2. April 2012

Paradies - Buchtip für die Osterfeiertage

Das neue Buch "Paradies" räumt mit den Religionen dieser Welt auf. Mich hat interessiert, warum Gabriel Barylli diesen fesselnden Roman geschrieben hat. Diese Frage habe ich Gabriel persönlich gestellt. Wie ich finde, ist dies eine bessere Zusammenfassung als der original Klappentext des Buches. Hier seine unbearbeitete exclusive Antwort für Sie als Zeitenwende Leser als Zitat vom Autor, Regisseur und Schauspieler Gabriel Barylli:

Warum musste ich das "Paradies" schreiben....!?
Jeder Blick in den Fenseher...jedes Aufschlagen der Tages-zeitungen zeigt uns an jedem Tag eine erschreckende Wahrheit : Wir sind in einem Kampf der Kulturen..in einem Kampf der Weltanschauungen.... und all das ist letztlich das Ergebniss eines Kampfes der Religionen.

Es wirkt so, als ginge es nur um Geld und Macht und Öl.... aber die tiefste Wurzel aller Konflikte ist die unterschiedliche Art wie wir Menschen die Welt wahrnehmen. Wie wir unser Leben in den Griff bekommen wollen... und letztlich das Bild, dass wir von "unserem Gott" in uns tragen. Wenn wir meinen, unserem Naechsten unser Bild aufzwingen zu wollen... beginnen unsere "Kreuzzüge"... von West nach Ost... und von Ost nach West....

Was aber bei aller Unterschiedlichkeit in den starren Glaubensbildern a l l e "Religionen" dieser Welt verbindet ist die Unterdrueckung der Frau... 

Gabriel Barylli
Das "Ideal" der Glaubenshueter.. von Katholiken ueber Moslems, Hindus bis zu Buddhisten ist die Geringschaetzung der weiblichen Energie und die Verbannung der Frau aus dem religiösen Leben und oft auch aus dem öffentlichen Leben. Diese jahrtausendealte G e i s t e s k r a n k h e i t ist es, die ich in "Paradies" bewusst mache.

Das Buch "Paradies" bleibt aber nicht in der Kritik an diesem Menschheitswahnsinn stehen, es zeigt die Moeglichkeit auf die wir als erstes Menschengeschlecht seit tausenden von Jahren haben: Wir haben die Moeglichkeit, die Mittel und die Faehigkeit eine neue Welt der Seele ins Leben zu rufen: Das Ideal der goettlichen Harmonie von Frau und Mann. Dieses Bild hat die Kraft den Schutt der Vergangenheit zu beseitigen und eine Zukunft zu gestalten , die in der Geschichte der Menschheit zum ersten Mal ins Leben gerufen wird.
Gabriel Barylli

Von meinem iPad gesendet=

Kurzbeschreibung: 
Es gibt das Paradies. Ich kenne den Weg dorthin und ich möchte davon erzählen, wie dieser Weg aussieht ... In seinem neuesten Roman PARADIES erzählt der österreichische Erfolgsautor Gabriel Barylli die Geschichte von Maria, einer jungen, allein lebenden Frau in unserer heutigen Welt. Maria ist auf der Suche nach Erfüllung ihrer seelischen Sehnsucht. Auf dieser Suche findet sie im Internet ein Spiel . Der Name dieses Spiels lautet: PARADIES. 

Maria findet sich in einer perfekt designten Wirklichkeit, in der sie auf das Mädchen Kajowa trifft. Kajowa führt sie durch real wirkende Weltgegenden wie den indischen Dschungel und die ägyptische Wüste bei den Pyramiden, aber auch durch die großen Weltreligionen. Noch niemandem ist es gelungen, die Menschen in ein reales Paradies in unserem Alltag zu führen. Kajowa lässt Maria erkennen, dass das Urbild jeder Gottheit immer und zu allen Zeiten ein männlicher Gott gewesen ist. Für diesen Gott wurde gekämpft und bestraft, und es wurde verstoßen, wer nicht an ihn glauben wollte. 

Dieser Weg ist kein Weg, der den Menschen das Paradies eröffnen kann. Immer wieder tritt Maria aus dem Spiel heraus und belebt die erfahrenen Gedankenwelten in ihrer Alltagsrealität. Sie beginnt das Leben mit erwachenden Augen zu sehen. Maria macht die Bekanntschaft eines jungen Mannes. Sie erfährt, dass auch er ein Teilnehmer an dem Paradiesspiel ist und dass es bereits Millionen von Menschen gibt, die gemeinsam auf dem Weg in eine Realität der Freiheit sind, die es so noch nie zuvor auf diesem Planeten gegeben hat. Das Spiel erlaubt allen Teilnehmern einen Tempel zu errichten, in dem Toleranz, Wachheit und Liebe herrschen. Dieser Tempel braucht keinen Ort und keine Mauern, er ist errichtet aus der Teilnahme von Millionen von Menschen, die die Fesseln der Vergangenheit hinter sich gelassen haben. 

Am Ende ihrer Reise erfüllen Martin und Maria das Gottesbild einer Zukunft, in der Gott die Verkörperung der gleichberechtigten Liebe von Mann und Frau darstellt. Gabriel Baryllis Buch Paradies spielt mit Motiven, die an Die Zauberflöte , Das Glasperlenspiel und die Bücher von Carlos Castaneda anklingen. Paradies ist ein Buch, das einen Lösungsansatz bietet in unserer Welt, in der die uns vertrauten Fundamente des Lebens ins Wanken geraten sind. Paradies erzählt die Geschichte der Gründung einer neuen Religion ...

Im Frühjahr 2012 startet deutschlandweit sein Film Barylli s Baked Beans. Zum Buch bei Amazon  Paradies

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen