26. Oktober 2013

Erdbeben erschüttert erneut Region Fukushima - NO COMMENT + UPDATES

Tokio (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 7,1 bis 7,3 hat die Region Fukushima erschüttert. Eine Flutwelle erreichte die Küste Japans. Der Tsunami habe eine Höhe von 30 Zentimetern und sei um 03.07 (Ortszeit) eingetroffen, berichtete der Fernsehsender NHK.
http://www.zeit.de/news/2013-10/25/erdbeben-erdbeben-erschuettert-erneut-region-fukushima-25204404

RIA NovostiFukushima 1Japan: AKW Fukushima 1 nach Erdbeben evakuiert
11:38 26/10/2013 Die japanischen Behörden haben in der Nacht auf Samstag die Mitarbeiter des AKW Fukushima 1 nach einem Erdbeben vor der Küste Japans evakuiert, meldet AFP unter Hinweis auf eine Mitteilung des AKW-Betreibers Tepco.>>

für UPDATES hier weiterlesen



Kommentare:

  1. Jop und Entwarnung, ist ja wieder nichts passiert laut Meldung der Medien, jetzt kommt auch noch Taifun "Francisco" mit starken Regenfällen. Das Meer bei Japans Küste ist Radioaktiv verseucht, aber ist ja nichts passiert!
    Mit ein wenig Galgenhumor könnte man sagen:
    Wenn wir alle mal leuchten wie eine 100er Glühbirne, brauchen wir uns wegen eines Blackouts wenigstens keine Sorgen machen.
    Gruß Teddy

    AntwortenLöschen
  2. Übrigens: In Oberbayern werden übrigens 15,3 Prozent der geschossenen Wildschweine in der Tierkörpervernichtungsanlage verbrannt – wegen zu hoher radioaktiver Belastung.

    Warum in die Ferne schweifen wenn die Strahlung liegt so nah! Liebe regierungspolitiker, esst mehr Wildschwein!

    AntwortenLöschen
  3. http://derstandard.at/1381369953799/Groenland-macht-Weg-fuer-Uranabbau-frei

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe hier mal eine Frage zu unseren Kindern. Hat jemand Erfahrung, wie Baby's und Kleinkinder auf die Sonnenaktivität reagieren? Unsere kleine Enkeltochter, 3 1/2 Jahre, war gestern völlig platt. Gibt es ähnliche Erfahrungen oder hat das andere Gründe?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht die falsche Frage im falschen Artikel und daher kommen vielleicht wenige antworten.

      Aber generell; warum sollten kleinkinder anders reagieren als alle anderen menschen? 15-20% aller menschen gehören zur Gruppe der ADSP Auroral disturbance sensitive people (ADSP), also Menschen die für solche Schwankungen empfindsam sind.
      siehe auch

      http://www.electric-fields.bris.ac.uk/geomagneticfields.pdf

      Löschen
  5. Ja , das kommt von den Sonnenstürmen , viele Menschen haben gestern starke Müdigkeit verspürt , Vorteil bei Kleinkindern ,sie dürfen einfach schlafen wenn sie müde sind
    die Schulkinder und Erwachsene müssen leider durchhalten ,10min .Nickerchen einbauen im Alltag und wenn es nur mal kurz auf der toilette bei der Arbeit ist.
    Das hilft mir auch immer

    AntwortenLöschen
  6. Geil fand ich ja die Aussage von Tepco und unsere genialen Medien übernehmen das 1:1 - daß alles gut sei, keine Auswirkungen auf das Atomkraftwerk und das wenige Stunden danach - ne klar - wird seit 2 Jahren durchgerüttelt .....alles jut #kopfschüttel Die Menschheit sollte sich schämen, dass man bisher nicht in der Lage war eine internationale Task Force zu bilden um wenigstens zu versuchen, das Desaster einzudämmen !

    LG angie

    AntwortenLöschen
  7. http://www.zoomin.tv/site/video.cfm/lang/de-de/video/536634/refcat//Fukushima-Nach-Erdbeben-nun-Taifun-Francisco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Theresa,
      ist dein Name Programm? wie schöööön.
      an alle die vielleicht mal hier schauen wollen, auch ohne astrologische hintergrundkenntnisse werden wunderbare Analysen angefertigt- auch zum Thema Fukushima selbstverständlich auf einer nicht offensichtlichen, sondern einer "dahinterliegenden" ebene- 2012sternenlichter.blogspot.de - osira schreibt
      und analysiert sehr hingebungsvoll und voller demut und Achtung. es sei von herzen empfohlen.
      bergkristall

      Löschen
    2. Ich verstehe diese Anspielungen leider nicht. Ich habe lediglich auf den Taifun Francisco aufmerksam machen wollen, der jetzt noch hinzukommt.

      Was Tepco anbelangt - ist dieses Video sehenswert:

      http://www.spiegel.de/video/kashiwazaki-kariwa-soll-wieder-ans-netz-video-1299218.html#ref=vee

      Tolle Typen, wirklich.

      Löschen
    3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. liebe Theresa, ich finde deinen namen wirklich wunderbar, wenn er dann ein echter und kein pseudonym ist. alles drückt sich aus, und wenn du himmel heisst ist das doch toll. schade, dass das bei dir offenbar in den ganz falschen hals gekommen ist, es war und ist ganz ehrlich gemeint.
      liebe grüsse
      bergkristall

      Löschen
    5. Nun ja, ich habe auch noch einmal über das "Programm" nachgedacht. Eigentlich ist es wirklich so, es ist ein Programm welches bei mir abläuft, ein grosses Programm mit vielen Namen. Denn es geht jetzt um ALLE - um ALLES. Meine Speicher zwischen Corpus und Cortex auf dem Chip des Gedächtnisses meines Herzens sind so übervoll, sie begehren immer wieder sich zu entladen und ihrer Aufgabe gerecht zu werden - WAHRHEIT, LEBEN und GERECHTIGKEIT über alle Welten zu singen. So wie es König David tat.
      Danke für Deine Grüsse, wenn sie ehrlich gemeint sind, gebe sie dann auch zurück.

      Löschen
  8. Unterdessen bedroht ein neuer Taifun Japan: "Francisco", der 27. Wirbelsturm der Saison, nähert sich über das Meer. Heftige Regenfälle haben den Boden in der Region bereits stark aufgeweicht. Es könnte in Folge von Erschütterungen zu Erdrutschen kommen. Die Behörden riefen die Bewohner mehrerer Ortschaften an der Pazifikküste auf, sich wegen des erneuten Bebens in Sicherheit zu bringen. Auch die Bewohner in anderen Orten entlang der Pazifikküste wurden zur Wachsamkeit aufgefordert.
    Weiters: Bei Japan treffen vier tektonische Platten zusammen, die Pazifische, die Nordamerikanische, die Eurasische und die Philippinische Platte. Diese Zone verursacht immer wieder Beben. Japan ist eines der am stärksten von Erdbeben gefährdeten Länder.

    Gruß Teddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ......... Japan ist eines der am stärksten von Erdbeben gefährdeten Länder.
      Darum sollte man da keine Atomkraftwerke bauen. Aber, wer eben nicht hören will muß fühlen.
      Lg. Natos

      Löschen
  9. ...... Bei Japan treffen vier tektonische Platten zusammen... Dann haben damals die Wissengschaftler das noch nicht gewußt. Verwunderlich, da man die Japaner ja als das so technologisch fortschrittliche Volk bezeichnet. Aber vielleicht stimmt das alles was in den Medien steht gar nicht.
    Lg. Natos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich empfehle nochmal osiras blog, sie schreibt über die der japanischen Bevölkerung zugrundeliegende innere Qualität und das, was sich jetzt zeigt, weil es erlöst gehört. wir alle spiele dabei eine rolle- es sind nicht allein die menschen in Japan, die umdenken werden müssen.
      bergkristall

      Löschen
    2. Genau, es ist die ganze Menschheit betroffen die umdenken muß, und zwar im Sinne der Naturgesetze. Und solange sie das nicht tut wird sie leiden.
      Lg. Natos

      Löschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen