15. September 2014

Der Geoengineering-Komplex. Klimaschutz, Militärtechnik, Geheimdiensttechnik und Terraforming



Viele Leser wissen vielleicht das ich kein Freund von Vogt bin, da sein Kanal auch schon mal zweifelhafte sehr eigenartige Unterstützer aufzeigen kann. Dennoch ist dies ein sehr informatives Interview.   

Als Harald Kautz-Vella 2012 beruflich in Norwegen unterwegs war, wurde er mit einem ganz besonderen Phänomen konfrontiert. Trotz bestem Wetter mit ausreichend Sonnenschein und Regen, beklagten viele Landwirte einen nahezu kompletten Wachstumsstillstand Ihrer Pflanzen über einen Zeitraum von ca. sechs Wochen. Da die Ursachen völlig unklar schienen, ließen die Landwirte, getrieben von Existenzängsten, letztendlich sogar eine chemische Analyse Ihrer Felder durchführen.


Harald Kautz-Vella bekam diese Ergebnisse auf den Tisch und was er dort sah, konnte er nicht so recht glauben. Mit Barium, Strontium, Titan und Aluminium stachen deutlich vier Elemente heraus, welche in dieser Konzentration dort nicht hingehören und deren Ursprung für Harald Kautz-Vella zunächst unklar war. Schnell stieß er im Zusammenhang mit diesen Elementen immer wieder auf Informationen zu so genannten Chemtrails. Von den Ergebnissen der Analysen wollten sowohl die Behörden in Norwegen, als auch in Deutschland nichts wissen.

In vielen Versuchen und Analysen begann Harald Kautz-Vella dem Geheimnis um die Chemtrails selbst auf die Spur zu kommen. Nach der Berücksichtigung natürlicher und industrieller Einflüsse auf die Analysen kam er letztendlich zu dem Ergebnis, daß es sich nur um Aerosole von Barium-Strontium-Titanat, einem künstlichen Element handeln kann. Das besondere daran ist, daß es sich hierbei um ein Ferroelektrikum handelt, welches durch das Anlegen eines äußeren elektrischen Feldes die Richtung der spontanen Polarisation ändern kann und deutlich auf militärtechnische Entwicklungen hindeutet. So leistet dieses Element unter anderem wertvolle Dienste im Bereich Radarerkennung, -reichweitenverlängerung und der Verwandlung des Himmels bis hin zu einem „Spiegel- und Linsenkabinett“.

Neben der Nutzung im militärischen Bereich, haben aber insbesondere die ausgebrachten Nanopartikel einen Einfluß auf die Pflanzenwelt und den Menschen. Nimmt der menschliche Körper diese Nanopartikel auf, können Nerven geschädigt und die Zellkommunikation gestört werden. In Kombination mit Quecksilber, wie dies z.B. auch durch Impfungen oder andere äußerliche Einflüsse in den menschlichen Körper gelangen kann, ergibt sich sogar eine „technische Schnittstelle“ in Verbindung mit Funkwellen auf das menschliche Nervensystem. Dies ist unter anderem auch das Aufgabengebiet transhumanistischer Forschung mit dem Ziel bestimmte menschliche Emotionen zu lesen, aber auch auslösen zu können. Dies bedeutet letztendlich nichts anderes als die Möglichkeit der Fremdsteuerung unseres Körpers.

In zunehmendem Maße ist seit einigen Jahren auch eine rätselhafte Hautkrankheit auf dem Vormarsch. Unter dem Begriff der Morgellon-Krankheit berichten Betroffene immer häufiger von faserartigen Gebilden, welche unter starkem Juckreiz aus gereizten Hautstellen „herauswachsen“. Genau jene faserartigen Gebilde, welche auch bei der Ausbringung von Chemtrails in der Luft beobachtet werden können. Welche Umstände zum Ausbruch dieser Krankheit führen können und wie man diese erfolgreich bekämpft, ist ebenfalls Inhalt dieses Gespräches. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=3zXdO1EdBx8&feature=youtu.be

Kommentare:

  1. wen sollte es interessieren, dass sie kein Freund von Vogt sind? Das ist dummes Egogetue. So entstehen Kriege, denken sie mal drüber nach ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein kleiner Anonymus... aus Deinen Worten spricht die pure Toleranz,
      das Verständnis und die Nächstenliebe die wir so dringend in unserer Zeit benötigen. Mir geht es ähnlich... ich bin auch kein Vogt-Fan, aber der Beitrag ist definitiv gut. Und dass er uns hier zur Verfügung steht, ist mehr als Du Anonymus und ich hier getan haben.... Mit einem Lächeln grüßt ... ein Mitdenker

      Löschen
    2. ...wenn jeder sein Anteil an Verantwortung übernehmen würde, wären wir heute ein stück weiter als jetzt...
      lg katze

      Löschen
  2. Vielen Dank für diesen sehr informativen Beitrag, werde ich an viele weiterleiten.

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Sollte sich jeder anschauen, auch wenn man glaubt, darüber schon so viel zu wissen, viel gehört zu haben !!!!

    Wenn auch nur die Hälfte davon stimmt, was er da sagt ...

    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Teil 1:
    Hier findet man viele bekannte Pflanzen, die bei der Entgiftung helfen:

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/entgiften-mit-kraeutern-ia.html

    Grossen Klette


    Um in den Genuss der entgiftenden Wirkung der Grossen Klette zu gelangen, wird empfohlen, einen Tee aus der Wurzel zuzubereiten und diesen zwei- bis dreimal täglich zu trinken.
    Rezept Klettenwurzeltee:
    1,5 bis 2 Esslöffel zerkleinerte Klettenwurzel mit 0,5 Liter kaltem Wasser ansetzen und über Nacht bzw. 8 Stunden ziehen lassen. Wer nur warmen Tee trinken kann oder will, erwärmt den Klettenwurzeltee kurz vor Genuss, lässt ihn aber nicht zu heiss werden. Dieser Tee kann auch äusserlich für Waschungen bei Hautproblemen verwendet werden.

    Entgiften mit Koriander

    Koriander ist ein Mitglied der Petersilien-Familie und wird vor allem in der mexikanischen, in der mediterranen und in der nahöstlichen Küche verwendet. Alle Teile der Pflanze sind verzehrbar, normalerweise werden die Blätter und die Samen des Korianders beim Kochen benutzt. Im Bereich der Schwermetallausleitung wird Koriander seit einiger Zeit eingesetzt, um insbesondere Quecksilber im Körper zu lösen.
    Allerdings empfiehlt sich zu diesem Zweck eine therapeutische Begleitung, da Koriander bekannt dafür ist, das Quecksilber in grossen Mengen zu mobilisieren, ohne es jedoch auszuleiten. Daher muss zudem dafür gesorgt werden, dass gleichzeitig beispielsweise mit der Chlorella-Alge eine Komponente zugeführt wird, die das im Körper kursierende Quecksilber auch wirklich ausleitet.
    Liegt jedoch keine hochgradige Quecksilbervergiftung vor, und möchte man lediglich die übliche Schwermetallbelastung los werden, kann Koriander - im Salat, als Tee oder in der Suppe - dabei wunderbar behilflich sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil2:

      Entgiften mit der Brennnessel

      Die Brennnessel dürfte zu den bekanntesten aller blutreinigenden Pflanzen gehören. Sie hat sehr gute entgiftende Eigenschaften. Sie beseitigt Gifte und Stoffwechselendprodukte, indem sie die Nierenfunktion anregt und infolgedessen mehr Wasser ausgeschieden wird. Brennnesseltee, so heisst es, soll sich äusserst reinigend und regenerierend auf den Verdauungsapparat auswirken, während er gleichzeitig die natürlichen Abwehrmechanismen des Körpers aktiviert. Trinken Sie den Brennnesseltee pur oder mit etwas frischem Zitronensaft.
      Aus den Brennnesselblättern (insbesondere den jungen Blättern von der Triebspitze) lassen sich - abgesehen von Tee - noch viele weitere wunderbare Gerichte herstellen. Sie können Brennnesseln praktisch überall dort einsetzen, wo auch Spinat oder Mangold Verwendung finden.
      Brennnesseln passen also in Suppen, in Gemüsegerichte, in Aufläufe, in Füllungen oder lassen sich zu einem feinen Pesto verarbeiten. Sogar in grünen Smoothies kann man kleine Mengen Brennnesselblätter zu einem fruchtig-gesunden Drink verwandeln.

      Entgiften mit der Mariendistel

      Die Mariendistel ist eine berühmte Leberschutzpflanze. Sie verhindert das Eindringen von lebertoxischen Substanzen in die Leberzelle, fördert die Regeneration der Leber und die Neubildung von Leberzellen. Da die Leber unser Entgiftungsorgan Nummer eins ist, darf die Mariendistel getrost als eine ganz besonders herausragende die Entgiftung unterstützende Heilpflanze bezeichnet werden.
      Die Mariendistel wird bei Leberschäden durch Umweltgifte, Alkohol oder auch durch manche Medikamente (z. B. durch synthetische Östrogene, Chemotherapien, etc.) eingesetzt, um die Leber und damit die Entgiftungsmechanismen des Körpers wieder auf Vordermann zu bringen.
      Die Mariendistel kann zwar als Tee getrunken werden. Um jedoch an ausreichend Wirkstoffe zu gelangen, müssen die Mariendistelsamen gemörsert und hernach aufgegossen werden (10 Min. ziehen lassen, 3 mal täglich eine Tasse jeweils eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten trinken). Die Samen können auch gekaut werden (ca. 2 Esslöffel täglich). Noch einfacher ist die Einnahme der Mariendistel in Form von Fertigpräparaten oder von Mariendistelöl, welches man einfach für die Zubereitung von Salatdressings und Gemüsegerichten verwenden kann.

      Katja

      Löschen
  5. Hat jemand mit dieser Süßwasseralge schon Erfahrungen gemacht???

    Entgiftungswunder: mikronisierte Chlorella-Alge

    https://www.entgiften-statt-vergiften.com/cms/ Das_Entgiftungswunder_mikronisierte_Chlorella-Alge.96+M52087573ab0.0.html

    Sie schreiben:

    Ein halbes Gramm mikronisiertes Chlorella ist in der Wirkung stärker als fünfundzwanzig Gramm eines konventionellen Chlorella-Produktes. Dadurch ist mikronisierte Chlorella optimal zum Entgiften und nimmt bei der Entgiftung eine Sonderstellung ein. Denn mikronisierte Chlorella bindet und leitet Schwermetalle aus und ist gleichzeitig in der Lage, den Körper auch von chemischen Giften und Mykotoxinen zu befreien. Herkömmliche Chlorella entgiftet vorrangig nur von Schwermetallen und ist daher im Wirkspektrum ebenso eingeschränkt wie die chemischen Chelatbinder (wie z.B. DMPS) zur Entgiftung bzw. zum Entgiften.
    Um umfassenden Nutzen aus einer Entgiftung ziehen zu können ist es notwendig alle 3 Gruppen von Giften ( Schwermetalle,chemische Gifte, Mykotoxine) gleichzeitig auszuleiten, da diese sich gegenseitig in ihrer destruktiven Wirkung verstärken.

    ???

    Zeolith wirkt ja auch besser, je feiner vermahlen.

    Katja

    AntwortenLöschen
  6. ... na bei dem Preis, fische ich ich die Alge lieber aus dem See (-:,

    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Danke, Jürgen, für dieses unglaublich wichtige und ganzheitliche Interview. Danke an Harald Kautz-Vella und Michael Vogt für diese Vielfalt an Wissen zum gesamten Geo-Engineering-Komplex. Ich hab schon Einiges von Harald Kautz-Vella gehört. Aber dieses kannte ich noch nicht und auch noch nicht alle Fakten.
    Außer Klinoptilolith, der Chlorella-Alge oder auch der Spirulina-Alge gibt es noch ein ganz einfaches Hausmittel, welches wenig kostet und den Körper gut entsäuert- Natriumbicarbonat (Backpulver oder sogenanntes Haushaltsnatron).
    Gerne möchte ich mein Wissen dazu auch weitergeben.
    Wird der Körper ausreichend mit Bicarbonat versorgt, kann er den Angriffen giftiger Chemikalien und auch erhöhten Strahlungseinflüssen wesentlich besser widerstehen. Aus diesem Grund empfiehlt das US-Militär den Soldaten auch Natrium-Bicarbonat zum Schutz vor Strahlenverseuchung.
    Wer sich für medizinische oder chemische Hintergründe interessiert kann das alles in dem preiswerten Buch von Dr. Sircus mit dem Titel "Natriumbicarbonat- Krebstherapie für jedermann" nachlesen, das alle positiven Aspekte von Natron beleuchtet, nicht nur die von Krebs .

    Wie hat Harald Kautz-Vella am Ende so schön gesagt: Die Täter/Opfer-Beziehung möchte in die Heilung gehen. Deswegen eitert das jetzt raus, bis es der Letzte begriffen hat und sagt: Ich möchte nicht mehr Opfer sein!

    Diesen Video-Link werde ich auf jeden Fall ebenso großzügig weiterleiten.

    Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich meinte natürlich "nicht nur die Wirkung bei Krebs".
      Und ich vergaß noch zu sagen, es ist das elektrische Potential in der Zelle, was durch das Natronwasser begünstigt wird, und sich somit hilfreich für unseren Körper erweist.

      Alles Liebe Petra

      Löschen
    2. Die Täter/Opfer-Beziehung möchte in die Heilung gehen. Dieser Satz ist besonderes interessant... wie auch immer dies zu verstehen geht!

      Löschen
  8. … ich möchte euch diesen Beitrag noch ans Herz legen, den ich aufgrund des obigen Beitrages mir angesehen habe, vor allem weil im obigen Beitrag auf Globulis mit einem Link hingewiesen wird, den ich mir angesehen habe und sofort eine klare Ablehnung in mir hochkam, ich spüre das man da in etwas eingreift, mit dem ich nichts mit zu tun haben will. Ich glaube mit unserem Verstand kann man diese Grenzen und Überschreitungen nicht überschauen!
    Aber jeder steht wo anders und geht einen anderen Weg, muss jeder selber entscheiden.

    Im folgenden Beitrag erklärt er selber (Minute 30) seine Unsicherheit diesbezüglich.

    Beitrag: Black Goo - eine andere Geschichte über die Entstehung des Lebens

    http://www.youtube.com/watch?v=dUPRi20000g

    Aber dieses Orte, diese schwarze Steine, die Nazis die damit experimentierten und … halte ich für wichtig, was wenn Politiker unbewusst damit verseucht werden ???
    Bitte gebt Nächstenliebe auch dehnen, die nicht mehr menschlich agieren Ich verstehe nicht diese Gewaltige Kraft der Liebe, aber alles andere ist die Negative Kraft, die einen nach unten zieht.

    Der Weg ist die Liebe.

    Katja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja,
    die in Dir spürbare Ablehnung zeigt, dass Du aufmerksam in dich selnst hineinfühlen konntest. Es muss aber nicht zwingend so sein, dass jeder, der sich mit diesem Thema beschäftigt, die gleichen Erfahrungen macht. Es zeigt, dass Du sorgsam mit den Dingen umgehst, denen Du begegnest. Doch es könnte sein, wenn sich das Thema ein wenig "gesetzt" hat, dass Du in dieser Sorgsamkeit dennoch ein anderes Gefühl dazu entwickelst. Alles was die Erde birgt, trägt auch einen Nutzen für uns Menschen in sich.
    Dabei ist es nicht wesentlich, dass wir ihn erst schrittweise erkennen. Im Erschließen der Erkenntnisse hat sich unsere Herangehensweise allerdings geändert. Die notwendige Demut ist einer Arroganz gewichen. Wir können es täglich wahrnehmen, mitunter auch bei uns selbst. Was hier als Black Goo bezeichnet wird, ist ja seit Jahren Forschungsobjekt. Soweit mir bekannt, mussten Forschungstätigkeiten eingestellt werden, da Menschen im Umgang mit diesem Mittel ihr Bewusstsein verändern.
    Ihnen wird die Tragweite Ihres eigenen Tuns bewusst. Das ist wie ein Blick ins Morgen und Du erlebst die Resultate Deines eigenen Denkens, Redens und Handelns an Dir selbst. Man kann einen Bericht finden, der aussagt, dass in einer militärischen Forschunppe sich in etwa zwei Jahren über 20 Mitarbeiter das Leben genommen haben.
    Man könnte jetzt mutmaßen, womit sie sich beschäftigt haben. Aber das wäre sehr spekulativ. Liebe Katja, Du bist auf einem guten Weg. Denn wenn dieses Phänomen tatsächlich Wahrheit ist, lässt sich die in ihm vorhandene Aufgabe nicht mit dem Verstand, sondern nur mit dem Herzen bewältigen.
    Kautz-Vella sagt selbst, dass seine Erkenntnis noch nicht der letzte Schluss ist und da geht es ihm ja auch wie uns allen...lach... Eine Bemerkung war allerdings noch sehr interessant: Wer eine sehr hohe Reife in sich trägt, für den wird sich überhaupt nichts verändern. Alles was die Erde in sich trägt, alles was uns umgibt auch was von der Sonne kommt, dient unserer Entwicklung.
    ...ein Gruß vom Mitdenker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort,

      …ich spüre das man da in etwas eingreift, mit dem ich nichts mit zu tun haben will.
      …Aber jeder steht wo anders und geht einen anderen Weg, muss jeder selber entscheiden.

      Es ist nur meine persönliche Ablehnung und ja, die kann sich auch mit der Zeit wandeln, aber ich lebe im Jetzt und für mich und meinen Weg sind diese Dinger ein Tabu. Wahrscheinlich brauche ich sie auch nicht.
      Ich denke, dass diese Globulis vielleicht die retten können, die mit ??? verseucht wurden. Aber ich glaube, das eine Seele reifen, wachsen, soll, darf, muss um mit Erkenntnissen, die über den Menschlichen Verstand hinaus gehen, achtsam umgehen kann.
      Es ist schon schwierig genug, für viele, die Innere … Erfahrungen gemacht haben, mit diesen Erfahrungen demütig umzugehen. Viele halten sich für was weiß ich …
      Je weiter man kommt desto größer ist die Gefahr des Absturzes !
      Was aber, wenn solche Globulis einen in Bereiche bringen dehnen man nicht gewachsen ist, weil mental noch nicht so weit. Und ist das was man momentan ist, nicht das was man sein sollte. Ich weiß Genügsamkeit ist keine weit verbreitete Tugend, wir sind ja auch alle anders erzogen. Nur mehr, ist nicht unbedingt mehr.

      Katja

      Löschen
    3. Re: ...Alles was die Erde in sich trägt, alles was uns umgibt auch was von der Sonne kommt, dient unserer Entwicklung.

      Ja alles hat einen Sinn, aber es gibt immer (mindestens) zwei Richtungen in die man sich entwickle, verwickeln kann.

      Katja

      Löschen
    4. genau, und ich habe es schon sooft hier geschrieben und es gilt noch immer- RESONANZ ist das Thema, habe ich eine Resonanz zu dem was jemand für sich erkannt hat, kann es mir vielleicht auch dienlich sein- vielleicht- wenn dann das gefühl entscheidet oder im besseren fall beide Hirnhälften ausgeglichen eine ent-scheidung treffen.
      ich bin sehr für die wildpflanzen, habe den beitrag noch nicht gesehen, schau ihn mir später an- deshalb weiss ich nicht was empfohlen wird, ich habe jedoch in vielen jahren in meiner Praxis erleben dürfen, was passiert, wenn man wildpflanzen in die Ernährung einbezieht, schliesslich sind wir nicht mit Kulturpflanzen bis hierher gekommen. also, ich wiederhole was schon so viele gesagt haben: schaut in eure Umgebung, garten oder nächstes Umfeld, was wächst dort und wozu dient es- neben den vielen Wirkstoffen die nicht messbar erfasst wurden und synergetisch mit anderen wirken gilt auch hier wieder, wohin geht meine Resonanz heute und morgen vielleicht ist sie schon wieder woanders- alles gut alles auf dem weg, mit Herzenswünschen
      bergkristall

      Löschen
  10. "Das besondere daran ist, daß es sich hierbei um ein Ferroelektrikum handelt, welches durch das Anlegen eines äußeren elektrischen Feldes die Richtung der spontanen Polarisation ändern kann und deutlich auf militärtechnische Entwicklungen hindeutet. So leistet dieses Element unter anderem wertvolle Dienste im Bereich Radarerkennung, -reichweitenverlängerung und der Verwandlung des Himmels bis hin zu einem „Spiegel- und Linsenkabinett“. "

    Das ist wohl der hintergrund wegen der Chemtrails, zusammen mit HAARP verwandeln die den Himmel in einen Spiegel, die wohltuenden Strahlen der Sonne, kosmische Strahlen zB Gammastrahlung werden so effektiv von uns fern gehalten..., dies hat doch bestimmt einen Einfluss auf die menschl. DNA, vielleicht wollen "die" einigen wenigen nicht das die Menschheit aufwacht und deren Autorität=NWO ernsthaft in Frage stellt...!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eins vergaß ich noch: insbesondere bei schönem blauen Himmel und bevor "Sunflares", habe ich beobachtet daß die wie verrückt anfangen zu sprühen, man fragt sich schon warum...
      wenn schon die Pflanzen in Norwegen (wie im Artikel oben) 6 Wochen nicht gewachsen sind, dann haben die nicht genug Sonne gehabt... uns Menschen gehts doch genauso, oder!?

      Löschen
  11. @Mitdenker 09:55; ,,Die notwendige Demut ist einer Arroganz gewichen".Arroganz und Ignoranz nehme ich täglich um mich war, drum ist es ok so wie es gerade läuft, alles hat so einen Sinn. Arroganz als Maske ...Arrogante Menschen die sich demütigen ... komische Konstellation, passt absolut nicht zusammen!

    AntwortenLöschen
  12. :-) vielleicht schlecht ausgedrückt, ich meine ziemlich genau das, was Du beschreibst.
    Also ungeteilte Zustimmung... ein mitdenker

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen