17. November 2013

Das 1 x 1 des Seins Gebrauchsanleitung für ein bewusstes Leben



Ihr Gesicht kennen wir von ihren Rollen in Film und Fernsehen. Doch Sylvia Leifheits Hauptinteresse gilt seit 2001 der Spiritualität. Nun legt die Gründerin des Heilerportals Worldangels ihr Erstlingswerk vor. Liebevoll und leicht verständlich führt sie in die Geheimnisse des Kosmos und die energetischen Gesetze ein.  Ihr Credo: Es gibt keine Grenzen außer die unserer Wahrnehmung.
Wer bin ich wirklich? Woher komme ich und wohin gehe ich, wenn ich sterbe? Was ist Bewusstsein? Wer Antworten auf die ewigen Fragen des Seins sucht, sieht sich gerade als spiritueller Einsteiger mit einer Vielzahl von Theorien konfrontiert. Sylvia Leifheit nimmt von Kindheit an feinstoffliche Ebenen wahr und hat aus ihren Erfahrungen eine leicht verständliche Orientierungshilfe erarbeitet. Darin stellt sie die verschiedenen Welten und Wesenheiten vor und zeigt, wie man Zugang dazu findet. Unter anderem stützt sie sich dabei auf eine Neuinterpretation der Zehn Gebote sowie ein überarbeitetes Kybalion mit seinen sieben Prinzipien des Lebens. Eine Auswahl energetischer Gemälde vermittelt auch auf der nonverbalen Ebene geistiges Wissen. Das 1 x 1 des Seins fordert uns auf, mit den Dogmen der letzten 2000 Jahre zu brechen und auf Basis einer ganzheitlichen Weltsicht Neues entstehen zu lassen.

Kommentare:

  1. Was soll das? Jetzt veröffentlicht ein hübsches Gesicht aus 'Funk und Fernsehen' noch einmal, was Tolle & Co seit ungefähr zwanzig Jahren in unzähligen Vorträgen beschreiben. Das Bewusstsein bestimmt das Sein - das hat Quantenphysik und Spiritualität zusammengeführt, hat Physiker zu Gläubigen gemacht. Wenn jetzt die Promis auf den Zug hüpfen, ist das sicher ganz toll für die Schönen, (Erfolg)Reichen und Gesunden, denn dann kriegen sie vielleicht das, was ihnen noch fehlt zum Glück. Sei ihnen gegönnt, zum Promi-Dinner gibts die Promi-Erleuchtung. Ob man diese endlosen, redundanten Glücks-Ratgeber und Erleuchtungs-Plagiate nun noch einmal von irgendwelchen TV-Tussies lesen muss, sollte jede(r) selbst entscheiden.

    Gruß ... Paochui

    Gruß ... Paochui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe das auch so - aber immer noch besser als der nächste Actionfilm ...
      Mögen unsere Kinder den wahren Wert erkennen...

      Symbios

      Löschen
    2. "Jetzt veröffentlicht ein hübsches Gesicht aus 'Funk und Fernsehen' noch einmal, was Tolle & Co seit ungefähr zwanzig Jahren in unzähligen Vorträgen beschreiben."

      schreibt der wahrscheinlich hässliche und verbitterte Mensch.

      gr Will

      Löschen
    3. Paochui, wo ist Dein Problem? Es gibt viele Menschen die Tolle & Co erreicht haben. aber es gibt noch mehr, wie sie nicht erreicht haben. Und so wird es viele geben, die Sylvia erreicht die ein Tolle buch nicht einmal angesehen hätten.

      Aber denk mal bitte über deine Aussage nach. a) bin ich sicher dass Du das Buch von Frau Leifheit nicht gelesen hast (oder??) denn sonst würdest du anders schreiben.
      b) hast du vielleicht irgendwelche Tolle Vorträge gehört oder bücher gelesen hast, aber offensichtlich nicht verstanden und erst recht nicht verinnerlicht.

      Es ist schade, dass besonders so viele menschen die sich selbst als erwacht einschätzen all das was sie predigen für sich nicht umsetzen. (leider stelle ich das bei extrem vielen Esos fest) - fast so wie ein Bischof Tebartz oder ein Wulff.

      schade eigentlich.

      Löschen
    4. ... Nur für Paochui,

      http://www.youtube.com/watch?v=xEYThB_6Ljc

      Hilft bestimmt weiter, öffne dich das positiv zu sehen ;-)

      LG Katze

      Löschen
    5. Ergänzung, die Minuten ab 55 : 00

      Katze

      Löschen
  2. ....wenn es nur einer Seele hilft, ist es schon wertvoll....! Und ich glaube, viele Menschen müssen genau DA abgeholt werden. Du natürlich nicht, Paochui, Du bist ja längst erleuchtet :-) Nicole Tentrus

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne Sylvia Leifheit als Moderatorin von nexworld.tv

    AntwortenLöschen
  4. Die Beziehung zwischen Wunsch, Wille und Liebe
    http://www.youtube.com/watch?v=D36JmCTASM4

    AntwortenLöschen
  5. „Sylvia Leifheit nimmt von Kindheit an feinstoffliche Ebenen wahr und hat aus ihren Erfahrungen eine leicht verständliche Orientierungshilfe erarbeitet. Darin stellt sie die verschiedenen Welten und Wesenheiten vor und zeigt, wie man Zugang dazu findet.“

    Auch wieder so ein „erleuchteter Mensch“ (Medium), der mit Geistern kommuniziert. Nur sollte man sich im eigenen Interesse die Frage stellen, wer sind diese Geister, woher kommen sie. Welches Ziel verfolgen sie?

    Kybalion:

    Das Kybalion ist ein unter Esoterikern und Okkultisten populäres Buch, welches erstmals in englischer Sprache 1908 in Chicago veröffentlicht wurde. Die Autoren sind nicht bekannt. Dieses Buch wurde anonym veröffentlich mit dem Vermerk: „Von den drei Eingeweihten.“

    Der Begriff „esoterisch“ stammt vom griechischen „esoterikós“, mit der Bedeutung „zum inneren Kreis gehörig“. In der Antike wurden damit geheime Lehren bezeichnet, die nur einem inneren philosophischen Kreis zugänglich waren (Ruppert, 2005). Der Begriff „Esoterik“ stammt aus der Neuzeit und steht seit dem 19. Jahrhundert als Sammelbegriff für verschiedene überlieferte okkulte und magische Praktiken.

    Benjamin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie auch immer ..... in dieser Zeit sollten manche alles sehr sorgfältig prüfen, welchen Personen und welchen Dingen (Gebrauchsanleitungen) man folgt. Denjenigen unter euch, die noch Schüler von Gurus sind, empfehlen ich eine Schulung der eigenen Urteilskraft.

      Löschen
  6. Tolle versteht nicht sofort jeder und auch nicht die Quantenphysik und daher finde ich es gar nicht so schlimm das Sylvia Leifheit dieses Buch geschrieben hat.Irgendwann versteht auch dieser oder jener Leser, worum es geht und ent - wickelt sich weiter. Somit gibt es sehr viele "Krücken" auf der Welt, die man irgendwann dann nicht mehr braucht.

    AntwortenLöschen
  7. Grundsätzlich mal ein Gedankengang für alle ( mich eingeschlossen)

    Wann ist der bessere Zeitpunkt sich über etwas ein UrTEIL zu erlauben ( sofern das überhaupt jemandem zusteht)

    Bevor man einen Information hat, oder nachdem man eine Information hat?

    Es schein ein riesiger Sport zu sein Bücher oder Beträge alleine durch den Titel, den Namen des Autors oder dessen Bild zu urteilen, obwohl man noch nichts davon gesehen hat. Zumindest eine Leseprobe sollte man sich anmaßen bevor man das mit einem Urteil tut. Oder?

    Wie schon oben erwähnt, auch ich kann mich davon nicht ausnehmen, werde aber dürft eines besseren beinformiert (nicht belehrt) und ändere manchmal meine Meinung mit einem Zähneknirschen meines egos :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrter Mr. Flair,

      ich erlaube mir kein Urteil sondern habe festgestellt, aufgrund der Angaben in Ihrem Beitrag der da u. a. lautet:

      „Sylvia Leifheit nimmt von Kindheit an feinstoffliche Ebenen wahr und hat aus ihren Erfahrungen eine leicht verständliche Orientierungshilfe erarbeitet. Darin stellt sie die verschiedenen Welten und Wesenheiten vor und zeigt, wie man Zugang dazu findet.“

      Gemäß dieser schriftlichen Aussage handelt es demnach bei der Autorin ganz klar um ein sogenanntes Medium, dass mit Geistern (Channeling) kommuniziert.

      Und dann hatte ich dazu geschrieben:

      „Nur sollte man sich im eigenen Interesse die Frage stellen, wer sind diese Geister, woher kommen sie. Welches Ziel verfolgen sie?“

      Für einen Menschen, der eigenständig denkt und hinterfragt eine ganz logische Frage.

      Des weiteren habe ich mir erlaubt, eine kurze Erläuterung (sachliche Information) zu Kybalion und der Esoterik zu gegeben.

      Selbstverständlich hätte ich zu diesen esoterisch-okkulten Dingen auch eine längere Ausführung schreiben können, doch gehe ich davon aus (ich verfolge Ihren Blog, die Beiträge und Kommentare schon sehr lange), dass die meisten Ihrer Blogleser sehr stark in der Esoterik verhaftet sind, so dass sie höchstwahrscheinlich nicht in der Lage sind, sich nur annährend mit dieser sehr heiklen Thematik näher zu beschäftigen bzw. auseinander setzen zu wollen.

      Das würde wahrscheinlich das Weltbild der Esoterik-Liebhaber völlig auf den Kopf stellen, wenn sie wüssten, auf was sie sich da einlassen und welcher Preis (Preis bezieht sich in diesem Zusammenhang nicht auf Geld) zu zahlen ist. Die Abrechnung kommt wie bei allen Dingen immer zum Schluss. Unwissenheit oder Ignoranz schützt nicht vor den sich daraus ergebenen Konsequenzen.

      „Die Geister die ich rief werde ich nicht mehr los.“ Goethe Zauberlehrling.

      Benjamin

      Löschen
  8. Hallo Mr. Flare, da Sie diesem Buch hier eine Plattform bieten, haben Sie es ja sicher schon gelesen. Können Sie es weiterempfehlen? Gibt es noch neue Informationen, die über Tolle und Kollegen hinausgehen? Vielen Dank und Gruss! Lothar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Lothar,

      ich gehe davon aus, dass Mr. Flair das Buch bisher noch nicht gelesen hat. Den Beitrag, die kurze Inhaltsangabe zu diesem Buch finden Sie Zeile für Zeile auch hier:

      http://www.trinity-verlag.de/default.asp?Menue=15&Buch=68

      Marianne

      Löschen
    2. Lothar, ich habe es zum Teil gelesen und noch nicht ganz. Jedoch alleine aus Zeitgründen, Es beschreibt aber viele dinge aus der praktischen Ansicht und gibt auch eine gute Möglichkeit zum nachschlagen vieler Themen.

      Ob es weitere Erkenntnisse bietet tu hren tolle kann ich nicht beurteilen, da ich kein tolle Buch anpacke. Und mir daher kein Urteil erlauben kann.

      Ich kenne aber freu Leifheit aus sehr vielen persönlichen Gesprächen und Diskussionen und somit ihre Denkweisen im Ansatz. Der Text oben stammt nicht von mir, sondern vom Verlag. Ich hätte ihn wesentlich anders geschrieben, denn von channelings der üblichen Art ist sie weit weit weg. Sie steht mit beiden Beinen auf dem. Oden und führt mehrere Unternehmen, erfolgreich.

      Grundsätzlich Kaninchen aber über ein Thema 10 Bücher lesen und entdecke immer noch neues und andere Sichtweisen. Somit zieht man aus jedem Buch was heraus.

      Es ist eben nicht die übliche esoteriktussi die sich noch schnell einen indischen Namen gibt und nur noch Namastee trinkt. Sylvia kann diese Themen auch Menschen aus dem business vermitteln, die sinnvoll einem Kartoffelsack nicht angezogen fühlen.

      So wie es verschiedene Autos für verschiedene Zielgruppen gibt gibt es verschiedne Bücher für unterschiedliche Zielgruppen. Fahren kann man jedoch mit allen Autos und ans Ziel kommen geht auch mit allen.

      Das Urteil muss sich leider jeder selbst bilden, das geht aber Westmächten man es gelesen hat. Und wenn sie 10 Leute fragen werden sie 10 verschiedene Antworten erhalten.

      Löschen
    3. Der Kommentar von Marianne ist schon interessant, alleine deshalb wie sich Leute eine Meinung BILDen. Nur aus der Tatsache, dass ich den verlaustext verwendet habe, schließt jemand daraus, in welchem Umfang ich das Buch gelesen habe oder nicht. Ohne jegliche Grundlage, ohne jegliche Information und ohne jegliche Rückfrage, wie es Lothar getan hat.

      Ich könnte leicht behaupten ich hätte es ganz gelesen, habe ich aber nicht denn es liegt seit Monaten auf meinem verwaisten Schreibtisch den ich selten sehe. Aber das Buch hat einen gewaltigen Nachteil für mich (für die meisten ein Vorteil) denn es ist in der hohen Qualität einfach sauschwer und wer wie ich wochenlang auf reisen ist Miss ich überlegen ob 1 kg Buch noch zusätzlich oder 5 Hemden in meinem Job wichtiger sind. Bisher müsste ich mich immer für die Hemden entscheiden.

      Und übrigens liegen da noch mehr Bücher die ich noch nicht zünde gelesen habe, und die ich nach und nach hier posten werde, weil ich sie gut und interessant finde. - so und jetzt fahre ich in mein Hotel und Leiste meinen Hemden Gesellschaft :-)

      Löschen
    4. Sehr geehrter Mr. Flair,

      Sie schreiben: „denn von channelings der üblichen Art ist sie weit weit weg. Sie steht mit beiden Beinen auf dem. Oden und führt mehrere Unternehmen, erfolgreich.“

      Was ist bitte aus Ihrer Sicht „Channelings der üblichen Art“?

      Nach meinem bisherigen Kenntnisstand: Channeling ist Channeling

      Channeling bedeutet etwas durch einen Kanal zu empfangen. Das Medium ist ein Kanal für Mitteilungen von Geistern. Beim Sprach-Channeling überlässt das Medium dem Geistwesen die totale Kontrolle. Das Bewusstsein des Mediums ist ausgeschaltet. Wenn der Geist die Kontrolle über das Sprachzentrum des Mediums bekommen hat, kann der Geist auch oft dessen Gehör benutzen und Fragen von anwesenden Personen beantworten.

      Ob jemand ein Medium ist und mit Geistern in Verbindung tritt hat doch nichts damit zu tun, in welchem beruflichen Kontext er oder sie sich befindet. Menschen, die mit Geistern kommunizieren, gibt es in jeder Gesellschaftsschicht.

      Wiederum entnehme ich Ihrer Aussage, dass Sie sich bisher auch noch nicht die logische Frage gestellt haben: „Wer sind diese Geister, woher kommen sie. Welches Ziel verfolgen sie?“

      „Es ist eben nicht die übliche esoteriktussi die sich noch schnell einen indischen Namen gibt und nur noch Namastee trinkt. Sylvia kann diese Themen auch Menschen aus dem business vermitteln, die sinnvoll einem Kartoffelsack nicht angezogen fühlen.“

      Was ist eine übliche Esoteriktussi? Demnach muss ich daraus schließen, dass Sie der Ansicht sind, es gibt so eine Art unterschiedliche Esoterik? Aber Esoterik ist Esoterik.

      Nur unter welchem Deckmäntelchen Esoteriker versuchen sich durchaus zu verbergen, sind sehr verschiedenen. Die einen geben sich halt indische Namen, andere machen einen auf Hippie oder Alternativ. Da gibt es viele Varianten.

      Auch hat die Esoterik im Businessbereich seit vielen Jahren Einzug gehalten. Esoterik und Okkultismus findet man in jeder Gesellschaftsschicht. Nur ist die Ansprache der Esoterik selbstverständlich zielgruppenorientiert.

      Nochmals kurze sachliche Erläuterung zur Esoterik:

      Der Begriff „esoterisch“ stammt vom griechischen „esoterikós“, mit der Bedeutung „zum inneren Kreis gehörig“. In der Antike wurden damit geheime Lehren bezeichnet, die nur einem inneren philosophischen Kreis zugänglich waren (Ruppert, 2005). Der Begriff „Esoterik“ stammt aus der Neuzeit und steht seit dem 19. Jahrhundert als Sammelbegriff für verschiedene überlieferte okkulte und magische Praktiken.

      Benjamin

      Löschen
    5. Guten Abend Mr. Flair,

      Sie haben doch auch umfassende Erfahrungen in der Esoterik gesammelt. Siehe z. B. Ihren Kommentar:

      http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2012/07/die-geister-die-ich-rief.html

      Was haben Sie daraus gelernt, vielleicht auch wieder vergessen oder verdrängt?

      Ihr Kommentar vom 01. Juli 2012

      "Kommentar Mr Flare: Ich selbst habe meine Erfahrungen mit einem solchen selbsternannten Medium machen können und kann die Ausführungen von Tess, die ich mit ihrem Einverständnis hier veröffentlichen durfte, nur teilen.

      Teilweise handeln diese "Menschen" völlig irrational zu dem, was sie sagen. Die verbalen Auswüchse erscheinen in höchstem Maße ethisch und äußerst korrekt, Ihre Handlungen und plötzlichen Sinneswandlungen jedoch stehen den Aussagen leider oft in krassem Widerspruch.

      Das brandgefährliche daran ist die Tatsache, dass diese Menschen selbst von Ihren Aussagen die sie treffen, voll überzeugt sind und Dritten den Eindruck eines "Auserwählten" zu vermitteln versuchen. Durch kleine Beispiele beweisen sie Dir immer wieder im Kleinen Ihre Kräfte, die nicht zu leugnen sind. Die Frage stellt sich jedoch, wem sie dienen und was der Zweck ist.

      Höchste Vorsicht ist geboten bei ALLEM,
      was versucht Dich zu beeinflussen
      oder Dir während der Beeinflussung klarmachen möchte,
      daß dies sowieso nur Dein eigener unentdeckter Wille sei!

      In einschlägigen Esoterikkreisen wird einem daher auch immer wieder versucht einzureden, daß der Verstand auszuschalten sei und man als "Erleuchteter" (oftmals jedoch leider nur ein Erblindeter) nur noch auf seine Intuition zu hören hätte. Intuitionen, Manipulationen und Emotionen werden dabei allzu oft gleichgesetzt.

      Der eigene Verstand sollte NIE ausgeschaltet werden sondern immerwährend als Filter aktiv bleiben! Dann klappts auch mit den Nachbarn!"


      Tess

      Löschen
  9. Was ist hier eigentlich los...???
    Haben wir vielleicht gerade irgend einen heftigen Sonnenwind??

    Es ist schon erstaunlich wie leicht Menschen,jeder coleure, doch aufzuhetzen sind. Da brauch nur einer eine andere Meinung vertreten, schon wird zur Treibjagt geblasen.

    "Eine andere Meinung ist einfach nur eine andere Meinung."

    Ich muß sie nicht vertreten, aber ich habe sie zu respektieren.
    "RESPEKT",das was wir alle von unserem Gegenüber erwarten, einem anderen Menschen entgegenzubringen, das sollte doch nicht so schwer sein...

    in diesem Sinne wünsche ich "uns" allen noch mehr Gelassenheit...:-)))

    AntwortenLöschen
  10. die Betonung liegt auf ,,sorgfältig prüfen``, nur mal so...wie auch immer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt kein Guru, Fakten + Verstand das ist alles. Die Zeit wird es zeigen... welche Geist hierfür klar gesprochen hat. Punkt


      Löschen
  11. Leider gab und gibt es viele Gurus schon seit tausenden von Jahren. Warum Menschen diesen Geisterbeschwörern anhängen, ist für mich bis heute nicht nachvollziehbar. Warum betet ein Mensch einen Menschen an, der sich selbst zu einem „Gott“ erhoben hat? Aber Esoteriker hinterfragen in der Regel nicht. Ist in dieser Szene auch nicht erwünscht. Die werden dann teilweise auch aggressiv, da sie oft nicht mehr in der Lage sind, logisch zu argumentieren.

    Logik und Verstand werden ganz bewusst durch z. B. Meditation, Energiearbeit, Channeling, Reiki, Mantras, Yoga etc. sozusagen versucht wegzudrängen, auszuschalten, damit sie in einen sogenannten „Flow“ gelangen.

    Vielleicht liegt es daran, weil sie gerne selber Götter wären und sie versuchen mit Hilfe eines Gurus und entsprechender monetärer Zuwendung, auch mit diesen Geistern in Verbindung treten zu können, um daraus für sich einen persönlichen Nutzen ziehen zu können. Sie wollen sein wie GOTT. Ihnen ist nicht klar, auf was sie sich da einlassen, da ihr Verstand, durch die angewendeten esoterischen Praktiken, meistens auf der Strecke geblieben ist.

    Sarah

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Doreen, du sprichst mir aus dem Herzen. Mir fällt seit längerem auf, dass die Kommentare sehr gefuehlsbetont, um es mal vorsichtig auszudrücken, sind. Die entscheidenden Impulse für neue gute Ideen fehlen. Das ist sehr schade. Eine eigene Meinung zu haben kommt einem Schuldspruch gleich. Wo bitte schön ist es dann überhaupt noch möglich, sich auszutauschen? Mr. Flare, der Blog ist so gut, warum dann diese Respektlosigkeit bei vielen Kommentarschreibern?! Wir können doch alle davon ausgehen, dass diesen Blog Menschen lesen, die ein großes Interesse an einer lebens- und liebenswerten Zukunft für uns und unsere Kinder haben. Und daran sollten wir arbeiten und unsere Kraft nicht in Anfeindungen vergeuden. Andere Herangehensweisen an Dinge des Lebens sind nicht falsch, sondern erst einmal nur anders. Und sie verlangen danach, gehört zu werden. Und möglicherweise werden dann auch Meinungen korrigiert, behutsam und mit viel Einfühlungsvermögen. Aber davon haben wir uns hier sehr weit entfernt. Denkt einmal darüber nach. In diesem Sinne eine gute Nacht. Marion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. „warum dann diese Respektlosigkeit bei vielen Kommentarschreibern?“

      Welche Kommentare sind respektlos? Ich kann keinen finden.

      „Eine eigene Meinung zu haben kommt einem Schuldspruch gleich.“

      Ach so, eine andere Meinung zu einem Thema kommt einem Schuldspruch gleich! Also nur noch Meinungen die Ihnen genehm sind? Was soll denn das?

      „… unsere Kraft nicht in Anfeindungen vergeuden.“

      Von welchen Anfeindungen sprechen Sie? Meinungen, die nicht Ihrer Meinung entsprechen sind also Anfeindungen oder wie soll man das verstehen?

      Ich entnehme aus Ihren Aussagen, die keinerlei Grundlage haben, dass Sie vielleicht dem esoterischen Gedankengut angehören. Das ist eine Vermutung und keine Anfeindung. Sie können denken, was sie wollen. Mir ist bekannt, dass Esoteriker in der Regel keine anderen Meinungen dulden.

      Wenn Sie der Meinung sind, es wären hier Beiträge die respektlos, Anfeindungen oder sogenannte Schuldsprüche wären, zitieren Sie diese exakt. Ich habe bisher zu diesem Beitrag keine gefunden.

      Vielleicht gibt es ja hier im Blog auch bald eine Zensur. Freie Bahn für Esoteriker und alle anderen, die diese Dinge hinterfragen andere Ansichten vertreten, werden verbannt und dürfen sich nicht mehr äußern. Das wäre doch ganz in Ihrem Sinne oder?

      Sarah

      Löschen
    2. Sarah, jetzt bin ich auch mal deutlich in meiner Meinung.
      Aus deinen früheren Kommentaren war deutlich deine religöse Gesinnung herauszulesen. Vielleicht hinterfragst du einmal wirklich mit deinem Herzen deinen sich so nennenden "Gott" und die diese verlogene umgedeutete Bibel.
      Wenn du auf in dein Herz spürst, wirst du wissen um was für einen menschnhassender jegliches Leben verachtender Halunke dieser Typ ist, dem du da anhängst.

      Und wenn du die Kommentare hier als sachlich und respektvoll bezeichnest, so kann das nur deinem vollkommen fanatisch und verdrehten Verstand entspringen.
      Auch dir wünschen ich von Herzen ein Erwachen in Liebe.

      Löschen
    3. Ist euch schon aufgefallen dass sarah tess und Benjamin die gleiche Person ist?

      Löschen
    4. Sarah, Tess, Benjamin (MR Flare hat anscheinend recht, alles die gleiche Schreibweise, gleicher schreibstil , sogar gleiche Absätze - sind wohl die gleichen Personen)
      Sie schreiben: - Mir ist bekannt, dass Esoteriker in der Regel keine anderen Meinungen dulden. - Gilt das nicht auch für die Bibelgläubigen wie sie, die ständig daraus zitieren und sonst nichts?

      Löschen
  13. Liebe Sarah, um es vorweg zu nehmen, ich bin weit weg davon, mich als Esoterikerin einzuordnen. Ich habe dieses Buch auch noch nicht einmal gelesen. Ich habe diesen Beitrag gewählt, weil ich mich mit dem Kommentar von Doreen identifizieren kann. Und ich beziehe mich da auf viele Kommentare in anderen Beiträgen, wo ich es ähnlich empfunden habe. Es geht doch nicht darum, die Inhalte jegweglicher Kommentare auseinander zu pflücken. Jeder hat seine Berechtigung. Es ist oft der rauhe und teilweise aggressive Umgangston, den ich fehl am Platz finde. Da würde ich mir einfach mehr Achtung und Respekt wünschen. Und das müsste doch gerade hier wohl machbar sein. Lg, Marion.

    AntwortenLöschen
  14. Ein glücklicher Mensch folgt niemandem. Nur die Unglücklichen, Verwirrten, folgen eifrig anderen, in der Hoffnung, bei ihnen Zuflucht zu finden.

    AntwortenLöschen
  15. Leute, es reicht nun bitte. Kaum ein Kommentar befasst sich mit den Inhalten des Buchs, stattdessen geht es wieder nur um die Verpackung.fast so wie in der Bildzeitung. Ich habe bisher keinen Kommentar ( gleich welcher Richtung) gelesen der sich mit dem Buch selbst befasst hat, weil er es gelesen hat.

    Ich schließe daher die Kommentarfunktion dieses Artikels und werde die auch künftig stark einschränken.

    AntwortenLöschen

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen