3. Oktober 2012

Angst vor dem Blackout – Wie fragil ist das deutsche Stromnetz?

Das deutsche Stromnetz hat einen blendenden Ruf – es gilt als das beste in Europa, wahrscheinlich sogar als das beste der Welt. Aber seit der Energiewende steht es auf wackeligen Beinen. Das Netz hat sich gewandelt. Strom wird nicht mehr nur zentral dort erzeugt, wo er benötigt wird. Er muss von den Offshore-Windparks im Norden des Landes und von den Solarparks an den jeweiligen Bestimmungsort transportiert werden.  
Zum Videoreport HIER klicken

War früher das gesamte Netz äußerst stabil, unterliegt es heute gewaltigen Spannungsschwankungen, die mit großem Aufwand ausgeglichen werden müssen. Das bringt auch den Industriestandort Deutschland in Schwierigkeiten. PLANETOPIA berichtet über einen Aluminiumhersteller, der viel Strom und vor allem ein stabiles Stromnetz braucht, um produzieren zu können. Im zweiten Halbjahr 2011 gab es hier außergewöhnlich viele Stromausfälle, der Schaden geht in die Millionen.

Aber wie schlimm steht es um das Stromnetz wirklich? Und wie berechtigt ist die Angst vor dem „großen Blackout“ in einem prognostizierten frostigen Winter? Fest steht: Schon im letzten Winter standen wir mehrmals vor einem Blackout, und fest steht auch: Der nächste kalte Winter kommt bestimmt. http://www.planetopia.de/nc/magazin/news-details/datum/2012/10/01/angst-vor-dem-blackout-wie-fragil-ist-das-deutsche-stromnetz.html



Auch in unseren Nachbarländen sieht es teils nicht besser aus. Beispiel Belgien: da erreichte mich heute morgen eine Mail einer belgischen Leserin: 

Zitat: Hallo Jûrgen, liebe Grûsse aus Belgien,
môchte dir mal mitteilen das e sdieser Tage einen Artikel in der Zeitung gab zum Thema,
"gehn bald die Lichter aus"  (Belgien) Belgien scheint da auch ein Problem zuhaben.

Wir sollen Abends von 18-20 uhr môglichst viel Strom sparen.
Wenn dann noch nicht klappt sollen Firmen, Betriebe etc......"gezwungen" werden zum sparen, und wenns dann nicht geht, werden wir in Zonen eingeteilt die dann Systhematisch abgeschaltet werden, dann gehen halt die Lichter aus!!!!!!!!

Na,so siehts aus in Belgien, klingt nicht famos!!!!!!!!!
Einen schônen Tag aus der verregneten Pampa,
Ch. (Name bekannt) 

Bei meinen Recherchen bin ich dann auch in Belgien auf Berichte gestoßen in denen bereits 2011 davor gewarnt wurde: Zitat:

"Unser Land (Belgien = Anm. MrFlare) produziert zu wenig Strom, um alle privaten Haushalte zu bevorraten. ..... Wenn sich die Elektrizitätspolitik in Belgien nicht schnell ändert, gehen möglicherweise in unserem Land im wahrsten Sinne bald die Lichter aus. Weil nicht genug Strom für alle vorhanden ist. Das ist die bemerkenswerte Schlussfolgerung aus journalistischen Recherchen der VRT, die Sonntagabend im Rahmen des Magazins »Panorama« ausgestrahlt wurden.

..... Unsere Regierungen haben zu wenig Stromzentralen bauen lassen, und die Hochspannungsleitungen, die den zusätzlichen Strom aus dem Ausland importieren müssen, kommen der wachsenden Nachfrage nicht mehr nach. (Anm. MrFlare - Aus dem Ausland importieren, daß selbst rumeiert und wiederum vom Ausland impotieren muss?)

Weiter schreibt Grenzecho "Denn für den Fall, dass zu wenig Strom da ist und die Nachfrage hoch bleibt, liegt bereits ein Notplan vor: Die Stromzufuhr wird abgeschnitten. Zuerst bei den großen Abnehmern, dann in den kleineren Dörfern."

Eine Idee, die die Bundesregierung in Deutschland hatte ist ja den Strom aus Frankreich zu importieren, da diese ja sehr viele Atomkraftwerke haben. Fragt sich, ob das überhaupt eine Idee ist, nach den Ergebnissen der EU Kommission. Die Welt schrieb gestern:

Frankreichs AKW bereiten Deutschland große Sorgen - EU-Stresstests belegen, dass die Sicherheitsansprüche in französischen AKW bei Naturkatastrophen nicht europäischen Standards entsprechen. Auch Meiler in Norddeutschland müssen nachrüsten. ganzen Artikel HIER lesen

Zum Krisenshop HIER klicken
Und nun? Jeder importiert von Jedem den Strom, da alle zu wenig haben, Das erinnert mich an die Finanzindustrie, in der jeder jedem Geld leiht, das er sich dann woanders leiht da er selbst keines hat. Wohin das geführt hat, sehen wir ja heute in unserem Desaster.

Und nun? Was können wir tun? Nichts, außer uns darauf vorbereiten für den Tag X, an dem tatsächlich wie im obigen Video die Lichter ausgehen. Beim letzten großen Stromausfall in den USA hat es übrigens nur 90 sekunden gedauert bis 130 Millionen US Bürger im Dunkeln saßen. Das wird in den vernetzten Europa ähnlich flächendeckend sein, da alles mit Allem auch hier verbunden ist. 

Ergänzung vom 22.09.2012 GRENZ-ECHO aus Belgien

Drei-Stufen-Plan gegen Blackout - Gehen im Winter die Lichter aus?
Damit Belgien im Winter keinen großflächigen Stromausfall erlebt, haben der Netzbetreiber Elia und Staatssekretär Melchior Wathelet (CDH) einen Drei-Stufen-Plan erarbeitet.
Spätestens seit der (vorübergehenden) Abschaltung der Reaktoren Doel 3 und Tihange 1 macht man sich in Belgien Sorgen, es könne in den Wintermonaten zu einem sogenannten Blackout kommen. Problematisch ist vor allem die Zeit zwischen 18 und 20 Uhr, wenn Elektroheizungen massiv angeschaltet werden und viele Bürger gleichzeitig waschen, trocknen und kochen.

Sollte tatsächlich drohen, dass landesweit die Lichter ausgehen, würde Elia die Bürger und Betriebe zu einem freiwilligen Verzicht auf stromfressende Geräte während 18 und 20 Uhr aufrufen. Der zweite Schritt wäre eine Verpflichtung dazu, und als letzte Maßnahme schwebt Netzbetreiber Elia vor, in ganzen Landesteilen den Strom abzuschalten. 

Kommentare:

  1. Wie hatte mrflare mal geschrieben:

    Wer seine Augen heute nicht zum sehen benutzt, wird sie bald zum weinen brauchen!

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt da ein nettes Beispiel für die Idi.... der Strombranche. Da haben die Germanen ein Abkommen mit einem Land in den Bergen, die Umweltfreundlichen Strom aus Wasserkraft verkaufen. Tagsüber beziehen die Germanen den notwendigen Strom aus diesem Wasserkraftwerk. Das ist so effizient, das sie, jede Nacht, mit Germanischem Strom (kommt sehr billig da die Germanen ihn gerade nicht brauchen) das Wasser wieder in den Wasserspeichersee oben in den Bergen zurück pumpen müssen.
    Da erzähle doch noch mal jemand das Perpetuum Mobile sei noch nicht erfunden. Das ist es doch im Sinne des Wortes oder nicht? Tagsüber Strom erzeugen, den es Nachts wieder verbraucht. Das ist doch genial. Das fehlt uns doch überall.
    Warum nur bin ich nicht selbst auf diese Geniale Idee gekommen?

    Jürgen du hast Recht, der Stromkreislauf ist mit dem des Mammons vergleichbar. Das einzige was wirklich helfen würde ist das was die Dänen machen. Insellösungen, Selbstversorger sein. Dort siehst du überall kleine Blockheizkraftwerke für Strom und Heizung. Von den Bewohnern der umliegenden Häuser aufgebaut und betrieben.
    Danke für deine excellenten Beiträge
    Tamara

    AntwortenLöschen
  3. Zitat Beitrag:
    "Und nun? Was können wir tun? Nichts, außer uns darauf vorbereiten für den Tag X, an dem tatsächlich wie im obigen Video die Lichter ausgehen."

    Das ist falsch, denn wir können durschaus etwas tun!

    Die Keshe-Stiftung hat bereits zum 2. Mal 2012 zu einer Präsentation über ihre Hochtechnologie zur Erzeugung von Freier Energie eingeladen gehabt.
    Diese Einladungen gingen an alle Botschafter der Welt, selbst oder delegierte Wissenschaftler zu senden, um sie ihnen vorzuführen und darin einzuweihen, damit im jeweiligen Land angewendet werden können. Die deutsche Botschaft sandte weder einen Wissenschaftler noch nahm der Botschafter daran teil. Sie ignorierten schlicht diese wichtige Veranstaltung.

    Und was tut der deutsche Souverän, der Bürger des Landes? Er hält still und läßt die Botschaft gewähren, anstatt ihnen verdammt auf die Füße zu treten und zu FORDERN, einen Verteter für Deutschland ihm zu benennen, weil nur ER das Recht hat, solche Entscheidungen überhaupt zu treffen. Die Botschaft ist Repräsentant des dt. Volkes und hat keine Befugnis, am Volk vorbei zu entscheiden. Läßt sich das der Souverän, also der einzelne Bürger von der Botschaft gefallen,
    verzichtet er damit auf die Ausübung seiner Rechte und übergibt damit auch seine sonst ihm allein gehörende Macht und Entscheidungs.GEWALT an andere.

    Wer also wirklich aufwachen will, sollte es JETZT tun und die Botschaft anmailen und sie auffordern, ihm einen Namen zu benennen, der an derartigen Veranstaltungen teil nimmt, weil es eine äußerst dringende Notwendigkeit darstellt bei der gegenwärtigen Landes- und Weltsituation.

    Hier der Link zur Keshe-Stiftung mit der Technologie-Information:
    http://syncommmanagement.wordpress.com/2012/07/16/367-keshe-foundation-internationale-technologiefreigabe/

    http://syncommmanagement.wordpress.com/2012/09/16/486-keshe-foundation-introduction-collaborative-translations/

    http://www.keshefoundation.org/en/media-a-papers/keshe-news/316-the-world-peace-invitation-and-release-of-technology

    (Randnotiz: Der syncommmanagement-blog ist unser eigener blog)

    Viele Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Brigitte hast Du das, was Du über Keshe schreibst einmal nach Gesichtspunkten des logischen Menschenverstandes und oder selbst überprueft, oder ist das nur abgeschrieben von aberhunderten einträgen im Internet?

      Ich wurde in den letzten monaten sehr häufig auf Keshe angesprochen, ich habe mir fast alle Informationen die von der Keshefoundation veroeffentlicht wurden angesehen und habe dennoch noch nie im Blog darueber geschrieben. Warum?

      Das meißte was ich finden konnte klang entweder nach Networkmarketing - nur dass damit derzeit noch kein Geld verdient wird - fast nichts ist irgendwie nachvollziehbar. Eine - immer die gleiche Colaflasche mitr wirren Drähten soll der Beweis sein? NICHTS ist verbindlich , nur Andeutungen die keiner pruefung standhalten.

      Nach der toll angepriesenen revolutionaeren Präsentation sendepause! Jetzt werden die privaten Erfinder aufgefordert ihre Erfindungen und unterlagen einzusenden.

      HALLLOOOOO gehts noch?? (nicht zu brigitte sondern zu keshe gerichtet)

      Ich hatte von anfang an ein Gefühl das da was nicht stimmt - da ist was faul aber ich weiss immer noch nicht was.

      Wenn man mich fragen würde, wuerde ich vielleicht folgendes vermuten:

      Das Ding ist ein riesiger Staubsauger (oder auch Magnet) der alle Infos zu dem Thema einmal scannt und schon mal vorsorglich alle menschen registriert die sich mit freier energie beschäftigen.

      Ferner wird versucht kleinere Erfinder und Hobbybastler zu identifizieren um die Technologieen, die definitiv existieren und wohl auch funktionieren (nur mal auf Energie und Regulationsmedizin bezogen) endgueltig vom Markt verschwinden zu lassen.

      Da ist was oberfaul ud ich wuerde erst mal alle Finger weglassen. - aber das ist meine persoenliche meinung und ich hoffe, dass ich damit falsch liege, das waere allerdings dann das erste mal in meinem leben!

      übrigens, wenn ich alle Motten der Gegend einfangen will, muss ich nur das Licht anmachen und schon kann ich sie bequem einsammeln ohne mich bewegen zu muessen oder die Motten im dunkel der nacht suchen zu müssen. - Habt Ihr das System vestanden? wir haben es dort nicht mit Idioten zu tun!!!

      Passt auf euch auf und hinterfragt zusetzlich ALLES!!! Auch was ich hier schreibe, ich bin aucn nicht allwissend.

      Schoenen Restfeiertag noch

      Löschen
    2. ... hab noch was vergessen. Wenn ich in der Welt was bewegen will, muss ich derzeit noch die Hochfinanz oder die Finanziers großer Konzerne einladen und nicht die belgischen Botschafter oder Politikschauspieler von Regierungen. Denn das waere ein Garant dafuer dass sich garantiert NICHTS bewegt.

      Löschen
    3. Ganz Ihrer Meinung, Mr. Flare. Siehe auch

      http://zeitenwende.xobor.de/t15f2-Freie-Energie.html#msg5493

      und nachfolgende Kommentare.

      Löschen
    4. @ Mr. Flare
      ...Zitat: Ich hatte von anfang an ein Gefühl das da was nicht stimmt - da ist was faul aber ich weiss immer noch nicht was.

      Na, schaun wir doch mal unter dem Begriff "Foundation" nach:
      Foundation >= Stiftung >= Zitat (Zapmeta Suche): "Eine Stiftung ist eine Einrichtung, die mithilfe des Vermögens des Stifters einen genau festgelegten Zweck erfüllen soll."
      oder

      = (Zitat "Erbrechtratgeber":)
      "Eine Stiftung kann, muss aber nicht dem Gemeinwohl dienen. Auch privatnützige Zwecke sind zulässig. Allein der Stifter bestimmt, ob die Stiftungserträge beispielsweise ... der Unterstützung seiner Familie und seiner Abkömmlinge,...oder welchem Zweck auch immer dienen soll. ""

      Na, wenn da nicht was stinkt, hat ein Wildschwein einen Armani-Duft.

      Außerdem hab ich auf der Seite der Keshe-Stiftung immer wieder "Verkaufsangebote" der so gepriesenen "Freien Energie" gefunden. Also, nach meinem Verständnis, ist freie Energie ... na, eben frei.Sie gehört keinem (!!!) einzelnen zu Vermarktungszwecken; sondern ist eben frei für ALLE !

      Aber ich bin ja auch "nur" ein Waldbewohner ;-)

      Gruß John

      Löschen
    5. hallo John,
      "@ Brigitte hast Du das, was Du über Keshe schreibst einmal nach Gesichtspunkten des logischen Menschenverstandes und oder selbst überprueft, oder ist das nur abgeschrieben von aberhunderten einträgen im Internet?"

      Eine ganz typische Reaktion und vor allem auf Frauen. Doch Du mußt Dein verzerrtes Weltbild und das über Frauen ändern, denn, der Grund, dass ich so schreibe, wie ich es tat, ist

      1. dass ich selbst u.a. viele Jahre auf dem Gebiet von Freier Enregie geforscht und auch gearbeitet habe.

      2. dass ich grundsätzlich erst recherchiere (und zwar grundsätzlich in Urquellen und nicht in Webkommentaren Anderer, so billig mache es mir nicht!) und vor allem meinen Kopf einschalte, bevor der Mund dran kommt, wenn meine eigenen Fähigkeiten und mein Wissen nicht ausreichen, um eine Situation für mich richtig einordenen zu können.

      3. dass ich grundsätzlich erst nachfrage, wenn ich denke, etwas nicht verstanden zu haben, anstatt wie Du es tust, sofort urteile, denn es kan ja nur auf dem fußen, was Dir bekannt und vertraut ist, was damit ausschließt, dass Du imstande bist, anderes überhaupt zu erkennen.

      4. Du mit Deinem Beitrag zu verstehen gibst, dass Du zwar gern mich (und damit andere) belehrst, aber selbst keine für Dich magst, was ich durchaus nachvollziehen kann.
      Siehe Zitat:
      "hab noch was vergessen. Wenn ich in der Welt was bewegen will, muss ich derzeit noch die Hochfinanz oder die Finanziers großer Konzerne einladen und nicht die belgischen Botschafter oder Politikschauspieler von Regierungen. Denn das waere ein Garant dafuer dass sich garantiert NICHTS bewegt."

      Genau DAS ist der Schnee von vorgestern, den keiner mehr braucht und der so was von verharrscht ist, dass es überall knirscht. Hier gute Rat.SCHLÄGE auszuteilen, ist das übliche, was sogar noch unter der Fahne von -gut gemeint- verkauft wird, was jedoch in Wahrhheit allerdings nur das Zementieren des alten und verlogenen Systems ist, und daher völlig untauglich, um wahrhaft Bewegungen zu erzeugen. Mit dem Strom zu schwimmen ist wirklich keine echte Leistung, John.

      Also, schalte ruhig 1 Gang runter und nimm wahr, mit dem Du es zu tun hast, indem Du Deine Wahrnehmung einschaltest und mit ihr dann gut fährst. Doch das mußt Du noch stark üben!

      Löschen
    6. @ Brigitte, da einiges, was Du zitierst von mir und nicht von John stammt möchte ich einzelne Bemerkungen machen.

      also zuerst einmal habe ich ein sehr reales Weltbild von Frauen, das nun mal meines ist und das kaum jemand kennt. Was solche Themen betrifft, gibt es für mich Geschlechstlosigkeit, dennoch frage ich mich, warum du so empfindlich reagierst?? Ich habe definitiv kein Problem mit Frauen.

      zudem kann ich doch nicht wissen ob sich hinter dem Begriff Brigitte eine Frau verbirgt. :-) bin ja kein Hellseher.

      Wenn Du viele Jahre auf dem Gebiet freier Energie geforscht und gearbeitet hast, wundert es mich, dass man bei einer Colaflasche mit Draht drin in Euphorie gerät oder zumindest mal nicht stutzig wird.

      Ja, diese denkweise ist von Heute (nicht gestern) aber wenn ich übermorgen was bewegen will muss man sich manchamal der methoden von heute bedienen um übermorgen was zu bewegen und nicht morgen bereits verhungert auf der Strecke bleibt.

      wenn ich was verändern will muss ich betroffene zu beteiligten machen und sie einbinden und nicht Politiker die offensichtlich NICHTS in diese richtung bewegen involviern und sich dann wundern dass nichts geschieht.

      den Glauben dass über nacht mit einem schnipp plötzlich alle einen bewusstseinssprung machen sollte man den leuten nehmen, auch das ist ein prozess der auern kann aber nicht muss.

      Alleine der doofe Begriff "freie Energie" bringt viele menschen zu einer völlig falsche erwartungshaltung, denn die Energie mag frei sein, aber die Apparaturen mit denen ich diese "einfange" können überhaupt nicht frei sein, denn dafür muss jemsnd leistung und investition erbringen.

      Es gibt bereits heute freie energie die jeder nutzen kann und die dann nichts kostet aber das Solarpannel muss ich schon kaufen (oder mir schenken lassen und ein ander kaufts) aufs Dach bauen und speichern und betreiben.

      Schön finde ich wieder und sehr amüsiert, dass diejenigen die sich über bewertung aufregen selbst gerne bewerten. und diejenuigen die sich über ratschläge aufregen die massivsten Ratschläge austeilen.

      Vielleicht müssen wie alle noch viel mehr lernen als wir denken!!! ... und würde ich einen gang runter schalten müsste ich stehen bleiben und stillstand ist rückschritt und rückschritt mag ich nicht. :-) ich weiss, das ist wieder altes Denken, aber was ist denn dann liebe Brigitte Dein Neuse denken und wie setzt du es in deinem Leben tagtäglich um? das würde sicher alle leser interessieren ebenso eine fundierte arbeit von einer Fachfrau/Fachmnann wie Dir?

      Das wär doch mal was? Dann hätten alle mehr Informationen und könnten noch besser selbst urteilen.

      Und dennoch: ich persönlich halte das gesamte Keshe Thema für einen riesigen Lichtschirm der die Motten anzieht und eine Luftblase. Wenn ich eines Tages das Gegenteil behaupten kann würde es mich riesig freuen.

      Löschen
  4. der begriff "freie energie" wird allgemein so verwendet:
    eine vorrichtung die mehr energie produziert als hinein investiert wurde.

    hat nix mit kostenlos zu tun. sie ist auch nicht frei im sinne von jeder darf sie anwenden, sie unterliegt wie alle anderen technischen errungenschaften dem patentrecht.
    allerdings könnte sie frei werden wenn ein erfinder eine bisher noch nicht patentierte vorrichtung erfindenwürde und ihre pläne zur freien verwendung kostenlos verteilen würde.
    das wäre dan das maximum an freiheit das diese energie haben könnte, würde aber immernoch die investitionen in die herstellung kosten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee nee, so ist dat nich.
      FREIE ENERGIE ist da draussen (ausserhalb Deiner 4 Steinwände); stell Dich doch mal an einen Baum; umarme ihn; und Du wirst es spüren. FREI ENERGIE ist, technisch gesehen, wenn ich an meinem Bachlauf, beidseitig ein Gestell baue mit einer Achse; verbunden an ein Schaufelrad und einem Generator ( der dann z.B. Strom produziert); dann hab ich im Fluss des Wasser die freie Energie und setze sie durch ein "Konstrukt" meinerseits um in "gebundene Energie". Aber wenn ich das Konstrukt des Wassergenerators "vermarkte" sind wir wieder bei der Kommerzialisierung, und damit auch bei einer Gesellschaft wie z.B. die Keshe-Stiftung angekommen. Nix anderes ist dieser "Verein". Freie Energie ist nun mal überall und jederzeit vorhanden und wirksam. Und da hat niemand ein Patent für sich oder seine Nachkommen drauf anzumelden. Weil dies aber so ist, sind wir; ist unser Planet ja in dieser momentan Sch...situation! FREIE ENERGIE spürst du; ja du kannst sie sogar fühlen; aber genau das ist ja das, was den "zivisilierten Menschen" abhanden gekommen ist. Sie spüren nix mehr (außer wenn der Vibrationsalarm ihres i-brod's in der Hose/Jacke los geht);-).
      Und nun mach ich das Licht aus; morgen hol ich meinen Anteil freier Energie in Form von Winterholz aus dem Wald und meld mich wieder wenn die Batterien wieder aufgeladen sind.
      John

      Löschen
  5. Es ist wichtig, dass man sich dies alles bewusst ist.

    Hier ein interessanter Artikel wie manche es auch missbrauchen.


    http://www.dvag-magazin.de/geld/das-geschaft-mit-der-krise/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht das jetzt der Eindruck entsteht, ich meine man müsse gar nicht vorsorgen, aber über das "normale Vorsorgen" handelt dieser Artikel nicht.

      Löschen
    2. also wer den Artikel liest und weiss, was die DVAG für ein geschäft betreibt, dem müssten die Haare zu Berge stehen.

      klar dass der DVAG und anderen sogenannten Vermögensberatern der arsch auf Grundeis geht, da ihnen die Felle davon schwimmen.

      Wer mit klarem kopf würde heute noch sein Geld in papierwerte die dort anlegen, also muss man sowas sie Spannbauer (man kann davon halten was man will) schlecht machen um sein eigenes Produkt extrem plump in den vordeergrund zu stellen.

      das ist extrem dumm!!

      Und wenn das Geschaeft bei Spannbauer so brilliant gelaufen ist, wie die DVAG (die wieder ihr produkt im Vordergrund sehen will) schreibt hätte er den Shop wohl nicht an Kopp abgegeben?

      Zudem hat er sicherlich viele menschen wach geruettelt und ihnen Produkte gezeigt, die denen vielleicht weiterhelfen werden. warum sollte er dann auch nicht dafür entlohnt weden, natürlich nur von denen, die die Produkte Freiwillig und ohne Zwang gekauft haben.

      Auch mir hat er viele Produkte gezeigt die ich gut finde und gekauft habe.

      Jedoch käme ich niemehr auf die Idee für Papieranlagen geld auszugeben.

      jeder kann selbst entscheiden , das ist(noch) eine Errungenschaft unserer Gesellschaft.

      Und wenn ich mir überlege, wieviel voellig unnuetzen Scheiss ich schon in meinem Leben gekauft habe (incl. einer bescheuerten Lebensversicherung) da muss ich sagen, ist doch ein Selbstverteidigungschirm fuer 149 € noch eine der besseren Investitionen.

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen