6. Januar 2014

Die Zukunft ohne Menschen - Eine Betrachtung aus der Gegenwart

Zur Bilderserie der letzten beiden Reisen HIER klicken
Wie viele Leser sicher schon mitbekommen haben, bin ich recht viel unterwegs und die letzten Monate haben mich mit dem Geländewagen an Orte gebracht, die ich auf herkömmlichen Wegen nie gesehen hätte. 

Dort habe ich aber auch die Überreste der "Zivilisation" in der Abgeschiedenheit finden können. An Orten, die teilweise so still waren, dass ich nur mein eigenes Atmen hören konnte. Orte die einmal von Menschen belebt und bewirtschaftet wurden. 

Es war dabei sehr interessant erkunden zu können, wie schnell die Natur sich alles wieder zurückholt, was ihr gehört. Ehemalige Hauptverbindungsstraßen in Kroatien, auf denen nur noch kleine Flecke Asphalt übrig sind und mit jedem Regenguss gehen weitere Meter verloren. Ein Sägewerk in den Wäldern an der slowenisch-kroatischen Grenze, das nun vom Wald, den es einmal zerstört hatte, zurückerobert und
überwuchert wird. Grenzanlagen aus der Jahrhundertwende der Österreichisch-Ungarn Monarchie, die seit langer Zeit nicht mehr gebraucht werden und von Gras und Büschen überwuchert werden. Szenen die in unserer dicht bevölkerten Region in Mitteleuropa nicht zu finden sind. Aber sie zeigen uns, wie schnell sich Dinge ändern und wie vergänglich ist, was wir Menschen bauen, wenn wir es der Natur überlassen. Zur Bilderserie gehts HIER

Deshalb folgend auch noch einmal die Doku: Zukunft ohne Menschen.     

Kommentare:

  1. Noch ein empfehlenswerter Film zum Thema ohne Menschen aber mit Maschinen.\
    \
    http://youtu.be/N8mQIzMBQtc}

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich ehrlich bin, beruhigt mich das auch. Auch ich habe das schon oft beobachtet und immer gedacht: Gott sei Dank ist die Natur letztlich stärker. Es kann doch nicht sein, dass der Mensch in seiner Hybris wirklich dauerhaft ein Paradies zerstören darf.

    AntwortenLöschen
  3. Das die Natur sich alles sehr schnell zurückholt ist klar. Einige Menschen nehmen das Beispiel Tschernobyl her, wo sich wieder Vegetation entwickelt. Das schlimme ist, daß die Menschheit durch solche Beispiele skrupellos gegen über der Natur handeln zu dürfen selbstverständlich wird: "Die Natur richtets ja eh wieder!" Das gibt der Menschheit kein Recht, sie einfach zu zerstören. Und das schlimme für die Natur ist, daß die Menschheit mit den technologischen Mitteln immer leichter an völlig unberührte Plätze kommen kann. Plätze, die ich nicht aus eigener körperlichen Kraft erreichen kann sind Plätze, die nur der Natur verbehalten sind. Auch die Natur hat eine Intimsphäre die man wahren muß. Ihr Menschen regt auch auf, wenn man in eure Intimsphäre einfach eindringt. Respektlosigkeit nenne ich sowas. Man kann es auch am Barometer des Bewußtseins ablesen.
    Lg. Natos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natos, ich teilen gebe ich dir ja echt, andernfalls halte ich es für eine begrenzte Sichtweise, denn a) ist Natur überall und der Mensch ist Teil der Natur, - aber ich weiss was du meinst. B) nur aus eigener Körperkraft irgend wo hin zu kommen ist Blödsinn, denn man kann auch per Pferd oder Esel sehr gut ohne eigene Kraft irgendwo hinkommen. C) bin ich davon überzeugt dass weniger als 10% der Menschen wissen was sich die Natur zurückholt. D) wenn du mit deinem BMW durch die Gegend fährt machst du das meist auch durch die Natur, und mit massiv krasseren Auswirkungen als ich mit 10-20 km/h auf einem Waldweg der für Verkehr zugelassen ist. Ich brauch dann keine Autobahn :-)

      Löschen
    2. Das mit dem BMW war ein Schertz.
      Ich fahre sehr viel Rad, auch zur Arbeit und nicht sinnlos mit dem Auto in der Gegend herum, und schon gar nicht in abgelegene Plätze.
      Ich habe Respekt vor Tieren, und würde niemals ein Tier verwenden um irgendwo hinzu kommen.
      Autos in abgelegenen Gegenden störren die Intimsphäre der Natur!!!
      Lg. Natos

      Löschen
    3. Privatshäre sollte es auch für die Tiere geben, da stimm ich mit dir Natos überein. Jedoch ich brauch auch meinen Rückzug in die Natur, um mich von all den Gefühlen zu erholen, die ich in Menschenmassen wie einzusammeln scheine. Lg

      Löschen
  4. Der Mensch ist das einzige Wesen, dem es scheinbar Spaß macht sich selbst zu zerstören.
    Stellt Euch doch mal in Gedanken vor, Mutter Erde sei ein Mensch.

    -Da wird das Blut (Erdöl) per Aderlass endlos aus dem Körper geholt,
    nach 10 Minuten ist der Mensch tot.

    -Da wird der Sauerstoff aus der Lunge (Erdgas) herausgepumpt
    nach 10 Minuten ist der Mensch tot.

    -Da wird Gehirnmasse (seltene Elemente/Gold) entfernt,
    nach 10 Minuten ist der Mensch tot.

    -Da wird Fremdmasse z.B. als Impfung im Übermaß hineingespritzt (Frackinggiftcocktail),
    nach 10 Minuten ist der Mensch tot.

    -Da werden Brüste abgetragen (Berge plattgemacht, Wälder abgeholzt),
    nach 10 Minuten ist der Mensch tot.

    -Da werden Arterien verschlossen (Stauseen errichtet) oder gesprengt (Aorta platzt),
    in 10 Minuten ist der Mensch tot.

    etc. etc.

    Und was macht unsere heilige Mutter Erde -
    sie regeneriert sich auf unfassbare Weise,
    sie leidet grenzenlose Qualen, müsste schon 100 mal tot sein
    und doch verzeiht sie uns unseren Hass, unsere Gier, unsere Zerstörungswut.

    Sie gestaltet neu, schöpft neu, erblüht neu - DAS ist für mich GOTT.

    REINE LIEBE

    Wachen wir endlich auf,
    leben wir achtsam und BEWUSST
    beginnen wir Hier & Jetzt
    und unterlassen erstmal ALLES, was gegen das LEBEN ist.

    Setzen WIR ALLE uns ein
    in unserer Famile, Nachbarschaft, Dorfgemeinschaft
    FÜR das LEBEN,
    für Natürlichkeit und Schöpferkraft.

    Fragen wir uns jeden Moment:
    Was würde die LIEBE JETZT TUN (oder auch nicht)?

    Maria

    Bitte sprecht mit Euren Freunden, geht zur Gemeinde, zum Bürgermeister,
    erinnert Euch an SELBSTverantwortung, SELBSTbestimmung, FREIHEIT,
    lebt zusammen nach dem Subsidiarität-Prinzip.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Subsidiarit%C3%A4t

    Zitat:
    "Subsidiarität (von lat. subsidium „Hilfe, Reserve“) ist eine politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Maxime, die die Entfaltung der individuellen Fähigkeiten, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung anstrebt.
    Danach sollten Aufgaben, Handlungen und Problemlösungen so weit wie möglich selbstbestimmt und eigenverantwortlich unternommen werden,
    also wenn möglich vom Einzelnen, vom Privaten, von der kleinsten Gruppe oder der untersten Ebene einer Organisationsform.
    Nur wenn dies nicht möglich ist oder mit erheblichen Hürden und Problemen verbunden ist, sollen sukzessive größere Gruppen, öffentliche Kollektive oder höhere Ebenen einer Organisationsform die Aufgaben und Handlungen subsidiär unterstützen und übernehmen." (übernehmen im Sinne von unterstützend und helfend
    - nicht wie zur Zeit von der EU praktiziert - entmächtigend, entwürdigend, entreissend, ...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow - so und jetzt stellen wir uns vor, der Mensch wäre wie ein Planet, dann würde ja alles schnell heilen. Das wär super oder?

      Maria; nur zur Info; die Erde ist ein Planet!! egal was Esoteriklehrer Dir erzählen :-)

      Und wenn vieles davon was Du Maria oben beschreibst, nicht gemacht würde, könntest Du das auch nicht schreiben. Denn um einen PC und Internet und und und alles herzustellen braucht man Öl, seltene Erden, Gold, für das Dach unter dem Du lebst Holz .....

      Und Du lebst ohne das alles und bist jeden Monat beim Bürgermeister? Hört doch bitte mal mit der Heuchelei auf und schickt nicht Andere zum Bürgermeister!

      Löschen
    2. Die Erde hat ein BEWUSSTSEIN.
      Bloß die wenigsten Menschen verstehen das.
      Lg. Natos

      Löschen
    3. Liebe ist bedingungslos und die stärkste Macht! das weiß doch jeder ... nur für dich.

      Löschen
    4. wenn es ein Guru geben würde wäre ich nicht hier, auch darüber mal nachdenken.

      mfg Moritz

      Löschen
    5. Heuchler die sich für Heuchler sich einsetzen, wer hat so etwas mal gehört?... hab keine Sorge auch wenn alles genau wie Faust auf´s Auge passt, ich weiß nicht mal wer hier wer ist ... nur mal so, hierzu gibt es eine andere Erklärung.Gebrauchsanleitung.

      Löschen
  5. mr flare, was meinen sie damit, ohne menschen?
    wohl doch nicht etwa die dezimierung.
    so wie ich es auch ihrem artikel herauslesen kann, meinen sie wohl eher, dass wir menschen viel ungutes anrichten und die natur, wie es philosophen auch sagen, z.b broers, das gute ist eigentlich die natur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na ja, wir sind als Menschen im Allgemeinen doch nicht so weit davon entfernt uns selbst zu eliminieren? - Wir arbeiten täglich daran.

      Und wenn sie sich den Ausschnitt hier

      http://www.youtube.com/watch?v=rxvVJiQffT8

      ab Minute 4:38 einmal genau ansehen, verstehen Sie was ich meine. Wir sind der Virus!

      Löschen
  6. treffen sich zwei Planeten, fragt der eine wie es geht,
    sagt der andere: Nicht so gut ich habe Menschen....
    Meint der zweite palnet: Das geht vorbei....

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mr. Flare
    ich kann das Video nicht anschauen! und erhalte folgende Meldung:

    Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar. Das tut uns leid.

    Was ist den das für eine Zensur für die Schweiz?
    Grüsse André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist vielleicht so :-( mich hat eben euch ein deutscher Zöllner beim Grenzübertritt aus der Schweiz gefragt, ob ich mehr als 15.000€ in Bar dabei hätte :-)

      Löschen
    2. André, das liegt an deinem Rechner oder an dir, hat definitiv nichts mit der Schweiz zu tun. Im übrigen geh ich nicht überein, dass "wir" der Virus sind. Viren sind allgegenwärtig in jedem von uns und und werden nur gefährlich, wenn die eine Art überhand nimmt und das Immunsystem keine Gegenwehr mehr leistet. Da es nicht die Übermacht der Viren ist, liegt es an unserer Gegenreaktion. Wozu unseren überwachten, beeinflussten Hirne mit dem vergifteten Körper noch imstande zu tun sind, sei hier mal in Frage gestellt. Doch ich glaube an den XXL-Flare, der auch unsere Erde auf den Kopf stellen wird inkl. Menschen. Liebe Grüsse AS

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen