die Elite, du arbeitest ihr unbewusst zu, gibst ihr damit Energie ;) (auch wenn du das momenatn noch nicht glauben und verstehen magst)

    Ich habe früher auch an Bekannte mein neu entdecktes weiter gegeben und das kam alles andere als positiv an. Ich habe daraus gelernt, warum sollte ich damit weiter machen gegen den Willen des anderen? Das alles hat für mich wiedermal den faden Beigeschmack des "belehrens". Das ist nicht gut und vorallem viel zu aufdringlich ;) Wir müssen lernen, die anderen so zu nehmen wie sie sind und vorallem, so SEIN zu lassen wie sie sind.

    Ich halte es mittlerweile so, dass ich ausschließlich in persönlichen Gesprächen die Dinge weiter gebe, wo ich das Gefühl habe, der andere kommt damit klar und es ist ok für ihn. Sobald ich merke, dass jemand nicht damit klar kommt, höre ich einfach auf. Ich kann also individuelle reagieren, was mit Massen-Spam-Versand nicht möglich ist. Für mich ist das der einzig gangbare Weg...

    Liebe Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christian halloooo :-) doch nicht ständig an die 3 gleichen Leute den gleichen Käse senden :-)

      differenzieren. unterschiedliche Themen, mal da mal da wenn jemsnd sich absolut nicht für natur interesseirt und du weisst das, dann sende ihm doch den hier

      http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2012/07/ultimate-urban-playground-san-francisco.html

      Nicht immer frontal - oder einfach mal den Link senden und um deren meinung fragen.

      das das geht weiss ich, weil ich es schon tausendmal getan habe.... aber jeder bitte wie er will und ..... wie ers ich wohlfühlen kann.

      Ihr sollt ja nicht euren ganzen Freundeskreis vergrätzen :-)

      Löschen
    2. Die sind schon alle vergrätzt :-)) ... kleiner Scherz ;-)

      Löschen
    3. ok, ich muß jetzt mal kräftig über mich selbst lachen. Ein sehr gutes Beispiel für meine eigene subjektive Wahrnehmung/Blindheit. Erst nach deiner Antwort habe ich deine Message "Richtig" wahrgenommen.

      Zuvor habe ich den ursprünglichen Artikel, ohne ihn richtig zu lesen, in eine schön eingerichtete Schublade gelegt und geschlossen. Und dann als ich diesen neuen Artikel las, sofort die Schublade geöffnet und mich dessen Inhalt bedient *lach*

      OK, peinlich aber auch lustig :)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
    4. Christian glaube mir, das kenne auch ich nur zu gut :-) ca. 1x täglich :-)

      Löschen
  14. All die Komentare hier sind sehr sehr geistreich, was ich überaus schätze - das ist nicht auf allen Blogs so. Nun, was das Erwachen von uns Menschen betrifft, so meine ich, dass es zu Ereignissen kommen wird, wo wir Menschen erwachen werden MÜSSEN. Und diese Ereignisse werden bestimmt noch mehr augenöffnender sein, als sie jetzt ohnehin schon sind. Es ist so, wie bei jedem einzelnen Individuum: ...und wenn du nicht willig bist, so brauch ich Gewalt - soll heißen: ... und wenn du dich nicht zu ent-wickeln vermagst, so muss ich dich eben etwas unsanfter schupsen, hin zu deinem Glück. Es wird also noch viel heftiger kommen müssen. Nicht Jeder wird aber aufwachen und sozusagen gerettet werden können. Das ist eben der Lauf der dinge, welche wir akzeptieren müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Ende des Leids stehen Liebe und Mitgefühl
      http://www.youtube.com/watch?v=Qep4TexNYE8

      Löschen
    2. Super! Danke für den Link!
      Krishnamurti ist einfach toll!
      Leider nimmt sich kaum jemand dafür Zeit
      und nur die wenigstens verstehen was er sagt.

      Löschen
  15. Wer anderen noch helfen will, braucht selbst die meiste Hilfe!
    Man kann niemanden zwingen, wer wirklich sucht, der findet ganz einfach. Das Internet ist voll.

    Das wesentliche wurde schon vor über 2000 Jahre gesagt...

    Macht euch nicht verrückt und genießt das Leben. Angstfreiheit lernt niemand über Nacht...

    Kluecki

    PS: 300.000 Klicks ist seehr viel! Ich habe gerade mal 10% davon..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Furchtlosigkeit kommt dem Gottlichen sehr nahe!
      Daher halte ich auch überhaupt nichts von der Angstmacherei
      und dem GESCHÄFT MIT DER ANGST.
      Das kommt hier auch noch an! ;)

      LG

      Löschen
    2. Was meinen sie mit "Geschaeft mit der Angst " ?

      Irgendwie glaube immer noch einige dass damit ein Geschaeft zu machen ist.
      Leute, wenn es hier um ein Geschaeft ginge, hätte ich es bereits vor 2 Jahren aufgeben muessen.

      Bei einem Geschaeft laufen kosten gegen Einnahmen und irgendwann fragt dich das Finanzamt, wieso sind deine kosten höher als deine Einnahmen?

      Dann kann es ja nur ein Hobby sein! Ich glaube, viele von Eich wissen nicht was ein Geschäft ist.

      Wenn ein Arbeitnehmer ( und as sind sicher einige von euch) mehr bezahlt um jeden Tag zu seinem Job zu kommen als er verdient, ist das kein Geschaeft. Oder?

      Also: es geht hier nicht um Geschäfte.

      Löschen
    3. Mag sein das Du hier kein Geschäft machst, das vermag ich nicht zu beurteilen. Aber mehr oder weniger direkt unterstützt Du doch die, die ein Geschäft damit machen... oder?

      Löschen
    4. Es könnten auch Agenten dahinter stecken, die voll süchtig auf die totale Informationswahrnehmung sind bzw. die ja nur bei der Beschaffung und Auswertung von Informationen helfen (Wir wollen euch ja nur kennen lernen). Haha .. es kann sooo vieles verdrehtes dahinter stecken, das es jetzt den Rahmen hier völlig sprengen würde. Und trotzdem hilft es den Menschen, sich hier auszutauschen = zu verbinden. Und wenn einer was kaufen will, weil Ihm das soo sehr gefällt, dann liegt das in seiner Hand.

      Löschen
  16. Bewusstsein kommt nicht vom All oder der Sonne, es ist alles da, nur das Gehirn hat durch Jahrtausender länger Manipulation verlernt, dass Bewusstsein wahrzunehmen. Das Gehirn gehört trainiert in eine Richtung die dies fördert und nicht hemmt und das beginnt mit der Geburt, doch leider focieren wir durch unsere Ängste eine Richtung , die uns erblindet, anstatt uns öffnet. Solange das Fleisch uns lenkt und nicht unsere Intuition , wird es nur Schrittweise Veränderungen geben, bei denen die sich wieder finden und sich erkennen als ICH BIN alles liebe euch allen wünscht Lothar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon bricht auch Krishnamurti, folglisch die Einheit von "Ich" und "Du" ( = Das bist Du). Nur was ist ganz genau Intuition ? Ein innerlichen "Plan" dem man rufen hört, ein komisches Brauch gefühl, oder ein freies spontanes handeln ohne Verzerrung und Interpretation?

      Jahrtausender länger Manipulation? Warum diese "Manipulation" eigentlich .. hat man so viel Angst vor uns ? Und wer sind diese "Kontrolleure" .. nicht menschliche Wesen ?

      Lg

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen