2. November 2012

Deutsche Goldreserven und Erklärung der Bundesbank

Bildquelle: fotolia.com
Viele  unserer Leser wissen ja, dass seit einiger Zeit die Diskussion entbrannt ist, was eigentlich mit den Goldreserven los ist und wieso diese immer noch in den USA bei der FED gelagert werden und nicht geprüft werden. Nun hat auch der Bundesrechungshof offensichtlich dem Druck der Öffentlichen Meinung nachgegeben und die Nichtprüfung und fehlende Inventur in seinem Bericht beanstandet. [ich berichtete mehrfach darüber]

Nun bemüht sich auch die Bundesbank offenbar um eine verkrampfte Erklärung, warum die Goldbestände noch nie überprüft wurden. Das klingt sehr holprig und gequält und kann einen denkenden Bürger leider nicht überzeugen. Die Zeiten, in denen der Pöbel jeden Schwachsinn den "sogenannten"  Führungseliten geglaubt hat, sind vorbei. Es werden nun handfeste Antworten und Nachweise gefordert. Die "Führungseliten" die sich dafür bisher gehalten haben, werden langsam aus ihrem Dämmerschlaf erwachen und fetsstellen, dass auch sie nur billige Marionetten waren ohne es zu merken.


Bei solchen Themen ist es beliebt und bisherige Praxis jeden Kritiker als Verschwörungs-theoretiker bis zur Lächerlichkeit zu verunglimpfen. Das tut natürlich nicht die Bundesbank, sondern dafür hat man ja seine Medienkontakte. Ich stelle mir jedoch zunehmend die Frage, was und wer sind Verschwörungstheoretiker und was sind Verschwörungspraktiker, denn die wirren Theorien verschwinden immer mehr hinter der Realität! 



Also mache ich mich mal daran, diese verklausulierte Erklärung der Bundesbank nicht juristisch sondern nur mit dem Menschenverstand eines normalen Bürgers zu hinterfragen.  
Erklärung der Deutschen Bundesbank zur Bilanzierung der Goldreserven

Die Deutsche Bundesbank hält und verwaltet die nationalen Währungsreserven der Bundesrepublik Deutschland mit größter Sorgfalt.
<< gehört eigentlich nicht zu einer "größten Sorgfalt" auch eine reale Prüfung in der Welt der Fakten? Jeder normale Unternehmer zählt seine Schrauben wenn er Schrauben inventarisiert und in seinen Büchern führt  >>
Zu den Währungsreserven zählen 3.396 Tonnen Gold zum Bilanzstichtag 31.12.2011. Für die Lagerung dieser Goldbestände ist deren Charakter als Währungsreserve maßgeblich und es gelten höchste Sicherheitsanforderungen.
<< Wären nicht erst dann höchste Sicherheitsanforderungen gewährleistet wenn diese selbst sichergestellt werden können, satt dies Dritten zu überlassen? Nur ein Depp käme auf die Idee, einen Autodieb als Parkplatzwächter einzustellen? Oder? - Naürlich behaupte ich nicht, daß die US Regierung Autos stiehlt - nur falls jemand auf die Idee kommen sollte>>
Teile ihrer Goldreserven lässt die Bundesbank seit Jahrzehnten bei Notenbanken im westlichen Ausland lagern: bei der Federal Reserve Bank of New York, der Bank of England und der Banque de France.
<< eine nachvollziehbare Erklärung warum das so ist, vermisse ich bis heute>>
Von diesen Notenbanken erhält die Deutsche Bundesbank jährlich Bestandsbestätigungen an Feinunzen Gold als Grundlage für die Bilanzierung. An der Integrität, Reputation und Sicherheit dieser ausländischen Lagerstellen gibt es keinen Zweifel.
<< Das finde ich eine interessante Nachricht, wer soviel Vertraunen zu fremden Nationen hat, die gelegentlich mal Länder überfallen, die nachweislich dann doch keine Massenvernichtungswaffen hatten, müsste ja dann zu seinen Bürgern wesentlich mehr Vertrauen haben und Steuerprüfungen und jegliche Inventuren entfallen lassen Oder? >> 
Das Eigentum an den Barren bleibt durch die Verwahrung bei den Partnernotenbanken unberührt und begründet ein insolvenzsicheres Recht.
<< na dann ist ja alles bestens>>
Darüber hinaus genießt die Bundesbank als Notenbank einen besonderen Immunitätsschutz und damit auch Schutz vor Vollstreckungsmaßnahmen. Eine Vermischung mit den Beständen Dritter ist ausgeschlossen.
<< ist somit dann auch wenigstens sichergestellt, dass diejenigen die die Entscheidungen bei der Bundesbank fällen (sofern das so ist) für nichts, auch nicht für gravierende Fehlentscheidungen zur Rechenschaft gezogen werden können? Dann wäre ja alles bestens! >>
Bezüglich des Umfangs der körperlichen Bestandsaufnahme der im Ausland gelagerten Goldreserven zu Bilanzierungszwecken vertreten Bundesrechnungshof und Bundesbank unterschiedliche Auffassungen. Dazu erklärt die Bundesbank: Zum einen entspricht der vom Bundesrechnungshof gewünschte Prüfumfang nicht den Usancen zwischen Notenbanken.
<< Wäre es dann nicht an der Zeit, in der sowieseo alles im Umbruch ist, diese "Usancen" zu ändern? Ist es nicht an der Zeit, Brauchtum durch Fakten zu ersetzen? >>
Zum anderen entsprechen die seit vielen Jahren angewandte Buchinventur und die ergänzenden Bestätigungen der Verwahrstellen den gesetzlichen Vorschriften und den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung. Mit den vorliegenden Unterlagen und den angewendeten Verfahren ist der Nachweis über die ausgelagerten Goldbestände vollständig und seit Jahrzehnten nachvollziehbar erbracht. Die Vorgehensweise wurde durch alle bisherigen Jahresabschlussprüfer bestätigt, die ausnahmslos ein uneingeschränktes Testat erteilt haben, das jedes Jahr im Geschäftsbericht der Bundesbank veröffentlicht wird. Auch der Bundesrechnungshof, der den Jahresabschluss seit 2002 prüft, hat die Bilanzierung der Bundesbank bisher nie beanstandet. Das unabhängige Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat ausdrücklich bestätigt, dass das von der Bundesbank für die Goldbestände gewählte Inventurverfahren rechtskonform ist. Bei bedeutenden Bilanzpositionen sind über die Buchinventur hinausgehende Prüfungshandlungen möglich.
<< Wenn das bisher die gesetzliche Grundlage war, ist das ja schön, aber wenn die Gesetze nicht mehr passen, sollte dann nicht die Politik, die dafür verantwortlich ist, die Gesetze, so wie ihre eigenen Diäten auch, zu ändern? So wie die Politik das in den Fällen üblicherweise tut, die Ihnen nicht in den Kram passen? >>
Hierbei sind jedoch auch die Integrität und die Unabhängigkeit des Verwahrers zu berücksichtigen.
<< Ist die FED http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Reserve_System denn tatsächlich unabhängig? Sehr viele Quellen lassen erhebliche Zweifel aufkommen >>
Dass es sich bei den Verwahrstellen der Bundesbank um Adressen von allerhöchster Reputation und Bonität handelt, steht außer Zweifel.
<< Bonität bei dem Bankenkonsortium, das hinter der FED steht darf sicherlich nicht in Frage gestellt werden. Wenn die USA aber einer der Schuldenkönige weltweit ist, und in den letzten Monaten  immer mal wieder an einer Insolvenz vorbeigeschlittert ist, Würden Sie denen als Unternehmer höchste Reputation bescheinigen? Oder ist die FED doch gar nicht wirklich die Notenbank der USA? >>
Zu Prüfungshandlungen, die über die Buchinventur hinausgehen, ist mit den Partner-Notenbanken der Bundesbank Stillschweigen vereinbart worden.
<< ja und soll deshalb der deutsche Bürger seine Kohle (Gold) abschreiben? >> 
Ungeachtet der bestehenden Rechtsauffassung wird die Bundesbank Anregungen des Bundesrechnungshofs, soweit es möglich ist, aufgreifen. Maßgeblich für Entscheidungen über die Lagerung der Goldbestände bleibt jedoch deren Charakter als Währungsreserve. Wie bereits in der Vergangenheit wird die Bundesbank auch künftig Teile der Goldbestände aufarbeiten und überprüfen lassen. Damit können auch partielle Verlagerungen verbunden sein.
<< Und was bedeutet das konkret? Eine schöne Satzhülse die nur Idioten zufrieden stellt Oder? >>
Damit die Goldbestände ihre Funktion als Währungsreserven erfüllen können, müssten sie im Bedarfsfall ohne logistische Einschränkungen in gängige Reservewährung eingetauscht werden können. Dies ist der Grund für die Lagerung von Teilen der Goldreserven bei Partner-Notenbanken im Ausland.
<< Uppsss, daß es so dringend ist, und schnell geschehen muss, dass selbst ein Transport nicht ausreichen würde, konnte ich nicht erahnen. Dann ist es ja wohl das Beste, SOFORT ALLES an Geld von meiner Bank abzuziehen Oder? >>  
* * *
Deutsche Bundesbank | Zentrale | Kommunikation
Wilhelm-Epstein-Straße 14 | 60431 Frankfurt am Main
www.bundesbank.de | E-Mail: presse@bundesbank.de
Tel: 069 9566-3511 | Fax: 069 9566-3077
Bei publizistischer Verwertung wird um Angabe der Quelle gebeten.
Als Fazit bleibt da nur noch eine Schlussfogerung für einen doofen Normalbürger wie ich einer bin. Traue keiner Bundesbank, deren Führer gelegentlich an Bilderbergertreffen teilnehmen. Traue auch keinem Politiker über den Weg, denn er könnte ein Bilderberger sein. Und  vertraue vor allen Dingen keinem Land, daß Deine einzigsten Vermögenswerte beaufsichtigt und gleichzeitig andere Regime und Staaten überfällt und das Nachzählen Deiner eigenen Werte verhindern möchte.

Wem soll ich denn eigentlich noch vertraunen können? Scheiss Situation, gelle?

Aber die Aussage von Bundesbank-Vorstand Thiele ist schon bedenklich und lässt tief blicken. Die Tagesschau zitierte ihn:
"Die aktuelle Diskussion in Deutschland nannte Thiel "zum Teil schon einigermaßen grotesk". Deutschland ließe sein Gold "seit Jahrzehnten beanstandungsfrei von den hoch angesehenen Notenbanken der USA, Großbritanniens und Frankreichs verwahren und nicht von irgendwelchen windigen Geschäftspartnern."
Na wenn die FED nicht einer der windigsten Geschäftspartner überhaupt ist, wer dann? Und beanstandungsfrei kann man ja nur dann beurteilen wenn man etwas überprüft, was ja offensichtlich nie getan wurde. Alleine eine solche Einstellung zum Besitz des Deutschen Volkes wäre ein Grund seinen Hut zu nehmen und seinen Stuhl zu räumen. Natürlich ohne jegliche Abfindung oder Bezüge. Grotesk finde ich eigentlich nur, wer hier alles von Steuergeldern bezahlt wird.

www.bundesbank.de
Zum Schluss möhte ich aber doch noch auf einen grassen Widerspruch dieses Artikels der Tagesschau hinweisen: 
Zitat: "Das gebe der Bundesbank die Gelegenheit, diese Barren zu überprüfen, einzuschmelzen und in die Form des im Großhandel üblichen Good-Delivery-Standards zu bringen. In diesem Standard, der heute von den großen Barrenherstellern verwendet wird, sind Abmessung, Gewicht, Feingehalt und die auf dem Barren anzugebenden Daten festgelegt."
Moment mal, weiter oben war doch geschrieben:
"Ausschlaggebend dafür sei die Verwendbarkeit des Goldes als Währungsreserve und die Sicherheit der Lagerung. Es sei wichtig, Gold an internationalen Goldhandelsplätzen zu halten, um es im Fall der Fälle binnen kürzester Zeit als Währungsreserve verfügbar zu haben."
Wenn das Gold nicht in der Form des heutigen Standards für den Handel als Währungsreserve vorliegt, wie kann es dann als Währungsreserve an den Handelsplätzen genutzt werden? Man wird den Verdacht nicht los, daß offenbar alle Politiker und politiknahen, die Bürger (wir erinnern uns, diejenigen die bürgen) für völlig bescheuert halten. Schön finde ich, daß das System mittlerweile so undurchsichtig  auch für die Inner Circle geworden ist, dass viele Lügen sich selbst immer wieder aufdecken. Einfach Geil !!

Kommentare:

  1. Was ich mich frage ist: Wo soll das Gold denn sein, wenn es nicht bei der FED oder sonstwo ist? Das sind ja tausende von Tonnen, die man nicht einfach beiseite schaffen kann. Und wenn doch - warum überhaupt und wohin? Hat darauf jemand eine schlüssige Antwort?

    Dass die Goldreserven schon lange nicht mehr zur Deckung der Geldmengen dienen, ist ja bereits seit den 70ern offiziell, insofern bräuchte man keine Angst haben, dass da irgendein Schwindel auffliegt, der das ganze System ins Wanken bringt.

    Das Versteckspiel und die hanebüchenen Ausweichmanöver erscheinen mir jedenfalls verdächtig. Man könnte doch einfach mit ein paar Offiziellen und einer handvoll Kameras durch die Kammern gehen und die bergeweise Gold filmen. Klar wäre das kein Beweis, aber immerhin schon mal ein Anfang. Die Sicherheit wäre vermutlich auch nicht bedroht, denn wer sollte dort eindringen und tausende Tonnen Gold stehlen, das ist logistisch unmöglich.

    Es gibt ja diese Theorie über Außerirdische, für die Gold sowas ähnliches ist wie für uns Wasser - die erscheint mir vor dem Hintergrund des Versteckspiels fast noch am plausibelsten ...

    Irgendwelche Ideen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fällt gerade selbst ein, dass man das Gold ja über die Jahre und Jahrzehnte hätte am Markt verkaufen können. Oder es war überhaupt nie in diesem Umfang da. Oder oder oder ...

      Löschen
    2. @ Mr. Sellars

      ich gege davon aus, dass da nicht mehr viel oder nichts mehr da ist. Davon muss man bei all der Geheimniskrämerei ausgehen.

      Früher wären wegen sowas Kriege vom Zaun gebrochen worden, vielleicht passiert das ja heute auch wieder?
      Die Bevölkerung müsste rebellieren, aber die sieht sich lieber das nächste Fußbalspiel an, säuft ein Dosenbier und frisst eine Tüte Chips von der Tanke.

      Das Gold ist weg, so müssten wir eigentlich davon ausgehen. Was nun aber müssten unsere "Führer" dann unternehmen?

      Krieg gegen die FED erklären? Denn die US Regierung ist nicht berechtigt der FED Weisungen zu erteilen. Das ist ein ganz geiels Konstrukt was hier in hunderten Jahren aufgebaut wurde und immer noch nicht platzt, da der Bürger es nicht schnallen will.

      Erst wenn der Staat ihm seinen Fernseher wegnimmt, dann quakt er für 5 minuten. Armes Deutschland!

      Löschen
    3. faszinierend ist halt, dass alle alten völker gold den göttern opferten. wer auch immer diese götter waren.
      lul gm

      Löschen
  2. Zum Thema goldreserven hier ein sehr guter artikel wie ich finde:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/10/der-kaiser-hat-kein-gold-mehr.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja der Beitrag ist gut aber er lässt die Frage nach dem "und jetzt" auf. Wir müssten eigentlich gegen alle Politiker im In und Ausland rebellieren die NICHT dafür sorgen, dass unser Eigentum geprüft und verlagert wird.

      Aber der Deutsche ist dazu zu bequem und obrigkeitshörig. So wie vor Jahrzehnten auch schon

      Löschen
  3. Ich dachte eigentlich, dass das inzwischen jedem klar ist. Das Gold, von dem hier die Rede ist, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg selbstverständlich beschlagnahmt. Deshalb liegt es genau wo? Bingo! Frankreich, England, USA. So einfach ist das. Es gibt bis heute keinen Friedensvertrag (oder kann mir den jemand zeigen?) und demzufolge auch keine Rückführung oder Einigung darüber, wie mit dem beschlagnahmten Gold zu verfahren ist. Die gnaze Diskussion ist also überflüssig wie ein Kropf.
    Vielleicht mag sich ja auch mal jemand die FeindstaatenKlausel der UN ansehen. Ja, da steht Deutschland auch mit drauf. Das Deutsche Reich, um genau zu sein und genau das sind wir noch, denn es gibt bis heute auch keinen Nachfolgestaat. Nein, die BRD ist KEIN Staat. Deshalb steht in Deinem Pass auch Staatsangehörigkeit "deutsch". Hihi. Ergo heisst der Staat DEUTSCH. Kleiner Scherz am Rande. Nein, frag doch mal beim Einwohnermeldeamt oder wo auch beim Bundestag an, wie denn der Staat heisst in dem wir leben? Wetten dass die Antwort nicht BRD oder Deutschland lauten wird? Es wird gar keine klare Antwort mit einem eindeutigen Namen geben. Warum wohl? Weil die Antwort DEUTSCHES REICH wäre. Ja, so ist das. Also verschwendet Eure Energie nicht mit Fragen nach deutschem Gold. Nein, es ist nicht weg, es gehört jetzt nur einem anderen. LOL.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mag ja stimmen, jedoch bin ich kein Völter/Staatsrechtler und kann es deshalb nicht beurteilen. Ich halte es auch nur bedingt für Clever einigen selbsternannten "völkerrechtlern" im Internet und auf vorträgen blind zu glauben. Da reden dann die Blinden über die Farbe, denn Völkerrecht ist ein recht umfangreiches Studienfach

      Ob das Land hier als eine GmbH oder eine GBR oder Hühnerkacke in den Adresslisten geführt wird halte ich für zweitrangig.

      Viel wichtiger ist mir die Frage - und da habe ich den Fokus vielleicht in die falsche Richtung gelenkt - wieso uns die politikern, die im Vertrauen uns zu vertreten jahrzehnetalang belügen und betrügen ohne Konsequenzen.

      Klar sind wir offensichtlich eine Besatzungsmacht und wie "das Schäufele" so schön gesagt hat, wir waren sein 1945 nicht mehr suverän. Aber das gehört mit allen Konsequenzen dem Volk klargemacht, denn 98% wissen davon nichts!

      Wenn das Gold weg ist, dann ist es weg, Ehrlichkeit und transparenz ist gefragt, meh den je.

      Du schreibst:
      Ich dachte eigentlich, dass das inzwischen jedem klar ist.

      bitte, geh mal auf die Strasse und frage Leute nanach. Ich behaupte es sind unter 2-3% die irgendwas darüber wissen.

      Wir müssen alle den Druck auf unsere Politiker erhöhen, dass die ihren Job machen wofür sie - von uns - ihr Geld und unser Vertrauen bekommen oder sie müssen in die Wüste gejagt werden!

      Wir brauchen jetzt auch keine Erleuchtung, wir müssten erst mal das Licht anmachen.

      Löschen
    2. Die Politiker machen genau das, was sie tun müssen. Dafür sind Politiker da. Wenn wir ihnen das Geld und unser Vertrauen geben, dann ist es eben so, aber nicht, damit sie das tun, wovon wir glauben, das sie es in unserem Auftrag tun sollten.
      Nina

      Löschen
  4. es gibt viel zu tun, packen wirs an......

    gut ding will weile haben und ich rechne mit unterstützung von "oben", aber ich bin auch durch.**gg
    LuL Gm

    AntwortenLöschen
  5. wir müssen kein licht mehr anmachen, dann finden wir nur noch dreck und staub und den will dann niemand wegräumen, bzw fühlt sich niemand zuständig.
    ich denke das beste ist, wir ersticken daran und verabschieden uns mit stil.....**gg
    es gibt viel zu tun, lassen wirs liegen.
    schön ist, dass nach und nach mehreren begreiflich wird, in welcher misere wir stecken.
    das anklagen anderer bringt mich auch nicht weiter, aber ich kann die schuld verdrängen.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn Gold für Bewußtsein steht und das Deutsche Gold beschlagnahmt wurde, dann kann ich mir einen schönen Reim drauf machen.
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Eigentlich kommt es immer auf´s Gleiche raus.

    ALLE spielen mit in dem System des Konsum - und Machtwettkampfes nach dem Motto "der Cleverste kriegt die Wurst".

    Jeder will gewinnen aber niemand will akzeptieren, das es bei diesem Spiel einfach nur wenige Gewinner und ganz viele Verlierer gibt.
    Es gibt im Moment noch wenig Leute die WIRKLICH eine gerechtere und harmonischere Welt wünschen jeder will nur selbst die Sahne abschauffeln und ist sauer wenn andere eben schlauer oder gerissener waren.

    Das ganze Spiel kommt allerdings nun an eine Grenze da aus Cleverness legalisierte Korruption wurde( nichts anderes ist das Geldsystem um die FED) und weil schlichtweg die Ressourcen ausgehen...

    Konstruktive Kooperation ist eine völlig andre Lebensweise und gründet auf Vertrauen, Achtung und Respekt und der Erkennnis dass jeder gewinnt wenn man nicht der "Beste" sein muss...

    Liebe Grüße von Melissa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Mr. Flare, ich möchte Ihnen und allen Lesern das Buch von "Antonio M. Dorado DAS MÄRCHEN VOM GERECHTEN UND FREIEN STAAT"
    empfehlen. Man braucht gute Nerven und kann vieles nicht glauben. Aber wir sind leider immer noch zu unaufgeklärt und unwissend

    AntwortenLöschen
  9. David Icke (Der Löwe erwacht) ist auch sehr zu empfhelen!!
    Kann man auch auf youtube sehen.
    Da werden einem auch die Augen geöffnet und das Weltbild ändert sich total....

    AntwortenLöschen
  10. BRD.-Besatzungsrecht.
    www.miprox de/ BRD-Besatzungsrecht html.
    auch sehr Interessant.

    AntwortenLöschen
  11. Hier wird schon an einer Erklärung gebastelt, warum das deutsche Gold nicht mehr da ist, wo es eigentlich sein sollte!

    +++Bundesbank soll Goldreserven verkaufen+++

    Berlin (dpa) - Die Bundesbank soll einen Teil ihrer milliardenschweren Goldreserven verkaufen - das fordert Gustav Horn, Leiter des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung.

    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/finanzen/wirtschaft/369u7f0-bundesbank-goldreserven-verkaufen#.A1000146

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... eigentlich gar nicht so dumm, dann müsste es keiner mehr überprüfen, wohin das Geld dann fliesst (wenn überhaupt eines fliesst) ist ja dann wieder vertraulich :-(

      Es zeigt nur wieder eines:
      Die halten das Volk für vollkommen verblödet und denken wirklich das das jeder glaubt.

      Eigentlich die Krönung der Unverschämtheiten. Das Schlimme dabei; sie scheinen recht zu behalten, denn wenn ich gerade hier im Restaurant so mitbekommem worüber sich die Masse unterhält, graut mir vor der Zukunft.

      Ich suche krampfhaft nach einem neuen Ausdruck für Verblödet, denn der reicht offenbar nicht mehr aus. Die Dinge (Hochfrequenzanlagen, Chemtrails, Mindcontrol) wirken offenbar sehr gut. Besser als ich glaubte.

      Löschen
  12. Liebe Menschen,
    zum ersten Mal schreibe ich hier einen Kommentar:

    Das Gold ist nach dem Zweiten Weltkrieg von 3 Siegermächten (USA/GB/F) beschlagnahmt worden. Da wir Deutschen bis heute keinen Friedensvertrag haben (das habe ich neben einer vom Volk gewählten Verfassung nach Art. 146 GG bei Frau Merkels Aktion: "Dialog für Deutschland" gefordert) sind wir noch in einem Kriegszustand, das man auch als Waffenstillstand bezeichnen kann. In der UN sind wir immer noch als "Feindstaat" geführt. Ca. 50 Länder sind somit mit uns noch in diesem Zustand!!! Bei schwieriger werdenden Verhältnissen in Deutschland (Rebellion) könnten die Allierten sofort und ohne den Sicherheitsrat anzurufen und ohne Kriegserklärung die Waffenruhe aufheben und wieder militärisch gegen Deutschland vorgehen. - Das muss man wissen!

    Na dann, Gute Nacht
    Michael Aquarius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Michael, vielen Dank. das mag ja alles richtig sein. Aber es stellen sich folgende Fragen:

      a) wieviele Jahrhunderte soll das so weitergehen
      b) wie lange wollen wir alle akzeptieren dass uns unsere eigenen Politiker belügen
      c) Wann will die Politik das Thema mal anpacken?

      Ich weiss, dass Du vielleicht keine Antwort darauf hast, aber die Menschen (die Welt) sind reif für die Wahrheit ... und nur die Wahrheit .... und die ganze Wahrheit!!!

      Löschen
  13. Dear Mr. Flare,

    offensichtlich sollen die Menschen gar nicht aufgeklärt werden, da man still und leise vom Grundgesetz in die europäische Verfassung überleiten will (Todesstrafe, Schießbefehl bei Revolten, Krieg für Rohstoffe - Lissabon-Vertrag).-Deshalb sind solche Seiten wie Deine wichtig. Es bleibt nur, dass sich jede/r selbst schlau macht. Die 3 Bücher "Das Deutschland-Protokoll" sind hilfreich. Bei www.wahrheiten.org (Vortrag von Stefan Görlitz) und www.wissensmanufaktur.net gibts interessante Aussagen und Ansätze. Weidenfrau hat ja oben auch schon auf die Problematik hingewiesen. Man müsste (?) eigentlich unsere Volks-Vertreter mit Briefen und Mail überschütten, und sie genau auf dieses Thema (UN-Feindstaatenregelung, sie wurde meines Wissens vor nicht allzulanger Zeit wieder bestätigt) hinweisen. - Vielleicht hast Du die Möglichkeit sowas zu organisieren. www.zivile-koalition.de und abgeordnetencheck.de machen solche Aktionen bzgl.ESM. Da habe ich mich gerade einer Massenklage gegen die EZB (Draghi-GoldmanSachs-Man) angeschlossen (kostenlos und Spendenmöglichkeit). Ich bin auf der Plattform von Sylvia Leifheit, sie stellt regelmäßig Deine Kommentare ein, so kam ich auf diese Seite.
    Übrigens: Vertreter verkaufen ein Produkt, Staubsauger-Vertreter z.B. einen Staubsauger. 3x darfst Du raten was Volks-Vertreter verkaufen, na klar - DAS VOLK!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Michael Aquarius
    Der Drachentöter

    AntwortenLöschen
  14. Michael ja ich weiss darum, und deshalb mache ich den ganzen Aufwand damit möglichst viele möglichst viel wissen uns ihre Schöüsse und konsequenzen dataus ziehen

    GFr Jürgen

    AntwortenLöschen
  15. Jeder Politiker in Deutschland muß diesen Eid ablegen:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

    Sie (Politiker) treten das Recht mit Füssen und handeln voll bewusst gegen diesen Eid, ohne dass dies Konsequenzen hätte. Jeder kleine Beamte, welcher sich so verhalten würde, hätte mit den härtesten Konsequenzen zu rechnen, bis zur Entlassung aus dem Beamtenverhältnis und Verlust der Altersversorgung. Nicht jedoch diese Immunität genießende Gruppierung. Solange das so bleibt, wird sich nichts ändern!

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe vor einigen jahren einen Amtseid entworfen, der meines Erachtens viel ehrlicher wäre. Da wüsste jede/r woran sie/er ist:


    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle der Lobbyisten, Bankern, Industriellen und Großaktionären widmen, ihren Nutzen mehren, Schaden von ihnen wenden, die Gesetze des Turbo-Kapitalismus wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen Großspender üben werde.

    So wahr mir mein Steuerberater helfe!
    (Copyright Michael Aquarius)

    Ein schönen Abend noch!
    Michael Aquarius

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der wäre zwar ehrlich und könnte sicher von den meisten Politikern vorbehaltlos unterschrieben werden, zeigt jedoch meines Erachtens in die falsche Richtung. Genau da braucht kei n Schwein

      Löschen
  17. Das war auch mehr in der Abteilung Satire gemeint!

    Lieber Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ICH weiss, aber manche könnten es für bare Münze halten :-)

      Löschen
  18. Lieber Mr.Flare,

    da musst Du Dir mal mein Video auf YouTube ansehen. Alter Mann Kirche!(Kleine Werbung am Rande)-Das ist allerdings ernst gemeint.
    http://www.youtube.com/watch?v=6tYB1tx2cWM

    Ich wünsche Dir eine gute Zeit und Danke für Dein Unermüdliches Wach-Rütteln!
    Michael

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen