24. Februar 2013

Kommt die Hyperinflation?

In vielen sonstigen Ansichten kann ich weder Lyndon LaRouche noch buesojugend zustimmen. Aber in dieser Rede kann ich ihm leider in keinem Punkt widersprechen. Es ist noch zeit, für jeden der das ebenso sieht zu handeln und sich vorzubereiten. Denn es ist aus meiner Sicht völlig gleich, ob eine Notsituation durch einen kontinentalen Blackout, einen Kriegsausbruch oder eine Währungsreform ausgelöst wird. Die Auswirkungen auf uns alle, sind mehr oder weniger identisch. Wer das anders sieht der sollte sich die 10 Minuten der Rede sparen oder mit einem konstruktiven Kommentar definieren, warum er es anders sieht.

Kommentare:

  1. Das neue Denken wie auch das alte Denken entwirft mit der Kraft der Imagination (Vorstellung) unsere Zukunft.

    Ich weiss ich gehen vielen wahrscheinlich schon auf den Keks, aber solange ihr mich nicht von dem Gegenteil überzeugt habt, werde ich immer und immer wieder damit anfangen.

    Wenn wir pausenlos an Frieden, Harmonie und Glück denken, stellt sich das auch ein !!! (-: !!!

    Je mehr wir aber an Ausbeutung, Elend und Ungerechtigkeit denken, desto mehr werden wir dazu Beitragen, dass dies auch unsere Realität ist.
    Merkt denn keiner wie schnell sich die Schlaufe gerade zuzieht?

    Je mehr aufgedeckt wird an furchtbaren Ereignissen, (die so unfassbar für mich sind) desto mehr Menschen werden an Ausbeutung und Elend auch denken. Und wenn wir weiterhin in diesem "altbewährten Gedankengut " uns bewegen und uns immer mehr darin verfangen, desto schneller wird dieses Alptraumszenario auch zu unserer Realität werden.

    Halloooo, warum hört mich denn keiner, bin ich denn der einzigste der 1 und 1 zusammenzählt und zu Tode erschrickt, dass sich daraus die Zahl 2 ergibt?

    Ich versuche es nochmals mit ganz einfachen Worten. Wenn du denkst das du Arm bist, entsteht die Abwesenheit von Reichtum.

    Wenn du denkst das du arm dran bist, entsteht die Abwesenheit von Güte und Liebe.

    Wenn du denkst das du vergiftet wirst, entsteht die Abwesenheit von Gesundheit. ...

    Es funktioniert aber auch umgekehrt:

    Wenn du denkst das du Gesund bist, entsteht die Abwesenheit von Krankheit.

    Wenn du denkst das du geliebt wirst, entsteht die Abwesenheit von Hass.

    Wenn du denkst, dass du in Frieden leben kannst, entsteht die Abwesenheit von Krieg.


    ----


    Das ganze beruht auf dem Gesetzt der Anziehung !!!


    ----
    Wenn wir pausenlos daran denken, dass wir ausgebeutet und ungerecht behandelt werden und dabei in immer furchtbareren Vorstellungen schwelgen, kann keine menschenwürdige Zukunft mehr für uns entstehen.

    Jeder der anfängt positiv zu denken, gibt der Zukunft eine Chance positiv zu werden und jeder der Hass aussät wird Hass ernten.

    Jeder der anfängt Menschen zu lieben, gibt seinem gegenüber die Möglichkeit selbst zum Liebenden zu werden.


    Lao Tse schreibt
    Das Allerweichste auf Erden
    Überholt das Allerhärteste auf Erden.

    Hallooo, glaubt ihr denn wirklich dass eine Sonne uns plötzlich verändert und alles ist gut?
    Wir sind es, die eine Veränderung bewirken, indem wir es sind, die anders werden.

    Nach jedem Krieg
    fragen die Menschen
    wozu er gut war

    Warum
    stellen sie
    diese Frage
    nicht schon vorher

    Gerald Dunkl (*1959), österreichischer Psychologe und Aphoristiker

    Alles Liebe, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katja, du hast vollig recht mit einer einzigen Einschränkung, die aber gravierend ist. Das funktioniert recht gut (wenn man es jahrelang auch richtig geübt hat) in deinem persönlichen Umfeld. auch nachweisbar.

      Global oder Universal gesehen gibt es Millionen Situationen bei denen es genau anders herum kam und ich kenne keine einzige Situation im größeren Umfeld bei dem dein beschriebener effekt auch nur ansatzweise zu erkennen gewesen wäre.

      vielleicht kommt das einmal wenn die masse beginnt umzudenken. Wenn alles Schwingungen sind und die Physik stimmt dass wellen von anderen überlagert werden werden wir noch viele benötigen die richtig denken. Aber es werden ja täglich immer mehr.

      Simples Beispiel:
      wenn 1000 leute auf einem Platz stehen und jeder hat ein rotes und ein grünes fähnchen und auf Kommando halten 995 das rote fähnchen hoch, ist es wahrscheinlich, das niemand die 5 grünen fähnchen sehen kann.
      Würden die 5 nun an einem Ore zusammenstehen könnte man sie vielleicht noch sehen, aber selbst das isg heute nicht der fall.

      Kommt aber vielleicht noch. Vielleicht auch nicht.

      Löschen
  2. Hallo Katja deine Ansätze stimmen teilweise du darfst aber nicht vergessen das wir jetzt tief eintauchen in uns und das eine gewisse apocolypse nicht ausbleiben wird um auch die anderen 99% zum umdenken bringen LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  3. Unterschreibe ich voll Katja, ich habe 20 Jahre meditiert und weiß um Anziehung und Resonanzgesetze.
    Aber hast Du schon mal einen Brocken Fleisch vor 20 hungrige Wölfe geworfen und Ihnen dann einen Vortrag über Liebe und positives Denken gehalten ? Ich meine das nicht zynisch. Ich meine das genauso wie ich es schreibe.
    Es sind nicht alle auf einem Level. Wahrscheinlich keine zwei Menschen. Und es sind noch zuwenig ethisch entwickelte.

    Man kann häßliche Realitäten oder direkte Gefahren nicht wegmeditieren. Hab ich versucht,
    all the tricks in the book!
    Ohne Liebe und erhöhtes Bewußtsein gehen wir sicher unter.
    Aber ich lasse mich nicht zur Schlachtbank führen.....betend....
    alles liebe
    Coco

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katja, ich stimme dir in allen Punkten zu, außer dass noch nicht alle Menschen so weit sind um dein/mein Gedankengut zu verstehen und zu leben und das bewirkt jetzt die Sonneneinstrahlung, damit sie das Bewußtsein dafür, das der Gedanke die Materie formt, auch haben können.
    Sei im Vertrauen und hab Geduld, alles wird sich zu unserem höchsten Wohl formen, 1 positiver Gedanke ist stärker als 10 negative, halten wir am positiven fest, gemeinsam und es ergibt sich 2, dass sich wiederum potenziert. Wir schaffen das, hab zuversicht.
    Liebste Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Kommentare. Lasst mich bitte ergänzen. Es gibt kaum jemand wie diesen bald 91jährigen Mann Lyndon Larouche der die politischen Hintergründe präzise durchdenkt und auf den Punkt bringt. Er hat seine Rolle gefunden. Es gibt diese zwei, aus meiner Sicht, wichtigen Blickwinkel. Der Negativ-Ansatz: Was du nicht willst das dir man tut, das füg auch keinem Andren zu. Der Positiv-Ansatz: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Bei tieferem hinschauen habt ihr alle recht. Negativ-Ansatz wie im Beispiel der Fähnchen und der Wölfe, sind beide richtig, genauso wie der Positiv-Ansatz das alle ihre Fähigkeiten erkennen und in das Feld senden und so den Weg umkehren. Im Katastrophenschutz gibt es eine Faustregel: wenn du in der Lage sein willst anderen zu helfen, helfe dir erst mal selber! Vom Prinzip her ist es das, glaube ich, was Jürgen stark hervorhebt. Ich möchte das voll unterstützen und kann nur alle Bitten sich auf das Gräßlichste vorzubereiten und dann dankbar zu sein, wenn es doch nicht so schlimm kommt. Die 7 Siegel sind geöffnet und Shiva reitet. Die Bewusstwerdung ist ein innerer Prozess der vom ich hin zum wir führt. Daher sind soviele Menschen des Todes, weil sie das noch nicht verstanden haben. Sie werden das noch mal lernen müssen. Die Wächter am Tor erkennen genau wer die Reife hat und lassen sich nicht betrügen. So bin ich Larouche dankbar für seine klaren Worte, doch lasse ich mich nicht von mir selber täuschen, denn es geht nicht darum etwas mit dem Verstand zu begreifen sondern ausschließlich darum, die Wahrheit zu erfühlen und zu verinnerlichen. Das ist der Weg des Herzens und der wird jetzt geläutert ob er denn wirklich rein ist. Das ist alte Überlieferung und trifft genau so ein. Sicher wird es viele Tote geben aber alle Tode haben einen Sinn. Und die, welche überleben werden sind tief geläutert und werden denen, die wiederkommen echte Anleitung und Erinnerung geben können. Die letzten werden die ersten sein. Petrus und Hiram haben gerade beide ihre Schlüssel verloren. Chi-Ro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke !
      ein schöner Ansatz den ich mit in den Tag nehme.
      lg
      Coco

      Löschen
  6. Danke für eurer Feedback ((-:


    Wahrscheinlich reicht es wirklich aus lediglich zum Betrachter des großen Ganzen zu werden. Sich von aller Bindung zu befreien und mit Gottvertrauen alles zuzulassen was da noch auf uns zukommt.
    Es hat mich einfach völlig schockiert, wie alles miteinander verwoben ist. Erkenntnis kann auch weh tun, vor allem wenn man noch verbunden ist.

    !!!
    Die Vorstellung, das Aufdeckung dazu beiträgt, das die Masse, sich in ihrem Denken bestätigt fühlt und genau mit diesem Denken heraufbeschwört, was eigentlich keiner will, ist schon schwer zu ertragen.
    !!!

    Wenn selbst so Filme wie "Das Geheimnis (The Secret) "

    (ersten zwanzig Minuten unter http://www.youtube.com/watch?v=OZguh-SVUMM )

    nur so wenige erreichen, dann bleibt einem wohl nur noch die Erkenntnis des Loslassens.

    Na ,ja und es ist und bleibt die Bindung, die uns an der Welt festhält. Das alles wird man nur ohne Bindung ertragen können mit dem tiefen Vertrauen, das alles seinen Sinn hat, auch dann, wenn man mit seinem Spatzenhirn an seine Grenzen kommt. Gottvertrauen wird sicher helfen.

    Herzlichen Dank für eure Gedanken, hat mir sehr geholfen.

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katja, es ist wie es ist. Wir können die menschen nicht motivieren, Wir können sie nur inspirieren oder manipilieren (ist der einfachste und wirkungsvollste Weg aber nicht der beste).

      The secret war lange auf den bestsellerlisten obwohl es in meinen Augen nur eingefährlicher Appetitmacher ist (wünsch Dir Dein Auto) der dann viele im Sofa verharren lässt.

      wenn es knallt und nur noch 10% der menschen übrig sind, kommt es vielleicht zum überhang derer, die so denken wie du. und dann kann das auch klappen.

      Aber bis dahin sehe ich noch einen dornigen weg für uns alle, aber insbesondere für die, die Dein Denken noch nicht verinnerlicht haben, denn auf Dein Umfeld wird es sich definitiv positiv auswirken. und dann bist du zum richtigen Zeitpunkt am richtigen ort, an dem Dir nichts passiert. aber... betrn (richtig denken) hilft, reicht aber alleine ni9cht aus. nicht imsonst hat mal jemand gesagt,

      "Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott"

      Oder mit einem Witz ausgedrückt:

      Ein gläubiger Mann hat sich während einer
      Überschwemmung auf das Dach seines Hauses gerettet.
      Ein Feuerwehrboot kommt vorbei und will ihn retten
      doch der Mann verweigert die Mitfahrt und antwortet:
      "Nein, ich glaube an Gott und er wird für mich ein
      Wunder vollbringen".
      Das Wasser steht ihm bereits bis zu den Beinen, als ein
      weiteres Rettungsboot vorbeikommt und er abermals
      aufgefordert wird einzusteigen. Doch wieder weigert er
      sich mit der Begründung: "Ich glaube an Gott, er wird
      für mich ein Wunder vollbringen ".
      Als er bis zur Brust im Wasser steht kommt ein drittes
      Feuerwehrboot vorbei, um ihn zu retten, und abermals
      folgt er nicht der Aufforderung einzusteigen, da "Gott
      ein Wunder vollbringen wird".

      Das Wasser steigt weiter an und als ihm das Wasser
      bereits bis zum Kinn steht, kommt ein Hubschrauber
      vorbei und lässt eine Leiter herunter, um ihn zu retten.
      Blubbernd antwortet er wieder, dass Gott ein Wunder
      vollbringen wird.
      Der Mann ertrinkt und steht gebrochen und ungläubig
      vor der Himmelspforte. Er sagt zu Petrus: "Ich habe
      geglaubt, Gott würde ein Wunder vollbringen und mich
      retten, aber er hat mich im Stich gelassen". Petrus
      lächelt und antwortet: "Ich weiß gar nicht, warum Du
      Dich beklagst. Wir haben Dir doch drei Boote und einen
      Hubschrauber geschickt".

      Löschen
  7. oh mein Gott bitte hilf uns, nur noch liebe zu sein, ich wusste nicht das Prüfungen so hart sein können,
    katja

    AntwortenLöschen
  8. Ja...
    Egal in welchem Bereich und wo zu erst - es wird passieren!
    Erwachsen zu sein heißt auch aus den KinderSchuhen zu wachsen.
    Jeder, der uns versprach dass dies ein Spaziergang wird hat gelogen.
    Gleichzeitig leben wir in den spannendsten Zeiten überhaupt: das Ende des alten Systems...
    Und wir, die das Wissen sind änderst darauf vorbereitet, und können uns besser ausrichten....
    Eine recht gute Bescherung auf energetischer Ebene gibt's hier:
    http://tomkenyon.com/das-auftauchen-multipler-chaotischer-knoten

    Egal, was sich im außen zeigt...

    Gruß Marc. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Ich habe mich jüngst mit demselben Thema beschäftig. Es stellte sich mir die Frage ob eine hohe Inflation (Hyperinflation) oder eine Deflation schlimmer ist. Betrachtet man die Inflation, so wird man schnell feststellen, dass ein gewisses Maß für die Wirtschaft gesund ist. Steigt diese jedoch über eine gewisse Höhe (Hyperinflation) so ist sie immens bedrohlich. In einer gesunden Wirtschaft wird es immer Konjunkturzyklen geben. Je nach Zyklus herrscht entweder eine Inflation oder Deflation vor. Erst der Eingriff seitens der Staaten / Zentralbanken mithilfe der Geldpolitik führt zum ausufern beider Seiten. Die Ursache für eine hohe Inflation (Hyperinflation) wird immer in der Geldpolitik gelegt. Eine normale und gesunde Deflationsphase (Wirtschaftsabschwung) wird in der Regel nicht zugelassen. Die Zentralbanken versuchen diese Phase mit der Geldpolitik zu umgehen. Die daraus resultierende expansive Geldpolitik stellt die Grundlage für eine Hyperinflation dar. Einer sehr hohen Inflationsphase geht somit meist eine Deflationsphase voraus, auch wenn diese durch die expansive Geldpolitik oftmals nicht zu sehen ist. Ob eine jetzt Deflationsphase oder eine hohe Inflationsphase schlimmer ist, kann meiner Meinung nicht eindeutig beantwortet werden. Bei einer Hyperinflation kann ein Neustart (in der Regel ein Währungsneustart) schneller vonstattengehen. Die Auswirkungen finden hierbei in einem sehr kurzen Zeitfenster statt. Das Endergebnis einer Deflation ist meist nichts anderes ... jedoch wird der Crash in der Regel nach hinten verschoben …

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Freischaltung zu älteren Beiträgen kann gelegentlich eine Weile dauern. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen oder wieder zu löschen wenn diese Beleidigungen oder Diffamierungen, rechts- oder sonstwelchen radikalen Inhalt oder Verlinkungen dorthin beinhalten oder einfach überhaupt nicht zum Thema des Beitrages passen.

Danke für Ihr Verständnis. Ihr Mr. Flare

Stichworte / Keywords

Bewusstsein (500) Auswirkungen auf Menschen (330) CME (208) Flare (201) Politik (199) geomagnetischer Sturm (173) Wege aus dem Chaos (171) Erdbeben (152) sonnensturm (146) Universum (140) Stromausfall (136) Blackout (135) Verschwörungen (132) Volksverblödung (122) Krisen (118) Naturkatastrophen (109) sonnenstürme (107) Magnetfelder (106) Sonnensturm 2013 (106) Selbsthilfe (103) Finanzmarkt (95) Militär (95) Sonnenflecken (94) Survival (90) sonne (89) Gesundheitsrisiko (83) unbekannte Objekte (82) Space Weather (78) 2012 (75) Exowissenschaften (58) NWO (58) Kosmischer Wetterbericht (53) krisenvorsorge (49) Polarlichter (48) Prepper (45) positive Energie (45) Aurora Borealis (42) Gamma Rays (41) Mythen (41) Kometen (39) Erhellendes (38) Kriegsgefahr (38) Sonnenstürme aktuell (38) Dieter Broers (37) Tipps und Tricks (36) Polsprung (34) Klima (32) X-CLASS Flare (32) MindControl (30) elektrosensitiv (30) Matrix Code (29) Offroad/Survival (29) EMP (28) Empört Euch (28) Master Key System (27) Medien (27) Sonnenwind (25) Gastbeitrag (23) Autarkie (22) Plattentektonik (22) Schuman Resonanz (21) HAARP (20) Sonnenuntergang-Sonnenaufgang (20) Bilderberg (19) Vulkane (19) Chemtrails (18) Quanten (18) MACH WAS! (16) Russland (16) Maya (15) USA (15) Heliobiologie (14) Nordlicht (14) Notgepäck (14) Asteroid/Meteroid (13) farside (13) Chronobiologie (12) Mobilfunk (12) Natur (12) weltraumbeben (11) EUROkrise (10) Fracking (10) KenFM (10) Schrödingers Katze (10) Totale Überwachung (10) Datenschutz (9) Frage der Woche (9) Plasmabomben (9) Fluchtrucksack (8) Resonanz (8) Filament Eruption (7) Planetenkonstellation (7) ISON (6) Medizin (6) NSA (6) Zensur (6) Gold (5) Satire (5) 1984 (4) Cyberwar (4) Elenin (4) Kinder (4) NASA (4) Zitate (4) EISCAT (3) ESM (3) Erde (3) Giuliana Conforto (3) Paul LaViolette (3) Tsunami (3) Weltuntergang (3) Kornkreise (2) Koronales Loch (2) Krieg (2) Monsanto&Co (2) Nassim Haramein (2) Quantenphysik (2) UFOs (2) ADSP (1) Catharina Roland (1) Kraftorte (1) Lauterwasser (1) Marokko (1) Menschen (1) TTIP / TISA (1) Tornados (1) Trolls (1)

Zitat des Jahres

..."Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
-
Napoleon Bonaparte (1769-1821) über die Deutschen