13. November 2012

EU-Überwachungsprojekt Indect: Die volle Kontrolle - SPIEGEL ONLINE

Videobilder, Drohnenaufnahmen, Datenbanken: Im Auftrag der Europäischen Union forschen Universitäten und Firmen seit Jahren mit Hilfe der Polizei an einer Überwachungsplattform. Warum das Indect-Projekt so umstritten ist, lesen Sie in unserer Übersicht. ...gesamten Artikel lesen http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/eu-ueberwachungsprojekt-indect-di e-volle-kontrolle-a-866785.html

Bereits mehrfach hatte ich HIER über INDECT geschrieben. Nun ist auf Spiegel Online einer der ersten Artikel der objektiv zu sein scheint erschienen. Man mag nun die Sicherheitspolitik definieren wie man will, Fakt ist jedenfalls, dass solche Technologieen immer zu Dingen ausgereizt, wofür sie nicht geschaffen wurden. Willkommen in 1984

Wenn wir uns als Bevölkerung nicht dagegen wehren, dass solche Systeme gegen jeden Bürger eingesetzt werden und auch noch unsere Steuergelder rausgeworfen werden, wer dann? Warten wir auf unsere Politiker die uns vertreten sollen? Sofern "Vertreten" meint, "in den Arsch treten", könnte das ja stimmen, aber so war es nicht gedacht.

Kommentare:

  1. Der Spiegelartikel nennt die Dinge beim Namen; obwohl mir schon längst klar ist, daß wir bei Orwell angekommen sind. Daß das I-net überwacht wird, dürfte wohl jeder gewusst haben und was die öffentliche Überwachung betrifft, muss mensch nur mit offenen Augen durch die Welt laufen, um das zu bemerken. Was natürlich sonst noch so hinter unseren Rücken vor sich geht, wird nach und nach bekannt; zumindest denen, die es zur Kenntnis nehmen. So,so.....auffälliges Verhalten soll mit der Überwachung in der Öffentlichkeit bekannt werden...mag ja sein, aber WER fühlt sich nicht verunsichert, wenn er merkt, daß er überwacht wird? Führt dieses Kontrollsystem nicht unweigerlich erst zu auffälligem Verhalten und zu Verunsicherung?
    Die Forschungsgelder könnten bestimmt auch anderweitig und weitaus sinnvoller genutzt werden. Ausserdem fragt mensch sich, weshalb es bei der massiven Überwachung im öffentlichen Raum trotzdem noch so viele Straftaten ( wie z.B. Vergewaltigungen, Morde usw.) gibt. Da müsste die Aufklärungsquote doch bei mindestens 95% liegen. Nee, nee, die verarschen uns mal wieder und zweckentfremden dieses Überwachungsgedöns.
    Dank für den Artikel und einen guten Tag
    Gruß
    Spacecowboy

    AntwortenLöschen
  2. :-) so wie es heute benimm coachings gibt und Trainings wie sich Modell auf dem catwalk verhalten muss biete ich dann Trainings an wie man (und Frau) sich bewegen muss um bei INDeCt nicht auffällig zu werden :-) die Marktlücke des Jahrhunderts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ganze bietet auch die Möglichkeit, um eine ganz neue Happening-Kultur zu entwickeln, in der Art von Flashmobs. Wenn sich Hunderte oder gar Tausende plötzlich auf öffentlichen Plätzen "auffällig benehmen", macht das sicher Eindruck. Bumms, schon ist das ganze System fürn A... - na ja, ganz so einfach ist es natürlich nicht, aber Ironie und Slapstick sind noch immer gute Möglichkeiten, um gewaltlosen Widerstand zu leisten, besonders bei flächendeckenden Kameras, die auf "Abnormitäten" anspringen. Oder kann einem jemand verbieten, sich auf eine bestimmte Art und Weise zu bewegen?

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen