12. September 2011

Die hellste Supernova seit 1952

Astrophysiker, Weltraum-forscher und Hobby-Astronomen befinden sich derzeit buchstäblich in heller Aufregung. Denn am Himmel spielt sich ein Spektakel ab, das es so seit 1952 nicht mehr gegeben hat. Eine ungewöhnlich helle Stern- explosion ereignete sich in relativ geringem Abstand zur Erde. Die Auswirkungen sind durch ein schlichtes Fernrohr sichtbar.


Am 24. August machte Peter Nugent, Wissenschaftler der University of California in Berkeley, eine überraschende Entdeckung. Durch die 120 Zentimeter große Öffnung seines Teleskops erblickte er die Auswirkungen einer Sternexplosion, die sich nur wenige Stunden zuvor ereignet hatte. Besonders erstaunlich an der Beobachtung war, dass die Supernova, die sich in der Spiralgalaxie „M101“ befindet, in enormer Geschwindigkeit heller wurde. Der Grund: Der zerstörte Himmelskörper befindet sich im Sternbild Großer Bär, welches 21 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Nach kosmischen Maßstäben ist das sozusagen ein Katzensprung.

Aufgrund der großen Helligkeit ist das Spektakel sogar durch ein Amateur-Fernrohr sichtbar. Zwischen dem 9. und 12. September soll die Explosion am hellsten und somit von der Erde aus am besten zu sehen sein – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. ganzen Artikel lesen

Kommentare:

  1. Die Querverbindung zu Joe Boehe ist erstaunlich nicht wahr :)

    Fand es erstaunlich als ich den Yahoo Artikel dazu gefunden habe
    Da die Nova ja erst nach Joes Ankündigung entdeckt wurde.

    Desweiteren möchte ich Euch den Peter Wurm Blog nahelegen

    http://peterwurm.wordpress.com/2011/09/12/tag-188/

    L.G
    Ceno

    AntwortenLöschen
  2. Nur nicht aufregen, der Knall war vor 21 Millionen Jahren und damals hat sich im Universum sicher weder ein Gott noch sonst ein ETWAS Gedanken über die Menschheit gemacht.

    AntwortenLöschen
  3. "Zeit ist relativ"
    genau:
    Kozyrevs | Physik - Astronomie - Zeittheorie
    http://www.mindspectra.de/kozyrev/index.php

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke, dass Zeit nur in der Dualität "existiert", damit verschiedene Dinge getrennt voneinander wahrgenommen werden können. In der Ein - heit ist kein Zeitfluss notwendig, da ALLES einfach IST, ÜBERALL und NIRGENDWO.
    Das Wort Über-All ist auch interessant. Es zeigt, dass es in der Grösse dem All Übergeordnet ist...

    Alles Liebe

    Dani

    AntwortenLöschen

  5. es gibt keine zeit! es ist nur ein erfundenes wort.die vergangenheit wird uns einholen. es gibt keine zukunft.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen