18. März 2013

Volksverdummung 2.0 - und was uns Zypern lehren könnte


      Wichtige Beschlüsse für die Menschen in Europa werden in Brüssel gerne in den frühen Morgenstunden von ermatteten Verhandlungs-führern mitgeteilt. So war es auch beim Rettungspaket für das pleitebedrohte Zypern... ... Zehn Stunden dauerte der Poker um das Programm für Zypern mit einem Umfang von etwa zehn Milliarden Euro. Die eigentliche Bombe des Pakets präsentierte der angespannt wirkende Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem dann am Samstag nur auf Nachfrage: die Beteiligung zypriotischer Bankkunden an der lange verhandelten Rettungsaktion. http://www.format.at/articles/1311/931/354858/zypern-europa-tabu

Es kotzt mich regelrecht an, das ich schon wieder was über diese dämliche Politik schreiben muss, aber es geht anscheinend nicht anders. Die Lügen werden von Woche zu Woche massiver und die Pokitiker die diese verbreiten offenbar von Woche zu Woche dümmer. Oder rechnen die mit Deiner Gleichgültigkeit?

Es ist möglicherweise der Test für die restlichen Länder die systemrelevantere Wirkungen aufweisen werden als das kleine Zypern, wovon die meisten Mensch nicht einmal wissen, wo das liegt. 

Das von der türkischen Invasion 1974 gebeutelte Land (damit meine ich die dort lebenden Menschen) dienen nun ganz offenbar als Testmarkt, bevor man mit dem Modell in die Vollen geht. Also auch an Dein Konto mein lieber Leser. In den letzten Tagen wurde uns wieder vorgelogen, daß in Zypern nun auch der Bankensektor am Rettungspaket beteiligt würde. Das wäre ja ok und nötig, denn das sind die Hauptverursacher. Was nun im Nachhinein rauskommt, ist die Tatsache, dass auch alle Kleinsparer, die nun wirklich mit dem Thema nichts am Hut haben, belastet werden sollen. Es scheint nun klar, wo die "Schäubles" dieser Welt hinwollen.  
Zitat: Schäuble: „Bankeinlagen sind eine sensible Sache, daher macht man es am Wochenende“
Und wieder werden wir für dumm verkauft und für blöd gehalten. Ich frage mich nur, wie dumm oder hilflos müssen "unsere" Politiker eigentlich sein, dass sie denken, dass die Menschen das nicht realisieren? 

Jeder schnallt das mittlerweile, auch wenn Viele noch dabei sein mögen, das nicht Gauben zu wollen. Aber das ist ja auch nicht verwunderlich. Wer will schon glauben, dass er von denen, die er gewählt hat, ihnen sein Vertrauen geschenkt hat und sie auch noch bezahlt, schon seit Jahren belogen und betrogen wird? Das ist ja auch nicht mehr fassbar, aber dennoch Realität, wie das neueste Beispiel Zypern wieder belegt. Was muss eigentlich noch passieren, bis die Deutschen wach werden? Der Kurzfilm von gestern Abend zeigt es überdeutlich in allen Facetten, wohin wir uns bewegen, bzw. wo wir bereits heute stehen. 

Und NIEMAND stellt die Frage: welchen Beitrag eigentlich die ursprünglichen "Verbrecher" die Banken selbst zur Lösung beitragen!!!

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich denke ich nicht, dass die federführenden Politiker, die dies "ausgehandelt" haben, dumm sind. Ich glaube auch nicht mehr, dass sie uns für dumm halten. Dazu servieren wir ihnen zu offen unsere Meinung via Web. Selbst bei bild.de, wo man vielleicht noch am ehesten die Tiefschläfer vermutet, sind die Kommentare zu Zypern nicht viel "dümmer" als teilweise hier oder auf SPON. Nein, die große Masse weiß mittlerweile Bescheid, dass sie über den Tisch gezogen wird. Das Vertauen in die Politik tendiert zumindest europaweit gegen Null.

    Aber - und jetzt kommts - was soll man denn tun? Wen soll man mangels Alternativen wählen? Wen soll man verklagen? An wen soll man sich um Hilfe wenden usw. usf. - das System ist global so durchseucht von Gier, Vetternwirtschaft und Korruption, dass es so schnell nicht gelingen wird, es so zu verändern, dass Gleichberechtigung für alle herrscht. Wie auch? Wodurch? Womit? Das weiß auch die Politik. Deshalb glaube ich auch nicht an Dummheit der Politiker, sondern dass jetzt ganz banal die nächste Stufe gezündet wird. Noch mehr Kontrolle, noch mehr Umverteilung von Unten nach Oben.

    Sollte es einen Bank Run geben, woran eigentlich niemand ernsthaft zweifeln kann, da das Vertrauen der Bankkunden UND Investoren via Zypern europaweit mit Füßen getreten wurde, kommt das für mich einem provoziertem Kollaps des Finanzsektors gleich. Wie gesagt, die Teilenteignung über Nacht in Zypern ist unnötig, man hätte die Zyprier auch anders zur Kasse bitten können, weniger spektakulär und ohne diese fatale Signalwirkung. Deshalb glaube ich, dass eine Eskalation gewollt ist.

    Das Ergebnis kann im besten Falle die Auflösung von Euro und EU sein, woran ich persönlich jedoch nicht glaube. Und im schlimmsten Falle die politische Union der Euro-Länder, um die abzusehende Krise besser bewältigen zu können (ich höre schon das "alternativlos!"). Davon wurde ja auch schon ganz offen gesprochen. Ich glaube Schäuble war es, der meinte, man brauche nur die richtige Krise, um die angestrebte politische Union durchführen zu können? - der Mann ist ein echter Diplomat, wir sollten ihm ein Denkmal bauen, weil er Deutschland im Ausland so gut vertritt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht sind sie nicht dumm, ganz gewiss nicht (im sinne der Intelligenz) aber ich vermute dass ihnen langsam alles aus den Fingern gleitet und mehr und mehr immer gravierende Fehler gem,acht werden, denn jederr Lügner kann sich irgendwann nicht mehr erinnern was er wo wem vorgelogen hat. Die Wahrheit weiss man immer abder die ist bei den "Damen" und "Herren" längst verloren gegangen.

      Löschen
  3. Noch ein schöner Blog, Lost in EUrope: http://lostineu.eu/

    AntwortenLöschen
  4. Habe jetzt schon mehrfach mitbekommen, dass es eine gute Idee ist das Geld (wenn noch was da ist) in kleinste Stückelungen Silber bzw Gold umzutauschen. Dies würde das Geldsystem blitzschnell lahmlegen, weil es gar nicht soviel davon gibt. Ich hab schon was geordert.
    Es gibt auch Silbermünzen ab 26 Euro.
    Es reichen kleinere Summen.
    Laßt uns doch mal Sand ins Getriebe streuen.
    lg
    Coco

    AntwortenLöschen
  5. @Coco "Ich hab schon was geordert." - hoffentlich nicht bei Deiner Bank oder Online, damit alle das schön nachvolziehen können :-( - bitte darauf NIcht antworten.

    AntwortenLöschen
  6. Merkel hat vor einigen Minuten über ihre Sprechpuppe ausrichten lassen, dass unsere Konten sicher sind. Entweder freut sie sich grad, oder ihr geht der A... auf Grundeis.

    "12.04 Uhr: Nach der Zwangsabgabe auf zyprischer Bankeinlagen erneuert Bundeskanzlerin Angela Merkel die Einlagen-Garantie für deutsche Sparer. „Es ist das Merkmal einer Garantie, dass sie gilt. Und den Worten der Bundeskanzlerin und des damaligen Finanzministers ist nichts hinzuzufügen“, sagt Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Zypern sei ein Sonderfall. Unruhe unter Einlegern und Sparern in anderen Euro-Ländern sei daher nicht gerechtfertigt."

    Quelle: http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-30138/liveticker-zur-zypern-rettung-merkel-erneuert-einlagengarantie-fuer-deutsche-sparer_aid_942189.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .... das sind schlechte Nachrichten, denn wenn die Frau Murkel bisher etwas sagte, war es wenige Zeit später meist das Gegenteil. (wie aich bei vielen Politikern, nur bei ihr ist es besonders krass) Bisher war ja auf das gegenteil ihrer Aussagen besonders hoher Verlass!

      Dann sollten die Sparer in Deutschland schon mal langsam beginnen, ihr Geld in Sicherheit zu bringen.

      Löschen
  7. Es handelt sich wie Omar oben bereits feststellte um die Einleitung einer Eskalation im Geldmarkt. Wir sind nur ca. 48 Stunden vom Chaos entfernt. Wenn ein Bank Run stattfindet, ein Stromausfall der geplant und auf die Sonne geschoben wird oder sonst irgendwas, was zu einer abrupten "Änderung" des gewohnten Tagesablaufs der Masse Menschen führen wird. Es ist gewollt. Die letzte offene Schlaufe am Henkersseil ist das Wasser, welches jetzt durch Fracking gründlich verseucht (werden) wird, während jetzt fieberhaft an der privatisierung dieses "Wirtschaftsgutes" gearbeitet wird. Die Eskalation ist deshalb nicht nur gewollt sondern wird systematisch herbeigeführt, damit sich die Massen gegenseitig an den Hals gehen. Dann kann man draufhalten ohne sich die Finger wirklich schmutzig zu machen. De-Eskalation nennt sich das dann. Ordnung wiederherstellen. 90% der Gurdjeffschen Schafe glauben immer noch an das Establishment und essen Bio-Austern in Brüssel. Und die 10% die Wissen was tatsächlich läuft sehen sich in ihren Träumen bereits am Laternenpfahl baumeln ala Mussolini. Aus der Nummer kommen die nicht mehr raus. Wie hier immer wieder gesagt wird, Vorbereitung, Vorbereitung, Vorbereitung.

    AntwortenLöschen
  8. Könnte es nicht sein, dass Zitat Merkel "unsere Spareinlagen" sicher sind, aber dafür z. B. unser Eigentum an Immobilien zwangsbelastet wird? Dann heißt es, Merkel hätte ihr Versprechen gehalten, aber sie bekommen uns anders dran...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon kannst du ausgehen. Die Einlagensicherung von 100.000 EUR gilt übrigens auch nur bei Bankpleiten, nicht jedoch bei "Rettungsaktionen" wie der in Zypern oder sonstwo. Insofern suggeriert die "Garantie der Kanzlerin" etwas, das in Wahrheit nicht existiert.

      Zitate:

      "Die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro schützt die Kunden zyprischer Banken nicht vor der Zwangsabgabe - denn: Es liegt keine Bankpleite vor. Das Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), Jörg Asmussen, sprach am Wochenende von einer Besteuerung von Bankeinlagen zur Lösung der Krise auf Zypern - also von einer Sondersteuer, die Bank-Kunden aus dem In- und Ausland jetzt zahlen müssen." - Quelle: http://www.n24.de/news/newsitem_8680843.html

      "Dem Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (EAEG) zufolge müssen alle deutschen Banken „einer Entschädigungseinrichtung angehören, die einen Schutz für Einlagen und Verbindlichkeiten gewährleistet“, so die Bafin. Alle Banken, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, unterstehen der gesetzlichen Einlagensicherung. Hier besteht ein Rechtsanspruch, allerdings reichen die liquide vorgehaltenen Gelder der deutschen Banken nicht, sollte es zu einem Bank Run kommen. Allerdings gibt es bezüglich der zusätzlichen Einlagensicherungen, die Banken bei anderen Einlagensicherungsfonds abschließen, keinen Rechtsanspruch." - Quelle: http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/03/50873/

      Wenn sie dein Vermögen wollen, dann holen sie es sich schon.

      Löschen
    2. das Merkel hat noch nie ein Versprechen gehalten. warum sollte sie auch :-(

      Löschen
    3. Vielleicht magst du dich hier mal einlesen bzw. dies als Grundlage eigener Recherche nehmen: http://de.wikipedia.org/wiki/Enteignung

      Zitat:

      "Als Begründung der Enteignungen aus verkehrstechnischen, militärischen und anderen in den Staatsaufgaben liegenden Gründen wird ein übergeordneter, dem Allgemeinwohl dienender Zweck angeführt."

      Wenn es also ganz dicke kommt und das Parlament beschließt, dass aus Gründen des Allgemeinwohls eine Konfiszierung von Vermögen notwendig ist, dann können sie das sicherlich tun. Wo das genau festgeschrieben ist, weiß ich aber nicht. Wie das praktisch gehandhabt würde, weiß ich auch nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass bei fortschreitender Krise davon Gebrauch gemacht wird. Wirklich sicher ist dein Vermögen also keineswegs, jedenfalls so lange es dir zugeodnet werden kann. Am sichersten sind vermutlich noch anonym erworbene, möglichst transportable Sachwerte, also Edelmetalle. Nur ob die später - nach einem großen Zusammenbruch - noch so wertvoll sind, wie man es sich jetzt vielleicht ausmalt, möchte ich mal bezweifeln.

      Löschen
  9. Aktuell auf SPON: "Streit über Rettungspaket: Euro-Gruppe gibt Zypern mehr Spielraum bei Zwangsabgabe" - http://www.spiegel.de/politik/ausland/euro-gruppe-beschliesst-besseren-schutz-fuer-kleinsparer-a-889623.html

    War wohl doch "nur" ein Testballon, wie weit sie aktuell schon gehen können. In Zypern sollen "Anleger mit einem Guthaben von bis zu 100.000 Euro sollten verschont werden". Wie gnädig von der Euro-Gruppe.

    Das Signal für die Zukunft ist natürlich trotzdem fatal. Ganz abgesehen davon, dass das Vertrauen bei allen Bankkunden weg ist - Vermögende, die ihr Geld bisher bei europäischen Banken anlegten, werden vermutlich jetzt reihenweise abwandern nach Übersee. Jedenfalls sofern sie nicht reich genug sind, um hier eigene Deals auszuhandeln. Es dürfen also demnächst wieder Banken gerettet werden. Sprich: Wir werden blechen!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) Wege aus dem Chaos (173) geomagnetischer Sturm (173) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (137) Blackout (136) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (119) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (105) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (92) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (50) Polarlichter (48) Prepper (46) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Kriegsgefahr (39) Erhellendes (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (37) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) Offroad/Survival (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (24) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (17) Russland (16) Maya (15) Notgepäck (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Fluchtrucksack (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen