25. November 2011

+++ Klartext +++

Dieser Ausschnitt aus den Nachrichten vom 23.11.2011 bringt einite Themen ins Bewusstsein, die zwar nicht zu 100% Thema dieses Blogs sind, jedoch deutlich aufzeigt wo wir heute wirklich stehen.



Hier sehen Sie die ganze Rede von Nigel Farage mit dt. Untertiteln.


Wo zum Donnerwetter ist eigentlich ein "deutscher Nigel Farage", der einmal sein Maul aufmacht und ausspricht, was alle denken?

Wo zum Donnerwetter sind die Journalisten, die noch den Arsch in der Hose haben, darüber zu berichten und Fragen zu stellen, von denen ich sicher bin, dass unsere heutigen Politiker, gleich welcher Partei sie angehören, keine Antworten haben?

Wo zum Donnerwetter sich die Bürger ( ... ja Du und Du und Ich ...) die sich das alles nicht mehr gefallen lassen? Werden wir erst dann wach, wenn Mallorca, Dosenbier, Fernbedienung und der Schrebergarten verloren sind?

Gebt mir bitte mal ein Feedback wie Ihr über unsere Politiker (diejenigen, denen Ihr die Miete, den Jahresurlaub, das Weihnachtsgeld und vieles mehr von euern Steuern zahlt) haltet. Oder bin ich einer der Wenigen, denen langsam die Hutschnur platzt? Vielleicht gründen wir eine ZEITENWENDE Partei ?



Wer nun noch mehr wissen möchte,sollte sich diesen Vortrag vom 25.09.2010 (man beachte das Datum) und die damaligen Aussagen anhören!

Kommentare:

  1. Nigel Farage ist so klar wie kaum einer !
    Danke für den Post!

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, dieser Nigel Farage überzeugt mich nicht wirklich...

    Die irrsinnige Elite liebt es doch abwechselnd den good cop und den bad cop zu spielen!

    Würde mich nicht wundern, wenn die alle unter einer Decke stecken und abends gemeinsam in den Puff gehen!!!

    AntwortenLöschen
  3. PITderADLER
    Die Wandlung hat an Tempo zugelegt. Ich wünschen den Menschen, dass es so weiter geht. Die Bewusstseinserweierung zunimmt und die Menschen sich nicht mehr durch gemachte Kriege der Oligarchen verführen lassen. Dann werden die nächsten drei Jahre wohl schlimm werden, aber nicht sehr schlimm. Das ist doch auch etwas - oder.

    AntwortenLöschen
  4. es gibt meiner Meinung nach im Moment nur eine Partei mit einem klaren Parteiprogramm in die richtige Richtung: die Partei der Vernunft! der gründer Oliver Janich hatte dazu auch einige Interviews bei Kopp. Allerdings ist die Partei recht neu. Wie man sich letztendlich verhalten würde, wenn der in Thrive beschriebene Mensch ( Geld in der einen Tasche, Kugel in der anderen) zu denen käme.... warten wir es mal ab. Zu Nigel Farage denke ich auch, das die Reden echt klasse sind, aber ob die nicht trotzdem alle unter einer Decke stecken schließe ich auch nicht aus.

    AntwortenLöschen
  5. http://youtu.be/uCBIRcVprKg

    Video von
    http://www.youtube.com/user/vtleiter

    Tags:
    Christoph Hörstel hält eine superlative Brandrede Karlsruhe 10.09.2011 9/11 11.09.201 Terror WTC Demo Uranmunition George Bush Barack Obama Haarp Geoengineering Irak Iran Afghanistan Libyen Lybien Westerwelle Syrien Ägypten Nato Taliban George W. Bush Barack Obama Al-Qaida El Kaida al-Qaida Chef Osama bin Laden Tot Pakistan Saudi-Arabien Irak Terror Terroristen die Bandbreite Kilez More BVG-Urteil Prof. Andreas Voßkuhle


    Der Experte für Sicherheitsfragen in Zentral- und Südasien, Nah- und Mittelost, zudem Regierungs- und Unternehmensberater und Publizist Christoph R. Hörstel.
    http://www.hoerstel.ch

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde dein Arschlecken Video so super, es bedarf keiner weiteren Worte alles gesagt, alles zu treffend. Doch die Wut ist noch zu klein, den meisten geht es noch zu gut, es wird wohl noch etwas dauern, doch es kommt in Bewegung.
    Gruß Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. ich habe schon vor vielen jahre mich aufs campo eingesiedelt.erlebe mich zwischen wut, action und nicht beachten der sch... energien.ich weiss, wenn ich wuetend werde und mal wieder ne action starte, es letztendlich mir schlechtgeht und ich eigentlich nur an mir was aendern kann.in meiner stillen hoffnung noch immer, nach dem motto, wenn ich die energie rausziehe,die anderen keine mehr von mir erhalten.....und:ich versuche neuerdings andere neuigkeiten aufzubauen in meinem herzen und mir mut zu machen,zu neuen utopien.wie zb der gruene planet, v wie vendetta oder pachamama....das waers, im kleinen, eines menschen ausgesprochen, alles liebe an alle, alma

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön diese Rede von Nigel Farage.Es tut einem in der Seele gut, wenn er Klartext redet.Ansonsten haben wir noch( wer an Wahlen noch glaubt) eine alternative,noch nicht korrumpierte Patei: Die Partei der Vernunft (PdV)
    http://www.parteidervernunft.de/parteiprogramm
    Nehmt Euch mal die Zeit und lest Euch die 17 Seiten mal durch und bildet Euch selber Eure Meinung. Ansonsten halte ich es wie David Icke schon sagte: friedliche Nichtkooperation.

    AntwortenLöschen
  9. Der Worte sind genug gewechselt, // Laßt mich auch endlich Taten sehn; // Indes ihr Komplimente drechselt, // Kann etwas Nützliches geschehn." - Johann Wolfgang von Goethe, Faust

    oder aus der Bibel entnommen Mathäus 7/20 "An den Taten sollst du sie erkennen"!

    Karismatische Redner gab es immer schon, auch in Deutschland. Ihre Namen muß ich ja wohl nicht extra erwähnen. Volkspopulistische Hetzreden sind nicht mein Ding, und ich kann jedem nur raten sich mit den Beweggründen des jeweiligen Verbreiters zu befassen. Politische Ausrichtungen und Ideologien sind leicht über das Parteiprogramm eines Politikers zu erfahren und auch Firmen und Betriebe haben meistens eine politische Grundausrichtung die man nicht unbetrachtet lassen sollte.
    Zudem stellt sich die Frage: Wenn wir hier alle einer vorherbestimmten Funktion folgen, also in von höherer Warte gewollter Weise handeln, dann tun "SIE" es auch. Oder glaubt hier jemand das es etwas in diesem Universum gibt das nicht der höheren Ordnung unterstellt ist. Wie die auszusehen hat obliegt nicht unserem Willen. - Gott sei Dank - Oder wem auch immer (Allah, Manitou, Buddha, Großer Geist)... ;-)))
    Ich vertraue darauf daß wenn ich etwas "tun" soll um Veränderung zu erziehlen, ich den Impuls dazu erhalten werde. Doch der kommt nicht von irgend welchen Sprechblasen produzierenden Menschen die ihre vermeindliche Wahrheit nur zu Ihrem eigenem Nutzen laut verkünden und sollte es Ihnen nützen auch ganz schnell andere Töne anklingen lassen.
    Nun denn, das ist meine (ganz persönliche) Meinung und ich denke das jeder von euch auch eine "eigene Meinung" hat.

    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Eine Partei gründen nützt gar nichts - es bleibt ein "Part vom Ei" (partis ‚Teil‘‚Richtung).
    Wirkliche Veränderung findet im Kleinen statt. Wir alle schaffen im Kollektiv unser Außen. Also sind wir alle an dem was ist beteiligt. Da wir alle konsumieren haben wir unseren Teil da dran (Angebot und Nachfrage). Sprüche wie "Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin" sind schön, doch eben Sprüche. Etwas zu Verändern bedeutet Tun (Tag und Nacht). Dieser Blog ist so ein TUN. Würde jeder der das liest einmal das tun was nötig ist - dem System die Energie entziehen (passiver Wiederstand - siehe Gandhi) dann würde sich sehr rasch etwas verändern. Hier ist eine Möglichkeit:
    http://www.wissensmanufaktur.net/steuerboykott
    Sprüche klopfen kann jeder - den Kopf hinhalten nur wenige. Doch die sind es, die am Ende auch etwas verändern. Wer noch nicht erkannt hat was da läuft, dem empfehle ich den Film:
    http://www.neueszeitalter.tv/thrive-what-on-earth-will-it%EF%BB%BF-take/

    Wie heist es so schön:
    Achte auf deine Gedanken - sie könnten Wahr werden. :-)

    Wünsche einen schönen Tag und ein sonniges Wochenende.
    Viel Licht und Freude
    Michael

    AntwortenLöschen
  11. klar redet er gut, das kennen wir doch alles schon, aber das üble kennt ihr nicht, nämlich das er auch einer von denen ist, bitte richtig nachforschen und ihr werdet staunen was er für einer ist.

    AntwortenLöschen
  12. Mein spontaner Impuls war zu schreiben:

    Bei der Partei
    bin ich dabei.

    Doch mir kamen dann auch wie oben genannte Gedanken, man ist dann ein Teil von diesem menschenverachtendem System aus Habgier, Machtgeilheit und Korruption..

    Im Grunde genommen sind wir, die anders denken, schon so eine Partei für sich, ohne mit in dem Pool zu sein. Ist man in einer Partei, wird einem dasselbe Misstrauen entgegebgebracht wie allen anderen Parteien und es wird einem Ehrlichkeit und Herzlichkeit nicht abgenommen (also ich glaube KEINER Partei, egal wie schön ihr Programm sein mag).
    Aber den Gedanken und den Wunsch kann ich sehr gut nachvollziehen, auch ich sage oft: ich geh in die Politik, diese Scheiße WILL ich NICHT mehr. Es muss anders laufen!
    Und dieser Blog ist ein wertvoller Beitrag dazu!
    Er klärt auf, ist kritisch und herzlich zugleich und gibt den Menschen die Möglichkeit, sich auszutauschen, das Andersdenken zu verbreiten und ein Teil der Veränderung zu sein. Ist diese Woche sowieso mein Motto: Jeder sollte sich bewusst sein, dass er ein Teil der Veränderung ist!
    Michael und Doreen bringen es auch auf den Punkt: dem System die Energie entziehen und jeder seinen Teil dazu beitragen, Verantwortung zu übernehmen.
    Dennoch ist der Satz: "Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin" super! Er sagt so viel aus und lässt ein Bild im Kopf entstehen..denn dort und im Herz fängt die Veränderung an.
    Mich bringt es auch oft auf die Palme, dass so viele sich so ohnmächtig fühlen und sich ergeben, bevor sie überhaupt angefangen haben. Und dennoch machen wir weiter, wenn nicht wir, wer dann? (Diese Frag sollte sich jeder stellen..)
    Danke, Jürgen, für Deine ganze Arbeit, die Du hier reinsteckst und dass Du ein Teil der Veränderung bist!
    Die Argonautin

    AntwortenLöschen
  13. Schön das es sowas wie einen farage gibt, bringt wenigstens feuer in die bude :-) Ja sicher sollte mehr davon geben keine frage.

    Ueberlegt es euch gut eine partei zu gründen, ich kann mich da michael nur anschliessen, eine partei ist ein part vom ganzen, also nicht ganzheitlich! So wird nie was fertiggebracht...

    Braucht eure energie lieber für euch selber, als sich für so ein 3d parteien schwachsinn zu opfern. Denn dies wird sowieso fallen...


    gruss

    beobachter

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Doreen, super dein Kommentar,ich teile ihn zu 100%... lieben gruss, Petra NRW :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Leute! Ich verfolge diesen Blog regelmäßig und möchte mich für die Infos bedanken! Weiter so!
    Ich würde an dieser Stelle gerne auf meinen Blog "Bewusstseinssprung 2012" verweisen. Es geht im Großen und Ganzen um die Probleme unserer Welt und auch um mögliche Lösungsansätze. Ich würde mich sehr freuen wenn es in Ordnung wäre wenn ich den Link hier posten dürfte.

    http://bewusstseinssprung2012.blogspot.com/

    Vielen Dank und freundliche Grüße!
    Denis

    AntwortenLöschen
  16. Es gibt für Unzählige nur ein Heilmittel – die Katastrophe.

    Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers; alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt: Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben; Lehrer und Professoren zerstören Bildung; Wissenschaftler zerstören Wissen; Richter zerstören Recht und Gesetz; Banker zerstören Währung und Geld; Politiker zerstören Freiheit und Staat; Journalisten zerstören Information. Die Welt ist so, weil die Mehrheit der Menschen es zuläßt.
    Zitat: John Lennon

    Empört Euch, Erhebt Euch, Vereint Euch!

    AntwortenLöschen
  17. @ Denis
    Hab gleich draufgeschaut! Cool - leider noch keine Kommentare ?!?!?

    Aber ein Stuttgarter und Fisch - 2 Dinge die uns schon mal verbinden :-)))

    Gehsch am Sonntag au zur Volksabstimmung?

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe lange überlegt,was soll ich von "Unseren Politikern halten"???? = Garnichts, sind alle Marionetten der NWO egal welcher Partei sie angehören, ist alles austauschbar.
    Neue Partei gründen???? wird ganz schnell auch zur Marionette ( siehe die Grünen) bei den Piraten ... na, wollen wir mal abwarten.
    Nichts tun ??? auch keine Lösung nur wer nichts tut, gibt denen ja recht .. oder ??
    Einmischen, ist die einzige Möglichkeit realistisch zu bleiben.Das hat Heinrich Böll gesagt, und da kann ich mich nur anschließen.

    Gruss Dagmar

    AntwortenLöschen
  19. @ Barbara

    Nein, leider noch keine Kommentare. Das Problem ist, dass ich noch nicht regelmäßig Einträge verfasse und es eben noch nicht so viele aktive Follower gibt. Deswegen der Schritt den Link hier zu posten und zu hoffen dass sich ein Paar Leute finden, die sich rege beteiligen ;)
    Ja klar geh ich zur Abstimmung! Ich hoffe du auch und dass du richtig abstimmst ;)

    Freundliche Grüße
    Denis

    AntwortenLöschen
  20. Servus,
    die können machen was sie wollen, tun sie ja sowieso. Mit Vollgas auf den Abgrund zu, ohne mit den Wimpern zu zucken. Ich bin dabei, mir beizubringen, das System nur so minimal wie möglich zu nutzen. Ich halte jetzt schon seit fast 10 Jahren einen Vorrat, der mittlerweile schon recht ausgetüfftelt ist. Ich habe alles auf Papier gedruckte Vermögen aufgelöst, lasse kein Geld auf der Bank, natürlich auch nicht im Minus. Benutze kein Gesundheitssystem, ausser jemandem hängt irgendein Körperteil weg, (dank Dr. Hamers Lehre bisher nur gute Erfahrungen gemacht und das Vertrauen in den eigenen Körper zurückgewonnen), ich bin sparsam im Konsumieren geworden, wenn ich etwas kaufe, dann lieber etwas qualitativ hochwertigers, ich trage meine Kleidung, bis man sie nicht mehr tragen kann. Man braucht viel weniger als man glaubt, und es ist ein gutes Gefühl, mit wenig zurechtzukommen. Ich habe meine Wohnung komplett entrümmpelt, ich besitze nur noch was ich brauche und mag. Unglaublich wie beflügelnd das war, und wie leicht ich mich danach fühlte. Leider muss ich meine Nahrung noch im Supermarkt kaufen und mein Sohn besucht natürlich die Schule. Auch meine Beziehungen habe ich sortiert und aussortiert. Ich übe mich in Ehrlichkeit, was aber nicht unbedingt immer recht gut ankommt. Aber was solls. Ich habe gelernt nach aussen zu sein wie ich bin, und habe aufgehört eine Norm zu erfüllen. Ich könnte da noch ewig weiterlabern, aber kurz und bündig ausgedrückt: Die meisten von uns können nur ihre eigene Welt in Ordnung bringen und dazu gibt es unzählige Möglichkeiten. Wir sollten nicht blos auf Veränderung warten, sondern einfach damit anfangen etwas zu verändern, jeder auf seine Art und jeder soviel, wie für ihn möglich und wünschenswert ist. Jetzt gleich!
    Grüsse, Nina.

    AntwortenLöschen
  21. @Hallo Nina,
    genau so mache ich das auch, und wenn es ganz viele so machen, könnten wir was erreichen.
    Boykott von vielen, das würden die merken.
    Liebe Grüsse Dagmar

    AntwortenLöschen
  22. Es hat ja bei allem Verständnis für die berechtigte Empörung über diese Zeiten, in denen wir leben, keinen Zweck hier ständig auf rechte Parteien (wie die von Nigel Farange) oder auch immer öfter auf rechte Seiten zu verlinken.

    Diese Typen benutzen "die Zeitenwende" für ihr faschistisches Propaganda und Gedankengut, tragen aber keine Licht und Liebe in diese Welt, sondern - ganz im Gegenteil - NUR weiter zur Zerstörung und Unterdrückung bei.

    Ich finde diese Beiträge hetzerisch und unproduktiv und es enttäuscht mich, sie hier nun auch finden zu müssen.

    Der Ruf nach dem "starken Mann, der durchgreift" ist überholt & kindisch, denn WIR ALLE sind inzwischen aufgefordert, eine neue Gesellschaft zu formen, aber garantiert nicht mit den Unterdrückungs- und Verdummungsmechanismen, die wir seit Jahrtausenden kennen.

    AntwortenLöschen
  23. wir sollten uns auf das konzentrieren, was jeder für sich real haben möchte - freude freunde liebe wahrheit aufrichtigkeit und würde - hassreden erzeugen hass - persönlich habe ich vorräte angeschafft, meine praxis gekündigt - bin heilpraktikerin für homöopathie und mache hausbesuche, um vermieter mit zu hohen mieten nicht mehr zu unterstützen und kläre auf - impfberatung usw. jeder entscheidet selbst - dann fängt auf einmal alles an - auch schön zu sein grüße

    AntwortenLöschen
  24. Das ganze nur nicht zu eng sehen, wohin das ganze hinaus laufen wird ist nicht mehr zu übersehen.......bevor die ordnung wieder eintritt!

    gruss

    beobachter

    AntwortenLöschen
  25. @alle

    Schön zu sehen und zu lesen wieviel Freigeister es hier gibt...:-)))

    @Petra

    Danke für den netten Zuspruch...:) Ich hab noch mal eine Frage: Bist du die Petra die auch unter dem Pseudonym TP postet??? Wenn ja müßte dir Mr. Flare meine e-mail Adresse zugesandt haben. Würde mich freuen mal von dir zu hören.

    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen
  26. "Doch ist der Beobachter überhaupt verschieden? Oder ist er im Grunde dasselbe wie das Beobachtete? Wenn er dasselbe ist, dann ist kein Konflikt vorhanden, oder? Das zu verstehen ist Intelligenz.
    Krishnamurti, Vollkommene Freiheit"

    Wenn dieses Zitat stimmt, gegen wen oder was kämpfen,dann ist alles nur wie Schattenboxen.

    Wenn das Böse dir gegenüber steht, dann schau ihm fest ins Auge.
    Schaue solange hin, bis du im Spiegel der Augen deines Feindes dein eigenes Böses erkennen kannst.
    Und dann ziehe dich zurück. Und schaue deinem eigenen Bösen fest ins Auge. Schaue solange hin, bis du hinter ihm dein verletztes Gutes erkennen kannst.
    Dann schließe sie beide, das verletzte Gute und das verteidigende Böse so fest in die Arme deines Herzens wie du kannst und kümmere dich nicht um den Feind.
    Danke ihm im Stillen und lass ihn seine Wege gehen.Sie werden die deinen nicht mehr kreuzen.
    Solange du jedoch im Bewusstsein deines Rechts verharrst, wird dein Feind dein Feind bleiben.
    Safi Nidiaye, Die Stimme des Herzens. Der Weg zum größten aller Geheimnisse, Bastei Lübbe, 9. Auflage, 25. April 2000

    Wenn wir etwas in unserem Bewußtsein auflösen, tun wir es für alle.

    Liebe Grüße franz↑

    AntwortenLöschen
  27. Dem System Energie entziehen zu wollen ist irgendwie wo wie nicht an Elefanten denken zu wollen. Oder Leute, die eine Diet nach der anderen machen und schliesslich immer fetter werden. Erinnert Euch bitte: Innen wie aussen!
    Wenn Dich im Aussen etwas stört, ist das ein Trigger, der Dir zeigt, was in Dir nicht stimmt. Solange Du keine Liebe für die Politiker, Bänker, Kindermörder hast, zieht Dich jegliches tun tiefer in den Sumpf. Lieber Mr. Flare, Deine Frage wird vollumfassend im Kristallmensch TV 0915 beantwortet. So ab Minute 47ff und 120ff wird auf Deine Frage eingangen.
    http://kristallmensch.tv/category/10
    Es ist zu komplex, um es hier in wenigen Sätzen zu beschreiben. Vielleicht magst Du es Dir anhören. Kostet allerdings 75 Euro Mitgliedschaft. Ich persönlich finde, dass das die gewinnbringensten Euro waren, die ich jemals investiert habe. Nein, ich bekomme dort keine Povision. Klar hat jeder einen anderen Weg der Erkenntnis. Aber Du hast gefragt, was ich von den Politikern halte. Die machen einen genau so guten Job in dem grossen Spiel wie Du und ich. Jeder hat halt eine bestimmte Rolle, die absolut notwendig ist. Stell die eine Theateraufführung von Faust ohne Mephisto vor! Was, kannst Du nicht? Würde keinen Sinn ergeben? Genau, und genauso wenig funktioniert unser "Stück" ohne alternativlos verblödet scheinende Politiker.
    Warum verachten wir denn das Böse so sehr? Es ist ein genau so wichtiger Bestandteil des Ganzen wie alles andere. Oder stell Dir ein Bild vor, nur mit weisser Farbe gemalt.
    Schade, wenn wir die Liebe hinter dem Ganzen nicht sehen können. Mephisto ist im Theaterstück genau so brilliant wie Faust. Also die Antwort, die Du suchst, ist Selbstliebe. Der Rest kommt von allein. Jemand, der sich selbst wirklich liebt, kann niemand anderen hassen oder verachten. Dazu brauchen wir weder eine Partei noch Vernunft. Partei der SichSelbstLiebenden, mit nem goldfarbenden Parteibuch in Herzchenform. Das wär doch mal was.

    AntwortenLöschen
  28. @Weidenfrau: Wie wäre deine beurteilung davon wenn ich dir sage das ich alles als beobachter sehe, dass heisst ich hasse zb. politiker oder wer auch immer NICHT, kann aber auch nicht sagen das ich sie liebe, also neutral. Wieso sollte ich sie hassen sie werden den verlauf der transformation auch nehmen wie wird früher oder später, da wird niemand drumherum kommen.

    mit lieben..verstehe ich schon was du meinst, aber mir würde schon mal reichen wenn sich zuerst jeder mensch selber liebt :-)


    gruss

    beobachter

    AntwortenLöschen
  29. hallo Doreen, nein ich bin eine andere Petra, lieben gruss :)

    AntwortenLöschen
  30. wir haben eine demokratie die alles ändern könnte.
    was wir nicht haben sind kandidaten auf dem wahlzettel die das auch wollen.
    wir müssen nicht das demokratische system ändern, wir müssen das auswahlverfahren ändern das festlegt wer auf den wahlzettel kommt.
    sich in einer parteihirarchie hochzuarbeiten bis man auf den zettel kommt ist ein 24/7 job.
    dieses angagement kann man nur leisten wen man reich ist oder "sponsoren" hat und wen man allen anderen parteimitgliedern nur das sagt was sie hören wollen.
    so ist korruption, vettern wirtschaft, lüge zu einer unabdingbare voraussetzung für eine erfolgreiche politische karriere geworden.
    ohne einen guten anteil dieser eigenschaften KANN man nicht in eine spitzenposition kommen.

    jeder der die warheit sagt, unvermeidliche opfer verlangt, auf integrität besteht, keine geschenke gegen gefallen annimmt, prinzipien hat, grundlegende änderungen anstrebt hat nicht die geringste change, er hätte auch garnicht die zeit dazu.

    bezeichnent, ja geradezu entlarvend die art wie man eine politische person degradieren kann:" der ist ja eine idealist!!! den kann man nicht brauchen-wählen"
    wer also ein ideal anstrebt disqualifiziert sich....

    auf diese weise legen unsere parteien fest wer auf die listen kommt, wer die change zum mandat und somit zur gestaltung erhält.

    gewählt wird dann die partei von deren fantasieversprechen man sich den größten finanziellen vorteil verspricht.
    partei x verspricht bessere harz4 sätze, ich bin arbeitslos also wähle ich sie. die selbe partei verfolgt ansonsten eine agenda die innerhalb von 10 jahren in den staatsruin / in eine polizeidiktatur/ in der zerstörung der lebensgrundlagen führt?
    egal ich will 15 euro mehr pro monat.

    ethik und nachhaltigkeit sind nicht gefragt, ja sie sind sogar auschlusskriterien für eine politische teilhabe am system. eine wahre katastrophe für die unsere nachfahren noch in 1000 jahren bezahlen werden.

    allen scheint eine vision einer erstrebenswerten zukunft für unsere gesammte gesellschaft und die ganze welt völlig fremd zu sein, entweder aus egoismus oder aus unwisseheit.

    grundlegende voraussetzung für eine änderung ist wissen und verständnis wie das bestehende system arbeitet. dies kann nur vom internet kommen da alle anderen medien entweder besitzstands verteidiger(ard zdf) oder kapital-interessen-vertreter (die privaten und die presse) sind.

    hauptprogram der piraten ist die verteidigung des freien internets, auch wenn sie sonst noch nicht viel substanz haben. sie sind (noch?)nicht regierungsfähig.
    sie verteidigen aber die grundvoraussetzung des wandels: das unabhänige internet und ihr erfolg würde überwachungsstaat-tendenzen der etablierten stark behindern, was von überagender bedeutung sein wird wenn ein echter wandel beginnt.
    das ist das einzige was wir im moment tun können bis wir uns über unser vorgehensweise zur verbesserung der gesellschaft im klaren sind und sich wirkliche alternativen zum bestehenden system gebildet und organisiert haben.

    AntwortenLöschen
  31. im persönlichen solle jeder versuchen so unabhänig wie möglich zu werden vom staat damit dieser in seinem überlebenskampf während des wandels so wenig wie möglich druck und einfluss auf dich persönlich nehmen kann.
    wenn der staat entscheidet ob du verhungerst oder nicht dann hast du nicht mehr die freiheit gegen ihn zu agieren.
    ich möchte in erinnerung rufen das gleich wie viele und große fehler das system hat, es immernoch besser ist als eine anarchie mit dem recht des stärkeren oder dem recht dessen der eine pistole hat.
    beendet die momentane odnung erst wenn ihr bereit seid sie durch eine neue zu ersetzen und seid euch verdammt sicher das diese neue ordnung dann auch besser ist.

    Doreen hat gesagt…

    Der Worte sind genug gewechselt, // Laßt mich auch endlich Taten sehn; // Indes ihr Komplimente drechselt, // Kann etwas Nützliches geschehn." - Johann Wolfgang von Goethe, Faust

    oder aus der Bibel entnommen Mathäus 7/20 "An den Taten sollst du sie erkennen"!

    goethe war ein freimaurer/illuminati und die bibel wurde von vatikan geschrieben....

    schöne beispiele das man sich seine feindbilder mal genauer anschauen sollte :-)

    ich höre hier dauend den ausruf: das sind doch NWO agenten! traut ihnen nicht!
    ist euch nicht klar das wir alle hier auf diesem blog NWO agenten sind?
    wir wünschen uns eine N eue W elt O rdnung!

    das was hier im allgemeine als NWO bezeichnet wird, diese clique von menschenverachtenden, faschistischen, großkapitalisten ist natürlich abzulehnen, nicht das ihr mich falsch versteht.
    ich fordere nur auf genauer hin zu sehn und zu hinterfragen, nicht zu generalisieren, nicht auf vorurteile und stereotype hereinzufallen, lösungen oder erkenntnisse nicht abzulehnen weil sie von einer bestimmten seite kommen.
    so ist die bibel ein wirklich wertvolles buch und ein ausgezeichneter moral und ethik ratgeber, trotz der tatsache das sie von vatikan geschrieben wurde.
    so ist die tatsache das wir alle weniger probleme hätten wenn die weltbevölkerung viel kleiner wäre wahr, selbst wenn dies von einer verbrechergruppe die einen faschistischen, orwellschen, sklavenstaat anstrebt gesagt wird. was selbstredend niemals ein vorwand für einen genozid sein kann.
    so ist ein chip basiertes, bargeldloses zahlungs system am bessten geeignet für die einführung eines "geldsystems" das den menschen dient und seinen zweck erfüllt als tauschmittel ohne als mittel der spekulation, der zinssklaverei oder ausbeutung zu dienen, auch wenn gewisse kreise solch ein system implantieren! wollen als system der kontrolle und repression.
    alles kann waffe und fluch oder segen sein.

    was gebraucht wird ist eine neue welt- und gesellschaftsordnung die funktioniert, die den menschn dient und nicht umgekehrt.
    dazu brauchen wir die bessten ideen und lösungen, und offen gesagt ist es scheißegal aus welcher politischen und ideologischen ecke sie kommen solange sie den menschen dienen.
    wir leben in einer sehr interessanten zeit!
    so viele changen, so viel wissen, so viel kreative energie! es wird zeit wir (alle menschen) uns endlich dessen bewusst werden und danach anfangen entsprechend zu handeln.


    ps. ich bin ein glühender anhänger der europäischen idee und des euros , ich kann trotzdem das bürokratische, undemokratische monster nicht ausstehen das egozentrische lobby politiker aus diesem brillianten traum gemacht haben.

    AntwortenLöschen
  32. @ Stephan

    Du verwechselst Anarchie (ohne Herrschaft) mit Anomie (keine Ordnung, Gesetz) !!!

    AntwortenLöschen
  33. @ Doreen,
    hier bin ich, die TP-Petra

    Nein, ich habe keine E-Mail-Adresse von Dir bekommen.
    Ich hatte gerade gestern auch erst im Spam-Ordner geguckt, da war nichts von Dir dabei.
    Da müssten wir Mr. Flare noch mal ganz nett bitten, dass er sie losschickt.
    Ist das wohl möglich Mr. Flare?

    @ Franz
    "Wenn wir etwas in unserem Bewußtsein auflösen, tun wir es für alle".
    Wohl war.

    Gekämpft wurde doch in unserer Geschichte genügend. Wogegen?
    Gegen uns selbst? Gegen etwas, dem wir im Spiel der illusionären Trennung selbst die Zustimmung gegeben haben?
    Kämpfen ist alte Energie und hält genau diese illusionäre Trennung aufrecht.

    Möglich gemacht hat dies die Unterdrückung des weiblichen Prinzips besonders in den letzten 2000 Jahren. Das hat das Ego erst in die Lage versetzt, die absolute Herrschaft über die menschliche Psyche zu gewinnen und auf Kämpfen und Gewinnen zu setzen.
    Ich möchte nicht damit sagen, dass Frauen kein Ego haben, aber das Ego ließ sich erst in dem negativ ausgeprägten Pol der männlichen Form leichter in herrschende, dominierende Macht, Unterdrückung und allem was dazugehört so deutlich zum Ausdruck bringen.
    Eine neue Partei würde für mich nur wieder ein Wechsel in eine andere Machtstruktur sein und keine Option mehr.

    Einswerden hat etwas mit dem Erkennen der eigenen Göttlichkeit, dem Männlichen und dem Weiblichen, dem Verschmelzen und dem Ausgleichen der Polaritäten in uns selber zu tun.
    Da sich diese gerade jetzt wo auch mehr Licht das Ganze durchschauen lässt natürlich auch als Gegensätze in ihrer krassesten Form zeigen, sieht es bedrohlich aus.
    Erst wenn es mir möglich ist, diese beiden Pole von Licht und Schatten als Teil von mir anzuschauen, und anzuerkennen, sehe ich, dass sie ein wichtiger Bestandteil des Ganzen sind, um wieder Kraft aus genau dieser Vereinigung zu schöpfen .

    Wenn ich gegen etwas ankämpfe, beherrschen will, brauche ich bloß in meinen inneren Körper hineinzuspüren, und er sagt mir auf sehr deutliche Weise, wie sich das anfühlt, und das fühlt sich alles andere als gut an,
    Ich bin mir in der letzten Zeit meist bewusst, dass ich mir dann in genau diesen Momenten Leid zugefügt habe. Will ich das? Nein, ganz bestimmt nicht.
    Zudem nähre ich genau dieses unbewusste Feld, was davon lebt bestehen bleiben zu können.

    Das heißt übrigens nicht, dass ich nicht durchschaue, was sich wo und überall und überhaupt abspielt, sondern das vielleicht mehr als jemals zuvor.
    Aber ich nehme mich bewusst aus diesem Opferbewusstsein heraus und sehe, dass erst durch die Änderung meiner Wahrnehmung eine Energieverschiebung stattfinden kann.
    Vielleicht kennt jemand Colin Tipping mit seiner wunderbaren "Radikalen Vergebung" oder Ixquick- t einfach mal danach. .
    Ich habe in meinem Leben schon viele Wunder erleben können, nur durch das Ausfüllen eines simplen Arbeitsblattes und das Sehen meiner ungeheilten Wahrnehmung und Aufgeben des Opfer-Schuld-Sühne-Spiels. Da haben sich Streits ganz plötzlich wie von selbst aufgelöst oder es hat mich jemand angerufen, von dem ich es nie mehr erwartet hätte.
    Außerdem bin ich dadurch wieder in meine eigene Kraft und Liebe zurückgekommen und habe dem anderen die Schuld genommen.

    In diesem Sinne
    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  34. Anonym hat gesagt…

    @ Stephan

    Du verwechselst Anarchie (ohne Herrschaft) mit Anomie (keine Ordnung, Gesetz) !!!


    danke, wieder was gelernt.
    wenn anarchie also auch ordnung und gesetz beinhalten kann aber herrschaft ausschliest ist sie meiner meinung nach wieder zurück auf der liste der alternativen

    AntwortenLöschen
  35. Hier noch was, welcher Klabautermann das Narrenschiff steuert...! Aufgepasst...
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Apr2m0qeTMI

    Gruß Marc

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen