18. Mai 2013

Die EU, Dein Freund und Helfer - Recht auf Konto, besseres Olivenöl und Gurkenkrümmung

Was bin ich froh, dass irgendwann mal ein paar Politiker für sich, für Dich beschlossen haben, ein Einheitswährung, und eine Einheitsregierung für den geplanten Einheitsmenschen zu stülpen. Aber das war es noch lange nicht. 

Fakt ist, die Bankenlobby arbeitet schon länger an der Vision, das Bargeld abzuschaffen und alles nur noch im bargeld- losen Zahlungsverkehr - also IMMER über eine Bank, uatürlich mit Gebühren - abzuwickeln. Dem Bürger wird das mit Bequemlichkeit (was bei faulendem Fleisch ja immer funktioniert) verkauft und ein neues Recht auf etwas vorgegaukelt. In Wahrheit verkauft uns die EU (wer immer die dort eingesetzt hat) hier ein für uns Bürger brandgefährliches System und verschafft Banken und Staaten die 100%ige Kontrolle über alle Finanzen der Bürger. Nächster Schritt ist dann das Bargeldverbot wie es in einigen Staaten bereits schrittweise getestet wird. Holzauge sei wachsam! >>>zum Tagesschau Artikel

Über die Vorschrift der Krümmung der Einheitsgurke und viele andere bescheuerten VerORDNUNGen will ich nun gar nicht eingehen. Nur noch schnell einige News, über die ich mich freue. 


Es ist toll, dass ich ab 2014 nun endlich nicht mehr das teure hochwertige Olivenöl bei meinem Italiener für den Salat nehmen muss, sondern das neue industriell verpackte Billigöl auch einer nicht nachfüllbaren Wegwerfflasche. Denn  EU verbietet Olivenöl-Karaffen
(siehe) Endlich werden wir Verbraucher vor dem "Schindluder" von der EU geschützt. Sitzen aber vielleicht die meisten Wegwerfflaschen in Brüssel im Büro? Und ist das vielleicht sogar Sondermüll wenn solche Nullhirnmenschen mal beerdigt werden?

Die logische Konsequenz daraus und besonders aus dem letzten Satz: Zitat: "Es geht vor allem um Olivenöl mit einer möglichen Ausweitung auf andere Sachen", sagte der Sprecher. 

Für die neuen Wegwerfverpackungen kann man sicher Arbeitsplätze schaffen. Spinnen wir dieses unendlich dumme Ansinnen solcher Leute einfach mal weiter im Sinne des Vergraucherschutzes: Was kommt dann? Fest verschlossene, nicht nacfüllbarer Zucker, Salz, Wein, Wasser, Brot aus der Folie, Bier nur noch in Flaschen, Salat aus der verschlossenen Tüte, Fischstäbchen in OVP auf dem Teller,  und das Steak (für die Fleischfresser) zum Selbstauspacken in Plastikfolie. Danke an die Beamten der EU! Endlich werden die Verbraucher geschützt. Aber nur die Verbraucher, nicht die Sparer und Bürger.

Am Ende der Kette steht dann Soylent orange für Fleischfresser und Soylent Green für Veggies. Es wird Zeit,  dass einer solchen undemokratischen Zwangsregierung der Schlussstrich gemacht wird. Ein Anfang dazu wäre Raus aus dem EURO.

Kommentare:

  1. Über soviel Unverstand und eisernem störrischen Festhalten am Gesamtplan der absoluten Kontrolle und Versklavung kann ich einfach nur noch lachen! Die Absichten dahinter sind alle so durchsichtig, das schon einer sehr blind sein muss, um dies nicht zu erkennen. Man man, ist das grotesk! Soviel unglaublicher Schwachsinn auf einem Haufen ist immer kaum vorstellbar.

    Wer will denn in diesem Spiel noch mitspielen?

    CARPE TUO SOLEM! Mara

    AntwortenLöschen
  2. Es wird zeit gegen diesen behördenachwachsinn der offenbar völlig verblödeten EU Beamten einen Riegel vorzuschieben und aus dem zwangskonstrukt auszutreten oder die friedliche Revolution anzuzetteln.

    Wenn man wieder hier liest, werd dafür die Initiative hatte, ist die Motivation klar
    http://www.tagesschau.de/ausland/eu-olivenoel100.html

    Und ich möchte fast Wetten, dass fie beamtenentscheider dafür in einer sicher subtilen Form satt geschmiert wurden und sicher nicht mit Olivenöl in der kimme

    AntwortenLöschen
  3. Wer regiert Europa wirklich ?????????

    http://www.youtube.com/watch?v=9B5RP2N_Fto

    ARTE Wer regiert die EU wirklich schöne Pfingsten euch alle Herzlichst Heinrike

    AntwortenLöschen
  4. Informiert euch bitte und HANDELT. Rechtlich gesehen sind alle Regierungen = Firmen, EU und Banken zwangsvollstreckt durch UCC-Einreichung von OPPT im Jahr 2012. Weltweit. Es gibt nur noch Menschen, die selbst verantwortlich sind für ihr Handeln, es gibt keine Hierarchien mehr.
    Infos auf http://i-uv.com/ und in deutsch http://revealthetruth.net/ und https://wirsindeins.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  5. Jürgen, da hast du die Bürokratten wie du sie nanntest aber gründlich missverstanden. Bargeld ist Papier, das verrottet und Plastikgeld ist Kunststoff, der eine erstaunklich lange Lebenszeit hat und so wenig Platz verbraucht. Ich habe den Grund für die Zunahme an Wegwerfverpackungen, nach langem Suchen endlich gefunden.
    Denkt doch bitte alle mal global. Dann versteht auch ihr es.
    1. Die EU ist zu klein.
    2. Die Kontinente sind zu klein.
    3. Es gibt zu viele Menschen.
    4. Es gibt zu wenig Land.
    Was ist zu tun? Das war die Frage, die sie sich alle stellten.
    Jetzt haben sie die Lösung: Wenn wir alle mitmachen und fleissig Kunststoffmüll produzieren gewinnen wir mehr Land. Dubai hat es doch vorgemacht. Sie schütteten soviel Sand ins Rote Meer bis sie neue Inseln hatten, die sie bebauen konnten und haben ihr Land dadurch vergrößert.
    Das möchte jedes Industrieland auch haben und machen. Bisher war es nur nicht vorstellbar wie man dies bewerkstelligt.
    Kunststoff ist die Lösung, er verrottet nicht und schwimmt. Und das beste daran er sammelt sich draußen im offenem Ozean zu riesigen Inseln. Jedes Land anektiert eine und erobert sie für sich. Noch ein bißchen mehr Plastik drauf und dann langsam Bindemittel hinzufügen und fertig ist das neue Land. Stellt euch doch bloss mal vor, wieviel Geld und Macht, das in die richtigen Taschen spült und wenn die Elite dort hinzieht sind wir sie los...... Breit Grins

    Scherz beiseite! Ihr fragt euch wer was verändern kann und wie man etwas verändern kann. Hier habe ich jemanden gefunden der in die richtige Richtung denkt und wenn er Finanziell unterstüzt wird auch richtig handelt.
    Fakt ist, das all der Kunststoff nicht so schnell aus der Umwelt entfernt werden kann und sich seit Jahren in den Ozeanen ansammelt. Seit langem zerbrechen sich Fachleute den Kopf darüber wie man den Müll wieder los wird. Kommt da ein junger Schnösel an und weiß es einfach.
    Mein Vorschlag wäre die Bürokratten einschließlich deren Gehältern an diesen Jungen Mann zu verschenken.
    Seit vielen Wahlen verlange ich neue Politiker. Ich schreibe immer quer über den ganzen Wahlzettel: Neue Politiker braucht das Land!!!!!
    Nun verlange ich neues Land für unsere Bürokratten. Ratten leben gerne auf Müllhalden und diese hier sind riesig. Und sie wären dort ganz unter sich.

    Hier ein link zu einer tollen Idee:
    http://kurier.at/politik/weltchronik/endstation-meer-projekt-ocean-cleanup-array-der-19-jaehrige-boyan-slat-will-ozeane-von-plastikmuell-befreien/11.963.761

    Lasst uns fröhlich schmunzeln bei der Vorstellung mit den Ratten und drückt gemeinsam mit mir die Daumen das Boyan Slat dieses Problem in den Griff bekommt.
    Tamara

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen