22. Juli 2012

Finanzkrise: SPD-Chef Gabriel wirft Banken Erpressung und Abzocke vor

- In einem Thesenpapier bezichtigt er die Kreditinstitute der Erpressung, der Beihilfe zur Steuerhinterziehung sowie der Abzocke und Manipulation. Als Konsequenz kündigt er einen Wahlkampf gegen diese Auswüchse an. "Die Bundestagswahl 2013 muss zu einer Entscheidung über die Bändigung des Banken- und Finanzsektors werden", heißt es in dem Papier, das Gabriel auf der SPD-Internetseite veröffentlicht hat. In acht Punkten wettert Gabriel gegen die Geldhäuser.
http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article108353873/SPD-Chef-Gabriel-wirft-Banken-Erpressung-und-Abzocke-vor.html

Kommentar: Hey, wir haben ja "Blitzmerker" unter den Politikern. Die Lehmann Affäre, die die Banken angeschossen hatte war 2008. Nun, erst 4 Jahre danach, nachdem auch eine SPD und ihre Mitläufer ihr JA zu den unkontrollierten Bankenrettungen vor wenigen Tagen gegeben haben, kommt er auf den Trichter! Das nenne ich Geschwindigkeit oder ist das nur wieder eine der Volksverblöedungen der Politik wie sie mittlerweile an der Tagesordnung sind? - Ach so, hatte ich vergessen, es sind ja bald wieder Wahlen. ein Verdacht beschleicht mich seit Jahn immer wieder. Gibt es eigentlich verschiedene Parteien oder sind das nur Absplitterungen einer einzigen Sippe, die sich alle paar Jahre proforma die macht zuschiebt und behauptet - ihr Deppen habt uns doch gewählt - was wollt ihr eigentlich? - soviel mal für den Sonntag Nachmittag zum nachdenken.

PS: Er hat ja recht, aber ist diese Erkenntnis nicht ein bisschen spät, für Politiker die ja ansonsten clever sein wollen?

Kommentare:

  1. Gerade Gabriel ist ein Meister darin, sich aktuelle Stimmungen im Volk anzueignen - solange er in der Opposition ist versteht sich.

    Irrsinn geht so: Am 19.07. winkt Gabriel und seine Partei geschlossen 100 Milliarden für Spaniens Banken durch; 2 Tage später sagt er, genau diese Banken seien kriminell. Mit anderen Worten: er und seine Partei haben Verbrechern 100 Mrd. unseres Volksvermögens überwiesen und beklagen sich dann beim Volk, dass das alles Verbrecher seien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wie ein Bericht aus einer geschlossenen Anstalt

      Löschen
    2. "Wahrhaftigkeit und Politik wohnen selten unter einem Dach." - Stefan Zweig

      Löschen
  2. Auch schön gesagt: www.michaelwinkler.de Tageskommentar von heute.

    AntwortenLöschen
  3. Heiße Luft der SPD. Vielleicht hofft Gabriel seine Partei aus der Volkwut zu ziehen, die mit Sicherheit kommen wird wenn alle merken, was ihre Volkvertreter da abgewunken haben.

    Wenn Sie dann gewählt werden, wie Sie hoffen, können Sie ja mit den Schultern zucken und sagen: "Tja wir habens probiert, nur leider hat die CDU den ESM und Fiskalpakt für alle Zeiten unabänderlich gemacht."

    Kein Witz. Wenn das steht, kann das keiner mehr Kippen. Dafür haben die Banken gesorgt.

    AntwortenLöschen
  4. Die Master of Desaster sind wieder in Wahlkampfstimmung. Dabei haben die Bilderberger bereits letztes Jahr festgelegt, wer unser neue Kanzler sein wird. Dieses Mal ein SPD Mann, aber nicht unser lieber Gabriel.

    Ich frage nur: Was braucht diese deutsche Bevölkerung eigentlich noch, um endlich auf der Straße zu stehen? Geschlossen? Geht es noch? Gabriel hat ebenfalls geputscht am 29.06. Trittin war dieses Jahr bei den Bilderbergern und puscht die Grünen direkt in die Forderungen rein, dass da die Staaten ihre Souveränität aufgeben zugunsten einer EU-Regierung mit Blick auf die "Krise". Das ist keine neoliberale kapitalistische Denke mehr, das ist Diktatur. Und der Deutsche? Der geht in Urlaub. Verdammich noch mal! Sybille aus Stuttgart

    AntwortenLöschen
  5. Und wer bändigt den Finanz- und Bankensektor? Die die "Philantopen" von Rothschild und Rockerfeller? Ich lach mich kaputt, welchen Stuss die "Speichellecker" der NWO Elite von sich geben.Die wollen uns doch im "Nebel" halten um zu verschleiern, dass ihr ungedecktes Geldsystem ausgedient hat, dass es totaler "Schrott"( wäre ja noch gut,hätte es wenigstens noch Metallwert)ist, und die Menschen nicht darüber nachdenken, dass es um UNSERE FREIHEIT geht, wo wir uns selbst entscheiden konnen, mit welchen Geldsystem wir unsere Waren und Arbeitsleistung tauschen wollen. Die einzige Patei, die z.Zt. echte Alternativen bringt und für mehr Freiheit und Selbstverantwortung ist, ist die Partei der Vernunft(PdV).Den anderen "Parteienstuss" mag ich mir eigendlich gar nicht anhöhren, ist Zeitverschwendung.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das dauert glaube ich noch sehr sehr lange, bis Deutschland auf der Straße steht, da musst du dich noch gedulden.

    Dieses Zitat von Carl Friedrich von Weizsäcker gefällt mir sehr gut (im Vorblog von Sara eingestellt):

    "Das deutsche Volk bewertete er weniger schmeichelhaft: „Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind aber ein totaler Mangel an Zivilcourage.“ Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte eigentlich eine Antwort an Sybille aus Stuttgart sein.

      Löschen
    2. Wissen ist Macht – Werde aktiv!

      http://www.youtube.com/watch?v=3q7tG31JzwY

      Löschen
  7. Danke für die Antwort Mr. Sellars.

    Ich weiß, dass es so ist, wie Sie es beschreiben und trotzdem glaube ich noch immer daran, dass es noch Verstand im Deutschen Volk gibt. Es gibt bestimmt noch irgendwo in jedem/jeder ein wenig Hirmasse und Gefühl von Verantwortung. Wir können und dürfen es nicht zulassen, dass ESM und Fiskalpakt einfach so hingenommen wird. Dass uns unsere Rechte beschnitten werden und dauerhaft unsere Lebensgrundlage entzogen wird. Sollen wir uns wirklich von einer späteren Generation fragen lassen müssen "und wo warst Du?" so wie ich meine Großeltern gefragt habe, weshalb sie nichts unternommen haben?

    Ich weiß ja, dass die Dummheit nicht ausstirbt, dass die Menschen faul und bequem sind, so lange sie noch nicht ernsthaft irgendwelche Auswirkungen in ihrem kleinen kümmerlichen Leben spüren. Ich finde es beschämend, als Deutsche/r in ein Land zu reisen und dort großkotzig Urlaub zu machen, während dieses Land bereits bürgerkriegsähnliche Zustände erlebt, weil die Menschen völlig verzweifeln. Ich finde es angesichts der Tatsache, dass die Griechen, Spanier und alle anderen nicht wissen, wie sie über die Runden kommen, uns zu bedienen haben in den Urlaubsorten und gleichzeitig zu wissen, dass sie es auch der Deutschen Bevölkerung zu verdanken haben, dass es ihnen so geht, wie es ihnen geht. Weil wir nicht in der Lage sind weiter als bis zum nächsten I-pod zu denken oder auch nur ansatzweise Empathie im Ranzen haben. Es ist einfach nur noch menschenverachtend und das bringt mich auf die Palme. Und ich kann doch nicht alleine damit dastehen? Das glaube ich nicht. Deshalb kommt endlich alle in die Puschen und vernetzt Euch und schaut zu, was ihr tun könnt. Und zwar schnell.
    Sybille

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen