18. Dezember 2012

Pro und Contra: Weltuntergang am 21.12.2012 - Kommt der grosse Crash?

Hier nun die Aufzeichnung für alle die neugierig sind auf das, was wir gestern in Wien bei Puls4, einer Pro7/Sat1 Tocher, diskutiert hatten. Was dann so tatsächlich bei solchen "Diskussionen" abläuft und worauf es dabei wirklich ankommt werde ich vielleicht in den kommenden Tagen noch schreiben. Einiges ist nicht ganz so, wie es für den Zuschauer aussieht. Wer sich vorab informieren möchte, wie Fernsehen gemacht wird, sollte sich Free Rainer HIER andsehen.  HIER gehts zur Sendung in voller Länge

Kommentare:

  1. Das war teilweise eine typische Diskussion der jetzigen (alten) Zeit: Einige hören dem Andern gar nicht richtig zu, ziehen Aussagen mit falschen Tatsachen ins Lächerliche und lenken ab - nur sie haben die Wrisheit mit Löffeln gegessen - vor allem der Physiker macht sich lächerlich. Ich hoffe stark, dass gerade bei diesen starren Menschen sich in Kürze eine Aufweichung ihres Standpunkts zeigen wird und dass auch in ihrem Leben Veränderungen zu mehr Herz und Seele Einzug halten werden.

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Danke fürs Posten. Aber diese Stunde war nicht gut für mich, ich bin verärgert über die Ignoranz. Aber meine Verärgerung zeigt ja wohl schon eine zumindest leichte psychische Störung an, die sich am 22. wohl verschärfen wird. Bin sprachlos, aber was habe ich eigentlich erwartet, ist halt eine Talkshow...

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Dani und die Surferin, was Ihr aber nicht minbekommen habt, ist das, was bei einer solchen Quatschsendung tatsächlich hinter den Kulissen so abläuft und was einige der Menschen wirklich denken. Dann wärt ihr erst gefrustet :-) ich habe mich sehr zurückhalten müssen. Aber ich weidme dem Thema vielleicht noch einen eigenen Beitrag. wer jedoch den film Free Rainer gesehen hat, benötigt keine weiteren Infos mehr von mir. Fakt ist jedenfalls, daß dies meine letzte Sendung dieser Art war, denn aißer dem Sender und den Werbekunden hat diese Sendung (und alle ähnlichen) niemandem etwas gebracht. Es war völlig vergeudete Zeit und Energie. Aber was hätte ich denn erwarten sollen? Es war schliesslich die Tochtergesellschaft eines der Verblödungssender, die ich sonst immer anprangere!

    AntwortenLöschen
  4. Hab mir die Sendung auch angeschaut, diese Frau Kolm ist ja die Arroganz und Überheblichkeit in Person - und dabei sollte und wollte ich doch nicht werten und urteilen! Es fällt mir nur immer wieder auf, dass genau die Menschen, welche an den Wandel zum Guten aus tiefstem Herzen glauben auch die Menschen sind, die andere nicht ständig mit Kritik überhaufen und für ihr Andersdenken verurteilen. Menschen wie Frau Kolm jedoch, lassen nur ihre eigenen Überzeugungen und Werte gelten, alles andere ziehen sie ins Lächerliche. Bleibt zu hoffen, dass die Gute auch noch eines Tages aufwacht. Schicken wir ihr Licht und Liebe und hoffen, es kommt an.
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleiner Nachtrag: Natürlich ist das griechische Volk unterdrückt - so wie übrigens jedes Volk irgendwie unterdrückt ist. Das ist ja auch etwas, was wir uns vom Wandel erhoffen, dass dies in Zukunft nicht mehr so sein wird. Dass es kein Arm und Reich, keine Mächtigen und Unterdrückten mehr gibt - sondern dass wir alle als Gottes Kinder gleich behandelt werden. Wir wünschen uns keinen 3. Weltkrieg, wir wünschen uns Menschen, die aus Liebe handeln von Herzen und sich nicht vom Materialismus leiten lassen.
      Da immer mehr Menschen sich dies wünschen, glaube ich auch, dass eine reale Chance besteht, dass dieser Wandel auch erfolgen kann. Das Hayek Unternehmen und viele andere auch, werden dann wohl etwas weniger Gewinne schreiben und Tiere, welche genau wie wir Gottes Lebewesen mit einer Seele sind, werden nicht mehr einfach abgeknallt - so hoffe ich zumindest. In diesem Sinne allen einen schönen Tag.
      Anna

      Löschen

  5. Dank meiner apotropäischen Performance in Carcassonne am 20.12.2012 hat der Weltuntergang am 21. Dezember 2012 nicht stattgefunden:

    http://www.youtube.com/watch?v=T6UGAeSy-N0&feature=youtu.be

    http://www.youtube.com/watch?v=XlbCP92XMEM

    Wäre ich also nicht tags zuvor in Carcassonne gewesen und hätte die Ausserirdischen -- die schon auf der Höhe des Mondes waren und eben in Bugarach landen wollten --- vertrieben dank meiner Performance (im Kostüm des Mondgottes Men), so wäre jetzt die Welt nicht mehr da...

    Natürlich weiss immer noch niemand (und es wird wohl auch niemand anders ausser ich es je wissen…), dass ich die Welt gerettet habe – ausser die Leute, die mich in der Kathedrale und der Stadt von Carcassonne gesehen haben und der erste Journalist, der darüber berichtete (Alain Pignon):

    http://chroniquesdecarcassonne.midiblogs.com/archive/2012/12/20/happening-a-la-cite-de-carcassonne-avant-l-apocalyste.html

    Für mehr Informationen siehe: www.mapology.org/en/Apocalypse_2012

    Mit dieser Performance habe ich mehr als 3000 Jahre dieser messianisch-beschnitten-traumatisierten jüdisch-christlich-muslimisch-protestantisch-kapitalistisch-kommunistisch-Nazi-Hollywoodialen “Kultur” terminiert --- jetzt hat also die ultimative TRANSFORMATION begonnen….

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen