4. Januar 2013

Pläne für Stromabschaltungen in Deutschland

Zitat FAZ  Was passiert, wenn es im Winter zu Stromengpässen kommt und die Versorger das Netz nicht stabilisieren können? Nach einem Plan von ENBW werden dann Verbraucher in einem rollierenden System stundenweise komplett vom Strom abgehängt.

Stromengpässe könnten in Zukunft gelegentlich auch zu Stromabschaltungen für alle Verbraucher führen. Jeweils eineinhalb Stunden wären dann jeweils genau definierte Regionen komplett vom Strom abgehängt. Danach gäbe es wieder 13,5 Stunden Strom, bevor eine abermalige Abschaltung vorgenommen würde, sagte Martin Konermann, Vorstandsmitglied der ENBW Regional AG während eines Journalisten-Workshops in Wendlingen. Den gesamten Artikel HIER weiterlesen
Ein Szenario, wie es sich noch vor Kurzem niemand vorstellen konnte, kann nun real werden und die deutsche Bevölkerung UND die Behörden sind auf NICHTS vorbereitet wie der 1stündige Stromausfall im November in München gezeigt hat. Oder haben Sie ein Backup System für Licht und zur Zubereitung ihrer Babynahrung? Oder lassen Sie den "Kleinen" dann Quaken bis der Strom wieder kommt? Interessante Variante für erziehende Väter: geben sie doch mal die Brust beim nächsten Stromausfall, dann lernt Ihr Nachwuchs schnell, daß das Leben aus Enttäuschungen bestehen kann. Spaß beiseite: Ein Stromausfall von nur einer Stunde kann viel Unruhe verursachen. Ein Stromausfall von 1-2 Tagen wird ein Chaos auslösen und für viele sehr sehr unangenehm werden. Ein Stromausfall von mehreren Wochen jedoch löst nach diversen Studien der letzten Monate eine nicht bewältigbare Katastrophe in Deutschland aus.
Zitat: "Bedenken Sie, dass ein Energieausfall über mehrere Wochen anhalten könnte." Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Was glauben Sie, ist wohl der Grund weshalb seit 2011 diverse Studien über die Folgen eines großflächigen und langanhaltenden Stromausfalls angefertigt werden und Forschungsprojekte aufgesetzt werden, die die Bevölkerung auf eine Eigenvorsorge vorbereiten sollen? Unsere Politiker tun nichts aus Jux und Dollerei. Es ist dabei übrigens völlig gleich was sie Ursache ist. Ob Energiewende, Währungskrise, Sonnenstrurm oder Wintersturm wie 2005 im Münsterland. Die Auswirkungen auf Sie und Ihre Familie sind fast identisch. Diese Maßnahmen weren zwar für diesen Winter noch nicht erwartet, abe man hatte auch das Erdbeben in Fukushima nicht erwartet. Wie glaubwürdig aber sind Auusagen von Enegieversorgern deren Hauptaufgabe als AG ist, Gewinne für die Aktionäre zu erwirtschaften?

Wer nicht vorbereitet ist, wird leiden müssen und das hat NICHTS mit den Mayas oder 2012 zu tun, sondern nur mit reinen Fakten, die jeder sehen könnte wenn er wollte. Gratis Infos zur Krisenvorsorge gibt es HIER Das Praxis Handbuch zur Krisenvorsorge, das in wenigen Wochen fertig sein wird folgt in Kürze.

Kommentare:

  1. So, so, da haben sie also mal so eben die Uralten Krisenpläne aus den 70ern hervorgekramt. Die einst wegen der Ölkrise erstellt wurden. Die sind jetzt über 30 Jahre alt und was haben sie aus der Ölkrise gelernt? Pläne aufstellen und vergessen!!

    Gibt es endlich die Wassernotreservebecken gleich neben jedem Atommeiler? Haben sie Notstromaggregate in ausreichender Größe daneben stehen mit ausreichend Diesel, um die Kühlung extern zu übernehmen? Meinetwegen auch mit Alternativ-Energie. Hat die schon mal einer gesehen? Damals hieß es wir wollen weg vom Öl - und wo sind wir heute?
    Wenn mich einer fragt haben wir 30 Jahre Entwicklungszeit verpennt. Denn es hat sich nichts zur Unabhängikeit hin geändert. Sämtliche Ansätze etwas zum positiven zu ändern wurde unterbunden. Auf die einfachste Art der Welt: Keine Forschungsgelder!!
    Versucht doch mal als Häuslebesitzer euer Heim autark zu bauen. Mit eigener Strom- und Wärmeerzeugung und noch schlimmer eigener Trinkwasserversorgung....
    Eine Baumarktreklame sagt: geht nicht, gibts nicht. Das ist schlicht falsch, das ist gelogen. Geht nicht, gibts reichlich.

    Doch wenn sie tatsächlich stundenweise den Strom abschalten, wacht auch das Couchpotato auf. Aus ists mit DSDS, Dschungelcamp usw. Noch nicht einmal das altbekannte Rauschen ist zu sehen. Dann wird es leise im Ländle. Man trifft wieder Leute auf der Straße die man seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Die gerade 10 Meter weiter wohnen. Auf dem Land wird es gleich leiser, in der Stadt einige Stunden später, wenn die letzte Autobatterie leer ist und die Hupe endgültig versagt.
    Probleme in Krankenhäusern und Altenheimen, Tode wegen ausgefallener Lebenserhaltungsmaschinerie? Null Problemo! Beides ist eh zu teuer und nicht finanzierbar.
    Auch wenn die Bild schreibt der Stromausfall hat unzählige Menschenleben gekostet, wir trauern.
    Diejenigen, die diese Pläne erst jetzt wieder aus dem Hut gezaubert haben denken nur an den Profit.
    Diese Leute sollten mal nach Dänemark zur Fortbildung. Oder falls dies nicht exotisch genug ist nach Island, dort gibt es auch noch Fortbildung in Finanzpolitik.
    Liebe Grüße Tamara

    AntwortenLöschen
  2. Diesen Mist mit Stromabschaltung gabs bereits vor 1989 in Ceauscheiskuhs Rumänien. Wir wissen wie das läuft. Mal sehen wie es hierzulande zu bewältigen ist...

    AntwortenLöschen
  3. Leute Leute, ENBW ist Betreiber von drei Atomkraftwerken. Dass die solche Pläne als Schreckgespenster aus dem Hut zaubern, sollte doch wohl jedem klar sein. Die wollen einfach ihre AKWS weiterbetreiben und die Botschaft lautet: "Mit der Energiewende ist die Versorgung unsicherer geworden, es kann jetzt sogar zu Abschaltungen kommen!" Das werden sie sicher auch noch das ein oder andere mal als Druckmittel einsetzen, aber sicher nicht im großen Maßstab. Und es hat auch nichts mit der Sonne o.ä. zu tun, sondern nur mit Taktik, um weiterhin maximale Profite machen zu können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. völlig richtig, jedoch vielleicht etwas zu einfach gesehen? Dieser Artikel hat ja auch nichts mit der sonne zu tun.

      Aber auch wenn Altmeier heute definitiv zusagt dass die Regierung dafür gesorgt habe dass kein Blackout dieses Jahr kommen solle, macht mich das besonders nervös :-) .....

      Löschen
    2. Wie meinen? Der Artikel mit dem Notfallplan von ENBW soll doch irgendwie aufrütteln, oder warum haben Sie ihn veröffentlicht? Solche Pläne von ENBW sind aber vor oben beschriebenem Hintergrund nicht ernstzunehmen bzw. gehört zur üblichen, seit der Energiewende kommunizierten, Businessstrategie. Nicht ich denke zu einfach, Sie denken zu - ja, was eigentlich? Wie nennt man das, wenn man Sachverhalte weglässt, die ein ganz anderes Bild ergeben? Vielleicht wussten Sie ja auch nicht, wer oder was ENBW ist? Oder welche Strategie sie verfolgen? Und dass sie mit allen Mitteln um ihr Überleben kämpfen? Dann zugeben und fertig!

      Das mit der Sonne war nur am Rande. Das geht auch aus dem Text hervor.

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen