28. Januar 2013

Nur so zum Thema "Was alles im Verborgenen läuft"

Berliner Kurier schreibt: Geheimtreffen bei Henkel - Die große Angst vorm Strom-Blackout

Berlin – Weil Wind und Sonne unseren hohen Strombedarf kaum decken können: Schnell könnte ein Strom-Blackout Berlin lähmen. Doch Boris Schucht, Chef des Netzbetreibers 50 Hertz (steuert die Stromversorgung Berlins), tut so, als gäbe es die Gefahr nicht. Aber die Wahrheit sieht anders aus. Auf einem Geheimtreffen mit Innensenator Frank Henkel (CDU) warnten Experten vor dem Ausnahmezustand für Berlin. - Fazit der Expertenrunde: >>> HIER weiterlesen

Kommentare:

  1. Ein längerer Stromausfall, einige Wochen lang währe sehr wichtig, damit die Menschheit endlich mal kapiert, was sie die ganze Zeit falsch macht. Freue mich richtg drauf. Wird aber leider nicht passieren.

    AntwortenLöschen
  2. "Wird aber leider nicht passieren."

    wer will das schon beurteilen können? Ein Beben von 9.0 hatte in japan auch niemand für Möglich gehalten. Und die Chancen für einen großen Stromausfall stehen weitaus besser !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und die Chancen für einen großen Stromausfall stehen weitaus besser", .....dann stehen ja auch die Chancen, daß die Menschheit über ihren technologischen Wahnsinn nachdenkt ganz gut.

      Löschen
    2. das wäre möglich, woe es immer dann nur noch ein Teil der Menschheit sein wird. ... und jeder für sich hofft, daß er dabi sein wird ....

      Das ist die Schattenseite wenn es dazu kommt. Und das, was dann kommt wünsche ich niemandem. auch nicht mir.

      Löschen
  3. Mir würde schon genügen wenn jede öffentliche Personen die Verantwortung für Menschen trägt, für jede öffentliche Lüge einen ganz kleinen Stromausfall hätte. Weniger als eine Minute. Diese Kleinigkeit aber SOFORT, noch am Mikrofon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) das wäre ein erster Ansatz

      Löschen
    2. Zitat:"Mir würde schon genügen wenn jede öffentliche Personen die Verantwortung für Menschen trägt,..."

      KEINE öffentliche Person trägt für UNS Verantwortung. NUR WIR SELBST. Die öffentlichen Personen stehlen uns unsere Identität und berauben uns unserer Freiheit! Und wenn für jede Lüge ein Stromausfall stehen würde, wäre es schon seit langem und für Millionen Jahre dunkel!!

      John

      Löschen
  4. Mein Kommentar hat nur was mit der Überschrift zu tun und fast nichtst mit Stromausfällen. Eine Sache die in Deutschland auch im Verborgenen läuft, über die man nur zufällig stolpert, wenn man weiß was aböaufen könnte und dann neugierig nachhakt.
    Mit Geo-fracking wird in Deutschland schon seit Jahren gearbeitet und die zuständigen Behörden wissen darum. Ein Eingriff in die Natur mit unkalkulierbaren Ergebnissen, die in Kauf genommen werden zum Wohle der Menschheit. Es geht um die Suche nach Gas und Öl, mit dem Risiko das Trinkwasser für sehr lange Zeit zu verseuchen.
    Wenn ihr euch schlau machen wollt über das was ich meine, dann merkt euch unbedingt Dienstag den 29.01.13 ab 20.15 vor. Sie bringen auf ARTE mehrere Beiträge zum Thema Umweltverschmutzung, speziell Trinkwasser durch die Suche nach Gas mithilfe des Geo-fracking. Ich kenne ein Video in dem aus dem gewöhnlichem Wasserhahn Feuer kommt, das war richtig erschreckend. Ich weiß aber nicht mehr ob sie dafür das Wasser angezündet haben oder es gleich brannte.
    Sie riskieren dabei auch ordentliche, weit über das normale Maß hinausgehende Erdbeben. Alles für Gas und Öl, wie entsetzlich. Alles um an Energie zu kommen.
    Und hier schließt sich der Kreis zum Thema Stromausfall, Gas und Öl wird auch zur Stromerzeugung benötigt. Fragt euch selbst, ob ihr bereit seid diesen Preis zu zahlen. Ich bin es nicht und arbeite in einer Bürgeraktion gegen Geo-fracking mit. In meiner Heimat will man damit anfangem, in einem Trinkwasser-Einzugsgebiet.
    Liebe Grüße Tamara


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tamara; du schreibst: "Alles um an Energie zu kommen."

      FALSCH, es gehtr den Unternehmen und Verantwortlichen nicht um Enegie, sondern um das Geld (Papier oder 0/I) das sich damit verdienen lässt.

      Ich weiss di meinst das sicher aber die menschen müssen auf die ursache geschubst werden :-)

      Löschen
  5. Tamara,
    auch das geht nur mit Widerstand der Bevölkerung. Ich wohne im Kurgebiet und es ging auch um das Trinkwasser-Einzugsgebiet.
    Wir haben Demo's gemacht, überall Plakate und mehrere Veranstaltungen mit Parteinenvertretern... und haben es geschafft!
    Es gilt zuallererst die Regierung zu zwingen das Bergbaurecht von anno Dunnemal zu verändern, weil nur das gilt und solange können weder Städte noch Gemeinden was dagegen tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. keine Angst mein lieber Anonym, das Bergamt kennt uns schon. Die Bürgerwehr steht bereit, das ist nicht das erste mal das wir einem derartigen Unternehmen an den Karren fahren. In unserer Region gibt es noch mehr Bodenschätze die sie interessieren und da kommen sie auch nicht so einfach dran.
      Anfang der 80er haben wir es geschafft dass das AKW-Würgassen nicht nur abgeschaltet sondern auch zurückgebaut werden musste. Noch sind wir genügend Querulanten.
      Tamara

      Löschen
    2. "Es gilt zuallererst die Regierung zu zwingen das Bergbaurecht von anno Dunnemal zu verändern, weil nur das gilt und solange können weder Städte noch Gemeinden was dagegen tun"......

      Ebenn das stimmt nicht, als erstes müssen Gemeinden und Städte etwas tun, nur dann werden die Regierungen etwas ändern müssen. Das Prinzip solcher Änderungen funktioniert nur von unten nach oben. Anders rum ist ja das Ergebniss was wier haben.

      Löschen
  6. Widerspruch ins sich zur Artikelübersicht:

    http://www.n-tv.de/politik/Kaltreserve-wird-angezapft-article10028086.html

    John

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...sorry, meinte natürlich "Artikelüberschrift" :-)
      insbesondere die Aussage zu Boris Schucht.

      John

      Löschen
    2. Haha das ist ja mal wieder geil. Aber Hauptsache möglichst martialische Artikel raushauen, die die Mär vom unmittelbar bevorstehenden Blackout unterstreichen :)

      "Insgesamt beurteilte die Bundesnetzagentur erst am Sonntag die Stromnetz-Lage als stabil und beherrschbar. Auch der Netzbetreiber 50Hertz sah keine erhöhten Risiken und sprach von einer verbesserten Lage als noch 2012."

      Löschen
    3. John ja leider wissen wir alle nicht mehr genau was nun stimmt. Wir alle wissen, daß die Stromkonzerne das Thema hochspielen um Geld zu schneiden. Allerdings wissen wir auch, dass die manuellen eingriffe in die nezte massiv zugenommen haben.

      Wel ich jedoch als allerletztem glaube, sind die Energiekonzerne die nur ein einziges Zierl haben müssen - Profit! Dafür werden deren Manager bezahlt sonst fliegen sie raus!

      Löschen
  7. Es wird hier immer noch ausgeblendet, dass die Energielobby ein massives Interesse daran hat, regenerative Energien in Misskredit zu bringen, damit sie weiter ihre AKWs betreiben können, die am meisten Gewinne einfahren. Zitat: „Die Wahrscheinlichkeit von Störungen steigt“, erklärt Henkels Staatssekretär Bernd Krömer. Ein Grund: erneuerbare Energien, so Hans-Liudger Dienel (TU Berlin). Wind- und Solarenergie, die als Ersatz für die geplante Abschaltung der Atomkraftwerke dienen soll, wird zum Problem.

    Dass die ganze Story auch als Propaganda zu betrachten ist, sollte man vor diesem Hintergrund zumindest in Erwägung ziehen. Warum wird das hier nicht getan?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. natürlich wird das in Erwägung gezogen - habe ich auch mehrfach geschrieben aber das ist für mich kein so starkes thema hier im Blog. Für die Energiewende gibt es massenhaft andere blogs.

      Klar ist das eine seite der Medaillie aber kein Grund zu gleuben daß deshalb ein Blackout nicht möglich ist. Wer oder was einen Stromausfall ausgelöst hat ist mir dann recht wurscht. - so slopp dahingeredet

      Löschen
  8. "Geheimtreffen bei Henkel - Die große Angst vorm Strom-Blackout"

    Wenn dieses Treffen so supergeheim war, warum äußern sich dann Teilnehmer dazu in der Presse und geben sogar das Fazit zum Besten? Das ist genau die Art Sensationsjournalismus, die kein Mensch braucht, weil er NUR der Meinungsmanipulation dient. 90% der Berliner-Kurier-Leser sind jetzt wahrscheinlich für Nichtabschaltung der AKWs und gegen regenerative Energien. Und "bald werden wieder viele schöne neue Villen entstehen" (Filmzitat aus "Syriana", im Zusammenhang mit Energiewirtschaft sehr empfehlenswerter Film) ;-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen