27. September 2014

"Scheinheiliger Westen - Die IS-Terroristen und wir" - Wird sogar das ZDF wach??

Zu der Kurzmeldung des ZDF "US-Armee: Bis zu 15.000 syrische Rebellen gegen IS nötig"  ... gibt es einen Kommentar von ZDF Korrespondent Ulf Röller, der eine neue Sichtweise zulässt. Er schreibt: 
"Es gibt Ereignisse, die lassen sich nicht begreifen. Der selbst ernannte Islamische Staat ist wie eine Urgewalt, plötzlich aufgetaucht, um unsere Welt, unsere Art zu leben zu zerstören. Wir beschreiben die Dschihadisten als Höllenkrieger, als Unmenschen, weil wir nicht ertragen können, dass Menschen dies Menschen antun.
Eine verstörende Wortwahl, die uns Deutsche nachdenklich machen sollte. Unsere Großväter waren für die Welt eine Art IS. Fanatisierte Nazi-Monster, die die Moral der Menschheit herausforderten. Das Böse ist Teil unserer Herkunft. Warum ist das wichtig zu akzeptieren? Weil der Westen gerne die Welt in Gut und Böse aufteilt? Weil er sich arrogant auf der richtigen Seite wähnt? Weil er seine eigenen Widersprüche verdrängt? 
IS musste persönlich werden - In Syrien sind 200.000 Menschen abgeschlachtet worden, und die Welt schaute zu. Es ist zynisch. Erst seit die Terrormiliz IS uns direkt bedroht, unsere Landsleute enthauptet, nehmen wir die Gewalt persönlich. Was müssen die Menschen in Syrien von uns halten, wenn sie mitbekommen, dass uns unser Leben mehr wert ist als ihres.Jetzt bewaffnet Deutschland die Kurden, die USA fliegen Angriffe und rüsten moderate syrische Rebellen aus, was US-Präsident Barack Obama bis vor kurzem noch ablehnte, weil er steif und fest behauptete, diese Rebellen nicht zu finden.
Fragwürdige KoalitionObama preist immer wieder die Koalition mit den fünf arabischen Staaten, die er im Kampf gegen den IS geschmiedet hat. Eine Koalition voller Widersprüche. Länder wie Katar und Saudi-Arabien finanzieren seit Jahren islamische Terrorgruppen. Die Menschrechtslage in diesen Ländern ist fatal.

In Riad werden Ungläubige ausgepeitscht und geköpft. Wir wissen das. Und trotzdem wollen wir in Katar eine Fußballweltmeisterschaft austragen, und trotzdem umschmeicheln wir die Scheichs, weil sie den Schmierstoff unseres Wohlstands produzieren.
Die grausamen Taten des IS machen es der Welt einfach, sich gerecht zu fühlen. Die sind die Bösen, wir sind die Guten. Es kostet viel Kraft, das eigene Versagen in der Region zu erkennen, aber nur dann haben wir eine Chance, wirklich zu gewinnen. Sonst besiegen wir vielleicht den Islamischen Staat. Aber unsere Widersprüche werden eine neue Terrorgruppe zum Leben erwecken.
Zitat Ende:
Für den Fall, dass der Kommentar plötzlich verschinden sollte, was mich auch beim ZDF nicht wundern würde habe ich den vollen Text hier zitiert.

Kommentare:

  1. Wo sind die Beweise Herr Roller für das was sie da sagen:
    In Syrien sind 200.000 Menschen abgeschlachtet worden, und die Welt schaute zu.
    Die Videos mit angeblichen Hinrichtungen sind angeblich gefählscht, oder nicht?????
    Übrigens herr Roller, täglich werden tausende Tiere unter grausamen Vorgehen geschlachtet, auch von Menschenhand. Darüber spricht keiner.

    AntwortenLöschen
  2. Man kann nur hoffen, daß dieses Möchtegern Zitat von Herrn Roller die Zuseherquote des ZDF nicht ansteigen läßt.

    AntwortenLöschen
  3. Wer hier im Westen ist scheinheilig? Von wem sprechen sie herr roller, wer sind die scheinheiligen. sagen sie namen. Dazu sind sie wohl zu feige. Dummer schwätzer.

    AntwortenLöschen
  4. Wer sind die, die die Fußball wm in Katar austragen. wer ist der Veranstalter. Und wer wird die Wm dann besuchen. Genau: DIE DUMMEN MENSCHEN, Die sich immer wieder irritieren lassen, genau die, die zB. über das ZDF schimpfen.

    AntwortenLöschen
  5. Falls Sie die Situation im Mittleren Osten immer noch verwirrt, lesen Sie den Kommentar von Aubrey Bailey aus der 30.000-Seelen-Gemeinde Fleet in Hampshire/England, der in der Daily Mail auch abgedruckt wurde.

    “Klar wie Klosbrühe

    Sind Sie verwirrt von dem, was im Mittleren Osten abläuft? Lassen Sie es mich erklären.

    Wir unterstützen die irakische Regierung im Kampf gegen den Islamischen Staat. Wir mögen den IS nicht, aber der IS wird von Saudi Arabien unterstützt, die wir wiederum mögen. Wir mögen Präsident Assad in Syrien nicht. Wir unterstützen den Kampf gegen ihn, aber nicht den IS, der auch gegen ihn kämpft.

    Wir mögen den Iran nicht, aber der Iran unterstützt die irakische Regierung gegen den IS. Also unterstützen einige unserer Freunde unsere Feinde und einige unserer Feinde sind unsere Freunde, und einige unserer Feinde kämpfen gegen unsere anderen Feinde, von denen wir wollen, dass sie verlieren, aber wir wollen nicht, dass unsere Feinde die unsere Feinde bekämpfen gewinnen.

    Wenn die Leute die wir besiegen wollen besiegt sind, dann könnten sie durch Leute ersetzt werden, die wir sogar noch weniger mögen. Und all das wurde von uns angefangen, indem wir ein Land überfallen haben, um dort Terroristen rauszutreiben, die tatsächlich gar nicht dort waren, bis wir reingegangen sind um sie rauszutreiben. Verstehen Sie es jetzt?”

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Matthias grundsätzlich alles richtig. Aber wer sind wir?

      Löschen
    2. ...und wer sind die Anderen?

      Löschen
  6. Mein Großvater war kein!!!!!!!!!!!!!Nazimonster. Was soll dieser Mist? Er war deutscher Soldat kein Nazi in keiner Partei und lange in Gefangenschaft. Und wir unsere Generation hat mit dem Krieg nichts gemein. Wir haben keine Schuld abzutragen.

    Im TV wird gelogen das sich die Balken biegen. Ais 100 Toten werden 1000 gemacht verkauft sich besser so ist es doch. Jedem Land sollte man seinen Glauben lassen, wenn ein Land dem anderen seinen Glauben aufzwingen will dann sollte man dagegen vor gehen. Und notfalls mit Gewalt. Eine andere Sprache verstehen diese Fantasten nicht. Aber es muss endlich Schluss mit diesen Kriegen sein.Gebt den Völkern Ihre Länder, wo sie Ihren Glauben leben können. Aber jeder in seinem Land.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soldat und Nazimonster haben eines gemeinsam, und das ist das Entscheidende, nähmlich MONSTER. Ob Soldat damals oder heute: Alles MONSTER!

      Löschen
  7. Warum ,ist doch wie immer... die Deutschen sind das Monster, wurden betrogen ,ausgeraubt seit dem 1 WK haben sich 70 Jahre für die wirklichen Kriegstreiber und Kriegsplaner geschämt. Hitler war nicht monstermäßiger als Mao, Stalin, Franco oder Mussolini, Churchill oder Roosevelt oder auch Napoleon und wie sie alle hießen.

    Der Faschismus blühte als Gegenbewegung zum Kommunismus in ganz Europa, aber Deutschland trägt natürlich die Alleinschuld und jetzt müssen die Deutschen auch noch die moralische Last der Scheinheiligkeit des Retter-Images der USA tragen und zahlen dürfen sie sowieso immer.

    Die IS werden nur benötigt um die Wirtschaftskriege in den ganzen arabischen Staaten um Erdöl und vorallem ERDGAS (Syrien) zu führen um den Dollar noch etwas zu stabilisieren....

    Liebe Grüße von Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ist übrigens inzwischen alles historisch bewiesen wer nachforscht und nicht den Mainstreammedien oder dem zionistischen Wikipedia glaubt. Das deutsche Reich sollte aus wirtschaftlichen Gründen vernichtet werden.Haben sie ja geschafft. Deutschland gehört quasi den USA. Ostdeutschland samt Ostpreußen etc wurde von den Russen ausgebeutet... aber für die Sündenbockrolle und als Arbeitssklaven für die EU und Israel taugen wir gerade noch so.

      Melissa

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen