15. November 2012

Flächendeckender Stromausfall in München - München - sueddeutsche.de

Ampeln gingen aus, Fahrstühle blieben stecken: In der Münchner Innenstadt ist am Donnerstagmorgen in riesigen Teilen der Millionenstadt der Strom ausgefallen.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/viertel-im-dunkeln-flaechendeckender-stromausfall-in-muenchen-1.1523769

Wir fangen in München eben mal langsam an zu üben, erst ein paar Stunden, dann ein paar Wochen. Auch wenn ich einigen Stadtteilen seit wenigen Minuten offenbar ein flackernder Strom wieder da ist, dürfte das für alle, die noch im Aufzug stecken eine lehrreiche Erfahrung sein, die aber sicher in 14 Tagen oder früher vergessen ist. Ein guter Auftakt zur 6. Katnet Tagung, bei der ich heute bin, die sich schwerpunktmässig um die Verletzlichkeit unserer Gesellschaft bei Katastrophen dreht. 


Großer Stromausfall in München

München - Ausgefallene Ampeln, steckengebliebene Lifte: Am Donnerstagmorgen ist in zahlreichen Münchner Stadtvierteln der Strom ausgefallen. Der Donnerstagmorgen begann für viele Münchner mit einem Stromausfall und sorgte mit ausgefallenen Ampeln, steckengebliebenen Liften für Chaos. Betroffen waren bisherigen Erkenntnissen zufolge die Innenstadt, Lehel, Giesing, Sendling und Riem und somit beinahe die gesamte Landeshauptstadt. Quelle: http://www.tz-online.de/nachrichten/muenchen/stromausfall-muenchen-donnerstag-meta-2618315.html

Sie sind heute morgen auch im Dunkeln gesessen? Beim "Candlelight Breakfast" oder im U-Bahntunnel? Berichten Sie uns im Kommentar , wo Sie was im Münchner Stromausfall erlebt haben!

Kommentare:

  1. 8.50 Uhr: Autofahrer regeln den Verkehr selbst

    In der Innenstadt sind einige Ampelanlagen ausgefallen, so dass die Autofahrer per Handzeichen die Vorfahrt absprechen. Es finden sich so gut wie keine Polizisten, die an den betroffenen Kreuzungen den Verkehr regeln würden. Die meisten Ampelanlagen aber funktionieren. Viele Polizeiautos sind mit Blaulicht unterwegs.

    AntwortenLöschen
  2. 8.50 Uhr: Autofahrer regeln den Verkehr selbst

    In der Innenstadt sind einige Ampelanlagen ausgefallen, so dass die Autofahrer per Handzeichen die Vorfahrt absprechen. Es finden sich so gut wie keine Polizisten, die an den betroffenen Kreuzungen den Verkehr regeln würden. Die meisten Ampelanlagen aber funktionieren. Viele Polizeiautos sind mit Blaulicht unterwegs.

    AntwortenLöschen
  3. 10.15 Uhr: Zapfsäulen blockiert

    Café in der Innenstadt: "Der Stromausfall hat vor allem den Münchner Osten lahmgelegt”, sagt der Barkeeper. Er selbst hatte morgens keinen Strom, das Telefon, mit dem er sich wegen der Ausfälle von U- und S-Bahnen ein Taxi rufen, um pünktlich zur Arbeit zur kommen, blieb stumm. "Gott sei Dank hab ich auch ein Smartphone."

    In der Café-Bar trudeln Stammgäste ein, später als sonst, und erzählen die abenteuerlichsten Geschichten: "Wenigstens bin ich mit meinem Auto noch aus der Garage gekommen. Gleich, nachdem ich draußen war, ging das Tor nicht mehr." Ein paar Straßen weiter dann das nächste Problem: "Wegen des Stromausfalls waren auch die Zapfsäulen blockiert. Nichts ging mehr.”

    AntwortenLöschen
  4. 10.29 Uhr: Kommunikationschaos bei Stadtwerken

    Fast vier Stunden nach dem Stromausfall, sucht man auf der Internetseite der Stadtwerke München noch immer vergeblich noch Informationen. Unter "Aktuelles" rufen die Stadtwerke zur Teilnahmen an einem Gewinnspiel auf. Außerdem wird ein "Online-Energiesparberater" angepriesen. Wer Informationen möchte, muss auf den Twitter-Account der Stadtwerke zugreifen – hier wird man gut informiert.

    AntwortenLöschen
  5. Momentane stammen aus http://www.welt.de/regionales/muenchen/article111085733/Blackout-erwischt-Millionenmetropole-Muenchen-eiskalt.html

    AntwortenLöschen
  6. Die Münchner Feuerwehr sagte, es komme seit etwa 7.00 Uhr zu zahllosen Einsätzen. Unter anderem seien Menschen in Aufzügen steckengeblieben und mussten befreit werden. Außerdem seien durch den Stromausfall Brandmelder angesprungen und hätten Fehlalarme ausgelöst.

    Die Berufsfeuerwehr hatte so gut wie alle Kräfte im Einsatz. Sie war bei insgesamt 50 Einsätzen zugegen. Bei 25 Einsätzen befreiten die Feuerwehrleute Menschen aus Aufzügen. Einmal musste sie einen Mann aus einer Tankstelle holen, weil die elektrische Tür nicht aufging. Auch ging ein Notruf einer Pflegeeinrichtung ein, weil vier Beatmungsplätze plötzlich ausfielen. Dort sei aber umgehend wieder der Strom zurückgekommen, sagte ein Sprecher der Münchner Berufsfeuerwehr.
    Quelle http://www.welt.de/regionales/muenchen/article111085733/Blackout-erwischt-Millionenmetropole-Muenchen-eiskalt.html

    AntwortenLöschen

  7. Ich lese gerade den Roman "BLACKOUT" von Marc Elsberg.Dann dazu so eine Meldung heute morgen...so schnell kann es gehen.Das Buch zu lesen, kann ich jedem nur empfehlen!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen

  8. In München alles schwarz - davon träumt die CSU. #Stromausfall
    alf frommer

    AntwortenLöschen
  9. Wer sich nicht vorstellen kan, was nach Tagen oder gar Wochen Stromausfall passiert, empfehle ich beide Bücher, Blackout und EMP - siehe Seitenleiste.

    AntwortenLöschen
  10. Ursache war ein Schaden an einer Freileitung

    +++ 12.09 Uhr +++ Nach Angaben der Stadtwerke war die Ursache des Blackouts ein Schaden an einer Freileitung in Richtung Moosburg. Bislang war spekuliert worden, ob die von der Feuerwehr München bestätigte Explosion in einem Umspannwerk in Bogenhausen den Stromausfall verursacht hat.

    Hmm... "Schaden an der Freileitung...." Das ist eine sehr unspezifische Beschreibung und lässt die Vermutung offen, dass niemand weiss, was wirklich die Ursache war, und das bei Systemen die alle Remote überwacht werden. Dem informierten Bürger lässt das viele Spekulationen offen und deutet auch ein nicht sehr intelligentes Krisenmanagement hin. Und das bei einem vergleichsweise kleinen "pipistromausfall"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, "Schaden an der Freileitung" als Ursache erscheint mir auch Recht unglaubwürdig, gerade jetzt, wo es massive Sonnenaktivitäten und Änderungen im Edmagnetfeld gibt... wer weiß schon was die in geheimen Labors & Einrichtungen zb bei Siemens für Tests durchführen usw. ...

      Löschen
  11. Spruch des Tages:
    Der Pessimist klagt über den Wind,
    der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht,
    und der Realist hisst die Segel
    (William Adolphus Ward)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöner Spruch, was aber hat das mit dem aktuellen Stromausfall zu tun? Was Raten sie in dem fall den betroffenen? Candelight breakfast?

      Löschen
    2. Ich denke, er ist ziemlich passen, wenn ich mein Umfeld betrachte. Die einen haben Panik wegen des berüchtigten 21.12., die anderen machen dumme Witze und sagen, es wird schon nix passieren. Und manche wenige, bereiten sich vor, bleiben auf dem Boden der Tatsachen, sammeln Vorräte und bleiben ruhig und gelassen.

      Löschen
    3. In dem Kontext gebe ich ihnen allerdings recht.

      Löschen
  12. Dies ist keine Panikmache!!! Aber hier ein guter Buchtipp in dem gut beschrieben ist wie alles im System miteinander verbunden ist und binnen ein paar Tagen die Welt ins totale Chaos fällt wenn die Stronversorgung global zusammenbricht. In diesem Fall durch einen Computervirus. Buchtitel: RATTENTANZ von Michael Tietz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht hierbei ja nicht um Panikmache, das ist ja ein Fakt, wobei die Masse der Bevölkerung das ja nicht für möglich hält. D,ein Ereignisse werden aber zunehmen, wie ich heute hier auf dem Kongress sehen kann.

      Löschen
  13. Video nach der Explosion in einem Umspannwerk in München, was zu einem Blackout in München geführt hat.

    "Explosion umspannwerk München 15 11 2012"
    http://www.youtube.com/watch?v=mBkAqIGEvnc&feature=plcp

    AntwortenLöschen
  14. Angeblich sind drei Transformatoren durchgeknallt lt. kurzer Radioinfo. Das erinnert doch irgendwie an Canada glaube 1987 war das?!? Immerhin hatten wir lt. Nasa einen geomagnetischen Sturm KP 6 zu verzeichnen. Sorry, aber manche brauchen anscheined den nassen Waschlappen in`s Gesicht um aufzuwachen. Ich fand das wirklich gut heute. Die bornierte Metropole München wurde mal eben für eine kurze Zeit in die "Steinzeit" katapultiert. Ich habe geschäftlich viel Kontakt mit den Münchnern und es sind aktuell wahrlich die unangenhmsten Kunden in der gesamten Bananenrepublik. Greift da das Gesetz der Resonanz?

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Heute auch in Frankfurt:

      Frankfurt/Main – Mitten im Feierabend-Verkehr sind weite Teile der Straßenbeleuchtung ausgefallen. Der Energieversorger Mainova sagte, dass es für 27 Minuten Probleme mit den Lampen gegeben habe. Ursache sei ein Fehler in der zentralen Funksteuerung gewesen. Das Signal wird aus München gesendet, wo es am Morgen einen großen Stromausfall gab.
      LG Sandra

      Löschen
  15. Das Märchen vom knappen Strom
    http://www.youtube.com/watch?v=cXQK2rWRpgU&feature=related

    Wir haben alles im Griff! Gebt alle vollgas!

    (Morgen haben wir vom Gemeine Führungs Stab, GFS, eine Kaderübung mit dem Thema; "Grosser Stromausfall")

    Gruss aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
  16. Ohne Strom kann auch ganz gemütlich sein, so am Kamin mit Kerzenlicht und ner Fläschen wein. Und in 9 Monaten kommts Babylein. Deutschland braucht wieder Nachwuchs, als Strom aus... ;-))

    Lg
    Der Elektriker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, für ein paar Stündchen kann das mal ganz romantisch sein. Aber spätestens wenn das erste "große Geschäft" ansteht und die Spülung danach nur ein Rinnsal ist und aus dem Wasserhahn aus nur noch braune Brühe tröpfelt usw. usf. ist es ganz schnell vorbei mit der Kerzenlichtromantik. Wohl dem, der dann an mehr gedacht hat als "ist doch mal ganz schön ohne Strom" ;o)

      Löschen
  17. In Neufahrn war von 7-8Uhr ein seltsames, eher mechanisches Rauschen zu hören. Bei Öffnen der Fenster war es deutlicher zu hören, ähnlich Flexgeräuschen bei Asphaltarbeiten. Vielleicht real, vielleicht mysteriös, ich weiss es nicht.
    R.H.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen