25. Januar 2012

Sonnenstrurm gestern und geomagnetischer Sturm Morgen - Medienhype oder reale Gefahr?



Auch die Massenmedien sind wachgeworden. Das Thema Sonnensturm ist seit heute in allen Medien vertreten. Von Bild über NTV, Welt, Spiegel, FAZ, RiaNovosti bis zum Handelblatt berichten   heute fast alle vom bevorstehenden Magnetsturm, der von einem  der mächtigsten Sonneneruptionen der letzten 6 Jahre gestern ausgelöst wurde. 
Der russische Zivilschutz hat sich diesem Thema angenommen und die Wissenschaftler erwarten für 2012 8 schwere Magnetstürme.

Medienhype, oder reale Gefahr?

Für Leser unserer Seiten ist diese Frage bereits ein alter Hut. Viele, die darüber in den letzten Jahren gesprochen hatten, wurden oft von der bis dato unwissenden Bevölkerung mitleidig belächelt oder als Spinner tituliert. Redakteure wurden noch im Jahre 2008 gefeuert, weil sie darüber einen Bericht/Interview veröffentlicht hatten.

Nachdem Regierungen und nun auch die Massenmedien auf dieses brisante Thema aufmerksam wurden, dreht sich das Blatt.

Während ich diesen Bericht schreibe, ist einer der stärksten Sonnenstürme der letzten 6 Jahre unterwegs von der Sonne zur Erde und wird nach Aussagen des Goddard Space Flight Center als geomagnetischer Sturm in den kommenden Stunden das Magnetfeld der Erde treffen.

Sonnenstürme gab es schon immer und passiert ist nicht sehr viel; jedenfalls nicht sichtbar für die durchschnittlich informierte Bevölkerung. Über bereits massive Stromausfälle, die auf das Konto von Solaren Stürmen geht, bei denen bereits Millionen Menschen für Stunden und Tage ohne Strom waren, wurde in deutschsprachigen Medien wenig berichtet.

Millionen Verluste durch zerstörte Satelliten fanden ebenfalls wenig Beachtung in der Boulevardpresse. Mittlerweile gibt es aussagekräftige Studien und Untersuchungen der NASA, der NOAA, der OECD sowie vielen anderen Institutionen, oftmals beauftragt von besorgten und weitsichtigen Regierungen oder Internationalen Organisationen wie der EISS Die deutsche Regierung hinkt hier leider noch hinterher und für Energieversorger E.on ist das nach eigenem Bekunden des Pressesprechers ein Esoterik Thema.



Der Spiegel schrieb bereits in 2009 Zitat:
  • "Die deutschen Netzbetreiber ignorieren die Gefahr. Weltraumwetter sei "höhere Gewalt", sagt der Sprecher der RWE-Netzsparte. Vattenfall Deutschland verweist auf Blitzableiter in den Umspannwerken (die gegen GICs nichts ausrichten können). Und die Sprecherin der E.on-Netzsparte sagt: "Unsere Ingenieure würden das eher als Esoterik abstempeln."

Was aber können Sonnenstürme und davon ausgelöste geomagnetische Stürme bewirken? Diese Frage müssen wir in drei unterschiedlichen Bereichen beantworten.

Auswirkungen auf unsere Technik
  • Störungen von Satelliten zur Kommunikation bis zur vollkommenen Zerstörung
  • Störung der Navigation
  • Störungen des weltweiten Funkverkehrs
  • Beeinträchtigung des Flugverkehrs durch Störung der Navigation, der Kommunikation und erhöhte Röntgenstrahlenbelastung der Besatzungen und Passagiere
  • Überspannungen in Stromnetzen
  • Überspannungen in Schienennetzen
  • Kollaps der gesamten Stromversorgung; im schlimmsten Falle eines gesamten Kontinents über mehrere Tage, Wochen oder gar Monate
Auswirkungen auf biologische Systeme
  • Nachgewiesene erhöhte Belastung von "elektrosensitiven" Menschen (ca. 15-20% der Bevölkerung) durch 
    • Stimmungsschwankungen
    • Schmerzzustände in Gliedern
    • Kopfschmerzen
    • Anstieg der Herzinfarkt- und Schlaganfallraten
    • stark veränderter Blutdruck
    • vermehrte Unfallgefahr
    • gesteigerte Agressivität
    • erhöhte Selbstmordraten
    • Anstieg der Depressionen 
    • Emotionale Veränderungen und Mentale „Kettenreaktionen“ 
    • Zwangsvorstellungen, Ängste, Wut, Depression, Stimmungsschwankung
    • Allgemeine Zustände von Unwohlsein
    • Luzide oder sonderbare (übernatürliche) Träume
    • Schlaflosigkeit oder unterbrochener Schlaf
    • Auswirkungen auf Magen und Darmtrakt 
  •  Verirrte Tiere insbesondere Vögel und Waale
Auswirkungen auf die Natur
    • Polarlichter auch genannt Aurora Borealis oder Umgangs-sprachlich Nordlichtern obwohl diese auch auf der Südhalbkugel vorkommen. 
    Von all den körperlichen  Problemfeldern haben Sie sicherlich noch wie etwas gehört, dennoch ist es vielfach wissenschaftlich bewiesen. Vorreiter auf diesem Gebiet sind Prof. Dr. Franz Halberg und Prof. Dr. Germaine G Cornelissen-Guillaume vom Chronobiology Center, University of Minnesota, Dieter Broers, Prof Neil Cherry und viele mehr. Nachzulesen HIER.

    Was ein Sonnensturm ist erklärt Ihnen eindruckvoll Abenteuer Wissen im folgenden Bericht. 


    ZDF Sonnensturm Bedrohung aus dem All .

    Der totale Blackout … wenn Sie diese Schlagzeile in der Presse lesen, ist es bereits zu spät, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dann auch keine Druckmaschine und kein Internet mehr laufen.

    Horrorszenario? 
    Weltuntergangsstimmung?
    2012 Gequatsche? 

    Nein - es ist leider eine reale Bedrohung, die übrigens auch von der OECD in einem Strategiepapier von 2011 als eine der größten Bedrohungen der Weltbevölkerung noch vor Kriegsgefahren gesehen wurde.

    Stellen sie sich einmal vor, was geschieht, wenn wie im Jahre 2009 in Brasilien und Paraguay 40 Millionen Menschen oder 2003 in Kanada und den USA von Michigan bis nach Massachusetts 55 Millionen Menschen ohne Strom sind. Stellen sie sich einmal vor, dieser Stromausfall dauert nicht nur 9 Stunden sondern 9 Tage oder gar 9 Wochen. 

    Die Studie der National Academy of Sciences im Auftrage der NASA beschreibt genau diesen Fall, der mit einer undefinierten, aber gewissen Wahrscheinlichkeit zwischen 2012 und 2014 eintreten kann, da dort das Sonnenmaximum erreicht werden wird.

    Die Studie der NAS geht im Worst Case Szenario von einem totalen Stromausfall von mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten, je nach Region aus. Betroffen sind 130 Mio. Menschen in den USA. Der Deutsche Bundestag hatte in 2011 eine Studie bei der KIT in Auftrag gegeben, die sich mit den Auswirkungen eines großflächigen und langanhaltenden Stromausfalls in Deutschland beschäftigt, mit ernüchterndem Ergebnis.

    NSA Studie 200
    Es geht nicht um Panikmache oder Hysterie, nicht um Weltuntergangsstimmung oder Katastrophentreiberei.

    Es geht vielmehr um die Verknüpfung von Informationen über Vorgänge, die gerade in der Welt geschehen, und die aus unterschiedlichen Gründen von der Bevölkerung in Deutschland fern gehalten werden oder über die zumindest nicht aktiv und umfassend informiert wird. In Deutschland sind jedoch die wenigsten darauf vorbereitet.
    Durch Sonnensturm zerstörter Transormator - Kanada
    ZITAT: Die Welt: Deutschland ist auf Katastrophen unvorbereitet
    Innenpolitiker von Union, SPD, FDP und Grünen haben einen Bericht zur öffentlichen Sicherheit vorgestellt. Demnach sei die Bundesrepublik auf einen groß- flächigen Stromausfall oder Epidemien unzureichend vorberei- tet. 18 Experten bescheinigen in dem sogenannten "Grünbuch", dass es in Deutschland Nachbesserungs- bedarf gibt. Staat und Bevölkerung sind nach Ansicht von Bundestags-Innenpolitikern nicht für eine Katastrophe wie flächendeckende Stromausfälle oder den Ausbruch von Krankheiten gewappnet. In der Öffentlichkeit gebe es „kaum ein Bewusstsein für die hohen Risiken“, die mit der zunehmenden Vernetzung der Gesellschaft verbunden seien, sagte SPD-Innenpolitiker Gerold Reichenbach bei der Vorstellung eines „Grünbuchs“ zur öffentlichen Sicherheit in Berlin.

    Die gesetzlichen Grundlagen im Katastrophenfall seien nur für den Verteidigungsfall geregelt. Erforderlich sei jedoch ein nachhaltiges Sicherheitskonzept auch im zivilen Bereich. Im Falle eines Stromausfalls gebe es derzeit „kein einheitliches Risiko- und Krisenmanagement von Unternehmen und Staat“, heißt es in der Studie, die neben Politikern von SPD, CDU, FDP und den Grünen auch von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden mitgetragen wurde. Beim Ausbruch einer Pandemie sei das deutsche Gesundheitssystem demnach „völlig überfordert“. Auch reichten die Katastrophenschutzgesetze der Länder nicht aus. „Wir werden uns auf Bundesebene über die Chancen eines gemeinsamen Bevölkerungsschutzgesetzes auseinandersetzen“, sagte Grünen-Politikerin Silke Stokar. 
    AFP/dpa/lk Quelle: http://www.welt.de/politik/article2481701/Deutschland-ist-auf-Katastrophen-unvorbereitet.html

    Auf vielfachen Wunsch stelle ich hier für alle Interessierte die 149seitige Studie der National Academy of Sciences zur Verfügung, die sehr eindeutig belegt, was möglicherweise auf uns zukommen kann und welche witschaftlichen und gesellschaftlichen Aurwirkungen möglich sind. Studie HIER downloaden



    Nochmal kurz zurück zum Thema der Auswirkungen auf Menschen und biologische Systeme.
    Schon lange belegt unter anderem Dieter Broers in seinen Forschungen, dass und wie sich elektromagnetische Strahlungen auf den menschlichen Organismus auswirken. Siehe Interview. Jetzt hat zusätzlich eine neue Studie der Yale Universität belegt, dass elektrische Felder auch die Aktivität von Hirnzellen beeinflussen können. Siehe Bericht HIER

    Auch wirken sich geomagnetische Felder auf unsere Wirtschaft aus. Ja, Sie haben richtig gehört. Eine Studie der Federal Reserve Bank of Atlanta aus October 2003 belegt sogar eine Beeinflussung der Börsenaktivitäten durch geändertes Verhalten. Titel: Geomagnetic Storms and the Stock Market  HIER zum Download Die Dinge scheinen also sehr komplex zusammen zu hängen.

    Er etwas mehr über die Folgen eines geomagnetischen Sturmes erfahren möchte, sieht sich den attraktiv gestalteten folgenden Bericht in Fernsehfilm Qualität an. Den Film in voller Länge finden Sie HIER


    Nun zum Schluss vielleicht die letzte aller Fragen, die viele der neuen Leser haben.

    Was kann ich tun? Wie kann ich vorbeugen?

    Einen Sonnensturm können wir nicht verhindern. Den geomagnetischen Sturm bisher nur bedingt vorausssagen, jedoch auch nicht abwenden. Also bleibt Ihnen nur die persönliche Vorsorge für den Fall eines länger anhaltenden Stromausfalls. Diesem Thema habe ich mehrere spezielle Kapitel gewidmet. Zum ersten Kapitel geht es HIER

    Stichworte / Keywords

    Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

    Zitat des Jahres

    ..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
    -
    Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen