3. Juni 2013

Kosmische Raubtierfütterung - The Final Count Down

Nun ist es bald soweit und die heiße Gaswolke sollte bald in das galaktische Zentrum unserer Michstrasse stürzen. - Astronomen entdeckten eine Gaswolke, die demnächst in das Objekt Sagittarius A* stürzt - hatten wir mal geschrieben.

Ja, aber: Nach neuesten Erkenntnissen und neuen Berechnungen der Astronomen soll das nun aber erst im März 2014 so weit sein. Aber wer weiss schon, was wirklich stimmt und wer will sich anmaßen es zu wissen? Ich bin sicherlich (wie auch Du lieber Leser) einer der Letzten, der die gesamte Wahrheit erfährt. Aber das hier will ich mal glauben,da Paul LaViolette einen sehr hohen Glaubwürdigkeitsgrad für mich hat, da er immer sehr sauber recherchiert hatte und so die Dinge für mich sehr nachvollziehbar machte. (Siehe: http://starburstfound.org/superwaveblog/?p=300)

Das folgende Video und der Bericht sind bereits ca. ein Jahr alt aber dennoch aktuell bis auf den vorausgesagten Zeitpunkt. 

Noch darbt das schwarze Loch im Herzen der Milchstraße. Doch mit der Diät könnte es bald vorbei sein: Eine Gaswolke ist dem Massemonster zu nahe gekommen und wird in den nächsten Jahren in seinem Schlund verschwinden. Die Fütterung des schwarzen Lochs – Sagittarius A* genannt – spielt sich vor den Augen der Astronomen ab, die dann eine deutliche Zunahme der Röntgenstrahlung registrieren sollten. Schon jetzt sehen sie, wie die extreme Anziehungskraft des schwarzen Lochs die Gaswolke in die Länge zieht. Entdeckt hat die Wolke ein internationales Team unter Leitung von Wissenschaftlern aus dem Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik. ... gesamten Artikel hier weiterlesen



  • Letzte News vom 07. Mai 2013 HIER
ZUSATZ: Einige Leser scheinen nun beruhigt und wiegen sich in Sicherkeit, nur weil einige Wissesnschaftler sagen, daß die Gaswolke noch etwas länger braucht. Wer aber will denn wissen, ob diese Gaswolke, wenn sie in das Zentrum stürzt für und gefährlich ist. Es kann nur vermutet werden. 
Wenn Ihr euch aber mit offenen Augen auf der Erde umseht, finden wir hier Situationen vor, im Bereich von Politik, Finanzwelt und Militär, die dem Lebens- standard und das bequeme freie Leben wie wir es heute noch kennen wesentlich mehr bedrohen als irgend ein schwarzes Lochund die Wahrscheinlichkeit, dass es da knallt ist um ein vielfaches höher, ja fast schon sicher und nur eine Frage der Zeit. .... und JEDER von uns könnte dagegen mit seinem eigenen Verhalten selbst etwas tun. 

Kommentare:

  1. Lieber Jürgen,

    ich hatte eben in diesem Artikel herausgelesen, das Event würde sich, nach neuesten Berechnungen nun doch erst im März nächsten Jahres ereignen und nicht, wie erwartet Mitte Juni dieses Jahres.

    Wollte Dich deswegen schon anmailen ;-)

    Bin mir nicht sicher, ob ich den Text richtig verstanden habe - aber wenn, dann hätten wir noch etwas 'Luft'

    Da ich mein Suvival-Kit auf meiner Reise (aus Gründen der Schlamperei) nicht dabei habe, beruhigt mich das enorm. Obwohl hier das Wasser aus den Bergen fließt und die Fische vor der Haustür schwimmen und die Bevölkerung friedich ist und sich im Notfall wohl eher selbst versorgen kann, jedenfalls hier in diesem kleinen Fischerdorf - war ich doch zusätzlich beruhigt, dass das Ereignis nun nicht während meines Aufenthalts hier stattfindet ;-)

    Herzliche Grüße
    Connie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist so wie mit dem 21.12. i h kann mir nicht vorstellen dass jemand in der Lage Ist, das genau zu berechnen. Das kann dennoch morgen passieren oder in 5 Jahren, wer weiss das schon, zudem, es gibt viele dinge wie waehrungsunstabilitaeten oder Naturkatastrophen - siehe Hochwasser - die aktueller sein Koenen.

      Löschen
  2. Ja, das denke ich auch :-)

    Gruß
    Connie

    AntwortenLöschen
  3. Haha, das ist schon ein paar Lichtjahre entfernt. Anders ausgedrückt, das Schwarze Loch futtert schon seit Jahren gemütlich an der Wolke und uns ist doch tatsächlich nichts passiert bisher. Sind halt alltägliche Sachen die im großen Universum so passieren. Wenn da ein Burst rauskommen sollte der dann rein zufällig die Erde trifft, dann braucht man ein Survival-Kit für ein paar hundert bzw. tausend Jahre. Die Menschheit hat schlicht nicht die biologische Ausstattung um sowas auch nur annähernd unbeschadet zu überstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also alle menschen die ich kennen gelernt habe, die sich ein Notfallpack oder einen Fluchtrucksack zugelegt haben, haben das nicht getanwegen dem schwarzen loch. Da hat der anonyme Schreiber ein bischen was falsch verstanden :-)

      Aber das mit dem Survivalkit für 1.000 Jahre wäre sicherlich eine Marktlücke. das bietet noch niemand. machen Sie doch einen laden mit der idee auf :-) ich schreibe dann auch einen Bericht zu Eröffnung :-)) .... dauerhaftganzbreitgrins

      Löschen
  4. so wenig wie die irdische Wettervohersage zutrifft ist wohl kaum davon auszugehen, dass sie kosmische wirklich genauer ist. Es geht um unseren Bewusstseinswandel!!!!! Der ist der Dreh- und Angelpunkt. So wie es gestern in dem Artikel von Dieter Broers gesagt ist. Es geht nicht zum Nulltarif - es ist ein wirklicher innerer Schritt zu tun - und der Kosmos ist bereit, dies zu unterstützten.

    AntwortenLöschen
  5. Die komischen Flares vom 25.5. ff und 1.6ff wo selbst Spaceweather schrieb, sie wissen nicht woher, machen mich nachdenklich. Auch die ElectronenFluss Angabe ist erneut in einer komische Wellenform. Irgend was läuft da - oder ich simuliere - aus meiner Erfahrung tue ich das aber nicht. Wir werden sehen. Pit

    AntwortenLöschen
  6. Gigantische DNA-Struktur im Herzen der Milchstraße
    http://www.heise.de/tp/artikel/22/22259/1.html

    Meine Theorie und weil wir alle mit den Kosmos verbunden sind (morphogenetische Feld):

    Die Helix ist möglicherweise die erste konstruktive Form in unserem Universum gewesen.
    Entstanden aus der Unendlichkeit, als der Kreis mit Zeit gefüllt eine Helix wurde.

    Jedes Lebewesen trägt die DNA/DNS Struktur als Helix in sich.

    Die DNA/DNS die den Menschen formt ist rechtsdrehend vom Aufbau her,
    und die uns kleinste bekannte Helix (Größe ca. 2 Nanometer).

    Rechtsdrehend wie die Galaxie SagittariusA* von der Achse der Milchstrasse aus gesehen,
    die größte uns bekannte Helix
    (Größe ca. 80 Lichtjahre).

    Unser Kollagen hat auch eine Helixform, d.h. die extrazelluläre Matrix die 30% unseres Körpers ausmacht und sozusagen das Grundgerüst unseres Körpers ist (Größe Ø ca. 80 Nanometer).

    Die kollagenbildenden Polypeptidketten sind untypischerweise helikal linksdrehend.
    (Anm. weil ich hier die ersten Kritiker höre und kenne; Die Drehrichtung ist wissenschaftlich bestimmt)

    Die Vorteile der Helixform sind das leichte Anhaften.
    Z.B. im Kollagen-Bereich mit Peptidsträngen und der Wind bleibt auch kleben wenn es um eine Windmaschine geht (Bukau und Savonius)
    Generell kann ein relativ kleines Drehmoment um die Mittelachse (kleine Radialkraft) in eine große Kraft entlang der Achse umgesetzt werden.

    Eine Helixform hat keinen 360 Grad Drehwinkel sondern einen unendlichen Drehwinkel wenn man dieses wieder in die zweidimensionale Ebene rücken würde...

    Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.
    Dasselbe war im Anfang bei Gott."
    (Johannes 1,1-2)

    "Om"
    (Sanskrit)

    Möglicherweise kommt unser Dimensionssprung durch dieses momentane Aufsaugen von Energie durch Saggitarius A... ;)

    Ich wünsch euch spannende Zeiten und spannende z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e

    AntwortenLöschen
  7. DAVID WILCOCK Awake and Aware *DEUTSCH*
    http://www.youtube.com/watch?v=oZfDTGeG7Ho

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen